Michel Birbaek Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr

(108)

Lovelybooks Bewertung

  • 116 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(45)
(35)
(23)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr“ von Michel Birbaek

Ein wunderbares Buch über einen Drehbuchautor mit Liebeskummer, der sich ruhelos durch Großstadtnächte, Promipartys und falsche Betten schlägt, bevor er endlich ans Meer fährt, um es wieder zu finden und dann sie findet. Alles an ihr ist richtig. Doch ist sie die Richtige? Wie erkennt man Miss Right, wenn man sie trifft? "Die Antwort auf Bridget Jones & Co., genauso witzig und lange nicht so quengelig." Petra "Anrührende Lovestory. Cool und komisch erzählt." TV-Movie "Wer einen Roman sucht, den man lächelnd schließt, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt." Lesart "Eine ebenso witzige wie anrührende Suche nach der Frau fürs Leben." Bunte "Das Buch schreit nach einer Verfilmung - mit Johnny Depp." Prinz Michel Birbæk lässt seine Helden gnadenlos leiden - zum Vergnügen der Leser." Max

Amüsant, kurzweilig ...

— knacks1965
knacks1965

Nach der Suche einer Frau! :) schliesst ihr das Buch! Must Read! *.*

— BuecherFeenkiste
BuecherFeenkiste

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Allein der Titel des Buches ist schon wunderschön

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    claude20

    claude20

    28. June 2013 um 17:24

    Viktor Stern, von allen nur Vik genannt, ist Drehbuchautor. Er hat großen Liebeskummer, denn seine Freundin die Schauspielerin Grace hat ihn verlassen. Bereits seit 3 Monaten versucht er jede Nacht irgendwie zu überleben ohne an Grace zu denken und sich von den Erinnerungen an Sie einholen zu lassen. Es schlägt sich irgendwie durch, indem der immer unterwegs ist. Es besucht zahlreiche Promiparty, schläft im Hotel und in fremden Betten. Seine Arbeit als Drehbuchautor ist auch momentan nicht sehr zufriedenstellend. Die Producer und Regisseure und auch seine Agentin machen ihn das Leben schwer. Eigentlich hat er aber nur ein Ziel. Endlich raus aus Deutschland bzw. raus ans Meer. Denn hier meint er die Antwort auf alles finden und einfach mal abschalten zu können. Wird Vik sein Glück finden draussen am Meer? Dies ist bereits mein 4. Buch, welches ich vom Autor Michel Birbaek gelesen habe. Ich muss gestehen ich bin ein großer Fan von ihm. Jedesmal wieder überrascht es mich, wie ein dänischer Autor Bücher in deutscher Sprache verfasst und dabei soviel Wortwitz beweist, obwohl es sich nicht um seine Muttersprache handelt. Auch in diesem Buch merkt man wieder, das Michel Birbaek die deutsche Sprache liebt und wie er mit ihr spielt. Er jongliert mit den Wörtern, bildet neue Wortkreationen und macht feine aber tiefsinnige Witze und Wortspiele. Sogar Muttersprachler tun sich oft schwer mit ihrer Erzählkunst, wo Michel Birbaek eine Erzählweise nutzt die amüsant, lustig, facettenreich und frisch daherkommt. Auch diesem Buch merkt man an, dass der Autor auch im Bereich der Comedy zu Hause ist. Aber dieses Buch hat nicht nur lustige Töne. Herr Birbaek setzt sich auch mit den Themen Freundschaft, Liebe, Vertrauen und Verantwortung für andere Menschen auseinander. Ich finde auch dieses Buch wieder ausgesprochen gelungen und werde bestimmt auch weitere Bücher von Michel Birbaek kaufen und lesen. © claude

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Callso

    Callso

    23. October 2012 um 21:36

    Die Beurteilung des Buches fällt mir wahrlich schwer. Das Buch mit dem ungewöhnlichen Titel „Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr“ passt zu dem insgesamt ungewöhnlichen Inhalt. Ein schwieriger Einstieg, ein wirres, konfuses und sehr unruhiges Buch. Ein Protagonist, der planlos, mutlos und desillusioniert durch die Großstadt jagt. Viktor ist auf der Suche nach Liebe, Geborgenheit und Wärme. Und nach Sex, der allenthalben präsent ist. Im letzten Drittel wird alles offener, spannender und greifbarer – ein Hauch von Unverständnis und Ungewissheit bleibt jedoch. Auch der Schreibstil von Michel Birbaek ist sehr eigentümlich. Zwei Beispiele:“… Oh Mann ein paar läppische Bier und ich habe das, was ein schwuler Bayernfan gerne hätte – einen im Kahn. ...“Wer für Geld poppt, ist ein schlechter Mensch. Wer eine schlechte Frisur hat, kann keine gute Politik machen. Wer Wimbledon gewinnt, ist ein menschliches Vorbild. Wer nicht gut aussieht, hat keinen guten Charakter.“… Kluge, komische und irgendwie einzigartige Sätze. Insgesamt kein Buch von der Stange. Viel Sex, viel Sex – und ein wenig Liebe. Ein unruhiges Buch, das zahlreiche Überraschungen bereit hält – so auch zum Schluss.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Eisnelke

    Eisnelke

    06. June 2012 um 15:18

    Über den Inhalt kann ich leider nicht viel berichten. Die Story ist schnell erzählt: Viktor wird von seiner Freundin Grace verlassen. Schlecht gelaunt, leicht depressiv und mürrisch geht er daraufhin durch den Alltag.Trifft sich mit Freunden, muss sich mit einem neuen Jobangebot rumärgern und schlussendlich auch noch seinen geplanten Urlaub absagen. Er wollte sich eine Auszeit am Meer nehmen um über die schmerzliche Trennung hinwegzukommen. Ich bin sehr gespalten was dieses Buch angeht: Es gibt witzige Passagen, und freche Dialoge – jedoch habe ich während der ersten 150 Seiten überlegt abzubrechen. Es zog sich in die Länge, ohne das sonderlich viel passierte. Der Protagonist wirkt mir an manchen Stellen zu weinerlich. Das Ende ist ebenfalls vorhersehbar. Nachdem ich von “Nele & Paul” so begeistert war, habe ich mir mehr erhofft. Fazit: Muss man nicht unbedingt lesen, kann man aber :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    11. May 2011 um 22:43

    Ja er schreibt witzig, das eine Sternchen. Der Autor schreibt auch nicht platt, das zweite Sternchen. Der Protagonist ist sympathisch, das dritte Sternchen. Aber das war es auch schon. Nach einem Drittel habe ich das Buch für immer zur Seite gelegt. Es passierte einfach nix. Da nutzt es auch nichts, wenn ich hin und wieder herzlich lachen darf und noch öfter schmunzeln. Der Autor kommt einfach nicht in die Puschen. Spannungsbogen gleich null. Auf Dauer langweilig.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    charlotte

    charlotte

    17. September 2010 um 13:11

    Nach "Was mich fertigmacht ist nicht das Leben, sondern die Tage dazwischen" mein zweites Buch von Birbaek. Der Titel ist noch besser und verspricht noch mehr von dem großartigen Stil des Autors, der einem mit Wortwitz teilweise fast erschlägt (im positiven Sinne).
    Ich habe dieses Buch bisher immer gerne weiterempfohlen.

  • Frage zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Franz

    Franz

    Morgen gehts 1 Woche nach Island und bräuchte noch ein paar Buchtipps. Zuletzt hjab ich von Michel Birbaek "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" gelesen - War total begeistert ... Am liebsten würde ich jetzt gerne vom Stil was ähnliches lesen, jemand Tipps? Dank Euch! Franz

    • 4
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Dee72

    Dee72

    04. August 2010 um 11:24

    Eigentlich handelt es sich ja um ein ganz nettes Buch!! Allerdings könnte die Story auch gut für einen deutschen Fernsehfilm im Vorabendprogramm der öffentlich Rechtlichen verfilmt werden! Zwar hat die Geschichte einen gewissen Unterhaltungswert, allerdings ist sie auch genauso belanglos! Der tolle Titel des Buches lässt auf ein tiefgründiges Werk mit Substanz hoffen, diesem Anspruch wird das Werk m.E. allerdings nicht gerecht. Schade...

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Sabrina D

    Sabrina D

    28. May 2010 um 08:03

    Der Drehbuchautor Viktor hat seiner Freundin bei einer steilen Filmkarriere geholfen: Ziel: Sie ist berühmt, hat ihn verlassen und er ist so unglücklich, dass er meint, nie mehr lieben zu können.
    Fazit: Das Buch ist wirklich nett, hat einige Wendungen

  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Anastasiav

    Anastasiav

    10. November 2009 um 16:35

    Der Roman "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek handelt von der Suche nach sich selbst und der großen Liebe, mit der man sein Leben verbringen möchte. Als der Drehbuchautor Vik von seiner Freundin Grace verlassen wird, nachdem diese durch ihn den Sprung ins Filmbuisness geschafft hat, bricht für ihn eine Welt zusammen. Eigentlich wünscht er sich nichts sehnlich, als ans Meer fahren zu können um dort den erhofften "Alles-wird-gut-Effekt" zu erleben, doch zunächst ist ihm dies nur seinen Job nicht vergönnt und als er endlich am Meer ist, bleibt das ersehnte Hochgefühl aus. Nach seiner Heimkehr gesteht er sich ein zuerst sein Leben in Ordnung zu bringen, bevor er sich wieder auf eine neue Liebe einlassen kann, die ihn hoffentlich entgültig über Grace hinwegbringt. Dieser Roman erzählt eine außergewöhnlich schöne Geschichte mit viel Humor, aber auch vielen Momenten zum Nachdenken über einen jungen Mann, der nichts mehr will, als sich geborgen fühlen. Ein wunderbares Leseerlebnis!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    xblaux

    xblaux

    30. October 2009 um 23:40

    Mein zweiter Birbaek. Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht, nachdem mich "Was mich fertig macht..." sehr begeistert hat. Er beschäftigt sich und handelt auf einer ähnlich emotionalen Ebene und Umgebung wie das zuvor erwähnte Erstlingswerk. Doch dieses Mal ausgefeilter, tiefgründiger, vielschichtiger; dafür hat sich Birbaek auch 200 Seiten mehr erlaubt. Zu recht. Und zum Glück. Er schreibt über Vik, der aus einer mitreißenden, emotionalen Beziehung mit Grace stolpert und damit hart auf Beton aufschlägt. Komplett neben sich stehend - wohnungslos, flüchtend, überfordert - befindet er sich beruflich und privat im freien Fall. Als Vik endlich beschließt egoistisch zu sein und sich eine Auszeit gönnt, beginnt die Wende. Er macht reinen Tisch mit seinen Freunden, kommt beruflich wieder auf die Beine und vor allem kann er wieder fühlen. Ich liebe Birbaeks Schreibstil über alle Maße. Ehrlich, direkt, bodenständig, verständlich, emotional. Wenn Sachen wiederholt werden müssen, dann tut er das; wenn man einen Satz nicht beenden kann, dann lässt er es; wenn es heiß wird, dann beschreibt er bildlich. Mag nicht jeder. Ich liebe es. Ein Buch dass mich fühlen, überlegen und laut lachen lässt. Danke, Vik.... und Michel Birbaek!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. September 2009 um 11:16

    Dieses Buch ist für mich ein absoluter Lesegenuss gewesen. Mit unsagbar viel Sprachwitz und einem guten Händchen für Alltagskomik begleitet man den Protagonisten durch ein paar Tage seines Lebens. Man bekommt so fast alles, was man erwartet - Liebeskummer, Arbeitsstress, neue Verliebtheit, die Frage nach der Richtigen, Jugend und Alter, Verantwortung und Spaß - einfach eine ganze Menge und dabei auch noch gut verpackt. Dieses Buch kann ich auf alle Fälle für verregnete Sonntage empfehlen - und Lachfalten sind garantiert! Am Ende wird man mit einem HappyEnd "belohnt" - welches jedoch aber so ganz anders ist, als man erwartet. Fazit: Top und absolut lesenswert, wenn man mal etwas "leichtere" Kost genießen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. December 2008 um 17:30

    unglaubich gutgeschrieben, M. Birbaek hat durch seinen charmanten Humor mich komplett in seine Schreibkunst gezogen

  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:23

    Ja und vorallem dürften sie nicht so zu ende gehen. Mein Gott, ausgerechnet..... seufz, ich verrate zu viel, aber das Ende fand ich doof! Habe allerdings grad das Buch an einen lieben Freund empfohlen, mit den Worten: "manchmal ist der Weg das Ziel und ein gutes Buch braucht nicht immer auch ein Ende, das den Leser glücklich macht!" Birbaeks Sprache ist wie immer herrlich, fließend und reißt einen mit. Irgendwann mal hatte ich selbst das Bedürfnis, JETZT das Meer zu sehen. Er spricht ehrliche Überlegungen aus, die bei Mann und Frau halt so stattfinden und doch immer tot geschwiegen werden. Ich warte gebannt auf den neuen Birbaek und hoffe er läßt nicht so lang auf sich warten.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Anin

    Anin

    23. October 2008 um 18:01

    Der Autor erzählt bewegend sein Weg von einer zerbrochenen Beziehung bis zu deren Verarbeitung. Ich finde diese Buch sehr interessant, wenn man erfahren will, was Männer bei Liebeskummer durchmachen. Die Leiden schon ein wenig anderst....

  • Rezension zu "Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr" von Michel Birbaek

    Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr
    Esnemahu

    Esnemahu

    05. November 2007 um 12:09

    Seit langem habe ich nicht mehr so ein grandioses Buch gelesen. Spannend von
    vorne bis hinten. Man fiebernd mit den Charakteren mit und wünscht allen alles Gute. Dazu noch super witzig.

    Teilweise sind die Personen ein wenig überzeichnet und zu "gestellt".

    Trotzdem ein dickes Lob an meinen neuen Lieblingsautor :)

  • weitere