Michaela Seul Viel Wind um Frizz

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Viel Wind um Frizz“ von Michaela Seul

Liebe mit Wellengang! Die turbulente Komödie „Viel Wind um Frizz“ von Michaela Seul jetzt als eBook bei dotbooks. Wenn aus rosa Wolken eine Sturmfront wird … Eigentlich läuft es super für die Schriftstellerin Sina: Sie soll als Ghostwriterin für die berühmte Schauspielerin Clarissa schreiben und könnte sich ihren Feierabend von Frizz, dem durchtrainierten Windsurfer, versüßen lassen. Dummerweise liegt die Betonung auf „könnte“ – denn dem Sonnyboy sind seine Freiheit und die perfekte Welle wichtiger. Und als wäre das alles nicht schon anstrengend genug, sorgt auch Sinas charmanter Nachbar auf einmal für Gefühlschaos … Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Viel Wind um Frizz“ von Michaela Seul. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Der Anfang und der Mittelteil waren sehr zäh, am Ende ging dann alles ratzfatz. Konnte mich leider nicht überzeugen.

— B_ini

Nette Sommerlektüre um eine Ghostwriterin, ihre aktuelle Auftraggeberin, ihre große Liebe, Liebeskummer und eine abenteuerliche Geschichte.

— Lesestunde_mit_Marie

Viel Wind um eine Ghostwriterin.

— tination

Nette Story, sympathische Charaktere, nur das Ende kam ein wenig überstürzt!

— buecherwurm87

Ein lockerer Liebesroman mit viel Humor und Turbulenzen

— Schneeapfel91

Turbulente Story um eine Ghostwriterin und ihren Surfer - genau das Richtige für einen windigen Sommertag!

— seschat

Tolle Einblick in das Leben einer Ghostwriterin mit extra großen Portion Liebe, Eifersucht und Motte ;)

— lesefreude_book

Stöbern in Liebesromane

Winterengel

Sehr schönes Buch, echt verzaubernd....

Sturmhoehe88

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

Das Leben fällt, wohin es will

Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern etwas schwächer aber ansonsten auch gut!

xannaslifex

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Viel Wind um Frizz" von Michaela Seul

    Viel Wind um Frizz

    Shirleymichaela

    So lang war die Ghostwriterin Sina Valentin noch nie von ihrem ständigen Freund und Exfreund Frizz getrennt. Seit vier Wochen hört sie nichts von ihm – und das verstößt eindeutig gegen die Spielregeln. Als sie den Windsurfer in seiner romantischen Bootshütte am Wörthsee im Fünfseenland bei München besucht, muss Sina zu ihrem Schrecken feststellen, dass eine rosarote Blase um ihn herumwabert. Frizz ist verliebt! Aber nicht in Sina. Und die hat nun den Liebeskummer ihres Lebens. Denn erst jetzt merkt sie, wie sehr sie diesen sexy Surfer vermisst. Doch es gibt auch Ablenkung: Sina soll für die bekannte Schauspielerin Clarissa ein Buch schreiben. Clarissa hat nach einem Flugzeugabsturz im australischen Busch einige Wochen bei einem Indianerstamm gelebt. Sina denkt an Winnetou – ihre erste Liebe – und ist Feuer und Flamme. Wird das Buch vielleicht sogar ein Bestseller? Doch auf einmal benimmt sich Clarissa merkwürdig. Gleichzeitig braucht Frizz dringend Sinas Hilfe, was er jedoch nicht zugeben will. Und ihr Nachbar Udo scheint plötzlich an Familiengründung zu denken … mit Sina! Gut, dass ihre ständige Begleiterin, Hund Motte, die Spur hält, als von allen Seiten Böen auf Sina einstürmen. Am Ende stellt sie fest, dass das wahre Leben Geschichten schreibt, die eine Ghostwriterin nicht erfinden könnte ... Neugierig? Dann lest mit! Stellt mir Fragen! Kritisiert! Lobt! Was haltet ihr von meinem Roman, von Sina, von Frizz, von Clarissa, von Udo? Springt in den Lostopf bis zum 12.07. und dann gehts los mit der Leserunde! Ich bin gespannt und freue mich. Eure Michaela Seul

    Mehr
    • 143

    Lesestunde_mit_Marie

    25. August 2015 um 19:39
    Shirleymichaela schreibt Das ist aber eine ausführliche Besprechung, bin beeindruckt, vielen Dank Marie für die schönen Worte! Stellst du die auch noch woanders ein? Ich würde deine Besprechung dann auch auf meine Seite ...

    Mache ich gerne noch. Bin nur noch nicht dazu gekommen 😊 Freu mich, dass es dir gefällt und hoffe bald wieder von dir zu lesen 😉

  • Aus dem Leben einer liebeskummergeplagten Ghostwriterin

    Viel Wind um Frizz

    Lesestunde_mit_Marie

    Dieser sommerlich frisch-turbulente und emotionale Roman der Autorin Michaela Seul um die Protagonistin Sina, ihre Arbeit sowie ihre verlorene Liebe, den Surfer Frizz, ist für mich eine typische Urlaubs-Sommer-Lektüre. Sina ist Ghostwriterin und soll über die äußerst attraktive Schauspielerin Clarissa Lichtenstein ein Buch schreiben. Sina ist sofort fasziniert von Clarissa, die sich für einen bisher kaum entdeckten Indianerstamm auf einer Insel nahe Australiens einsetzt. Trotz ihres starken Interesses an Clarissa und der Story wird sie immer wieder von Liebeskummer geplagt und abgelenkt. War es doch zuvor zur lieben Gewohnheit geworden, eine beständige On-Off-Beziehung mit Frizz zu führen, hat er sich nun schon ungewöhnlich lange nicht mehr bei ihr gemeldet. Er scheint seine Freiheit und den Wind doch mehr zu lieben – oder ist da gar eine Dritte im Spiel? Gut, dass es noch fürsorgliche Freundinnen und Nachbarn wie Udo gibt, die Sina zur Seite stehen. Die Protagonistin Sina ist eine äußerst sympathische, liebenswerte, aber auch vertrauensselige Person, die immer nur das Gute im Menschen sieht. In ihren Buchprojekten alös Ghostwriterin geht sie förmlich auf, obwohl sie doch eigentlich Gedichte schreiben möchte. Ihr Liebeskummer wirkt authentisch und macht Sina noch sympathischer. Frizz lernen wir zunächst nur indirekt aus dem Blickwinkel von Sina kennen. Ich hatte den Eindruck, es mit dem typischen, klischeehaft gutaussehenden, sonnengebräunten, stählern trainierten Windsurfer-Sunnyboy zu tun zu haben: Er liebt seine Freiheit und scheut feste Bindungen. Jungenhaft, ein wenig naiv lebt er sein ungebundenes Leben am See und hechelt jeder guten Brise hinterher, so dass ich mich an der ein oder anderen Stelle schon fragte, warum Sina so um ihn trauert. Zwar gibt es Hinweise auf seine Naturverbundenheit, aber erst zum Ende hin lernen wir ihn von einer etwas anderen Seite kennen. Clarissa kommt zunächst als der vermeintliche Gutmensch daher, da sie sich für ein Naturvolk stark macht und ihr offensichtliches Vermögen ihr anscheinend unwichtig zu sein scheint. Eine attraktive Schauspielerin, die in Sinas Augen immer perfekt ist, wo sie sich eher unzulänglich vorkommt und noch dazu ist Clarissa wunderbar schwanger von … ja, von wem nur? Mir persönlich war Clarissa von Beginn an zu suspekt. Im Verlauf der Handlung zeigen sich immer mehr Ungereimtheiten. Udo, Sinas attraktiver Nachbar, ist eine ausgenommen sympathische Person – trotzdem er Aktienbroker ist. Er kümmert sich immer wieder um Sinas Hund Motte und auch wenn Sina Probleme hat, ist er immer wieder zur Stelle. Schade, dass … (Anmerkung: Man darf ja nicht zu viel verraten ;o)) Sinas Agentin, die emsige und umtriebige Frau Pepper, macht die Story rund. Schön sind die Einblicke in den Alltag einer Ghostwriterin, die an der ein oder anderen Stelle meist ironisch einfließen. Hier konnte Michaela Seul wohl ihre eigenen Erfahrungen als Ghostwriterin einbringen. Der Roman enthält zahlreiche Anspielungen auf Memoiren prominenter Persönlichkeiten. Insgesamt hat mich die Story sehr gut unterhalten und die Charaktere fand ich bis auf Clarissa gut ausgearbeitet. Clarissa ist von Beginn an suspekt und hier empfinde ich den Umgang von Frau Pepper und Sina, die Erfahrungen mit Prominenz haben, äußerst naiv. Die Handlung selber wirkt an einigen Stellen zwar etwas konstruiert, aber der witzige, flüssige Sprachstil und die liebenswerte Sina konnten mich in Summe überzeugen. Witzig und kreativ waren auch einige Wortneuschöpfungen. FAZIT Unterhaltsame Sommerlektüre für zwischendurch - mit witzigen Einblicken in die Welt der Ghostwriter und die Surferszene. Die Autorin versteht den Umgang mit einem locker-flockigen Sprachstil.

    Mehr
    • 4

    KruemelGizmo

    22. August 2015 um 20:13
  • Viel Wind um eine Ghostwriterin

    Viel Wind um Frizz

    tination

    Das Buch: Sina lebt in München und ist Ghostwriterin. Gerade hat sie sich von ihrem Freund Frizz mal wieder getrennt. Oder sollen sie doch wieder zusammenkommen? Sie weiß es nicht. Nebenher schreibt sie an der Biografie über eine geheimnisvolle Schauspielerin namens Clarissa. Doch irgendwie will diese mehr von Sinas Leben kennenlernen. Sinas Leben gerät in diesem Sommer ziemlich durcheinander.   Fazit: Es ist eben leichte Chick-Lit Lektüre. Muss man doch noch mehr sagen? Sina ist verwirrt und poltert durch ihren Alltag als Ghostwriterin. Das ist richtig interessant, mal was von dieser Sichtweise zu erfahren. Trotzdem bleiben die Figuren lange blass, was daran liegt, dass Sina locker flockig durch die Geschichte rast und dabei den Leser sehr verwirrt. Personen werden ausführlich vorgestellt und haben dann doch keine große Bedeutung und werden irgendwann links liegengelassen. So richtig kam ich mit dem Gefühlsleben von Sina nicht mit, war sie doch selber sehr unsicher und wusste selbst nicht so recht wohin mit sich. Das Ende haut einen dann doch ein wenig rum, da man doch die ganze Zeit miträtselt, was es mit der unsympathischen Clarissa nun so auf sich hat. Und Clarissa wird von Anfang an als unsympathisch beschrieben. Daher weiß man schon früh, wo dieses Buch nun hinlaufen wird.   Das Buch ist also für einen heißen Sommertag geeignet, wo man nicht viel nachdenken muss. Es ist eine leichte Kost für Zwischendurch. Mehr aber auch nicht.

    Mehr
    • 2
  • unterhaltsame Chicklit

    Viel Wind um Frizz

    robberta

    23. July 2015 um 16:40

    Viel Wind um Frizz    von Michaela Seul Liebe mit Wellengang! Wenn aus rosa Wolken eine Sturmfront wird … Eigentlich läuft es super für die Schriftstellerin Sina: Sie soll als Ghostwriterin für die berühmte Schauspielerin Clarissa schreiben und könnte sich ihren Feierabend von Frizz, dem durchtrainierten Windsurfer, versüßen lassen. Dummerweise liegt die Betonung auf „könnte“ – denn dem Sonnyboy sind seine Freiheit und die perfekte Welle wichtiger. Und als wäre das alles nicht schon anstrengend genug, sorgt auch Sinas charmanter Nachbar auf einmal für Gefühlschaos … Meine Meinung: Der Anfang war unterhaltsam, aber durch Sinas Gefühls- und Gedanken-Monolog, der einem Ping-Pong-Spiel gleicht wird dieses ganze hin und her irgendwie ermüdend. Das Gequassel zwischen Sina und Clarissa macht es auch nicht besser und mir fehlt die Spannung und der Witz darin. Der Schreibstil ist gut zu lesen wird aber manchmal zu ausschweifend. Die Figuren Sina und Clarissa finde ich eher oberflächlich. Nur der gutgelaunte und nette Nachbar Udo zaubert mir ein Schmunzeln hervor. Der Plot selbst ist interessant und im letzten Drittel durchaus spannend.

    Mehr
  • Nette Sommerlektüre

    Viel Wind um Frizz

    buecherwurm87

    22. July 2015 um 10:28

    Diese witzige und leichte Lektüre passt sehr gut zum Sommer. Der Schreibstil ist locker und man kann das Buch mal eben nebenbei durchlesen. Der Umfang des ganzen Werkes ist mit ca. 231 Seiten doch recht überschaubar, was sich auch in einer recht einfach gestrickten Handlung widerspiegelt. Dennoch fehlt es nicht an Spannung und unvorhersehbaren Wendungen. Die Handlung hat mir auch ganz gut gefallen, allerdings habe ich an der ein oder anderen Stelle ein wenig mehr Tiefgang erwartet. Gerade am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es wurde meiner Meinung nach viel zu kurz und kompakt abgehandelt. Der Epilog hatte den Stil einer Zusammenfassung, um dem Leser die Ereigenisse zu schildern, die nach dem Ende des Buches stattfinden. Das fand ich ein bisschen schade, denn ich hätte gerne ausführlicher gelesen, wie die Betrügerin Clarissa von Sina, Frizz, Udo und Frau Pepper entlarvt und zur Rede gestellt wurde. Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet, obwohl ich mir auch wieder an der ein oder anderen Stelle ein wenig mehr Hintergrundinformationen gewünscht hätte. Da gibt es zum einen die weiblichen Protagonisten Sina,  die Ghostwriterin ist und Bücher für berühmte Persönlichkeiten schreibt und Clarissa, Schauspielerin und absoluter Gutmensch. Die männlichen Protagonisten sind zum einen Frizz, der in den Tag lebende Surfer und Exfreund von Sina und Nachbar Udo, der gern mehr als nur Sinas Nachbar wäre. Bis auf Clarissa fand ich alle Charaktere sehr sympathisch, nur Clarissas Gutmensch-Masche konnte ich ihr irgendwie nicht so recht abkaufen.

    Mehr
  • Ein lockerer Liebesroman mit viel Humor und Turbulenzen

    Viel Wind um Frizz

    Schneeapfel91

    Die Story: Sina Valentin ist erfolgreiche Ghostwriterin. Sie schreibt Bücher für Politiker, Schauspieler, etc. Ihre derzeitige Klientin ist die Schauspielerin Clarissa, die bei einer Notlandung in Australien von einem Indianerstamm gerettet wurde. Als Dank möchte sie eine Spendenaktion starten. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen sollen nun von Sina niedergeschrieben werden. Sina wittert in diesem Auftrag auch eine Chance: Sie möchte den Surfer Frizz beeindrucken. Mit ihm führt sie sozusagen eine On-Off-Beziehung. Allerdings schottet sich der Sportler immer mehr von Sina ab. Letztendlich erfährt sie, dass er eine Freundin hat und Vater wird. Für die Ghostwriterin zerbricht eine Welt… Gleichzeitig verhält sich auch Clarissa immer komischer. Seit sie schwanger ist legt sie ein sehr suspektes Verhalten an den Tag. Dabei dachte doch Sina, dass sie in ihrer Klientin eine neue Freundin gefunden hat… Hinzu kommt auch noch Sinas Nachbar Udo, der gelegentlich auf den Hund „Motte“ aufpasst. Er scheint ein Auge auf Sina geworden zu haben und sucht ihre Nähe. Es kommt auch zu einem gemeinsamen Date. Wird sich daraus entwickeln oder ist Sina noch nicht bereit für etwas Neues?   Meine Meinung: Der Roman ließ sich flüssig lesen und man konnte der Handlung sehr gut folgen. Die Charaktere wirken sehr authentisch. Besonders Sina habe ich sehr ins Herz geschlossen, da sie eine sympathische, junge Frau ist, die dich trotz aller Turbulenzen in ihrem Leben nicht unterkriegen lässt. Sie hat immer ein klares Ziel vor Augen, was sie verfolgt und vielleicht erreicht sie es am Ende auch?   FAZIT: Ein lockerer Roman mit Humor und einigen Turbulenzen. Es hat mir großen Spaß gemacht Sina ein Stück durch ihren Alltag zu begleiten und wer weiß: Vielleicht hört man ja noch mehr von ihr?

    Mehr
    • 2
  • Viel Wind um Frizz - Michaela Seul

    Viel Wind um Frizz

    lesefreude_book

    16. July 2015 um 17:43

    Sina blickt in eine rosige Zukunft. Zumindest was ihr berufliches Leben betrifft. Als Ghostwriterin ist sie sehr erfolgreich und darf nun auch noch die Memoiren von Clarissa Lichtenstein verfassen. Auch privat wäre eigentlich alles gut, aber eben nur eigentlich. Als sie nach einem heftigen Streit und einer längeren Beziehungspause zu ihrem Freund Frizz zurückkehren will, ist der plötzlich in einer rosaraten Blase gefangen und Sina befürchtet ihn nun endgültig verloren zu haben. Als Surfer ist Frizz natürlich verrückt nach dem Wind. Sehr schön fand ich, dass die Autorin den Wind immer wieder gekonnt aufgegriffen hat und den ein oder anderen sehr schönen Vergleich angestellt hat. Toll wenn sich jemand mal endlich wieder etwas überlegt hat bei dem Buchtitel und nicht bloß einen reißerischen Titel erfunden hat. Sina und ihr Hund Motte sind zwei gelungen Charaktere. Die Autorin gibt tolle Einblicke ins Leben einer Ghostwriterin. Das man als Ghostwriter völlig in seiner Rolle aufgehen kann und mit der Person über die man schreibt verschwimmt, kann ich mich vorstellen. Dies wurde allerdings an manchen Stellen für meinen Geschmack sehr verwirrend geschrieben und ich hatte abschnittsweise Probleme mitzubekommen ob nun von Sina als Clarissa oder von Clarissa selbst die Rede ist. Clarissa Lichtenstein stellt den klassischen perfekten Gutmensch dar. Sie möchte für Bildung und ein besseres Leben der Indianer auf einer kleiner Insel in der Nähe von Australien sorgen. Während sie anfänglich noch sehr sympathisch ist, zeigen sich rasch ihre nicht so tollen Seiten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und witzig. Das bereits angesprochene durchgängige Motiv des Windes, aber auch die teils verschrobene Redensart von Sinas Agentin haben mir sehr gut gefallen. Sinas Liebeskummer rund um Frizz hätte manchmal etwas knackiger und wenig ausschweifend formuliert werden können. Fazit: Ein sehr unterhaltsames Sommerbuch, das an trüben, regnerischen Tagen die Hoffnung auf weitere Sonnentage aufrechterhält.

    Mehr
  • Herrliche Sommerlektüre

    Viel Wind um Frizz

    zauberblume

    16. July 2015 um 11:58

    "Viel Wind um Frizz" von Michaela Seul ist ein wunderbar unterhaltsamer Roman. Bisher kannte ich von der Autorin ja nur ihre Krimis. Mir hat diese stürmische Liebesgeschichte wunderbar gefallen. Protagonistin Sina ist Ghostwriterin und hat schon für viele berühmte Personen Bücher geschrieben. Bisher ist ja alles super gelaufen, doch plötzlich werden aus rosaroten Wolken eine Sturmfront. Sina soll für die berühmte Schauspielerin Clarissa schreiben und ihren Feierabend könnte sie sich von dem durchtrainierten Windsurfer Frizz versüßen lassen. Frizz ist Sinas Freund oder besser gesagt, zur Zeit ihr Exfreund und so geht das schon eine ganze Zeit. Denn dem Sonnyboy sind seine Freiheit und die perfekte Welle wichtiger. Doch diesesmal ist alles anders und ob nicht alles schon anstrengend genug wäre, sorgt Sinas charmanter Nachbar auf einmal für Gefühlschaos.... Mir hat der Ausflug in das Seenland wunderbar gefallen. Hier hätte ich mich auch wohlgefühlt. Die Protagonisten sind äußerst sympathisch. Frizz lebt seinen Traum und ist mit dem zufrieden was er hat. Ein glücklicher Mensch. Und Sina ist immer hin und hergerissen. Clarissa war mir jetzt nicht so sympathisch. Sie war einfach zu perfekt. Und dann steht die Liebe von Frizz und Sina auf der Kippe. Gerne hättte ich Sina getröstet. Aber vielleicht gibts ja doch noch ein Happyend oder etwa nicht.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir. Das Buch ist unterhaltsam und sorgt für wunderbare Lesestunden. Das Cover gefällt mir auch. Sina ganz vertieft in ihre Arbeit und Motte beobachtet sie. Das richtige Buch für einen tollen Sommertag. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne

    Mehr
  • Viel Wind um Frizz

    Viel Wind um Frizz

    seschat

    16. July 2015 um 10:10

    INHALT Sina ist Ghostwriterin und soll über die berühmte Schauspielerin Clarissa Lichtenstein ein Buch schreiben. Dumm nur, wenn man genau zum selben Zeitpunkt von Liebeskummer geplagt wird und erkennt, dass das eigene Leben alles andere als abenteuerlich ist. Ihr On-Off-Freund, der attraktive Windsurfer Frizz, hat sich schon lange nicht mehr bei ihr gemeldet und scheint auch sonst eher seine Freiheit und den Wind zu lieben. Gut, dass es noch fürsorgliche Nachbarn und Freunde wie Udo gibt, die Sina zur Seite stehen. MEINUNG Die Autorin Michaela Seul hat mit "Viel Wind um Frizz" einen sommerleichten, emotional turbulenten Roman geschrieben. Mir hat besonders der etwas ironisch eingefärbte Einblick in den Ghostwriter-Alltag gefallen. Hier hat die Autorin sicherlich einige Erfahrungen aus ihrer Zeit als Ghostwriterin einfließen lassen. Die im Roman enthaltenen Anspielungen auf die Memoiren bestimmter, bekannter Prominenter empfinde ich als sehr gelungen. Die Protagonistin Sina ist eine liebenswerte und vertrauensselige Person, die immer nur das Gute im Menschen sieht und sich für ihre Buchprojekte ins Zeug legt. Ihr Herzschmerz wegen Frizz macht so nur noch sympathischer. Frizz ist hingegen ein typischer, passionierter Windsurfer, der seine Freiheit liebt und allzu feste Bindungen scheut. Bei ihm überwiegt noch das Jungenhafte und etwas Tapsige, obwohl er schon hohe 20 und ein Bild von einem Mann ist. Clarissa ist der vermeintliche Gutmensch innerhalb der Charaktere. Sie engagiert sich für ethnische Minderheiten. Die erfolgreiche und attraktive Schauspielerin scheint in allem perfekt zu sein und ist dazu noch schwanger von Mr. Unbekannt. Mir ist sie persönlich zu glatt. Im Verlauf der Handlung zeigt sich zudem, dass sie es mit der Wahrheit wohl nicht so genau mit. Udo, Sinas liebenswerten Nachbarn, fand ich hingegen sehr sympathisch. Der Aktienbroker kümmert sich nicht nur um Sinas Hund Motte, sondern auch um Sinas Probleme. Insgesamt fand ich die Story und die Charaktere sehr spannend. Nur Sinas gelegentliche Selbstmitleid- und Liebeskummerattacken haben mich mit der Zeit gestört. Auch ist die Handlung an einigen Stellen etwas undurchsichtig bzw. chaotisch konstruiert, so dass man genau lesen und aufpassen sollte. Der witzige, flüssige Sprachstil konnte mich hingegen überzeugen, weil er auch einige amüsante Neologismen wie z.B. "Linsenwellness" aufweist. FAZIT Gute Unterhaltung für Zwischendurch oder für den Urlaub. 

    Mehr
  • Eine steife Brise ...

    Viel Wind um Frizz

    Bellexr

    09. September 2014 um 18:02

    … weht Sina Valentin entgegen. Mit dem Windsurfer Frizz lebt sie in einer On-/Off-Beziehung und momentan befindet sich diese mal wieder in der Off-Phase. Dumm nur, dass Frizz schwer verliebt ist, allerdings nicht in Sina. Ablenkung sorgt der Ghostwriting-Auftrag, den Sina angenommen hat. Schauspielerin Clarissa wurde bei einer Flugzeugnotlandung im australischen Busch von einem Indianerstamm gerettet und möchte nun, dass Sina ihre Erlebnisse in einem Buch schildert. Doch mit der Zeit benimmt sich Clarissa immer merkwürdiger und auch Udo, Sinas Nachbar, der öfter auf ihren Hund Motte aufpasst, entpuppt sich als jemand ganz anderes. Und dann ist da ja auch noch Sinas großer Liebeskummer.   Sina Valentin ist Anfang 30 und lebt mit ihrer Hündin Motte in München. In ihrem Job ist die junge Frau äußerst erfolgreich und muss sich über Geld keine Sorgen machen. Eigentlich war ja nun im Sommer ein ausgiebiger Urlaub angesagt, doch der Auftrag von Clarissa ist für Sina einfach zu verlockend, als sich diese spannende Geschichte entgehen zu lassen. Und da Surfer und Sonnyboy Frizz anscheinend nichts mehr von ihr wissen will und schwer in eine andere Frau verliebt ist, bedeutet der neue Job somit eine willkommene Abwechslung.   Michaela Seul lässt ihr Protagonistin Sina die Geschichte selbst erzählen und so lernt man eine äußerst sympathische junge Frau kennen, für die Schreiben eine Leidenschaft ist. Von ihrer neuen Auftraggeberin ist Sina mehr als fasziniert, ist Clarissa doch eine wahre Schönheit, die ein fantastisches Abenteuer erlebt hat und mit Spendengeldern nun versuchen möchte, den Indianerstamm im australischen Busch zu unterstützen.   Die Geschichte erzählt die Autorin locker, flockig, unterhaltsam und mit viel Humor. Zwar sind manche Wendungen in der Geschichte vorauszusehen, andere dagegen überraschen aber auch, sodass man sich bis zur letzten Seite prima unterhalten fühlt. Und für das Ende hat sich Michaela Seul auch noch eine gelungene Überraschung einfallen lassen.   Auch ihre Charaktere zeichnet die Autorin sehr lebendig und facettenreich. Gerade Sina ist stellenweise herrlich chaotisch, dann wieder äußerst diszipliniert, mal überschäumend vor Freude und oft aber auch zu Tode betrübt, einfach nur herrlich menschlich und sehr sympathisch. Es macht einfach viel Spaß, ihre Erlebnisse zu verfolgen.   Fazit: Ab an den See, Sonnenschirm aufgespannt, ein kühles Getränk neben sich und die Nase in „Viel Wind um Frizz“ gesteckt. Ein perfekter Sommertag.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks