Michele Jaffe

 4.1 Sterne bei 252 Bewertungen
Autorin von Wer schön sein will, muss sterben, Geisterblumen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michele Jaffe

Michele Jaffe verbrachte ihre Kindheit in Los Angeles, Californien. Sie studierte an der Harvard University und promovierte in Vergleichende Literaturwissenschaft. Nach ihrem Studium wollte Michele Jaffe ursprünglich FBI-Agentin werden, hat sich letztlich aber für das Schreiben entschieden. Zusammen mit ihrem Mann lebt Jaffe in Las Vegas.

Alle Bücher von Michele Jaffe

Sortieren:
Buchformat:
Michele JaffeWer schön sein will, muss sterben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer schön sein will, muss sterben
Wer schön sein will, muss sterben
 (131)
Erschienen am 26.09.2013
Michele JaffeGeisterblumen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geisterblumen
Geisterblumen
 (79)
Erschienen am 26.09.2013
Michele JaffeWenn mein Zorn dich findet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn mein Zorn dich findet
Wenn mein Zorn dich findet
 (33)
Erschienen am 01.10.2007
Michele JaffeStirb sanft, Geliebte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Stirb sanft, Geliebte
Stirb sanft, Geliebte
 (9)
Erschienen am 01.08.2007
Michele JaffeRosebush
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rosebush
Rosebush
 (0)
Erschienen am 13.10.2011
Michele JaffeLover Boy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lover Boy
Lover Boy
 (0)
Erschienen am 01.12.2006
Michele JaffeDragonfly
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dragonfly
Dragonfly
 (0)
Erschienen am 01.07.2002
Michele JaffeThe Stargazer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Stargazer
The Stargazer
 (0)
Erschienen am 14.04.2008

Neue Rezensionen zu Michele Jaffe

Neu
Avalees avatar

Rezension zu "Wer schön sein will, muss sterben" von Michele Jaffe

Spannendes Jugendbuch und fesselnder Psychothriller über das Überwinden einer Amnesie
Avaleevor 8 Monaten

Nachdem Jane angefahren und mit diversen Verletzungen in einem Rosenstrauch liegend zurückgelassen wurde, wacht sie in einem Krankenhaus auf und kann sich an nichts erinnern. Während Familie und Freunde sie regelmäßig besuchen, kommt ihre Erinnerung Stück für Stück zurück. Allmählich beginnen die Puzzleteile sich zusammenzufügen.
Derweil erhält Jane rätselhafte Geschenke eines unbekannten Verehrers und mysteriöse Drohanrufe. In ihr keimt der Verdacht, dass jemand aus ihrem Bekanntenkreis der Täter sein muss.


Die ausführlichen Beschreibungen vom Aussehen einer Person oder von Momentaufnahmen, in denen sich die Protagonistin sich und andere aus Sicht einer dritten Person vorstellt, wirken sehr malerisch und passen zu dem Hobby – Fotografie – der Ich-Erzählerin (Jane).
Nachdem Jane ihre Freunde und Bekannte verdächtigt, sie angefahren zu haben, ist man auch als Leser jedem Besucher gegenüber misstrauisch, wodurch die Handlung ihre Spannung erhält.
Mir erschien allerdings die Tatsache unrealistisch, dass drei bis vier Jungs und zusätzlich ein Mädchen in Jane verliebt sind beziehungsweise Jane anhimmeln. Für meinen Geschmack zu viel des Guten.
Alles in allem aber ein sehr spannendes Jugendbuch und fesselnder Psychothriller über das Überwinden einer Amnesie.

Kommentieren0
2
Teilen
Archers avatar

Rezension zu "Wer schön sein will, muss sterben" von Michele Jaffe

Left For Dead
Archervor einem Jahr

Da ist ein Foto: ein wunderschönes Mädchen, gebrochen und blutig inmitten eines Rosenbusches. Dieses Mädchen ist die 16jährige  Jane, die gerade im Krankenhaus erwacht ist und sich nicht mehr erinnern kann, was passiert ist. Jane fotografiert in ihrer Freizeit leidenschaftlich, doch dieses Foto von ihr stammt von einem Polizeifotograf und ist nicht arrangiert. Jemand hat sie mit dem Auto angefahren, für tot gehalten und zurückgelassen. Als wäre das nicht schlimm genug, erhält sie Anrufe, in der ihr jemand droht, sie endgültig umzubringen, doch stimmt das wirklich? Ihr Psychiater und selbst ihre Freunde und Verwandten vermuten, sie hat Halluzinationen aufgrund der starken Drogen, die die Ärzte ihr verpasst haben. Jane muss sich erinnern, was nach der Party passiert ist, denn dann weiß sie, ob sie verrückt wird oder wirklich ein Mörder hinter ihr her ist.

Für einen Jugendthriller fand ich das Ganze schon spannend. Sicher, manche Gedankengänge konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, zum Beispiel die Bereitschaft von Jane, sich für Beliebtheit total zu verbiegen und sich von ihrem Freund übelst manipulieren zu lassen. Auch kann ich aus eigener Erfahrung (ja, doch, ich war auch schon 16!) sagen, dass nicht alle Leute auf der Welt heiß, cool und reich sind - diesen Eindruck konnte man beim Lesen hier durchaus bekommen. Doch die psychischen Spielchen hier haben mich überzeugt und ich habe bis zum Schluss zwischen zwei Personen geschwankt, die dahinter stecken mochten, was bedeutet, dass es nicht mega auffällig inszeniert war, im Gegenteil. Zum Mitraten gab es genügend, da sich dem Leser ja wie Jane vieles erst so nach und nach mit ihren Erinnerungsfetzen erschloss. Als Gesamtpaket also ein spannender Jugendthriller mit einer nicht immer sympathischen, aber wahrscheinlich relativ authentischen Protagonistin.

Kommentieren0
9
Teilen
Tintenklexs avatar

Rezension zu "Stirb sanft, Geliebte" von Michele Jaffe

Rezension zu "Stirb sanft, Geliebte"
Tintenklexvor 2 Jahren

Ich war absolut mitgerissen von "Stirb sanft, Geliebte." Stück für Stück lässt der Autor die puzzle-Teile an ihre Plätze rücken, bis man sich ganz sicher ist, wer der Mörder ist - und dann ändert er ein winziges Teilchen und alles ist anders.

Im Verlauf des Buches war ich mir mindestens drei Mal sicher, jetzt den Schuldigen zu kennen - von der Auflösung im letzten Kapitel war ich dann total überrascht.

Wer also nach einem gut geschriebenen Katz-und-Maus-Spiel sucht, ist hier genau richtig. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und würde es jedem Thriller-Fan sofort empfehlen!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MikkaGs avatar


Um ein tolles Bücherpaket mit 6 Büchern zu gewinnen (s. oben, die letzten beiden Bücher werden noch bekannt gegeben), müsst ihr euch schon auch ein bisschen anstrengen! ;-)
  1.  Macht eine Liste mit mindestens 3 von euch vernachlässigten Genres
  2. Postet diese Liste auf meinem Blog und schreibt mir dort einen Kommentar, dass ihr mitmachen wollt! 
  3. Für jedes Buch aus einem vernachlässigten Genre, das ihr innerhalb der Zeit der Challenge lest, bekommt ihr 1 Los
  4. Wenn ihr einen Link zu der Challenge in eurem Blog postet, bekommt ihr ein Extra-Los
  5. Sagt mir am Ende jeden Monats Bescheid (per Kommentar in meinem Blog oder per E-Mail an mikka [at] keladry.com), welches Buch / welche Bücher ihr gelesen habt und welchem Genre es angehört.
  6. Es wird Monatsaufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Lose bekommen könnt. 
Die Monatsaufgabe November: Lest ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt und euch wahrscheinlich nicht gekauft hättet.

Momentaner Stand:

Karin
Blog
[ 2 Lose ]
♥ Je mehr Löcher, desto weniger Käse
Holger Dambeck
(Mathematik)
♥ "Pinguinwetter"
Britta Sabbag
(ChickLit)

Mikka

[ 2 Lose ]
♥ Ransom my Heart
Meg Cabot
(Historischer Roman)
♥ Devoted #1
S. Quinn
(Erotikroman)

Ninjutsu
Blog
[ 1 Los ]
♥ "Kühlfach 4"
Jutta Profijt
(Krimi)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 497 Bibliotheken

auf 109 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks