Michele Rigby Assad

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Unter dem Radar.

Alle Bücher von Michele Rigby Assad

Unter dem Radar

Unter dem Radar

 (5)
Erschienen am 16.01.2019

Neue Rezensionen zu Michele Rigby Assad

Neu

Rezension zu "Unter dem Radar" von Michele Rigby Assad

Nichts für schwache Nerven aber doch rührend und menschlich!
G_Avor 6 Tagen

Die Autorin Michele Rigby Assad erzählt in ihrer Autobiographie wie sie der Job als Agentin bei der CSI und ihr fester Glaube an Gott und seine Pläne, geprägt und auf eine ganz bestimmte Mission vorbereitet hat.Sie und Ihr Mann lernen den Nahen Osten mit allen Fassetten kennen und arbeiten bei der CSI in der Terrorbekämpfungseinheit.

Befragungen von Terroristen und Informanten gehören zu den Tätigkeiten, die Michele entdecken lässt, dass sie ein Talent dazu hat Menschen gut einzuschätzen. Genau diese Gabe soll ihr eines Tages nützlich sein. Denn sie beschließt mit ihrem Mann in den Irak zurück zu kehren, lange nach dem Sie nicht mehr bei der CSI tätig ist und mit ihrem Mann eine eigene Sicherheitsfirma gegründet hat.

Das Ehepaar macht sich zur Mission verfolgte Christen aus dem Irak in ein neues Land zu bringen und ihnen zu helfen einen neu Anfang zu machen ohne Terror und Krieg.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und unglaublich angenehm zu lesen was mich überrascht hat. Ihre Lebensgeschichte ist wirklich sehr interessant und spannend zugleich.

Was mir auch besonders gut gefällt ist das sie ihre Gedanken auf den Punkt bringt ohne unnötiges in die Länge ziehen.

So kommt man gut voran im Buch und ist nicht gelangweilt oder von zu vielen Informationen überschüttet.

Mit gefällt auch das sie offen über ihr Glauben, ihre Selbstzweifel und Ängste schreibt. Viele Situationen haben mir beim lesen Herzklopfen beschwert. Es gab auch viele Momente die mich zutiefst gerührt haben und ich Tränen in den Augen hatte.

Michele kommt wirklich an ihre persönlichen Grenzen und trotzdem glaubt sie weiterhin fest daran das auch diese schwere Hürden sie zu dem machen was sie sein soll. Sie findet kraft in ihren Gebeten und gibt nicht auf. Ich finde, zu erkennen das auch die schlimmen Dinge im Leben, Erfahrungen sind die einen Menschen zu etwas bestimmtes formen und vorbereiten, ist wahre Stärke!



Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat war das leider sehr wenig erwähnt wird das auch viele Muslimische Menschen im Nahen Osten verfolgt und gefoltert werden.
Nicht nur Christen sind leider betroffen vom Terror sondern auch die Moslems. Der Islam hat an sich nichts mit dem Terror zu tun und die Extremisten im Nahen Osten leben leider auch nicht nach dem Islam.

Terror kann niemals was mit dem Glauben zu tun haben und in keinem Buch, weder Bibel noch Koran steht das man Krieg führen soll oder Menschen mit anderen Glauben foltern oder töten soll.

Man darf hier auch nicht vergessen das man KULTUR und GLAUBE ganz klar trennen muss.

Mir hat einfach diese Erläuterung etwas gefehlt. Im letzten Abschnitt des Buches kommt es nämlich so rüber als ob nur Christen gerettet werden müssen. Im Prinzip ob Christ oder Moslem oder von mir aus nicht-gläubige, diese Menschen machen alle das gleiche durch und verdienen alle einen Neuanfang.

Nicht der Islam im Nahen Osten ist die Gefahr, sondern der Terror.

Und Terror hat kein Glaube…




Mein Fazit;

Ich kann dieses Buch wirklich jedem Empfehlen der gerne mal mehr erfahren möchte über den Krieg, als nur das was wir im TV zu sehen bekommen.
Es ist hart, sicher nichts für schwache Nerven aber doch rührend und menschlich!
Ein Buch das uns einen kurzen Einblick in das Leben einer CSI Agentin gewährt.

Kommentieren0
28
Teilen

Rezension zu "Unter dem Radar" von Michele Rigby Assad

der spannende Lebensbericht einer CIA-Agentin
Lujomavor einem Monat

Was für ein spannender Lebensbericht! Michele Rigby Assad ist Amerikanerin und in einer christlichen Familie sehr behütet aufgewachsen. Als sie während des Studium Joseph, einen Ägypter, der seine Heimat verlassen musste, weil er Christ ist, kennen lernt, entdeckt sie ihre Faszination für dem Nahen Osten, bereist mit Region, studiert die Sprache. Kurz vor ihrem Abschluss besucht sie eher zufällig eine Werbeveranstaltung des CIA und da sie sich fast überall bewirbt, tut sie es auch hier. Sie ist sehr überrascht, dass sie alle Hürden meistert… egal, ob während der Bewerbung oder dann in den anstrengenden Ausbildungsphase…. Gemeinsam mit ihrem Mann Joseph arbeitet sie 10 Jahre lang als Geheimagentin in den Krisengebieten des Nahen Osten….undercover, gefährliche Einsätze, ein Doppelleben, häufige Umzüge… Gemeinsam als Ehepaar, mit dem Gebet der Familie im Rücken und immer auf Gott hörend stehen sie diese Zeit durch.

Doch dann kommt Gottes Ruf etwas anderes zu tun und als sie sich darauf einlassen und dafür Abschied vom CIA nehmen, erleben sie, dass Gott sie all die Jahre genau auf diesen großen Einsatz vorbereitet hat.


In ihrem Buch berichtet Michele Rigby Assad offen und ehrlich über ihr Leben als CIA-Agentin und dem was danach folgt. Sie schreibt über die Suche nach ihrem Platz, ihrer Berufung, über Zweifel und Ängste und Erfolge. Der Leser erfährt viel über die Arbeitsweise der CIA, aber auch über den Nahen Osten und die Konflikte dort. Der Schreibstil ist leicht zu lesen, durchweg spannend und interessant. Michele Rigby Assad zeigt auch sehr deutlich was Gott alles mit Menschen erreichen kann, die sich ihm zur Verfügung stellen.

Sie schreibt am Ende ihres Buches:


„Gott zu dienen, ist nicht leicht. Es ist Schwerarbeit, die uns alles abverlangt. Nichts für schwache Nerven. Aber wenn wir auf seine Stimme hören, offen sind für seine Führung und bereit sin, ihm zu gehorchen, passiert Mächtiges: Wir werden Abenteuer erleben, die jede Vorstellung sprengen, und Berge besteigen, die zu bezwingen wir in unseren kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten hätten. Gott hatte einen großen Plan, als er mich schuf, und er hat für jeden von uns einen großen Plan. Auch wenn er nicht leicht zu erkennen ist – den Plan gibt es!“ (s.S. 321)


Fazit:

„Unter dem Radar“ ist ein interessanter und spannender Lebensbericht, gut lesbar, faszinierend…. Gern empfehle ich das Buch weiter.

Kommentieren0
142
Teilen

Rezension zu "Unter dem Radar" von Michele Rigby Assad

Absolut ermutigend
Die_Parallelelevor 2 Monaten

Auch wenn der Titel nicht den ganzen Inhalt des Buches beschreibt und ich somit etwas anderes erwartet hätte, passender wäre wohl gewesen "Gott, der Irak und ich", war ich absolut begeistert von dem Buch.
Es ist sehr fliessend geschrieben, so dass man ohne Unterbrüche schnell voran kommt.
Und auch der Inhalt überzeugt mit gefühlsechten Einblicken. Obwohl man die Autorin nur über kurze Zeit ihres Lebens begleitet, fühlt man sich ihr so nah, als wäre sie eine Schwester. Ohne viel drumherum bringt sie ihre Gedanken auf den Punkt und durch dieses Buch wird einem Gottes Wirken aufs neue bewusst. Sein Einfluss nicht nur auf ihr Leben wird verdeutlicht und so kann man gestärkt aus diesem Leseabenteuer hinausgehen.
Auch die Einbindung der CIA, auch wenn diese nur einen kleinen Teil ausmacht, ist sehr gelungen. Den Filmklischees vorgebeugt, erhält der unwissende Leser eine leicht verständliche Einführung in die Struktur und Wirkungsweise der CIA, was ungemein hilft, sich in der Geschichte zurechtzufinden.
Eine wunderbare Erfahrung dieses Buch zu lesen. Denn indie beschriebenen Gebiete zu reisen käme mir im Traum nicht in den Sinn. Man fiebert mit und obwohl es viele schreckliche Ereignisse gibt, so kann man in diesem Buch auch Mut finden, und grossartiges erleben. Eine Empfehlung an ausnahmslos ALLE.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Im März möchte ich euch zu einer Leserunde vom SCM Hänssler Verlag einladen.

Michele Rigby Assad Unter dem Radar- Gott, die CIA und ich



Unter dem Radar





Zum Inhalt:


Über zehn Jahre ist Michele Rigby Assad als Agentin und Expertin der CIA für Terrorismusbekämpfung im Nahen Osten aktiv. Dabei erlebt sie, dass gerade ihre vermeintlichen Schwächen zu Stärken werden und Gott sie nicht ohne Grund an ihren Platz gestellt hat. Doch nicht selten fragt sie sich, ob dieser Job nicht eine Nummer zu groß für sie ist: undercover arbeiten, gefährliche Einsätze durchstehen, ein Doppelleben führen.
Doch die Antwort auf die Frage nach ihrer wahren Berufung findet sie in einem Einsatz, der zu ihrem letzten werden soll. In ihrem Buch „Unter dem Radar“ lässt sie ihre Tarnidentität fallen und berichtet über ihr geheimes Leben. Und wie der Glaube ihr über alle Ängste hinweghilft.
Ein fesselnder Lebensbericht einer ehemaligen CIA-Agentin, der zeigt, wie Gott jeden Einzelnen von uns gebrauchen kann - so wie wir sind - und gerade unsere Andersartigkeit benutzt und in Stärke umwandelt.



Zur Leseprobe:


https://www.scm-haenssler.de/media/import/mediafiles/PDF/395891000_Leseprobe.pdf




Infos zur Autorin:




Michele Rigby Assad arbeitete zehn Jahre lang als Nachrichtenoffizierin bei der CIA und war Expertin für Terrorismusbekämpfung und Spionageabwehr. Heute ist sie international als Sicherheitsberaterin tätig, spezialisiert auf die Bereiche Terrorismusbekämpfung, Personenschutz und Flüchtlinge. Sie tritt regelmäßig als Referentin auf. Mit ihrer Familie lebt sie in Florida









Allgemeine Hinweise für eure Bewerbung:


1.

Nach der Auslosung brauche ich eure Adresse (bitte per PN), da ich das Programm zum Lesen der Adressen nicht habe.

2.

Es handelt sich um eine christliche Leserunde. Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Es spielen christliche Werte mehr oder weniger eine Rolle.


3.

Gewinner, die sich nicht an der Leserunde beteiligen und keine Rezension schreiben, werden in zukünftigen Leserunden nicht mehr berücksichtigt.

4.

Es gelten ansonsten die allgemeinen Bedingungen für Leserunden bei Lovelybooks

https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/










Zur Leserunde

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks