Michail Bulgakow

(464)

Lovelybooks Bewertung

  • 729 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 37 Leser
  • 43 Rezensionen
(262)
(125)
(58)
(17)
(2)

Lebenslauf von Michail Bulgakow

Michail Afanassjewitsch Bulgakow - † 10. März 1940 in Moskau

Bekannteste Bücher

Manuskripte brennen nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Der verrückte Jourdain

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich bin zum Schweigen verdammt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kabale der Scheinheiligen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Meister und Margarita. Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Hundeherz

Bei diesen Partnern bestellen:

Sojas Wohnung

Bei diesen Partnern bestellen:

Don Quijote / Peter der Große

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verfluchten Eier

Bei diesen Partnern bestellen:

Das hündische Herz

Bei diesen Partnern bestellen:

Teufeliaden: Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Meister und Margarita

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Meister und Margarita

Bei diesen Partnern bestellen:

Zabytoe

Bei diesen Partnern bestellen:

Rannjaja neizvestnaja proza

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn der Teufel in Moskau zum Ball lädt

    Der Meister und Margarita

    Beluri

    09. September 2017 um 15:11 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Inhalt in Kürze: Im Moskau der 1930er Jahre ist im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los. Denn der Satan höchstpersönlich gibt sich, zusammen mit seinen Spießgesellen, die Ehre, der russischen Hauptstadt einen Besuch abzustatten. Mitten in der Karwoche taucht er auf, denn sein alljährlicher Satansball soll in einer Moskauer Wohnung stattfinden. Aber wo der Teufel ist, ist das Unheil nicht weit und so erleben die Moskauer die ein oder andere Böse Überraschung. Mitten in diesem Trubel sucht die unglücklich verheiratete Margarita ...

    Mehr
  • ‚Wenn Menschen völlig ausgeraubt sind [...], suchen sie Zuflucht bei übernatürlichen Kräften.‘

    Der Meister und Margarita

    sabatayn76

    18. August 2017 um 16:28 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Moskau in den 1930er Jahren: Berlioz, Chefredakteur einer Literaturzeitschrift, und der junge Lyriker Besdomny treffen sich an einem warmen Frühlingsabend auf dem Patriarchenteichboulevard und beginnen eine angeregte Diskussion über Jesus Christus. Da spricht sie ein mysteriöser Fremder an, der später auf sehr unterschiedliche Weise beschrieben wird: ‚So heißt es in dem einen Bericht, der Mann sei klein, habe Goldzähne und lahme auf dem rechten Fuß. Ein anderer Bericht besagt, der Mann sei riesengroß, habe Platinkronen und lahme ...

    Mehr
    • 3
  • Eine russische Perle!

    Der Meister und Margarita

    Siegler

    30. May 2017 um 16:41 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Als ich in Moskau war, habe ich direkt bei den Schauplätzen des Romans gewohnt und alles wurde damit magisch aufgeladen. Ein zeitloser Roman, der mit Magie die Ungerechtigkeit der Welt anprangert.

  • Mal etwas anderes

    Der Meister und Margarita

    PaganPunk

    24. February 2017 um 21:19 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Definitiv ein interessantes Werk, aber auch ungewohnt und vielleicht nicht jedermanns Sache. Die Zeitlinien sind etwas verwirrend und auch die Perspektive erfordert einen sehr aufmerksamen Leser, manche Passagen musste ich mehrmals lesen, um sie richtig zu erfassen. Es ist ein Buch zum Nachdenken, Anregen und Reflektieren, aber keines, von dem man sich einfach berieseln lassen kann. Wer außerdem eine klare und geschlossene Handlung erwartet, die alle Fragen beantwortet, wird hier enttäuscht werden. Es gibt viele Leerstellen, die, ...

    Mehr
  • eine ganz besondere Satire auf höchstem Niveau

    Der Meister und Margarita

    HelloB

    10. November 2016 um 12:51 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Ein Mann, der aufgrund von verschüttetem Sonnenblumenöl seinen Kopf verliert. Sein Begleiter, der anschließend spärlich bekleidet durch das nächtliche Moskau läuft. Ein geheimnisvoller Fremder, der all das richtig prophezeit hatte. Ein Kater, der auf Hinterbeinen läuft und selbstständig Straßenbahn fährt. Ein Betrunkener, der in Moskau das Bewusstsein verliert und in Jalta wieder aufwacht. Margarita, die Geliebte des Meisters, einem ansonsten namenlosen Schriftstellers, die sich mit einer geheimnisvollen Creme einschmiert und ...

    Mehr
    • 2
  • Wo der Teufel sein Unwesen treibt

    Meister und Margarita

    dominona

    19. July 2016 um 06:13 Rezension zu "Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Aus atheistischer Sicht stiftet dieses Buch einige Verwirrung. Hat man sich erstmal an den Stil gewöhnt, sieht man dem Teufel dabei zu, wie er über eine Stadt herfällt. Wer jetzt noch auf die Idee kommt, das Buch mit dem Kommunismus und Stalin in Verbindung zu bringen, bekommt 100 Punkte, ich wäre nicht so leicht darauf gekommen. Das Buch mag ein Klassiker sein und für die russische Kultur sehr wichtig, ich fand es leider einfach nur anstrengend

  • Ein wunderschön gestaltetes Buch, das mich inhaltlich nicht überzeugen konnte.

    Das hündische Herz

    lesestunden

    12. April 2016 um 21:03 Rezension zu "Das hündische Herz" von Michail Bulgakow

    Weder der Inhalt noch der Schreibstil konnten mich begeistern und so bin ich in dieses Buch nicht so richtig eingetaucht. Zu seltsam und unreal habe ich die Figuren empfunden, zu wenig Bezug habe ich zu den zynischen und satirischen Anspielungen und Situationen gefunden und zu schmucklos erschienen mir die Dialoge und Beschreibungen. Die Aufmachung des Buches hingegen ist ein Fest, hier hat sich die Büchergilde Gutenberg selbst übertroffen und mit den überaus treffenden Illustrationen von Christian Gralingen ein kleines Kunstwerk ...

    Mehr
  • Ein Meisterwerk russischer Literatur!

    Der Meister und Margarita

    _nifelheim

    Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Zu diesem Buch gibt es viele skurrile Fakten, es wurde verboten  und war daher sehr lange ein Werk der Untergrundliteratur. Viele  Menschen trafen sich heimlich und lasen sich aus diesem Buch vor. Die letzten Kapiteln konnte der Schriftsteller auch  gar nicht selber fertig schreiben und musste sie seiner Frau diktieren, weil er schon sehr krank war. Darüber hinaus hat die Regierung sehr vieles schon vor der Veröffentlichung zensiert. Über 10 Jahre schrieb Bulgakow an diesem Buch und herausgekommen ist wahrlich ein Meisterwerk der ...

    Mehr
    • 2

    BrittaRoeder

    04. February 2016 um 20:42
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Russland im frühen 20. Jahrhundert

    Der Meister und Margarita

    maggiterrine

    23. December 2015 um 10:10 Rezension zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

    Ja, der Teufel wandert durch Moskau. Ja, er treibt eine Menge Schabernack mit der spießigen Bevölkerung und den arroganten Literaten. Aber wirklich lustig oder spannend ist das nicht. Tatsächlich zieht sich das Buch ganz schön... Außerdem hatte ich ziemliche Schwierigkeiten die ganzen russischen Namen auseinander zu halten. Wenn auf Charaktere aus früheren Kapiteln Bezug genommen wurde, wusste ich meist nicht mehr wer das war... der Theaterbesitzer? Der Nachbar? Irgendein Autor? Auf jeden Fall jemand mit einem russisch klingenden ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks