Michel Abdollahi

 4,6 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Deutschland schafft mich, Deutschland schafft mich und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michel Abdollahi

Michel Abdollahi wurde 1981 in Teheran geboren und zog 1986 mit seiner Familie nach Hamburg. Er studierte Jura und Islamwissenschaft an der Uni Hamburg. Seit 2000 ist er in der Poetry-Slam-Szene aktiv, wo er inzwischen als "Koryphäe" (taz) gilt. Er gründete die Veranstaltungsreihe "Kampf der Künste" in Hamburg und moderiert die Late-Night-Talkshows Käpt'ns Dinner und Der deutsche Michel im NDR. Für seine Straßenaktionen als NDR-Reporter und die Dokumentation Im Nazidorf erhielt er 2016 den Deutschen Fernsehpreis. 2017 erhielt er den Gustaf-Gründgens-Preis.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michel Abdollahi

Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783455008937)

Deutschland schafft mich

 (12)
Erschienen am 27.02.2020
Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783455008951)

Deutschland schafft mich

 (3)
Erschienen am 02.03.2021
Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783869744421)

Deutschland schafft mich

 (2)
Erschienen am 16.03.2020

Neue Rezensionen zu Michel Abdollahi

Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783455008937)-Leselust-s avatar

Rezension zu "Deutschland schafft mich" von Michel Abdollahi

Ein wichtiges Buch, das informiert, aufklärt und wachrüttelt
-Leselust-vor einem Jahr

Kurzmeinung:

"Deutschland schafft mich. Als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin" von Michel Abdollahi ist ein sehr gutes Buch, das informiert, aufklärt und wachrüttelt.

 

Meine Meinung:

Michel Abdollahi ist mit diesem Buch wirklich etwas großartiges gelungen. Er liefert Hintergrundinformationen und einen historischen Abriss der Radikalisierung und Verschiebung des Diskurs nach rechts. Dabei berichtet er zum Beispiel von dem Mord an Walter Lübke, dem NSU, der Hetzjagd in Chemnitz, dem Anschlag in Halle und vielem mehr. Er analysiert und bewertet die Ereignisse, ordnet ein. Er lässt dabei seine persönlichen Erlebnisse als nach Deutschland immigrierter Iraner einfließen. So berichtet er ganz persönlich aus seiner Biografie und von seinen eigenen Erfahrungen. Zum Beispiel von den Unterschieden von seiner Kindheit im Iran und dem Aufwachsen in Deutschland. Von Verwirrung beim ersten Osterfest, als er als kleiner Junge einfach nicht verstehen konnte, warum ein Hase im Wald Eier verstecken sollte.


In seinem Buch stellt Abdollahi die Rolle der Politiker, der Medien und der Zivilgesellschaft bei der Diskursverschiebung nach rechts dar. Er geht ein auf die Entwicklung der sozialen Netzwerke und die daraus erwachsenden Chancen und Gefahren, zum Beispiel in Bezug auf die Verbreitung von Fake News und das Vernetzen zuvor vereinzelter Radikaler und einzelner radikaler Gruppen. Er zeigt den systematisierten Rassismus und die rechte Gesinnung in wichtigen demokratischen Instanzen wie der Polizei, dem Militär und der Justiz auf, bei denen wir darauf angewiesen sind, dass die dort arbeitenden zu unserer Verfassung und unseren freiheitlich-demokratischen Werten stehen.


Michel Abfollahi gibt denen eine Stimme, die diese Entwicklungen in Richtung rechts und offen gezeigtem Rassismus, rassistisch motivierten Anschlägen besonders betreffen und die in unserer Gesellschaft zu wenig gehört werden. Er bringt einen sachlichen, gut recherchierten Beitrag zum Diskurs, nimmt eine klare Einordnung der Ereignisse vor und kann mit seinen Worten hoffentlich die Massen endlich wachrütteln. 


Abdollahi entlarvt gekonnt die Mechanismen rechten Hasses. Er macht aber auch Hoffnung, in dem er die aktive Zivilcourage und ehrenamtliches Engagement lobt, den Einsatz für demokratische Werte. Das Buch ist neben der Analyse des bisher Geschehenen und dem Aufzeigen der Gefahren dieser Entwicklung auch ein Plädoyer für eine offene Gesellschaft. Abdollahi bringt nicht nur einen Beitrag zum Diskurs, sondern bietet auch Lösungen an. Er fordert Haltung und Handlung, da nur dies zur Veränderung führen kann.


"Deutschland schafft mich. Als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin" von Michel Abdollahi ist ein sehr gelungenes Sachbuch zum Thema Rechtsruck und Rassismus in Deutschland. Ich konnte für mich viel aus diesem Buch mitnehmen. Es fasst die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre und Jahrzehnte gut zusammen, scheut nicht, Versäumnisse der Politik und Medien, aber auch der Zivilgesellschaft klar zu benennen und ruft zu einer aktiven Haltung gegen Rechts auf. Einer Haltung, die auch ich zukünftig noch stärker zeigen möchte. Zwar waren mir viele der hier benannten Ereignisse, Vorfälle und Entwicklungen auch aus den Nachrichten bekannt, aber die Zusammenfassung und das Aufzeigen der Zusammenhänge, hat für mich noch einmal mehr Klarheit schaffen können. 

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783455008937)schafswolkes avatar

Rezension zu "Deutschland schafft mich" von Michel Abdollahi

Einfach lesenswert
schafswolkevor einem Jahr

Ich mochte schon vor dem Buch Michel Abdollahi sehr gerne zuhören und seine Reportagen sehen. So war war ich sehr neugierig, als ich sein Buch entdeckt habe und wollte es lesen. Auf der einen Seite ist der Stil recht leichtgängig zu lesen, gleichzeitig gibt es eine Menge an Informationen und Gedankenanstöße, sodass sich das Buch nicht mal so eben weglesen lässt. Ich brauchte zwischendurch immer mal Pausen, um es etwas sacken zu lassen.


Michel Abdollahi beschreibt den ganz "normalen" Alltagsrassismus und ist dabei nicht zimperlich, oft beschreibt er Dinge aber auch mit einem leichten Augenzwinkern und gerade dann muss man noch mal mehr zusammenzucken, denn es ist durchaus nicht alles zum lachen. Ich finde ja schon das Wort Alltagsrassismus erschreckend, es klingt so harmlos und ist bei weitem nicht, denn ganz schnell taucht hier dieses kleine Wörtchen ABER auf, dass bewirken soll, dass doch alles gar nicht so schlimm ist.
Er erzählt aus verschiedenen Stationen seines Lebens kleine Episoden, aber auch wie sich die Gesellschaft wandelt und wie schnell sich der Rechtextremismus ganz leise Gehör verschafft.
Im Anhang gibt es noch eine Menge Informationen bzw. Quellen zu seinen Angaben im Buch.


Ich finde das Buch sehr lesenswert - ohne wenn und aber. Und so gibt es 5 Sterne dafür.

Kommentare: 4
10
Teilen
Cover des Buches Deutschland schafft mich (ISBN: 9783869744421)monerls avatar

Rezension zu "Deutschland schafft mich" von Michel Abdollahi

Wie Deutschland sich verändert hat
monerlvor einem Jahr

Meine Meinung                     

Auch hier griff ich wieder zum Hörbuch, da mich reizte, dass der Autor sein Buch selbst eingelesen hat. Ich kenne den Autor aus verschiedenen Videos seiner Berichterstattung zum Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Provokant stellte er sich so beispielsweise im Osten Deutschlands in die Fußgängerzone und befragte Passanten zu Ausländern und Muslimen. Die Antworten waren oftmals sehr verletzend.


In seinem Buch erzählt er auch darüber. Michel Abdollahi nimmt die Hörer*innen mit in seine Kind- und Schulzeit bis hin ins Heute, wo er sich in Deutschland als nicht-weißer Deutscher nicht mehr wohl und sicher fühlt. Der Schmerz, die Sorge und auch Angst ist fühlbar. Dieses Buch hat mich sehr traurig gemacht! Es ist ein Zeugnis dessen, wie sehr sich Deutschland zum Negativen verändert hat. Durch die AfD, durch Pegida und die breite Masse, die meint, durchs Stillschweigen nichts falsch zu machen. Absolut lesens- und hörenswert!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Michel Abdollahi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks