Michelle Andreani

 3.2 Sterne bei 58 Bewertungen

Alle Bücher von Michelle Andreani

Für immer ein Teil von mir

Für immer ein Teil von mir

 (58)
Erschienen am 09.01.2017

Neue Rezensionen zu Michelle Andreani

Neu

Rezension zu "Für immer ein Teil von mir" von Michelle Andreani

Für immer ein teil von mir
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten

„Für immer ein Teil von mir“ von Michelle Andreani & Mindi Scott aus dem HarperCollins Verlag war für mich irgendwie ein Auf und Ab. Es gab so viele Momente die sehr schön waren und dann leider aber auch immer Dämpfer, die aber wohl einfach Geschmackssache sind, glaube ich. Ich persönlich fand die männlichen Charaktere, insbesondere Kyle hier einfach viel sympathischer als die Mädels. Sie wirkten insgesamt einfach reifer. Natürlich darf man hier nicht vergessen, dass die Protagonisten hier sehr jung sind und das merkt man natürlich auch in ihren Gesprächen und Handlungen. Was für mich ebenfalls an mancher Stelle etwas gewöhnungsbedürftig war, war dieses typisch amerikanisch perfekte im Bezug auf die Personen etc., was in manchen Situationen einfach die Tiefe der Geschichte einfach zu oberflächlich hat wirken lassen, zumindest meiner Meinung nach. 
Aber es gab auch viele positive Dinge. Das Buch beruht ja auf einer wahren Geschichte und diese ist sehr berührend, wie ich finde. Der Schmerz der Trauer kommt hier in vielen Szenen sehr gut rüber und das Buch zeigt, wie unterschiedlich eben diese Trauer verarbeitet werden kann und wie viel Hoffnung man dennoch auch aus diesem schlimmen Schmerz ziehen kann. Das Thema der Organspende ist hier ein ganz wichtiger Punkt, der aufzeigt, wie wichtig und aktuell es nicht nur für die Menschen ist, die ein Organ benötigen, sondern eben auch für die Hinterbliebenen der Spender. Denn für sie kann es ein Hoffnungsschimmer sein und ein Weg, die Trauer besser verarbeiten zu können. 
Mein Fazit:
Insgesamt ein lesenswertes Buch mit wahrem Hintergrund und Denkanstößen im Bezug auf Verlust, Trauer, Schmerz und die Thematik rund um die Organspende.

Kommentieren0
17
Teilen
JuliaAndMyselfs avatar

Rezension zu "Für immer ein Teil von mir" von Michelle Andreani

Mehr ist nicht gleich besser
JuliaAndMyselfvor einem Jahr

Die Zutaten für dieses Buch sind klar: eine verstorbene Freundin, geheime Liebe zwischen den Protagonisten (der besten Freundin der Verstorbenen und der Exfreund der Verstorbenen), ein Tier, Roadtrip, die Mutter, die den Protagonist als er klein war verlassen hat, Organspende und das ganz normale High School Drama. Es wirkt so als hätte die Autorin versucht, möglichst viele problematische Themen in ein Buch zu packen. Dabei geht sie aber leider nicht ausreichend auf jedes davon ein. So ist die Geschichte mit der Mutter für das Konzept des Buches eigentlich verzichtbar. Es wirkt auf diese Weise jedoch überladen mit Klichees. Auch das eigentliche Thema: der Verlust der Freundin und die Organspende gehen dabei etwas in der Rahmengeschichte unter. Warum genau ist es nötig eine Liebesgeschichte der Protagonisten anzudeuten? Dieser Aspekt nimmt dem Buch leider jeglichen Tiefgang und macht es zu einem relativ durchschnittlichen Teenyroman. Zudem verstehe ich den Titel nicht so ganz. Ich fände 'Für immer ein Teil von ihr' irgendwie passender, da die Verstorbene ja Organe gespendet hat, und somit die Empfänger immer ein Teil von ihr in sich tragen. Insgesamt ist das Buch nicht schlecht, könnte jedoch wenn man sich auf ein Thema konzentriert eindeutig besser sein.

Kommentieren0
3
Teilen
NickyMohinis avatar

Rezension zu "Für immer ein Teil von mir" von Michelle Andreani

zu vorhersehbar und einfach nicht überzeugend
NickyMohinivor 2 Jahren

"Für immer ein Teil von mir" ist eine Geschichte, die sich mit dem Tod, der Freundschaft und der Liebe befasst.

Seit Ashlyns Tod versinken ihre beste Freundin Cloudy und ihr Freund Kyle in Trauer. Die beiden haben nur einander, um über ihren Verlust zu sprechen, doch seit dem Vorfall zwischen den beiden, herrscht Funkstille. Als Cloudy eine Reise vorschlägt, sagt Kyle sofort zu, um aus der gewohnten Umgebung heraus zu kommen. Sie will die Menschen aufsuchen, deren Leben durch die Organspende ihrer verstorbenen Freundin gerettet wurden. Können Cloudy und Kyle sich so von ihrer Freundin verabschieden und vielleicht ein neues Leben beginnen?

Der Titel des Buches ist in einem Herz gehalten, welches über einer Straße schwebt. Im Hintergrund sind wunderschöne Wolken zu erkennen, hinter denen die Sonne strahlt. Das Cover, welches ich sehr schön finde, symbolisiert die Reise von Cloudy und Kyle. Ashlyn lebt in ihren Herzen weiter und wacht über sie, so wie das Herz im Himmel über der Straße steht.

Cloudy vermisst ihre beste Freundin mehr als alles andere. Seit sie weg ist, fühlt sie sich leer, einsam und alleine. Überall sieht sie Ashlyn und denkt an die Dinge, die sie gemeinsam erlebt haben. Als Cloudy erfährt, dass die Mutter ihrer besten Freundin Kontakt zu den Organspendern aufgenommen hat, will sie diese unbedingt kennenlernen. Und da sie außerdem mitbekommen hat, wie schlecht es Kyle geht, fasst sie einen Entschluss, um ihm und sich selbst zu helfen. Cloudy hat ein gutes Gespür für Menschen und Emotionen. Sie ist vertrauenswürdig und eine gute Freundin.

Kyles Welt ist komplett zusammengebrochen. Er sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben und seinem Umfeld, seit seine Freundin Ashlyn verstorben ist. Es gibt Nichts und Niemanden, der ihn aufmuntern und aus seinen Depressionen rausholen kann - bis Cloudy und er sich gemeinsam auf eine Reise ins Ungewisse machen. Sie schafft es, dass er wieder mehr zu sich findet und er beginnt, das Leben mit neuen Augen zu sehen.

Die Idee der Geschichte hat mich sofort gebannt und ich wollte das Buch unbedingt lesen, jedoch konnte es mich leider nicht mitreißen. Einige Stellen waren mir zu verwirrend, sodass ich manche Seiten mehrmals lesen musste. Außerdem hat mir oftmals das wirkliche und echte Gefühl für die aktuelle Situation gefehlt. Das Buch konnte mich nicht packen und Emotionen hervorrufen. Für mich war es zu vorhersehbar und einfach nicht überzeugend.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HarperCollinsGermanys avatar

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Für immer ein Teil von mir" von Michelle Andreani und Mindi Scott

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 29.12.2016 für eines von 40 Leseexemplaren (Klappbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

 

Über den Inhalt:

182 Tage ohne sie! Seit dem Tod ihrer besten Freundin Ashlyn ist Cloudys Welt leer und einsam. Auch Kyle verliert sich in seiner unendlichen Trauer. Er wäre der Einzige, mit dem Cloudy über ihren Verlust sprechen könnte, doch zwischen ihnen ist etwas geschehen, über das sie für immer schweigen wollten. Dennoch begleitet Kyle sie, als Cloudy beschließt, die drei Menschen aufsuchen, die durch Ashlyns Organspende gerettet wurden. Ein Abschied, aber vielleicht auch ein Neuanfang?


Du möchtest "Für immer ein Teil von mir" von Michelle Andreani und Mindi Scott lesen?


Dann bewirb dich jetzt um eines der 40 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks