Michel Plessix Der wilde Wald

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der wilde Wald“ von Michel Plessix

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

Die Leichtigkeit

Unglaublich berührendes, kluges und überraschend witziges Buch, indem die Autorin den Anschlag auf Charlie Hebdo verarbeitet.

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der wilde Wald" von Michel Plessix

    Der wilde Wald
    Rainbow

    Rainbow

    26. November 2009 um 23:47

    An einem wunderschönen Frühlingstag kann man so viel besseres tun als Frühjahrsputz halten - denkt sich auch der Maulwurf und macht einen Spaziergang ans Flussufer, wo er die Ratte kennenlernt und mit ihr, und ihren Freunden Knöterich und Dachs, einige Abenteuer erlebt. Kenneth Grahames Kinderbuchklassiker "Der Wind in den Weiden" kommt hier nicht nur illustriert, sondern ganz besonders daher: als Comic. In 4 Bänden erzählt Michel Plessix die schöne Geschichte so, dass man die Tiere und den Fluss einfach lieb gewinnen muss. Die Zeichnungen sind wunderschön, liebevoll, witzig und detailliert zu Papier gebracht und laden ein, auf den einzelnen Seiten zu verweilen, noch mehr Details zu entdecken, sich selbst an den Fluss zu träumen... wenn man nicht so gern wissen wollte, wie es weitergeht! Durch einen Ausblick am Ende jedes Buches wird diese Spannung weitergetragen, sodass der Leser gern schnell zum nächsten Band greifen möchte. Die Folgebände sind: "Der Schrecken der Landstraße", "Die große Flucht" und "Saustall im Herrenhaus". In seiner tollen Aufmachung ist "Der Wind in den Weiden" als Comic nicht nur für junge Leser geeignet, sondern auch ein wahrer Genuss für Erwachsene - besonders für jene, die eigentlich schon immer einmal das Buch lesen wollten. Zwar sind die einzelnen Bände ziemlich teuer, aber wenn man sie ersteinmal in die Hand bekommen hat, mag man sie kaum wieder weglegen. Meine Empfehlung: hineinschauen und verzaubern lassen - es lohnt sich.

    Mehr