Michaela Weiß

 4,4 Sterne bei 57 Bewertungen
Autorin von Vielleicht sind wir alle Monster, Seelenfall und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michaela Weiß (©Privat)

Lebenslauf

Ich bin Michi und veröffentliche Romane und Kurzgeschichten, zu meinenvLieblingsgenres gehören Jugendbücher, Thriller und Mystery. Als Sozialpädagogin bringe ich gern emotionale, tiefgründige und gesellschaftskritische Themen in meine Werke ein. Ich wohne nahe Frankfurt und liebeTiere und die Natur. Neben dem Schreiben machen mir auch andere kreative Hobbys Spaß. 

Autorenblog:   www.weissmichaela.de

Instagram:   @michaela.weiss.autorin

tiktok:   @michaela.weiss.autorin


Erschienene Bücher:

- Finsterengel (Jugendroman / Mystery)

- Vielleicht sind wir alle Monster (Jugendthriller)

- Seelenfall (Jugendroman / Urban-Fantasy)

- HEIMGESUCHT (Novelle bei story.one)

- Vergessene Pfade (Mythen & Legenden Anthologie)

- Nachts sieht man keinen Regenbogen (Irish-Crime Anthologie)

Botschaft an meine Leser

Du kannst uns dein Einverständnis für YouTube geben. 👀

Eigentlich stecke ich gedanklich immer in einem neuen Buchprojekt! 🤭 Meine Bücher stelle ich euch mit Videos & Hörproben vor 🎵

- Finsterengel [Jugendbuch / Mystery]

- HEIMGESUCHT [Jugendthriller / Novelle]

- Vielleicht sind wir alle Monster [Jugendthriller]

- Seelenfall [Jugendbuch / Urban Fantasy]

- Vergessene Pfade [Mythen & Legenden Anthologie]

- Nachts sieht man keinen Regenbogen [Irish Crime Anthologie]


Alle Bücher von Michaela Weiß

Cover des Buches Vielleicht sind wir alle Monster (ISBN: 9783958765566)

Vielleicht sind wir alle Monster

 (22)
Erschienen am 15.05.2018
Cover des Buches Seelenfall (ISBN: 9783958765955)

Seelenfall

 (18)
Erschienen am 01.09.2018
Cover des Buches Finsterengel (ISBN: 9783757891190)

Finsterengel

 (14)
Erschienen am 14.12.2023
Cover des Buches Verrückter Valentine! (ISBN: 9783711503053)

Verrückter Valentine!

 (2)
Erschienen am 01.02.2024
Cover des Buches HEIMGESUCHT (ISBN: 9783710854347)

HEIMGESUCHT

 (1)
Erschienen am 11.08.2023

Neue Rezensionen zu Michaela Weiß

Cover des Buches Verrückter Valentine! (ISBN: 9783711503053)
AnclaMs avatar

Rezension zu "Verrückter Valentine!" von Michaela Weiß

Die Perfektion des Chaos: weltoffen macht glücklich!
AnclaMvor einem Monat

**** Worum geht es? ****

Valentinstag allein sein ist nichts unnormales und deshalb ist auch in diesem Jahr für die Protagonistin der Tag ein ganz normaler. Aber dem ist weit gefehlt, als sie völlig skurrilen Persönlichkeiten begegnet und diese sie auf ein verrücktes Valentinstags Date einladen. Mit 7 an der Zahl weiß die Protagonistin gar nicht wo sie zusagen soll und so erlebt man jedes einzelne als eine Möglichkeit und so landet die Protagonistin am Ende bei …


**** Mein Eindruck ****

Die Geschichte ist nicht nur abwechslungsreich und voller toller Erlebnisse und Freuden, sie vermittelt auch unglaublich schöne Werte. Ich durfte verfolgen, wie die Protagonistin völlig unvoreingenommen auf Menschen zugeht und sich von dem was passiert überraschen lassen kann, über sich hinauswächst, Neues wagt und am Ende die Ruhe und Schönheit mit sich selbst genießen lernt. Jede einzelne Geschichte wird wunderschön und kreativ erzählt, sie sind unterschiedlich und einmalig, ein bisschen skurril und voller Menschlichkeit. Das Buch wird von tollen Bildern begleitet und ermöglicht das Lesen der Kapitel in beliebiger Reihenfolge und bringt dennoch einen klaren roten Faden mit sich.


**** Empfehlung? ****

Eine rund um gelungene Kurzgeschichte zu den Gedanken, die uns Menschen zum Valentinstag durch den Kopf gehen können, aber auch für jeden anderen Tag im Jahr viele Werte vermittelt. Eine begeisterte Leseempfehlung von mir!

Cover des Buches Finsterengel (ISBN: 9783757891190)
Frau_Leserins avatar

Rezension zu "Finsterengel" von Michaela Weiß

Hart aber wichtig
Frau_Leserinvor einem Monat

Dieses Buch hat mir buchstäblich den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich wusste im Voraus, dass ich dem Thema nahe bin, dachte aber, dass ich ja alles gut aufgearbeitet habe und es damit kein Problem darstellen sollte. 

! TUT ES DOCH!

Ich bitte jeden, der dieser Thematik nahe ist es nicht zu lesen. 

Es ist ein tolles Buch, keine Frage. Die Story ist ehrlich, superschön geschrieben und die Vorstellung dieses Schatten macht irgendwie Hoffnung. Trotzdem reißt es wegen genau der selben Punkte altes wieder auf. 

Mir wäre wichtig , dass nochmal Hilfetelefonnummern deutlich sichtbar im Buch platziert werden und, dass es einen Hinweis auf ein geeignetes Alter ab (meiner Meinung nach) 18 Jahren gibt. 

Eigentlich würde es mehr als 5 Sterne verdienen.

Cover des Buches Finsterengel (ISBN: 9783757891190)
Phoenix2020s avatar

Rezension zu "Finsterengel" von Michaela Weiß

Was gibt dir Hoffnung in der Finsternis?
Phoenix2020vor 2 Monaten

"Finsterengel" ist das erste Buch, welches ich von der Autorin Michaela Weiß gelesen habe. Das über 400 Seiten lange Taschenbuch erschien im Dezember 2023 und wurde vom BoD – Books on Demand Verlag veröffentlicht. 


Handlung:

Mein Name ist Sara, ich bin sechzehn Jahre alt und ich wollte sterben. Ich wollte mein altes Leben hinter mir lassen und einfach alles beenden. Ich hatte keine Kraft mehr zu kämpfen und zu sterben war mein einziger Ausweg. Das nächste, was ich weiß, ist, dass ich im Krankenhaus aufgewacht bin und plötzlich warst du da. Eine dunkle Silhouette, die ich Schatten nenne.


Wer bin ich? Was mache ich hier und warum ist dieses traurige, junge Mädchen, die einzige, die mich sehen und hören kann? Es scheint, als wäre ich mit ihr verbunden, aber warum? Ich bin ein Schatten, eine dunkle Gestalt, die auf irgendeine Art und Weise existiert, aber als Leben kann man das nicht bezeichnen.


Du und Ich. Wir werden Kämpfen.

Als Sara nach ihrem Selbstmordversuch im Krankenhaus aus dem Koma erwacht, ist das Erste, was sie sieht, eine dunkle Gestalt, die neben ihr am Krankenbett sitzt. Der geheimnisvolle Schatten wird zu Saras geheimen Begleiter. Er hilft ihr, neue Kraft und Lebensfreude zu finden, und im Gegenzug hilft Sara dem Schatten herauszufinden, wer er eigentlich ist. 


Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass es mir sehr schwerfiel, die richtigen Worte für diese Rezension zu finden. Dazu kommt, dass ich lange überlegt habe, wie ich meine Bewertung am besten begründen kann. Denn dass ich diesem Buch 3 Sterne geben werde, war mir gleich nach dem Lesen klar. Aber warum?


Beginnen wir mit der Gestaltung des Buches:

Die Schriftgröße am Cover & Klappentext finde ich angenehm. Im Inneren des Buches war sie mir anfangs zu klein, aber meine Augen haben sich schnell daran gewöhnt. Dennoch hätte ich die Schrift lieber eine Nummer größer gehabt.

Die Schriftart am Cover finde ich sehr eigen. Für mich persönlich war es ein bisschen zu viel geschnörkelt. Im Inneren fand ich die Schriftart wiederum sehr gut.

Die Covergestaltung gehört jetzt nicht zu meinen Favoriten. Die Grafik ist nicht schlecht, aber mir persönlich gefällt sie nicht so gut. 

Auch die kleinen Bildgrafiken im Inneren treffen nicht meinen Geschmack. Aber grundsätzlich finde ich es eine nette Idee. 

Was mir bei der Gestaltung im Inneren des Buches am besten gefällt, sind die Ornamente bei jedem neuen Kapitelanfang.


Kommen wir nun zum Inhalt und der Umsetzung des Buches:

Für mich persönlich waren die Kapitel etwas zu lang, dafür ist die allgemeine Buchlänge sehr angenehm gewesen.

Ich fand den Verlauf der Geschichte sehr interessant und ich muss sagen, dass mich das Ende dann doch ziemlich überrascht hat. Ich hatte während des Lesens ein paar Gedanken, wie es enden könnte, aber auf dieses Ende wäre ich, glaube ich, niemals gekommen. 

Die verschiedenen Charaktere sind gut und ausreichend ausgearbeitet und dargestellt worden. Vor allem die Interaktionen zwischen Sara und dem Schatten haben mir besonders gut gefallen.

Die Geschichte wird aus Saras Sichtweise (also in der Ich-Perspektive) erzählt.


Ich bin mir leider sehr unsicher, was die Authentizität der Geschichte angeht. Mir ist bewusst, dass diese Geschichte fiktiv ist, doch ich befürchte, dass sie falsche Hoffnungen machen kann. Sara hat versucht, sich das Leben zu nehmen und im Laufe der Geschichte geht es ihr wieder besser. Das finde ich natürlich toll, jedoch spielt die Geschichte in einem kurzen Zeitraum und mir persönlich ging das irgendwie zu schnell. Ich bin mir der Sache bewusst, dass jeder unterschiedlich lange benötigt, um Dinge aufzuarbeiten und zu verarbeiten, ich denke nur, wenn jemand dieses Buch liest, könnte diese Person eventuell davon ausgehen, dass die Verarbeitungsphase immer so schnell abläuft. Und wenn es bei einem selbst dann länger dauert oder nicht so gut funktioniert wie bei Sara (immerhin hat nicht jeder einen geheimen Schatten, der einen auf diese Art und Weise unterstützt wie es in Saras Fall war), dann könnte das eventuell dafür sorgen, das man sich noch mehr Gedanken macht und in ein noch tieferes Loch aus Enttäuschung und Wut auf sich selbst (eben weil man es nicht schneller schafft) fällt.


Ich möchte jedem potenziellen Leser empfehlen, vor Lesebeginn die Triggerwarnungen zu beachten, denn auch wenn die Themen gut und vorsichtig in die Geschichte eingebaut wurden, musste ich das Buch an manchen Stellen kurz zur Seite legen.


Fazit:

Ein interessantes Buch, das Mut macht, zum Nachdenken anregt, zeigt, dass es sehr hilfreich sein kann, wenn man über seine Gefühle spricht, dass man nie ganz alleine ist, und dass man auch in den dunkelsten Zeiten nie die Hoffnung verlieren sollte. Aus diesem Grund möchte ich dieses Buch für Leser*innen ab 16 Jahren empfehlen.

Gespräche aus der Community

Gewinnt eine Buchbox zu FINSTERENGEL, meinem Jugendroman (Coming of Age / Mystery) über einen Suizidversuch, einen übernatürlichen Begleiter und den Kampf zurück ins Leben. Euch erwartet eine gefühlvolle Story über Mental Health mit Good Ending. Begleitet Sara auf der Reise zu sich selbst und durch ihr verstricktes Leben. Es geht um Mut, Freundschaft, Familie, Hoffnung und der Frage nach Realität.

158 BeiträgeVerlosung beendet
Phoenix2020s avatar
Letzter Beitrag von  Phoenix2020vor 2 Monaten

Vielen dank für das Rezensionsexemplar. Hier meine Rezensionslink:

https://www.lovelybooks.de/autor/Michaela-Wei%C3%9F/Finsterengel-11712868802-w/rezension/12998573708/

Hey ihr Lieben,

am 8. Mai werde ich auf der Ried-Buchmesse eine Lesung zu "Vielleicht sind wir alle Monster" geben 🎙️ Sie findet um 15 Uhr im Krimiraum statt 🔪

Finden könnt ihr mich auf der Buchmesse im Ried am 7. und 8. Mai außerdem am Stand des Brighton Verlags.

‼️ Der Eintritt zur Messe und zur Lesung sind kostenlos ✅

Wird jemand von euch dort sein❓ Sehen wir uns zur Lesung? 📖💕


Zum Thema
0 Beiträge

Zehn Freiexemplare gibt es vom Verlag für diesen Jugendthriller, der definitiv nicht nur für jugendliche Leser einiges an Überraschungen bereithält. Niklas beobachtet einen Mord, meldet ihn aber nicht. Er vertraut alle seine Gedanken dazu seinem Tagebuch an und trifft nach einigen Recherchen den Mörder persönlich. Zwischen den Männern entwickelt sich eine seltsame Beziehung. Lest einfach mit!

64 Beiträge
Sakle88s avatar
Letzter Beitrag von  Sakle88vor 3 Jahren

Mit deutlicher Verspätung (tut mir wirklich leid), kommt hier meine Rezension
https://www.lovelybooks.de/autor/Michaela-Wei%C3%9F/Vielleicht-sind-wir-alle-Monster-1551953937-w/rezension/3003972858/

Lieben Dank das ich das Buch lesen durfte

Zusätzliche Informationen

Michaela Weiß wurde am 10. Januar 1991 in Deutschland geboren.

Michaela Weiß im Netz:

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks