Michel Houellebecq

 3.8 Sterne bei 1.782 Bewertungen
Autor von Elementarteilchen, Unterwerfung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michel Houellebecq

Satire, Skandale und große Literatur: Michel Houellebecq wurde am 26. Februar 1956 oder 1958 auf Réunion, Frankreich geboren. In den 1980er Jahren begann er mit Gedichten, die 1991 und 1992 gesammelt in zwei Bänden veröffentlicht wurden. Mit den 1994 und 1998 veröffentlichten Romanen »Ausweitung der Kampfzone« und »Elementarteilchen«, die beide verfilmt wurden, gelang ihm der nationale und auch internationale Durchbruch. Er wurde unter anderem mit den Literaturpreisen »Prix Novembre« sowie »Prix interallié« ausgezeichnet. Heute lebt Houellebecq auf Lanzarote oder in Irland. 2018 heiratete er seine dritte Ehefrau Lysis.

Neue Bücher

Lebendig bleiben

 (9)
Neu erschienen am 10.04.2020 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.

Serotonin

 (36)
Erscheint am 18.08.2020 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.

Alle Bücher von Michel Houellebecq

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Elementarteilchen9783832162788

Elementarteilchen

 (418)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches Unterwerfung9783832163594

Unterwerfung

 (281)
Erschienen am 07.08.2019
Cover des Buches Ausweitung der Kampfzone9783803141828

Ausweitung der Kampfzone

 (261)
Erschienen am 30.01.2015
Cover des Buches Plattform9783832161767

Plattform

 (222)
Erschienen am 26.11.2018
Cover des Buches Karte und Gebiet9783832164522

Karte und Gebiet

 (164)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Die Möglichkeit einer Insel9783832163655

Die Möglichkeit einer Insel

 (166)
Erschienen am 15.07.2019
Cover des Buches Gegen die Welt, gegen das Leben.9783832164010

Gegen die Welt, gegen das Leben.

 (33)
Erschienen am 25.09.2017
Cover des Buches Lanzarote9783832163549

Lanzarote

 (35)
Erschienen am 21.11.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michel Houellebecq

Neu

Rezension zu "Plattform" von Michel Houellebecq

Westeuropäer ohne Ideale auf Heldenreise
Forsokervor 2 Monaten

Irgendwie musste ich bei diesem Roman an die James-Bond-Folge denken, in der 007 heiratet. Ich glaube, es ist die einzige Folge mit George Lazenby in der Hauptrolle und die Frau, die er heiratet, wird von Diana Rigg gespielt. Jedenfalls bricht diese James-Bond-Folge genauso aus den anderen aus wie dieser Houellebecq-Roman aus dem Gesamtwerk. Natürlich gibt es auch viele Gemeinsamkeiten: Die Tabulosigkeit bei Themen und Ton, der einsame männliche Franzose im Zentrum der Handlung, der übermäßige Konsum von Zigaretten, Alkohol, Schlaftabletten usw. 

Aber es gibt eben auch den großen Unterschied, dass die männliche Hauptfigur dieses Romans - Michel - Glückseligkeit erleben darf. Er findet einen Ausweg aus seiner Einsamkeit, eine Frau, die er aufrichtig liebt, aber sie wird ihm von islamischen Terroristen wieder genommen. Genau wie in der James-Bond-Folge, in der Diana Rigg am Ende erschossen wird. Insofern ein typischer Houellebecq, aber doch irgendwie anders.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Unterwerfung" von Michel Houellebecq

Leider nicht meins
schlumpitschi_liebt_buechervor 3 Monaten

In Frankreich werden die extremistischen Parteien immer stärker, als im Jahr 2022 die Muslimische Partei gewinnt kommt das Gleichgewicht im Land zum Schwanken.
Der Professor François hat mit dieser Veränderung zum kämpfen.

Das Buch hat mich leider überhaupt nicht überzeugen können.
Mir war der Protagonist und Erzähler total unsympathisch und ich habe ihn und seine Gedanken überhaupt nicht nachvollziehen können, außerdem hat mich die Handlung auch überhaupt nicht überzeugt.

Das Buch ist leider keine Empfehlung von mir.

Kommentieren0
1
Teilen
F

Rezension zu "Elementarteilchen" von Michel Houellebecq

Beklemmende Diagnose
fhauboldvor 4 Monaten

"Elementarteilchen" ist m. E. der beste und vielschichtigste Roman Houellebecqs. Vor allem schafft er es in diesem Buch, seine Figuren (zumindest einige davon) mit Wärme und Empathie zu beschreiben, was ihm sonst eher fernliegt. 

Zwar treibt er mit dem ungleichen Brüderpaar gesellschaftliche Entwicklungen auf die Spitze, aber er tut dies, ohne die Handlungsträger bloßzustellen. Wohl niemand seiner Schriftstellergeneration hat die Neurosen und den Werteverlust der westlichen Gesellschaft so treffend beschrieben wie Houellebecq es in diesem Roman tut. 

Die von ihm unterstellte  Unmöglichkeit für die meisten Menschen, wirkliches Glück zu finden, ist zweifellos angesichts der Verheißungen der every-thing-goes- Gesellschaft sicherlich unpopulär, hat aber einen wahren Kern. Und der Science Fiction-Teil des Romans ist zweifellos überzeichnet, führt seine Thesen aber konsequent zu Ende. Ich kann den Roman jedenfalls unbedingt zur Lektüre empfehlen.








Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Unterwerfungundefined
Wir lesen mit unserem eigenen Exemplar. Die Seitenangaben beziehen sich auf die Taschenbuchausgabe von DuMont. Start der Leserunde: 1. Juni 2019
59 Beiträge
Letzter Beitrag von  schokoloko29vor einem Jahr
Ich habe dem Buch sogar zwei Sterne gegeben!
Geht's nur mir so, oder haben auch andere bei der Lektüre von "Unterwerfung" immer wieder die Klappentext-Rezensionen (von Spiegel, Welt etc) gegengelesen und sich gefragt, ob der ein oder andere professionelle Kritiker eigentlich das gleiche Buch gelesen hat und ob der Verlag einfach alles draufdruckt - Hauptsache der Rezensent hat ein auflagenstarkes Medium hinter sich?
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Michel Houellebecq wurde am 26. Februar 1956 in Réunion (Frankreich) geboren.

Michel Houellebecq im Netz:

Community-Statistik

in 1.713 Bibliotheken

auf 182 Wunschlisten

von 55 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks