Nele & Paul

von Michel Birbæk 
4,1 Sterne bei222 Bewertungen
Nele & Paul
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (169):
taniabarbosa696s avatar

Wunderschöne Liebesgeschichte.

Kritisch (14):
Sohos avatar

Bin gerade auf Seite 150 und komme nicht so ganz weiter...Irgendiwe finde ich die Story gerade sehr langweilig. Werde das Buch erstmal zur S...

Alle 222 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nele & Paul"

Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es
duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des
Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe - sie versaut einen
für die kleinen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404164332
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:29.05.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 06.02.2009 bei Bastei Lübbe erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne86
  • 4 Sterne83
  • 3 Sterne39
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die erste große Liebe sie tut so gut aber auch so weh. Wer hat sie nicht schon erlebt und auch wieder verloren.?
    Was ist mit Nele geschehen?

    INHALT:

    Paul hatte mit Rokko Dienst in der Polizeinotrufzentrale und Rokko beschäftigte sich mit Kontaktanzeigen. Deshalb nahm auch Paul die Anrufe entgegen.

    Irgendwie war Paul frustriert, er war die Nacht mit Simone nach Hause gegangen, doch wie immer, dachte er dabei an Nele.

    In letzter Zeit schlief er häufiger mit Frauen, deren Männer er kurz davor verhaftet hatte.


    Nele hatte Paul verlassen, als er Anfang zwanzig war. Paul liebte das Mädchen bedingungslos und er glaubte an die wahre Liebe. Damals wusste er noch nicht, dass das in seinem zukünftigen Leben noch eine große Rolle spielen wird.

    Nele war seine erste große Liebe.


    Er lebte bei seiner Mutter, die bei einem Unfall ein Bein verloren hatte. Sie versuchte von dem Tag an ständig ihn zu verkuppeln.

    Sie hatte auch schon die neue Kollegin aus der Stadt gesehen und meinte die wäre genau richtig. Er kannte sie noch gar nicht, er hatte sich noch nicht gesehen.


    Vor etwa neun Jahren war Nele gegangen. Sie wollte nach Amerika gehen.


    An diesem Abend ging Paul mit Rokko noch aus, als er einen Anruf von seiner Mutter erhielt. Sie war verängstigt, weil im Haus jemand war.

    Paul fuhr mit Rokko sofort los und ein paar Kollegen folgten ihnen noch. Als sie das Haus durchsuchten, kam von oben eine Frau nur mit T-Shirt und Slip bekleidet die Treppe herunter. Es war Nele.

    Was wollte sie hier, nach neun Jahren!


    Sie war gekommen, weil ihr Vater gestorben war und sie würde nicht bleiben.

    Sie wollte wieder weg.




    MEINE MEINUNG:

    Tja, wer kennt das nicht?

    Da verliebt man sich und denkt, dass ist fürs Leben und dann zerplatzt alles wie eine Seifenblase.

    Paul hatte Nele nie vergessen, sie war seine erste Frau.


    Als Nele wieder hier war, freute Paul sich, aber er war auch unsicher. Beide lassen die Nähe zueinander zu und sie schlafen miteinander, obwohl sie wissen, dass sie wieder gehen wird. Soweit es ging versuchten beide, die schöne Zeit zu genießen.


    Nele musste die Villa von ihrem Vater verkaufen, denn sie konnte sie nicht halten. Paul wollte ihr helfen wo er konnte.

    Wahrscheinlich hoffe er doch irgendwie, dass sie doch bleibt.

    Die Villa war von Jugendlichen schwer verwüstet worden und so halfen außerdem auch noch Rokko und Anita mit.

    Sie wollten die Villa zumindest soweit herrichten, dass sie den Geburtstag von Mor, Pauls Mutter, hier feiern konnten.


    Paul hoffte, so einen Käufer zu finden oder zumindest Freunde, die sich an der Renovierung beteiligten. Bei der Renovierung stellt Paul fest, dass mit Nele etwas nicht stimmt.

    Irgendwas verbarg Nele, doch Paul wusste nicht was.


    Das ist ein schönes Buch, wo man wunderbar abschalten kann. Es ist eine Liebesgeschichte, wie aus dem wahren Leben.

    Erste große Liebe, der Drang nach Freiheit, also alles, was so auch wirklich passiert. Wir verlieben uns, meinen es wäre für die Ewigkeit und werden ziemlich brutal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

    Auch der Drang nach Freiheit dürfte vielen hier nicht fremd sein. Wer hat nicht manchmal das Gefühl ausbrechen zu müssen. Wir alle, denke ich, kennen dieses Gefühl.


    Paul macht sich wirklich große Sorgen und Nele. Sie hatte Zusammenbrüche und wusste davon absolut gar nichts mehr. Was war los mit ihr?


    Das Buch ist echt der Hammer. Da geht es um echte Liebe. Die letzten 100 Seiten werden noch total spannend.

    Das Buch muss man einfach lesen. Wenn man das Buch anfängt zu lesen, meine man es ist total entspannend, aber dann legt es doch an Spannung zu.

    Was ein Mann aus Liebe alles tut. ©Bluesky_13

    Das Buch hat sehr viel Witz und Charme, man muss es einfach haben, dieses Buch.




    Eure Bluesky_13

    Rosi



    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor einem Jahr
    Nele und Paul

    In dem Buch , Nele und Paul, geschrieben von Michel Biraek, geht es wie der Titel schon sagt um Nele und Paul. Am Anfang des Buches erfährt der Leser mehr über Paul und dessen Leben. Er lebt mit seiner Mutter Mor zusammen. Beide teilen sich ein Haus, wo Paul in der oberen Etage wohnt. Desweiteren haben sie einen Hund namens November. Paul arbeitet in einer Notrufzentrale, dort verbringt er seine Arbeitszeit mit seinen besten Freund Rokko. Er denkt jedoch immer wieder an seine frühere Liebe Nele zurück. Paul hatte lange nur One-Night Stands und keine richtige Beziehung mehr, daher fühlt er sich einsam, den keine Frau ist wie Nele. Doch urplötzlich taucht sie in seinem Haus wieder auf. Sie erleben gemeinsam Höhen und Tiefen. Neles Elternhaus wird verwüstet, ein Sommerfest wird organisiert. Nele geht es nicht gut. Sie möchte schnell weiter reisen, sobald alle Vorbereitungen getroffen sind. Wie es mit den beiden ausgeht lest selbst.

     

    Zum Schreibstil: Das Buch ist schnell und einfach zu lesen. Es ist in der Ich-Erzählerform ( aus Paul seiner Sicht ) beschrieben. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sich als Leser von jeden ein Bild machen. Ebenso hat die Handlung einen roten Faden und alle Fragen werden aufgeklärt.

     

    Mein Fazit zu dem Buch ist ,das es ein schöner Liebesroman mit Höhen und Tiefen ist keine Schnulze.  Ich persönlich finde das Buch sehr lesenswert, da ich die Charaktere sympathisch finde und die Handlung spannend und nicht gleich vorhersehbar ist. Am Ende kam nochmal viel  Erklärung auf die Fragen, welche ich mir während des Lesens gestellt hatte, Zum Beispiel wieso Nele Aussetzer hat und ob sie bei Paul bleibt. Was mit Anita und Rokko wird etc.

     

    Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Ich finde man hätte die Handlung am Ende noch etwas weiter ausbauen können .

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch zum nachdenken aber auch spannend bis zum Schluss.
    Nee und Paul

    Ein Buch was man so gar nicht einschätzen kann, erst glaubt man an die absolute Frauenstory, aber raus kommt etwas ganz anderes, Spannung, viel Liebe zwischen Mama und sohn, zwischen guten Freund und Freund, zwischen der einzigen und einmaligsten ersten liebe, weiterhin ganz viel drum herum, was in einem Buch passieren kann steht nur auf dem Cover, aber ich war überrascht wie rasant sich diese tolle doch auch romantische story hin und her bewegte, es gab immer auf und ans womit man erst nicht gerechnet hat, und dann kamen die Dinge wie aus einem Feuerwerk, ich habe es super gern gelesen, hatte Spaß daran es zu lesen und wenn es eine weiter story dazu gegeben hätte, hätte ich sie mir besorgt, eine Roman mit Gefühl, herz, Spannung, ein klein wenig Brutalität mit gesundem ausgang und eben die Liebe die man nicht nur beschützt, sondern sie auch nur ungern gehen lassen mag. Tolles Buch, habe es gern gelesen und hatte super Spaß dabei.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    lustig, amüsant, romantisch aber auch dramatisch zum Schluss

    Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe ═ sie versaut einen für die kleinen.

    Das Buch war eines der spannensten Bücher die ich gelesen habe, da war Romantik drin, Comedy, Krimi und auch Drama. Irgendwie war da so alles drin. Vor allem war es spannend. Zu Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in das Buch hinein zu kommen.

    Also Nele und Paul kennen sich aus der Kindheit. Sie waren eine Sandkastenliebe, eine Jugendliebe und schließlich im Alter von 33 Jahren auch eine Liebe bis Nele einen Job in der Modelbranche bekam und für 9 Jahre in den USA war. Paul arbeitet bei der Polizei und ermitteln gegen eine Bande, die einbrechen. Er denkt ständig an Nele und plötzlich stand sie vor ihm. Sie verbringen viel Zeit miteinander, wie z. B. im See schwimmen wo es richtig romantisch wird und schlielich in ein Ferienhaus einbrachen und liebe machten. Aber Nele möchte nicht länger bleiben. Allgemein ihr Verhalten zeigt sich merkwürdig. Sie drischt ständig auf irgendwelche Männer ein wie Telly einen Kolegen von Paul und danach kann sie sich an nichts mehr erinnern. Nele lebt alleine. Ihre Eltern sind beide gestorben. Ihr Vater Hans seit kurzem, ihre Mutter seit dem sie fünf war. Nun will sie die Villa, wo sie gewohnt hat loswerden. Nur die Villa ist total verwüstet und viele Wände und Gegenstände sind mit Grafitti besprüht. Paul hat den Vorschlag die Villa bis zu dem Geburtstag von seiner Mutter Mor, die nur ein Bein hat und im Rollstuhl sitzt, fertig machen, wenigstens aussehbereit, damit die Party darin stattfindet. Neles Verhalten wurde immer merkwürdiger, sie hat auch erzählt dass sie schon seit einem Halben Jahr wieder in Deutschland ist wegen ihrem Vater. Vor her hat sie als Begleitservice gearbeitet ist aber gekündigt worden weil sie auf einen der Männer so eingedroschen hat. Paul und Rokko ( sein Kollege mit dem er immer Spaß hat ) ermitteln was damals bei dem Job schliefgelaufen ist, weil mit seiner Freundin einfach nichts stimmt. Auch einen ehemaligen Arzt haben sie aufgesucht, der Nele untersuchen soll. Als sie zu Hause ankamen, war die Villa in Flammen und Nele mittendrin. Sie haben sie gerade noch gerettet. Paul wurde erzählt, dass Neles Mutter Charlotte von dem Vater Hans ermordet wurde, weil Hans und Nele ein Geheimnis haben. Ein Geheimnis was Nele gar nicht gefällt, was er jede Nacht mit ihr macht, hat die Charlotte rausgefunden und daraufhin die Treppe runtergestoßen, mti Nele im Arm als Fünfjährige. Das Trauma musste Nele erstmal überwinden. Paul will es mit ihr schaffen.


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kleines91s avatar
    Kleines91vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wirklich gutes Buch - nur leider wird es mir gegen Ende zu dramatisch ...
    Rezension zu: Nele&Paul von Michael Birbaek


                                                      *3,5 Sterne*

    Klappentext
    Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe ═ sie versaut einen für die kleinen.

    Meine Meinung
    Ich hatte das Buch vor 5/6 Jahren schon mal angefangen und, ich glaube, nach ca 2o Seiten weggelegt, da es mir einfach nicht zugesagt hatte. 
    Dieses Mal hab ichs im Zuge der SUB-Abbau-Challenge lesen "müssen" - und fand es gar nicht mal so schlecht;zu Beginn jedenfalls.
    Es ist ein Buch aus dem Alltag. Es wird nichts verschönt und man denkt sich "ja. So isses nunmal!". Außer bei der Sache mit dem Protagonisten (Paul) ich weiß nicht, ob man wirklich nach 9 Jahren noch immer nicht über eine Beziehung hinweg ist ... Aber das ist was anderes.
    Wie gesagt. Zu Beginn hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Es liest sich gut. Hat einiges an Witz dabei und sympathische Charaktere.
    Aber dann wurde mir irgendwann alles zu dramatisch - die Vergangenheit, die so schon eine große Rolle gespielt hatte, spielte plötzlich eine, noch größere und tragische, Rolle. Gegen Ende fiel es mir dann auch nicht mehr so leicht zu lesen - irgendwie merkte man dann doch, dass der Autor ein Mann ist, Drama, Polizei, Mord, Totschlag und eine Verfolgungsjagd ^^
    Also schlecht war das Buch auf keinen Fall - Aber für die erste Hälfte würde ich 4 und für den Rest dann "nur noch" 3 Sterne vergeben!

    Kommentare: 1
    112
    Teilen
    LindyBookss avatar
    LindyBooksvor 4 Jahren
    Rezension zu "Nele & Paul" von Michel Birbaek

    Nele und Paul lieben sich. Schon immer. Zusammen aufgewachsen und zusammen alles entdeckt: das Dorf, das Leben, die Liebe. Für Paul hätte es immer weitergehen können, doch Nele will irgendwann mehr. Raus aus dem ländlichen Dorfleben, in die große weite Welt und Karriere machen. Paul entschied sich aber bei seiner gehbehinderten Mutter zu bleiben.

    Neun Jahre später: Paul ist inzwischen 33 Jahre alt, immer noch bei der Polizei und Single, denn er liebt Nele noch immer. Zitat: "Das ist das Problem mit der großen Liebe - sie versaut einen für die kleinen." (S.5) Doch plötzlich ist Nele wieder da, der Traum von der großen Karriere geplatzt. Sie will nur ein paar Tage bleiben, um ihr Elternhaus aufzulösen und dann irgendwo neu anfangen. Paul hat seine Lektion gelernt, ein zweites Mal wird er seine große Liebe nicht alleine gehen lassen. Aber Nele ist nicht mehr das Mädchen von damals, irgendwas hat sie verändert und Paul tut alles, herauszufinden, was mit ihr passiert ist und wie er sie wieder glücklich machen kann...

    Dieses Buch habe ich nur gekauft, weil es stark reduziert war und ich dunkel im Hinterkopf hatte, dass es gut sein soll. Jetzt, nachdem ich diese Geschichte verschlungen habe, bin ich froh, dass dieses Buch nicht an mir vorbeigegangen ist. Auf den ersten Blick vermutet man eine richtig kitschige Liebesgeschichte für Frauen, aber so ist es nicht. Es handelt natürlich um eine große Liebe, aber es ist auch so viel mehr. Teilweise kann man diesen Roman auch in das Genre Krimi/Thriller einordnen. Es ist sehr schön geschrieben, oft auch sehr humorvoll, traurig, erotisch, rasant.

    Ein wirklich toller Roman, 100% lesenswert!

     

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Goldstueck90s avatar
    Goldstueck90vor 4 Jahren
    Humorvoll, gefühlvoll, erfrischend, romantisch!!!

    Erster Satz und erster Eindruck

    "Es roch nach Frau." Dieses Buch hat mich einfach überrascht. Ich habe selten so etwas erfrischendes, realitätsnahes, emotionales und humorvolles Buch gelesen, bei welchem ich förmlich glaube, dass die Protagonisten wirklich existieren! :)

    Cover/ Gestaltung: 4,5/5 Pkt.

    Ich habe eine etwas ältere Ausagabe rumzuliegen. Ein Hardcover (grau) mit einem roten Schutzumschlag mit einer Hörspielkassette und einem Herz - wirklich sehr schön...es hat mich im Laden sofort angesprochen.

    Schreibstil: 5/5 Pkt.

    Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen. Es handelt sich um kurze Sätze, die wahnsinnig humorvoll, eindringlich und auch teilweise sehr emotional sind. Ich musste so oft schmunzeln.......wahnsinnig toll :)

    Geschichte/Inhalt: 4/5 Pkt.

    Ein kleines Dörfchen in der Nähe von Köln....Der 33-Jährige Paul ist seit einiger Zeit Polizist im Innendienst - genau genommen seit 9 Jahren, seit Nele seine große Liebe nach Amerika gegangen ist....seitdem ist er ein anderer Paul...doch hat er noch seine Mutter Mor, die nach einem schwerer Unfall ein Bein verloren hat und seinen Hund November und seinen besten Kumpel Rokko. Natürlich hat er auch schon die ein oder andere Liebschaft - aber keine kann sich mit Nele messen - die plötzlich wieder auftaucht, mit nicht sehr leichtem Gepäck, doch um dieses zu entwirren, muss man sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Kann es für die beiden eine Zukunft geben? Hat ihre Liebe eine Chance? Seht selbst....

    Spannung: 2,5/5 Pkt.

    Die Spannung hält sich zu Beginn in Grenzen. Man kann ich auch gar nicht so richtig vermuten wo das Ganzen hinlaufen soll, zwischenzeitlich ging mir da der rote Faden verloren. Dafür wird man mit einem packenden Finale belohnt und einer humorvollen und rührenden Geschichte.

    Charaktere: 5/5 Pkt.

    Ich liebe die Charaktere in diesem Buch!!!! Vor allem Paul! Ihr müsst sie einfach alle kennenlernen, unglaublich tolle, witzige und vielschichtige Personen.

    Emotionen/ Atmosphäre: 5/5 Pkt.

    Sommer - Prickeln - Liebe - Wut . Ich fand die Emotionen immer toll beschrieben und gut nachvollziehbar. Man wird einfach dazu gezwungen mitzufiebern.

    Lieblingszitat

    "Es war ein gutes, ruhiges Schweigen, eines dieser wortlosen Momente, die man nicht mit jedem hinbekam."

    Fazit:  4 Sterne

    Einfach ein empfehlenswertes, erfrischendes, realitätsnahes und humorvolles Buch mit ganz tollen Charakteren. Ich kann es jedem empfehlen, aber vielleicht weniger Jugendlichen, eher schon in Richtung junge Erwachsene ;-)

    * Michel Birbaek: Nele & paul. Lübbe 2009. 395 S. *

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    81aliseas avatar
    81aliseavor 5 Jahren
    Nicht nur ein Liebesroman

    Ich habe dieses Buch zur Hand genommen und war der Meinung es sei ein reiner Liebesroman. Am Anfang geht es auch in erster Linie um Paul, der seine Jugendliebe Nele nicht vergessen kann. Er sieht sie in allem und denkt ständig an sie. Doch dann taucht Nele wieder auf und alles ist wie früher. Nun ändert sich auch langsam der Lauf der Geschichte. Es geht zwar immer noch nur um Nele und die Liebe zu ihr, jedoch tauchen auch Ungereimtheiten auf und Paul versucht Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Ab diesem Zeitpunkt ändert sich der Stil des Buches und wird mit einer "kleinen" Kriminalgeschichte vermischt. Mir war allerdings alles etwas zu "Nelelastig" und der Schluß eher unrealistisch und rasant.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    wandablues avatar
    wandabluevor 5 Jahren
    Nele und Paul, Michel Birbaek

    Nele und Paul. Für immer und immer. Nele geht weg. Herzschmerz. Nele kommt wieder. Herzglück. Doch es stimmt was nicht mit Nele. Was?
    Mein erstes Buch von Michel Birbaek: nachdem ich einige wohlwollende Kritiken gelesen habe, bin ich enttäuscht. Die banale und triviale Geschichte zweier Liebenden ist ganz nett aufgefächert. Paul kommt nicht über den Verlust von Nele hinweg, bis sie irgendwann wieder auftaucht, da wird sein Leben wieder heil und erhält seinen Sinn zurück. So weit so gut. Ich kann dem Autor da gut folgen, obwohl ich Menschen nicht mag, die ihr Lebensglück nur von einer anderen Person abhängig machen. Was sind das für Leute? Aber egal. Weiter.
    Von Anfang an verwirrt mich Birbaeks Sprache: sehr viele ungewöhnliche Vergleiche. Stellen sie den Charakter Pauls dar? Ist er ein schnoddriger Typ? Ja, ein bissserl zynisch ist er wohl geworden in der nelelosen Zeit. Aber der Rest ist Birbaek. Auffallen um jeden Preis. Der Preis ist zu hoch, er kostet meine Wertschätzung! Hier wäre weniger viel mehr gewesen! Die Falle aller Autoren. Die zahllosen Vergleiche (jeder zweite Satz) sind zwar manchmal geistreich oder lustig, aber oft fehl am Platz und
     vor allem viel zu viel und nehmen der Geschichte die Sinnigkeit.
    Zugunsten von Schnoddrigkeit. Währenddessen plätschert die Handlung so dahin. Aber das Leben plätschert ja auch so dahin, manchmal. Und dann dissoziiert Nele und dreht durch. Jetzt geht es nur noch um Nele. Viel zu viel. Alle anderen Figuren kippen dabei um!
    Also ich habe mich so durchgequält. Richtig interessiert hat es mich nicht. Die Nebenfiguren hätten m.E. noch mehr Aufmerksamkeit des Autors verdient, aber die Figur der Mor ist doch gelungen. Dennoch hat der Stil echte Anteilnahme an den Pesonen verhindert. Das Ende war ok, aber die rasanten letzten fünfzig Seiten haben nicht zum Rest des Buches gepaßt. Wegen des Handwerks bleiben noch drei Sterne übrig. Vielleicht entwickelt sich der Autor noch. Aber vorerst nicht mit mir.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Fantasie_und_Träumereis avatar
    Fantasie_und_Träumereivor 6 Jahren
    Nele und Paul

    "Das ist das Problem mit der großen Liebe – sie versaut einen für die kleinen."

    Paul und Nele, seit der Kindheit befreundet, ein Traumpaar im Jugendalter bis Nele vor neun Jahren nach Amerika ging, um dort eine Karriere als Model zu starten. Paul ist zurück geblieben im Heimatort, dort wo seine Freunde, seine Mutter, sein Leben ist. Doch Nele hat er nie vergessen. Sie war und ist für ihn die Einzige. Und plötzlich ist sie wieder da. Steht vor seiner Tür, als ob nichts gewesen wäre. Und nun?

    "In den letzten Jahren hatte es immer wieder Phasen gegeben, in denen ich mich gefragt hatte, ob man jemals wieder so glücklich werden konnte, wie in der glücklichsten Erinnerung. Man zweifelte daran und dann plötzlich … Glücklich."

    Kann man am Glück vergangener Zeiten festhalten? Lässt es sich weiter leben wie vor längst vergangener Zeit, als ob keine Pause dazwischen gewesen wäre? Für Paul und Nele ist das so, denn die beiden lieben sich. Es ist eine bedingungslose Liebe, die sich davon nährt, dass man nur mit der entsprechenden Person glücklich sein kann. So sieht es Paul. Doch wie ist es mit Nele?

    "Nele und Paul" ist mein erster, aber sicher nicht letzter, Roman des Autors Michel Birbaek, gebürtiger Kopenhagener und (Mit-) Drehbuchautor der Serie "Danni Lowinski", denn er hat ein Dörfchen erschaffen, das mit all seinen vielfältigen Dorfbewohnern, schnell Sympathie beim Leser weckt. Ob Paul, seine Kollegen vom Revier oder der schrullige Kneipenwirt, es gibt auf jeden Fall jemanden, den man mögen wird.

    Was die Beziehung zwischen Paul und Nele angeht, gibt es die ein oder andere Schwäche in der Geschichte. Zudem hatte ich mir eine locker leichte Sommergeschichte erhofft, eine Erzählung, an die man sich noch lange gern erinnert. Bekommen habe ich auf jeden Fall jede Menge Überraschungen, denn man glaubt gar nicht, welch kriminellen Handlungen in so einem Dörfchen passieren …

    Alles in allem ist "Nele und Paul" ein netter Roman, der sich nach einem etwas holprigem Einstieg zu einem Buch entpuppte, das mir beim Lesen sehr viel Freude gemacht hat.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Kajaaas avatar
    Unfabulous und ich wollen in einer Leserunde "Nele & Paul" von Michel Birbaek gemeinsam lesen. Hierfür suchen wir noch möglichst viele Mitstreiter, die das Buch noch auf dem SuB haben, sich noch kaufen wollen oder auch über bereits gelesenes diskutieren möchten.

    Der Start ist am 1. Juli 2012.

    Zur Leserunde
    SarahCatherines avatar
    Ich bin mit meiner Frage sicherlich nicht die Erste, aber dennoch versuche ich es hier mal. Ich lese gerade "Nele und Paul" von Michael Birbaek in der schönen Taschenbuchausgabe des Lübbe-Verlages und wollte dies nun in meiner Bibliothek eingeben. Leider konnte ich nur die gebundene rote Ausgabe auswählen. Gibt es eine Möglichkeit, dass ich selbst die Taschenbuchausgabe irgendwie in meine Bib stellen kann? Oder muss das ein Administrator machen?
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks