Michaela Schaffrath Ich, Gina Wild

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich, Gina Wild“ von Michaela Schaffrath

Vom pummeligen Teenager zu Deutschlands berühmtestem Pornostar! "Mit entwaffnender Offenheit beschreibt Michaela Schaffrath ihre Zeit als gefeierter Pornostar und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund."

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich, Gina Wild" von Michaela Schaffrath

    Ich, Gina Wild
    Perle

    Perle

    11. January 2013 um 14:55

    Klappentext: Eine Kinderkrankenschwester gibt ihren Job auf, um Karriere als Pornodarstellerin zu machen und arbeitet seit ihrem Ausstieg aus der Branche als Schauspielerin - Michaela Schaffrath alias Gina Wild schildert unverfälscht und mit entwaffnender Offenheit ihren Weg jenseits bürgerlicher Moralvorstellunggen und sexueller Tabus: ein packender Erlebnisbericht, der einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen des Pornobuiseness erlaubt. "Warum soll ich um den heißen Brei herumreden? Ich habe Pornos gedreht. Dazu stehe ich auch." (Michaela Schaffrath) Eigene Meinung: Dieses Buch von Michaela Schaffrath alias Gina Wild habe ich schon bestimmt 5 Jahre hier liegen und leider noch nie zur Hand genommen und gelesen. Aber die letzten 2-3 Tage hatte ich einfach Lust dazu und ich war begeistert. Sie wohnte damals in ihrer Kinder- und Jugendzeit ganz in meiner Nähe, wo ich auch wohne. Schade, dass ich ihr damals nie begegnet bin. Sie hat viele Orte und Städte erwähnt die ich wie meine Hosentasche kenne. Habe auch vieles mit ihr gemeinsam von ihren privaten Eigenschaften und Orten wo sie war. Ich bin von ihr fasziniert seit ca. 2001 - da habe ich das erste mal von ihr gehört und gesehn. Und sie ist auch nur 3 Jahre jünger als ich. Wir hätten fast zusammen die Schule drücken können oder die gleichen Freunde kennen können. Finde toll, dass sie über alles so offen schreibt. Ich bin auch offen in dem Thema und jetzt weiß man mal wie ihre Karriere begann und wie es läuft in der Pornobranche und was sie alles erlebt hat. Einfach klasse das Buch und als Frau finde ich sie ebenfalls super - ein Vorbild von mir. Was mir nicht gefällt, dass sie Silikon in ihren Brüsten machen lassen hat, aber das muss ja jeder selber wissen. Ich würde sowas nicht machen, weil ich weiß was dann passieren kann. So ein bisschen kam mir das Buch zwar vor wie Dieter Bohlen - die reine Wahrheit, aber ich denke mal das da trotzdem kein Wort von gelogen ist. Es kam 2004 heraus und sie könnte jetzt fast eine Fortsetzung herausbringen, da sie wieder vieles erlebt hat in den letzten 8-10 Jahren. Mittlerweile hat sie 2009 geheiratet und war beim Dschungelcamp 2012 in Australien dabei. Man sieht also, auch ein Pornostar kann später ein ganz normales Leben führen, sprich heiraten und Kinderkriegen. Echt geil das Buch und die Frau! Der Name Gina Wild passt wirklich zu ihr! Mach weiter so, Michaela!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich, Gina Wild" von Michaela Schaffrath

    Ich, Gina Wild
    FoxMulder

    FoxMulder

    31. March 2012 um 12:03

    Naja, der große Knaller war das Buch nicht. Ich hatte vermutlich was komplett anderes erwartet. Obwohl das Buch "Ich, Gina Wild" heißt, hatte ich irgendwie mehr von Michaela Schaffrath erwartet, mehr von Michaela. Naja kurz gesagt, ich war etwas enttäuscht. Enthüllungen... nunja, das gibt es wirklich nur im Titel. Sie springt auch ständig zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her und kommt mit Jahreszahlen durcheinander. Kein gutes Buch.

    Mehr