Michele Kahn Shanghai

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shanghai“ von Michele Kahn

1938 verschlägt es den jungen österreichischen Juden Walter Neumann nach Shanghai, in die einzige Stadt weltweit, die Emigranten zu dieser Zeit noch Zuflucht bietet. Und es brodelt in dieser Stadt, in der unvorstellbarer Reichtum und bitterste Armut nebeneinander existieren, chinesische Unterweltbosse und philippinische Gangster das Sagen haben und es von Glücksspielern, Schmugglern und Abenteurern nur so wimmelt.§Schnell baut sich der charmante und talentierte Walter Neumann ein neues Leben auf. Er tingelt zunächst als Klavierspieler durch Cafes und Bars, arbeitet später als Journalist und Antiquitätenhändler - und verliebt sich unsterblich...

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Shanghai" von Michele Kahn

    Shanghai
    leserin

    leserin

    12. September 2010 um 16:46

    Im Roman Shanghai geht es um den jungen jüdischen Wiener Journalisten Walter Neumann, der im Jahr 1937 aus politischen Gründen nach Shanghai emigrieren mußte. Seine Lebensgeschichte von ganz tief unten bis zum Höhepunkt wird sehr lebensnah, gefühlvoll, erschreckend und interessant zugleich erzählt. Die Geschichte, nach Recherchen mit vielen Wahrheiten, gibt ein sehr tragisches Bild über die Zustände, die Emigranten und auch die chinesischen Bewohner durch Armut und Verfolgung erleiden mußten. Walter Neumann war sich für keine Arbeit zu schade, bis er sich als Pianospieler und später dann auch als Journalist und Filmemacher beweisen konnte. Er lernte die chineische Kultur durch seine große Liebe Feng-si kennen und auch lieben und so nahm das Abenteuer seinen Lauf.... Das Buch beinhaltet ein großes Potential an Zeitgeschichte, das mich so in Bann gezogen hatte, daß ich "Shanghai" nicht zur Seite legen konnte. Ich finde das Buch eine Bereicherung für jede Bibliothek.

    Mehr