Michele Jaffe Wer schön sein will, muss sterben

(131)

Lovelybooks Bewertung

  • 138 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 2 Leser
  • 30 Rezensionen
(43)
(53)
(28)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer schön sein will, muss sterben“ von Michele Jaffe

'In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.'
So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung zurück – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer?

'Das Bild ist grausam und dennoch schön: Im dunklen Gras steht ein zauberhafter Rosenstrauch. Mitten darin liegt ein Mädchen. Ihre linke Hand ist unter ihrem Körper verborgen, die rechte greift nach oben, wie um die einzelne tiefrote Rose zu pflücken, die über ihr hängt. Ihr Körper ist mit üblen, klaffenden Wunden übersät und dunkelrotes Blut sickert aus einer tiefen Wunde an ihrem Kopf. Das Mädchen auf dem Foto hätte tot sein sollen. Und: Ich habe das Foto nicht gemacht. Denn ich bin es. Ich bin das Mädchen.'

In nur zwei Tagen durchgelesen. So gut! Konnte es nicht mehr aus der Hand legen!

— JenniferLillian

Für einen Jugendthriller gar nicht mal schlecht.

— Archer

Ein spannender und lesenswerter Psychothriller mit Geheimnissen, Gefahren und der ewigen Frage was echt und was bloße Einbildung ist.

— Angels_Dawn

Für mich leider kaum Spannung und ein berechnendes Ende. Hat sich aber schnell lesen lassen

— SeitenAusGold

Richtig spannend bis zum Schluss ;) War sehr schockiert am Ende.

— Aileenschmitt

Gelungener Jugendthriller!

— daydreamin

Spannende Geschichte zum Miträtseln, leider aber mit sehr platten Charakteren ohne viel Sympathien. Hat trotzdem Spaß gemacht, zu lesen.

— tuesdayblind

Am Anfang etwas langweilig. Am Ende so spannend! Bis zum Ende konnte man nichts erraten. Toll!

— jlpl

Es nimmt am Ende eine unerwartete Wendung, zu empfehlen:)

— Kace

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Echt genial, hat mir sehr gut gefallen

Sassenach123

Hex

Wer hier Horror a la Blair Witch Project sucht, sucht vergeblich!

Ashimaus

Im Traum kannst du nicht lügen

Spannende Gerichtsverhandlung über die Schuld bei einem Amoklauf.

campino246

Kryptogramm

Sehr spannend und interessant geschrieben

brauneye29

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Mich hat es nicht gepackt

Herzensbuecher

Lass mich los

Eine interessante Geschichte mit sehr unerwarteten Wendungen, die dieses Buch ausmachen... hat mir insgesamt gut gefallen...

Ayda

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Left For Dead

    Wer schön sein will, muss sterben

    Archer

    03. July 2017 um 11:57

    Da ist ein Foto: ein wunderschönes Mädchen, gebrochen und blutig inmitten eines Rosenbusches. Dieses Mädchen ist die 16jährige  Jane, die gerade im Krankenhaus erwacht ist und sich nicht mehr erinnern kann, was passiert ist. Jane fotografiert in ihrer Freizeit leidenschaftlich, doch dieses Foto von ihr stammt von einem Polizeifotograf und ist nicht arrangiert. Jemand hat sie mit dem Auto angefahren, für tot gehalten und zurückgelassen. Als wäre das nicht schlimm genug, erhält sie Anrufe, in der ihr jemand droht, sie endgültig umzubringen, doch stimmt das wirklich? Ihr Psychiater und selbst ihre Freunde und Verwandten vermuten, sie hat Halluzinationen aufgrund der starken Drogen, die die Ärzte ihr verpasst haben. Jane muss sich erinnern, was nach der Party passiert ist, denn dann weiß sie, ob sie verrückt wird oder wirklich ein Mörder hinter ihr her ist. Für einen Jugendthriller fand ich das Ganze schon spannend. Sicher, manche Gedankengänge konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, zum Beispiel die Bereitschaft von Jane, sich für Beliebtheit total zu verbiegen und sich von ihrem Freund übelst manipulieren zu lassen. Auch kann ich aus eigener Erfahrung (ja, doch, ich war auch schon 16!) sagen, dass nicht alle Leute auf der Welt heiß, cool und reich sind - diesen Eindruck konnte man beim Lesen hier durchaus bekommen. Doch die psychischen Spielchen hier haben mich überzeugt und ich habe bis zum Schluss zwischen zwei Personen geschwankt, die dahinter stecken mochten, was bedeutet, dass es nicht mega auffällig inszeniert war, im Gegenteil. Zum Mitraten gab es genügend, da sich dem Leser ja wie Jane vieles erst so nach und nach mit ihren Erinnerungsfetzen erschloss. Als Gesamtpaket also ein spannender Jugendthriller mit einer nicht immer sympathischen, aber wahrscheinlich relativ authentischen Protagonistin.

    Mehr
  • Wer schön sein will, muss sterben

    Wer schön sein will, muss sterben

    daydreamin

    23. April 2016 um 18:21

    Geschrieben im Juni 2012: Ich persönlich liebe ja solche Jugendthriller und konnte es deswegen kaum erwarten „Wer schön sein will, muss sterben“ endlich zu lesen. Im Prolog befindet man sich direkt bei Jane im Krankenhaus, die der Auflösung des Rätsels schon nah ist. Man wird sofort ins Geschehen geworfen und so ganz versteht man diese Szene erst am Ende, doch zu gegebener Zeit wird sie dann auch nochmal wiederholt. Auf jeden Fall folgen nach dem Prolog einige Abschnitte und zwar Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag und Montag, welche wiederum einige Kapitel enthalten. Jeder dieser Abschnitte hat eine ziemlich schöne „Trennseite“, auf welcher eben der Wochentag und ein Artwork aus Rosenranken zu sehen ist. Die Idee fand ich sehr hübsch und sie passte gut zum Buch, da man Jane ja in einem Rosenstrauch gefunden hat. Auch das Cover gefällt mir gut und das wollte ich erstmal positiv hervorheben. Sprachlich ist das Buch sehr einfach geschrieben. Man kann flüssig lesen, es kommen keine Fremdwörter vor, die Jugendsprache klingt authentisch und es werden viele Markennamen verwendet. Jane und ihre Freunde kommen alle aus einer Welt, in der Geld keine richtige Rolle zu spielen scheint. Daher wird natürlich auch in keiner Personen- oder Autobeschreibung ausgelassen, welcher Designer heute getragen wird oder welche Automarke heute auf den Straßen herumrollt. Obwohl diese ständige Labelerwähnung mir sonst oft auf den Geist geht, fand ich sie hier angebracht. Jane wohnt nun einmal in einer Villa und all ihre Freunde haben hochrangige Familien. Ihre Mutter ist in der Politik beschäftigt, also achtet Jane wahrscheinlich auf das Erscheinungsbild und die Klamotten – ob sie will oder nicht. Fand ich hier also in Ordnung. Womit wir bei den Charaktern wären. Die Protagonistin Jane wird man mögen. Sie hat ihre Schwachstellen, aber im Großen und Ganzen hat Michele Jaffe es verstanden ein Buch aus der Sicht einer etwas oberflächlichen Teenagerin zu schreiben, das man trotzdem gerne liest. Jane hat auch ihre Probleme und gleichzeitig gibt ihr Hobby Fotografie ihr etwas tiefsinniges, sodass man sich doch auf jeden Fall mit ihr identifizieren kann. Janes Familie ist absolut liebenswert, gerade weil es auch hier einige Kommunikationsschwierigkeiten gibt. Ihre Freunde hab ich am Anfang natürlich alle mit Vorsicht betrachtet, da immerhin einer von ihnen der Täter sein könnte, doch abgesehen davon waren die Charakter auch sehr liebenswürdig beschrieben. Obwohl Janes beste Freundinen Langley und Kate, ihr Freund David und dessen Freund Oli ebenfalls sehr auf ihr Aussehen und ihren Luxus fixiert sind, hat jeder von ihnen ein eigenes kleines Geheimnis und man sollte nie vergessen, dass jeder Mensch irgendwas mit sich herumschleppt, auch wenn er noch so unangenehm sein mag. Womit wir bei der Handlung wären. Die Geschichte ist in sich ziemlich logisch und gerade nach meiner letzten Enttäuschung mit Seven Souls, die ja ein unlogischer Fehlschlag war, war mir das sehr wichtig. Von Anfang an hat hier die Polizei ermittelt und das auch relativ gründlich. Obwohl man Jane eigentlich nur einige Tage im Krankenhaus begleitet, erfährt man durch viele ihrer Erinnungen ihre ganze Geschichte und auch die meisten ihrer Freunde. Diese Rückblenden wirken nicht deplaziert und haben mich nur ganz selten gestört, wenn ich einfach nur wissen wollte wie es weitergeht. Die mehr oder minder kleinen Problemchen, die jeder der Charakter mit sich herumschleppt, sind ab und zu etwas übertrieben und für meinen Geschmack waren da zu viele Todesfälle bei, aber nun gut. Insgesamt wurde man gerade durch diese Rückblenden mehrmals auf eine falsche Spur geleitet und am Ende wurde die Spannung fast unerträglich, da Jane immer wieder mit Erinnerungslücken kämpfte und dann irgendwann alles klar sah, sich dachte „Ha, ich weiß, wer mich umbringen wollte!“ und es dann aber nicht ausspricht! Die Seiten bis zum Ende hab ich dann wirklich im Eiltempo gelesen und wurde dann wirklich nochmal überrascht. Auch das Schlusskapitel find ich sehr schön geschrieben und ich war sehr zufrieden mit dem Ausgang der Geschichte, denn auch Jane hat offensichtlich eine Entwicklung durchgemacht, herausgefunden wer ihre wahren Freunde sind und sich Menschen geöffnet, denen sie vorher keine Chance gegeben hat. Fazit 5 Sterne für einen Thriller, den ich ohne Kopfschütteln lesen konnte. Handlung ist in sich stimmig, die Spannung steigert sich von Seite zu Seite und auch die Charakter waren angenehm und ihr Verhalten im Großteil nachvollziehbar. Leseempfehlung für alle, die auf solche Jugendkrimis stehen!

    Mehr
  • Spannend erzählt

    Wer schön sein will, muss sterben

    Karin69

    02. March 2016 um 13:13

    Ein Jugendthriller, der wirklich gelungen ist. Mich hat dieses Buch gefesselt und ich bin keine Jugendliche mehr. Die Geschichte kommt ohne Blut oder gewaltsame Szenen aus und ist trotzdem unglaublich spannend erzählt. Der Schreibstil ist leicht und schnell zu lesen. Die 16 jährige Jane ist sympathisch, ihre Freunde lernt ihr im Buch kennen. Sie wird im Krankenhaus wach und kann sich an nichts erinnern. Mit Zeitsprüngen von Erinnerungen wird die Geschichte erzählt und mitjeder Erinnerung kommt man dem Geschehen ein wenig mehr auf die Spur. Das Ende ist unvorhersehbar und wirklich gelungen. Spannend bis zur letzten Seite. Ich kann dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • Gelungener Jugendthriller, der bis zum Ende spannend blieb.

    Wer schön sein will, muss sterben

    krissysch

    10. June 2015 um 18:02

    Als die 16-jährige Jane mit ihren beiden besten Freundinnen zu einer Party geht, ahnt sie noch nicht, dass man sie wenige Stunden später halb tot in einem Rosenbusch finden wird, angefahren von einem Unbekannten. Am nächsten Tag im Krankenhaus ist fast jede Erinnerung an den Abend verschwunden und damit auch das Wissen, wer sie angefahren hat. Doch langsam kehrt Stück für Stück die Erinnerung zurück und während die Polizei vermutet, dass es sich um einen Unfall oder Selbstmordversuch handeln muss, wird Jane klar: Jemand wollte sie umbringen. Und er will es immer noch.. "Wer schön sein will muss sterben" ist ein Buch, an das ich keine besonderen Erwartungen hatte. Irgendwie fand ich, dass der Titel ganz nett klang, mehr aber auch nicht. Daher war ich positiv überrascht, was den Inhalt angeht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und klar, allerdings schreibt sie oft über einige typische amerikanische Teenie-Klischees, woran ich mich erst einmal gewöhnen musste. Denn Jane war mir nicht sofort sympathisch. Obwohl ich Mitleid mit ihr hatte, so war sie doch eine anfangs eher unsympathische Protagonistin - Zusammen mit ihren beide besten Freundinnen Kate und Langley gehört sie zu den beliebtesten Mädchen der Schule, worauf sie hart hingearbeitet hat und auch ständig darauf achtet, dass dies so bleibt. Das ist zunächst ganz schön anstrengend, denn alle drei Mädchen wirken sehr oberflächlich; sie sind ständig damit beschäftigt Lipgloss aufzutragen und den Jungs schöne Augen zu machen. Daher hat es meine Zeit gedauert, bis ich mit Jane so richtig warm wurde und gemerkt habe, dass sie auch anders kann. Denn durch Jane werden auch ernstere Themen wie Freundschaft und das Finden von sich selbst behandelt, was mir dann wieder ausgesprochen gut gefallen hat. Neben Jane und ihren Freundinnen hält das Buch noch eine Reihe anderer Charaktere bereit. Unter anderem gehören dazu Janes Freund, einige Schulkameraden, ehemalige Freunde, Familienmitglieder und mehr. Hier fand ich besonders gelungen, dass viele von ihnen in irgendetwas involviert zu sein scheinen oder etwas verbergen, sodass es noch spannender wird und man selbst mit rätseln kann, wer versucht hat Jane umzubringen.  Durch die immer neu hinzukommenden Rückblenden, in denen sich Jane langsam erinnert, setzt sich das Puzzle dann Stück für Stück zusammen. Mit diesen Wechsel zwischen Gegenwart und Rückblende wird die Spannung nochmals gesteigert. Das häppchenweise Servieren der Informationen rund um den Partyabend macht nämlich wahnsinnig neugierig, und so muss man teilweise echt weiterlesen, weil man unbedingt ein neues Puzzlestück erhalten möchte. Aber auch in der Gegenwart passieren gleichzeitig noch viele Dinge. Nicht nur dass Jane sich viele Gedanken über sich selbst als Person macht, auch hier geschieht eigenartiges und schnell wird klar, dass immer noch jemand hinter Jane her ist. Und passend zu ihrer Rolle als coolstes Mädchen an der Schule gibt es natürlich auch noch ein paar Jungs, die mit im Spiel sind. ;) Da ich wie schon gesagt keine besonderen Erwartungen hatte, war das Buch dann doch wirklich überraschend für mich, da man wirklich viel mit rätseln konnte und die Handlung nicht allzu vorhersehbar war. Durch die zusätzlich eingebauten Teenie-Alltagsprobleme von Jane, die spannenden Rückblenden und auch ihre Probleme mit sich selbst wurde das ganze dann gut abgerundet, sodass meiner Meinung nach ein gutes Jugendbuch mit einer interessanten Handlung entstanden ist. Empfehlenswert für alle Jugendbuchthriller-Liebhaber mit Vorliebe für klassische High School Geschichten. ;)

    Mehr
  • Dieses Buch ist definitiv KEIN Psychothriller!

    Wer schön sein will, muss sterben

    BeautyBooks

    16. May 2015 um 13:19

    Und die meisten der Wir vermissen Dich - und Werd schnell gesund - Grüße sind Lügen - eben weil ich sehr beliebt bin. Das ist die Ironie. Die grausame Lektion, die ich gelernt habe. In Filmen lieben alle die Prinzessin, aber im wirklichen Leben ist das anders. Beliebtheit ist kein zweischneidiges Schwert; es hat nur eine Schneide - töten oder getötet werden. Der Platz an der Spitze der sozialen Pyramide ist begrenzt und sobald du sie erreicht hast, gibt es nur noch eine Richtung, in die du gehen kannst, und genügend Leute, die dich dorthin stoßen wollen. - Seite 13Jane Freeman ist sechzehn Jahre alt. Eines Nachts besucht sie eine Party. Eine Nacht, in der sie glücklich sein sollte. Jane erwacht am nächsten Tag jedoch im Krankenhaus. Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Ihr wird gesagt, dass sie einen Unfall hatte, bei dem Fahrerflucht begangen wurde. Während sie zahlreich von Freunden und ihrer Familie besucht wird, kommen die Erinnerungen Stück für Stück wieder. Jemand wollte Jane töten, aber wer? Und aus welchem Grund? Manche denken vielleicht, wenn man gelähmt ist, kann man keinen Schmerz empfinden. Aber so ist es nicht. Man kann sich nicht bewegen, aber es kann wehtun. Es kann mehr wehtun, als man sich vorstellen kann. - Seite 75Meine persönliche Meinung:Ich habe schon sehr viel gutes von Michele Jaffe gehört. Ich lese gerne spannende Bücher und da mich Titel und Klappentext dieses Buches sehr neugierig gemacht haben, konnte ich einfach nicht daran vorbei gehen. Als einen Psychothriller kann ich dieses Buch jedoch nicht beschreiben. Die Bezeichnung Jugendbuch würde hier eher passen.Und wir würden uns so ansehen, als würden wir jemanden auf der Straße sehen, den wir zu erkennen glauben, uns aber nicht sicher sind. Jemand, von dem man sich von ganzem Herzen wünscht, dass er es ist, aber in Wirklichkeit ist er nur ein Fremder. Und man fühlt eine Art tiefe Sehnsucht, die schmerzt wie eine klaffende Wunde. Und die Unfähigkeit, sie zu schließen, ist so frustrierend, macht zornig und zutiefst einsam. - Seite 95Die Geschichte wird von der ersten Seite an schon spannend aufgebaut. Man lernt Jane und ihre Familie sowie ihren Freundeskreis etwas näher kennen. Jane und ihre Freunde bereiten sich auf eine Party vor. Die Vorfreude ist groß und doch geschieht in dieser Nacht alles anders als gedacht. Jane ist sehr beliebt in ihrer Schule und sie ist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen. Aber schon ganz bald wird sie halbtot in den Dornen eines Rosenstrauchs gefunden.Meine Narben würden unsichtbar werden. Alles würde wieder so werden, wie es war. Ich musste nur noch lernen, dass es Narben gab, die keine Wunderkur heilen konnte. Narben, die so tief verborgen waren, dass du sie nicht sehen oder erreichen oder verhindern kannst, dass sie wehtun. Narben, die dich töten können. - Seite 140Jane ist ein Mädchen, dass keinen guten Draht zu ihrer Mutter hat. Sie ist sechzehn Jahre jung und ihre Mama kümmert sich lieber um ihre Arbeit, um stets gut im Rampenlicht zu stehen, und aus allem und jeden Geld und gute Publicity herausschlagen zu können. Selbst als Jane im Krankenhaus liegt und die Presse erfuhr, dass Freeman's Tochter einen Unfall hatte, nutzt sie dies wiederum aus, um in der Presse und somit im Gespräch sein zu können. Während Jane selbst immer als das oberflächliche und verwöhnte Mädchen galt, kommt durch diesen schrecklichen Unfall erst ihr wahres Gesicht zum Vorschein. Häufig verdrängen wir Dinge, auf deren Erinnerung wir noch nicht vorbereitet sind. Das hinterlässt Lücken, und wir versuchen sie auszufüllen, häufig mit erfundenen Geschichten. Unter dem Druck, es zu verdecken, produziert Ihre Psyche Phantasien. Es ist wie ein künstlicher Nebelschleier, Irreführung. - Seite 220Ich habe eine Weile gebraucht um mit der Geschichte so richtig warm zu werden. In den einzelnen Kapiteln sind immer wieder Zeitsprünge versehen, an die ich mich erst gewöhnen musste. Einige Logikfehler, die ebenfalls immer wieder auftauchten, trübten meine Lesevorfreude, auf die weiteren Kapitel, doch ein wenig. Jedes Kapitel endet mit einem gemeinen Cliffhanger, die den Leser immer wieder weiterlesen möchte. Auch mir ist es manches mal schwer gefallen, das Buch zur Seite zu legen. Schade fand ich, dass die Charaktere in der ganzen Geschichte eher flach gehalten und sehr auf ihr äußeres reduziert wurden. Über manche erfuhr man etwas mehr, bei den anderen eher weniger. Eine Beziehung konnte man dadurch nur sehr schwer aufbauen.Die wahren Beweggründe des Täters verstehe ich bis heute nicht. Dem Leser wird der angebliche Grund zwar genau geschildert, der für mich jedoch keinen Sinn ergeben hat, und mich nicht zufrieden und völlig schleierhaft zurück gelassen hat. Ich hab dich nicht beleidigt. Du hast mich beleidigt. Ich war offen zu dir. Ist das so ungewöhnlich in deiner blütenstauberfüllten Welt, dass du diese zwei Dinge nicht unterscheiden kannst? - Seite 227 Schade nur, dass die Autorin aus dieser grandiosen Idee nicht mehr daraus gemacht hat. Vielleicht habe ich einfach schon zu viele Jugendthriller/Jugendbücher gelesen, dass mir diese Geschichte im Vergleich zu anderen etwas schwach vorkam. Ein spannender Schreibstil, der mir wirklich gut gefallen hat, mit einer angepassten jugendlichen Sprache, der die 450 Seiten sehr flott lesen ließ. Das Thema Freundschaft, Anerkennung und im Mittelpunkt zu sein ist in diesem Buch ganz groß im Vordergrund. Themen die wirklich gut dargestellt und ausgearbeitet wurden. Mit einer wunderbaren inneren Buchgestaltung kann dieses Buch definitiv auch nochmal punkten. Hier hat der Verlag eine sehr gute Arbeit geleistet. Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, trotz meiner genannten Kritikpunkte, die Geschichte zu lesen. Ich habe mit großer Freude herumgetüftelt wer der Täter denn nun sein könnte und welche Gründe er hatte, diese Tat zu begehen. Ein spannendes Jugendbuch für zwischendurch, das jedoch noch viel Potenzial nach oben gehabt hätte.

    Mehr
  • WER SCHÖN SEIN WILL MUSS STERBEN - so toll wie der Titel klingt?

    Wer schön sein will, muss sterben

    Isabellliebtbuecher

    31. March 2015 um 19:36

    Klappentext:  »In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.« So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer? »Als wir ankamen, war die Party eine pulsierende Masse bunter, tanzender Körper, die sich teilte wie das Meer, als wir sie erreichten. Dabei schienen alle gleichzeitig aufzuatmen, als hätten sie auf uns gewartet. Kate, Langley und ich tanzten uns quer durch den Raum. Ich erinnere mich genau an diesen Moment: Langley mit ihren hellblonden Haaren, Kate mit ihren honigbraunen und ich mit meinen rabenschwarzen. Ja, wie drei Märchenprinzessinnen. Ich dachte, das wäre mein Leben. Wie in einer Make-up-Werbung. Und es war perfekt. Nur fünfeinhalb Stunden später werde ich halbtot in einem Rosenstrauch liegen.« Die Protagonistin: Jane kann sich an nichts mehr erinnern. Weder daran wie sie im Rosenstrauch gelandet ist noch daran wer sie angefahren hat. Das schlimmste die anderen denken sie hätte auf der Straße gekniet, weil sie Selbstmord begehen wollte. Doch Jane ist sich sicher: dem ist nicht so! Dann sieht sie zum allem Überfluss auch noch Drohungen. Doch niemand will ihr glauben... Meine Meinung: Ich finde das Buch echt toll da ich Psychothriller sehr gerne mag. Das Jane sich nicht erinnern kann finde ich aber an manchen Stellen aber ein bisschen nervig.  Ich habe es aber gerne gelsen da es auch wunderschön gestaltet war. Fazit: Ein guter Psychothriller der einem nicht ganz vom Hocker haut aber echt toll geschreiben ist. Bewertung: 3 sterne mit tendenz nach oben. 

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 14 austauschen!

    • 67
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Gänsehaut! *-*

    Wer schön sein will, muss sterben

    Sophies-Buecherwelt

    10. March 2014 um 19:14

    Wer schön sein will, muss sterben Von Michel Jaffe Inhalt:  »In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.« So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer? »Als wir ankamen, war die Party eine pulsierende Masse bunter, tanzender Körper, die sich teilte wie das Meer, als wir sie erreichten. Dabei schienen alle gleichzeitig aufzuatmen, als hätten sie auf uns gewartet. Kate, Langley und ich tanzten uns quer durch den Raum. Ich erinnere mich genau an diesen Moment: Langley mit ihren hellblonden Haaren, Kate mit ihren honigbraunen und ich mit meinen rabenschwarzen. Ja, wie drei Märchenprinzessinnen. Ich dachte, das wäre mein Leben. Wie in einer Make-up-Werbung. Und es war perfekt. Nur fünfeinhalb Stunden später werde ich halbtot in einem Rosenstrauch liegen.« Bewertung: Ich bin so froh, dass ich mir das Buch gekauft habe. Die Geschichte von Jana berührt mich so sehr. Oft flossen bei mir Tränen, weil es mich so mitnahm. Mein Herz „setze“ öfters aus, weil es einfach so spannend war und ich nicht glauben wollte was da stand. Als ich die letzte Seite gelesen hatte wollte ich einfach nicht, dass es schon das Ende war. Ich hätte EWIG weiterlesen können. Der Schreibstil ist einfach so OMG toll!! In Jane hinein versetzen ist einfach so leicht, weil alles so emotional und echt ist. Es zeigt einem wie Menschen Masken aufsetzen können und was alles passieren kann wenn man nicht ehrlich ist. Das Buch ist einfach so schockierend, weil soetwas auch im echten Leben passiert. Ich wünschte es gäbe eine Fortsetzung    

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Hauptauslosung der Lesechallenges 2013

    Eltragalibros

    In 10 Challenges haben sich dieses Jahr mehr als 700 Teilnehmer unseren herausfordernden Aufgaben gestellt! Wie jedes Jahr haben wir vom LovelyBooks-Team am Ende des Jahres nun die Aufgabe den Gewinner auszulosen, der nicht nur an einer oder mehreren Challenges sein Durchhaltevermögen erprobt hat, sondern der mit einer Portion Glück aus unserem reichlich gefüllten Loskorb gefischt wurde! Es hat uns viel Spaß gemacht, euch durch die Challenges zu begleiten und zu sehen, wie kreativ und einfallsreich ihr unsere Aufgaben gelöst habt! Danke für eure große Teilnahme und euer großartiges Engagement für die Lesechallenges aus 2013! GLÜCKWUNSCH, LESEFIEBER!

    Mehr
    • 44
  • Die großen Geheimnisse

    Wer schön sein will, muss sterben

    Elenoyra

    11. January 2014 um 12:09

    Inhalt Hauptsächlich geht es um Jane, sie gehört zu einer der angesagtesten Mädchen Clique an ihrer Schule. Zu dieser Clique gehörten Langley, Kate und Jane. Es beginnt damit, dass Jane im Krankenhaus aufwacht und sie sich an nichts mehr erinnern kann. Sie wurde in einem Rosenbusch aufgefunden, sie wurde von einem Auto angefahren, an dem Abend als sie alle zu einer Party gegangen sind. Doch nach und nach kommen ihre Erinnerungen wieder und sie erhält von jemand unbekannten Drohungen, dass sie noch sterben wird. Doch wer bedroht sie? Wer will das sie stirbt?  Meinung Ich bin sehr euphorisch an das Buch ran gegangen und muss sagen das mich das Buch nur einmal kurz enttäuscht hat. Es kamen leider 1-2 Kapitel vor wo ich mir echt dachte "wie dumm muss man eigentlich sein?" aber gut, man muss ja nicht immer alles gut und toll finden wie sich die Protagonisten verhalten und denken. Doch diese paar Kapitel haben mich leider schon ein bisschen genervt, deswegen gibt es auch nur 4 statt 5 Sterne.  Was ich sehr toll fand, dass man die ganze Zeit über nicht selber zu 100% herausfinden konnte, wer der Täter oder die Täterin ist. Und das Buch wird zum Schluss hin noch einmal richtig spannend! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und wollte einfach wissen wie es weiter geht. Für mich war es auf jeden Fall ein sehr spannender Jugendkrimi den ich gerne weiterempfehlen werde!

    Mehr
  • Fesselnd.

    Wer schön sein will, muss sterben

    Moonpie

    03. November 2013 um 22:23

    Inhalt: Die 16 jährige Jane gehört zu den beliebtesten Mädchen an der Highschool. Mit ihren zwei besten Freundinnen gibt sie an, was in und was out ist. Sie hat einen tollen Freund und geht auf coole Partys. Doch warum wird sie dann eines nachts in einem Rosen- bzw. Dornenbusch gefunden?! Titel/Cover: Der Titel "Wer schön sein will, muss sterben" passt meiner Meinung nach ganz hervorragend zu diesem Buch. Es ist nun mal die Wahrheit, dass nicht alles was Gold ist, auch glänzt. Auch die Schönen und Reichen haben ihre Probleme. Das Cover zeigt eine Rose; steht somit also im Bezug zum Inhalt. Trotzdem finde ich das Cover schlicht und nicht sehr ansprechend. Würde der Klappentext sich nicht so gut anhören, wäre ich vermutlich vor einigen Monaten daran vorbei gelaufen. Schade eigentlich. Schreibstil: Michele Jaffe hat es geschafft mich voll und ganz in ihren Bann zu zeihen. Das lag sowohl an der Geschichte, als auch an ihrem Stil. Die Geschichte spielt in der Gegenwart, aber Jane beginnt sich im Krankenhaus an die Tat zu erinnern. Jedoch nur sehr langsam, peu á peu. Dadurch kommt Spannung auf und man will unbedingt immer weiter lesen. Charaktere: Man lernt hauptsächlich Jane kennen. Sie ist lieb und nett. Aber verstellt sich oftmals sehr. Ich hatte oft Mitleid mit ihr, denn die Erinnerungen an die Tat sind nicht leicht für sie. Sie weiß nicht, wem sie noch trauen kann. Die anderen Charaktere, wie ihre Freundinnen und Freunde oder ihr Pfleger im Krankenhaus oder ihre Mutter lernt der Leser nur sehr wage kennen. Das ist auch nicht schlimm, denn es erhält die Spannung. Meine Meinung: Auch wenn sich die gesamte Geschichte im Krankenhaus abspielt, ödete es mich nicht an. Es fiel auch nicht so sehr auf, u.a. durch Janes flashbacks. Ich wusste einfach zu keiner Zeit, wem ich die Tat zutraue oder welche Wahrheit als nächstes ans Licht kommt. Aus lauter Neugierde konnte ich das Buch einfach nicht aus den Händen legen und ich empfehle es an alle weiter, die einen spannenden und fesselnden (Jugend)Thriller lesen wollen.

    Mehr
  • Irgendwie hat doch jeder sein Päckchen zu tragen...

    Wer schön sein will, muss sterben

    BookLove86

    19. August 2013 um 15:40

    Ein packender Jugenthriller... Die Geschichte um Jane, ihren Busenfreundinnen Kate und Langley und ihrer amerikanischen High- Society-Clique erinnert ein bisschen an die Klischee -Beverly-Hills Jugendlichen der heutigen Zeit, ein bisschen Chic, ein bisschen Party und eine menge Geld. Doch Beliebtheit ist nicht immer schön, dass musste Jane schnell merken denn aufgrund ihrer Schönheit und Beliebtheit soll sie sterben...nun fragt sich  wer der gescheiterte Mörder ist? Außerdem kommen noch weitere interessante Details zum Vorschein, die eine gute Randgeschichte bilden. Auch in diesem Buch kommt die Liebe  nicht zu kurz ... aber mehr wird nicht verraten! Eigene Meinung: Wer ist der gescheiterte Mörder und wer droht Jane auch weiterhin noch? Es stehen mehrere Charaktere zur Debatte, alle könnten es gewesen sein und als Leser wechselt man fast nach jedem Kapitel seine Meinung  (und ist sich dieses Mal sicher den Mörder ertappt zu haben) und ist sehr gespannt wie die ganze Geschichte zu Ende geht. Etwas weniger "Designer- und Modegequatsche" hätte auch gereicht, aber das nimmt man als Leser in Kauf um den Mörder auf die Schliche zu kommen. Spannend fand ich die Wendung, dass Jane sich selbst nicht sicher war ob sie nun schon halluziniert oder die Wahrheit richtig deutet. Fazit: Ein guter Jugend-Thriller von Michele Jaffe den man nicht mehr aus der Hand legt! Liebe, Psychoterror, Freundschaften, Vergangenheiten, Familientragödien und gut geplanter Mord stehen hier an erster Stelle!           Was dein Feind nicht wissen soll, das sage deinem Freunde nicht                                            - Arthur Shopenhauer-

    Mehr
  • Ich habe mir dieses Buch von einer Freundin geliehen und bin sehr dankbar, dass ich es gelesen habe.

    Wer schön sein will, muss sterben

    drahtlos

    10. August 2013 um 16:07

    Ich habe es keine Sekunde lang bereut und als ich die letzte Seite las, wollte ich nicht, dass es schon vorbei ist.. Das Buch war sehr fesselnd und das Ende sehr unerwartet.,. Bei mir flossen auch so manches mal die Tränen, weil es mich so berührt hat. Ich konnte mich sehr gut in Jane hinein versetzten, weil alles mit sehr viel Gefühl geschrieben ist. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen ! <3

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks