Michele Serra Die Liegenden

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(5)
(6)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Liegenden“ von Michele Serra

Eine neue Spezies wächst heran: die Liegenden. Verwundert beobachtet ein Vater seinen 18-jährigen Sohn. Er lebt auf dem Sofa, online verbunden mit aller Welt – außer mit seinem Erzeuger. Sein Vater schaut über den Abgrund zwischen den Generationen und fragt sich: Wer bin ich? Und wer ist der Alien dort drüben?

Die Welt der 18- und 19-Jährigen aus Sicht eines verzweifelnden Vaters humorvoll und doch brutal ehrlich erzählt

— Bibliomania
Bibliomania

Zwischenzeitig mit gutem sarkastischem Humor, für mich aber allgemein zu bemüht poetisch!

— Sumsi1990
Sumsi1990

Teils sehr interessant

— Marie1971
Marie1971

Keine Lektüre, die besonders fesselt, trotzdem eine einigermaßen treffende Beschreibung der gegenwärtigen Generation.

— Jessicaa_K_
Jessicaa_K_

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was tun sie eigentlich?

    Die Liegenden
    Bibliomania

    Bibliomania

    26. November 2016 um 23:34

    Michele Serra ist Vater eines 18-jährigen Sohnes, der eigentlich überhaupt nichts anderes tut als auf dem Sofa herumzuhängen, auf dem Smartphone herumzutippen, Dreck zu machen und zu schlafen. Der Schlaf dieser Jugendgeneration scheint überhaupt ein überaus wichtiges und darum ausgedehntes Phänomen zu sein. Serra beschreibt seine wachsende Verzweiflung, da sein Sohn überhaupt nicht mit ihm spricht, ihm nicht zuhört, keinerlei Regungen blicken lässt und projiziert damit dieses Verhalten auf diese Generation im Allgemeinen. Gleichzeitig schreibt er von einem Buch, das er schreiben will. Ein Buch, in dem es um den letzten großen Krieg zwischen Jung und Alt geht. Humorvoll und erschreckend zugleich erzählt Serra von dieser Generation und dem Problem, sie zu verstehen. Kurzweilig und höchst interessant. Allerdings störten mich die Einschübe aus seinem Buch, das das Thema dann irgendwie zu sehr unterbrach.

    Mehr
  • Teils sehr interessant.

    Die Liegenden
    Marie1971

    Marie1971

    13. September 2016 um 14:04

    "Eine Welt in der die Alten arbeiten, die Jungen schlafen". Dieser Satz ist eine starke Aussage. " Die Liegenden" hat mich sehr berührt, da es sich mit einer Thematik auseinandersetzt, die Eltern sehr am Herzen liegt. Wie kann man den Kontakt zu seinen heranwachsenden Kindern halten und sie trotzdem ziehen lassen. Und ab wann ist ihr Verhalten nicht tolerierbar. Das Thema an sich ist sehr gut aufgegriffen und passt immer. Bis ungefähr zur Hälfte des Buches hat Michele Serra mich auch in seinen Bann gezogen. Realitätsnah, pragmatisch mit etwas Ironie gewürzt, erzählt er aus seiner Sicht den schwierigen Umgang mit seinem Sohn. Und den Generationskonflikt zwischen "Alten" deren Alltag stark von Arbeit geprägt ist, und " Jungen" deren Tatendrang zu wünschen übrig lässt. Irgendwann verliert sich Serra für mich in einer Art Selbstmitleid und reflektiert zu stark das Negative. Es hätte gerne noch mehr Humor und Sarkasmus am Ende sein können, aber auch eine stärkere Ausarbeitung des Positiven. Denn Heranwachsende waren wir alle. Und Konflikte zwischen Eltern und Kindern sind vorprogrammiert und gehören zum Abnabelungsprozess aber auch zum Erwachsenwerden dazu.

    Mehr
  • Irgendwie nichtssagend.

    Die Liegenden
    Blaetterwind

    Blaetterwind

    18. February 2015 um 16:24

    Ich habe das Buch schon vor einer ganzen Weile gelesen und bis jetzt noch nicht rezensiert. Einfach, weil ich nicht ganz wusste, was ich zu dem Buch sagen soll: Denn im Grunde genommen ist so wenig an Eindrücken hängen geblieben, dass ich nicht weiß, wie ich das richtig bewerten soll. Mit seiner knappen Kürze von 150 Seiten ist es eines der kürzesten zeitgenössischen Bücher in meinem ganzen Regal. Erzählt wird hier von dem Vater, der auf den Sohn heraufsieht und entdeckt: die Jugend ist eine liegende Jugend. Mit dieser Entdeckung im Hinterkopf fängt er an, zu grübeln und auch die Situation auf sich selbst zu reflektieren. Serra greift damit ein Thema auf, das sehr brisant ist. Der Unterschied zwischen den Generationen, der durch den technischen Fortschritt wirklich groß geworden ist. Ich selbst gehöre zur Generation der "Liegenden", wenn man es so will. Habe also keine Kinder und stecke auch nicht in der Situation, die Serra beschreibt. Ein angenehmer Schreibstil unterstützt den Wechsel zwischen ernsten und komischen Teilen, die sich immer wieder abwechseln. Daher ist das Buch auch wirklich schnell zu lesen. Selbst als Jugendlicher kann man über einige Szenen schmunzeln. Ich habe allerdings mit einer ernsten Kritik, einem Lösungsvorschlag oder irgendetwas aufregendes gerechnet. Dies ist aber nicht der Fall. Die Stern-Redaktion verspricht ein Buch, dass die Ratlosigkeit von Eltern nie treffender und komischer beschrieben wurde. Und ganz Unrecht hat es dabei nicht: Es ist wortwörtlich ratlos. Wenn man das Buch kauft, so darf man sich darauf freuen, 150 Seiten lang hautnah dabei sein zu können, wie ein Vater seinen Sohn beobachtet und nicht versteht. Ich frage mich - wo ist da der Mehrwert? Wie es bei mir zu Hause abgeht weiß ich auch ohne es mit seinen Erlebnissen vergleichen zu müssen. Vielleicht bin ich auch einfach nicht die richtige Zielgruppe, vielleicht bin ich selbst viel zu sehr liegend, um die Begeisterung, die einige dem Buch gegenüber haben, teilen zu können. Jedenfalls hat es mich mit dem Gefühl zurückgelassen, dass es irgendwie leer und nichtssagend war. Cover: Bei dem Cover hat sich Diogenes wirklich etwas richtig originelles einfallen lassen. Wo normalerweise der abgerundete Rand bei anderen Büchern des Verlages ist, ist hier eine metallisch aussehende Umrandung eines Tablets. Eine eigentlich einfache Idee, aber wirklich genial! Auf sowas muss man erst einmal kommen. Ich war sofort begeistert von dem Cover. Und auch das minimalistische Bild hat meinen Geschmack echt getroffen. Fazit: Das Buch hat mich ziemlich unberührt gelassen und irgendwie konnte ich damit nichts anfangen. Es wirkte auf mich ziemlich leer und nichtssagend. Einige Passagen waren ganz ordentlich, aber ein Großteil des Buches hätte ich auch nicht lesen müssen und wäre beim gleichen Punkt wie jetzt. Ein Stern für das Cover, einen für die netten Passagen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Alten arbeiten, die Jungen schlafen

    Die Liegenden
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    „Das ist die Evolution der Species.“ Sagt der Sohn des Erzählers, der zu den „Liegenden“ gehört, wie sein Vater konsterniert feststellt. Kann man es als Fortschritt bezeichnen, dass die Species Mensch sich zu einer Species der Liegenden entwickelt? Ist das „die unverzeihlichste Verfehlung“ oder „Zeichen einer genialen neuen Lebensart“? Der Vater ist jedenfalls entsetzt darüber, dass der Sohn nicht versucht, in seine Fußstapfen zu treten, also erwachsen zu werden. Diese ganze Generation weigere sich, erwachsen zu werden, Verantwortung zu übernehmen, aktiv zu werden, stellt er fest. Alles wird angefangen, nichts wird beendet. Besonders deutlich tritt das bei einer Weinlese zutage. Während der Vater sich auf die gemeinschaftliche Arbeit und dem Genuss danach freut, verpennt der Sohn die Arbeitszeit – und bringt sich somit um eine schöne Erfahrung. „Eine Welt, in der die Alten arbeiten und die Jungen schlafen.“ Darauf läuft es hinaus. Aber woran liegt das, fragt sich der Vater. Vielleicht an der heutzutage üblichen Überbehütung der Kinder? Oder ist es nur eine (kluge) Anpassung an die geänderten gesellschaftlichen Verhältnisse? Vielleicht sind die Liegenden ja einfach „Snobs neuer Prägung, die aus der Not eine Tugend gemacht haben.“ Ich habe bei der Lektüre Einiges aus dem Zusammenleben mit meinen Teenagern wiedererkannt und musste oft lachen. Gleichzeitig ist dies aber auch eine ernste Auseinandersetzung mit den Differenzen zwischen den Generationen, zwischen der elterlichen Besorgnis, die Kinder nicht ausreichend gut erzogen zu haben und dem Bedürfnis der Kinder, ihren eigenen Weg zu finden. Dies ist ein dünnes Buch, das sich schnell liest, aber die Fragen beschäftigen einen länger.

    Mehr
    • 2