Michelle Gable Ein Appartement in Paris

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(4)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein Appartement in Paris“ von Michelle Gable

Die Wohnung der berühmten Kurtisane Marthe de Florian blieb 70 Jahre lang unangetastet. Jetzt wird die junge Amerikanerin April, Spezialistin für antike Möbel bei Sotheby’s in New York, nach Paris geschickt, um das Appartement zu begutachten. Was sie findet, übertrifft ihre kühnsten Erwartungen: Gemälde, Antiquitäten und ein geheimnisvolles Tagebuch. Wer war Marthe de Florian wirklich und warum verschwand sie so plötzlich?

Nette Unterhaltung

— TanteEvi
TanteEvi

Das Buch ist vollkommen in Ordnung.

— Flower-Power2-0
Flower-Power2-0

Wunderschönes Buch

— QueenDebby
QueenDebby

Stöbern in Romane

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

Underground Railroad

Eine fesselnde Geschichte, welche die Railroad leider nur fiktiv beschreibt. Wer historischen Background erwartet, ist vielleicht enttäuscht

jewi

Sonntags in Trondheim

Ein ungewöhnliches Buch, der Schreibstil, die Familie, einfach alles ist seltsam, interessant, faszienierend und einfach ungewöhnlich.

Lesezeichenfee

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch, beschrieben in einem Wort: Langweilig...

    Ein Appartement in Paris
    Schlauri

    Schlauri

    04. August 2017 um 10:36

    Inhalt Die Wohnung der berühmten Kurtisane Marthe de Florian blieb 70 Jahre lang unangetastet. Jetzt wird die junge Amerikanerin April, Spezialistin für antike Möbel bei Sotheby’s in New York, nach Paris geschickt, um das Appartement zu begutachten. Was sie findet, übertrifft ihre kühnsten Erwartungen: Gemälde, Antiquitäten und ein geheimnisvolles Tagebuch. Wer war Marthe de Florian wirklich und warum verschwand sie so plötzlich? Meine MeinungEigentlich sagt der Klapptext schon alles über das Buch aus. Ich muss euch eigentlich gar nicht mehr viel zu dieser Geschichte erzählen, was ich persönlich schade finde, denn ich mag es nicht wenn der Klapptext schon so viel über das Buch preisgibt. Die Geschichte handelt vom April und Marthe de Florian. Aprils Handlung spielt in der heutigen Zeit während sich die vom Marthe de Florian im Ende des 18. Jahrhunderts abspielt. April liest die Tagebücher von Marthe und verliert sich in die Zeilen und kann gar nicht mehr aufhören über das Leben von Marthe nachzudenken.  Der Schreibstil und die Beschreibungen im Buch haben mir gefallen, weil man wirklich das Apartment vor Augen hatte. Interessant fand ich, dass die Geschichte auf wahrer Begebenheit beruht und es dieses Appartement mit den Tagebüchern wirklich gegeben hat. Es war wirklich so, als würde man in fremden Tagebüchern stöbern. Trotzdem konnte mich die Geschichte nicht in seinen Bann ziehen, es fiel mir schwer mich zum weiterlesen zu motivieren. Fazit Es ist ein nettes Buch für Zwischendurch, konnte mich jedoch nicht überzeugen. Ich vergebe 1 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Nette Unterhaltung, ohne Tiefgang

    Ein Appartement in Paris
    TanteEvi

    TanteEvi

    28. April 2017 um 13:05

    Klappentext:ie Wohnung der berühmten Kurtisane Marthe de Florian blieb 70 Jahre lang unangetastet. Jetzt wird die junge Amerikanerin April, Spezialistin für antike Möbel bei Sotheby’s in New York, nach Paris geschickt, um das Appartement zu begutachten. Was sie findet, übertrifft ihre kühnsten Erwartungen: Gemälde, Antiquitäten und ein geheimnisvolles Tagebuch. Wer war Marthe de Florian wirklich und warum verschwand sie so plötzlich?Eigentlich ist mit dem Klappentext nichts mehr hinzuzufügen. Das Buch lässt sich flüssig weg lesen, bietet gute Unterhaltung, hat zwischendruch jedoch einige Längen. Wer sich einfach einmal von einer schönen Geschichte in Paris mit einem Ausflug in die Vergangenheit und viel Liebe berieseln lassen will, der ist mit diesem Buch gut bedient.

    Mehr
  • In Ordnung

    Ein Appartement in Paris
    Flower-Power2-0

    Flower-Power2-0

    30. October 2016 um 07:58

    Das Cover ist schön und auch innen gefällt mir die Gestaltung. Die gesamte Zeit hing ich an der Beziehung an April und Troy. Es war der einzige Grund wieso ich manchmal weitergelesen habe, weil das Buch für mich ziemlich langatmig war. Das ist mein erster Kritikpunkt. Der zweite wäre das französisch in dem Buch. Meistens wurde es danach auf deutsch nochmal erklärt, aber wer weiß zum Beispiiel, was der Satz Tu viens boire une coupe Avec moi?  heißen soll ohne jegliche französisch Kenntnisse? Dafür finde ich die Idee mit den Tagebüchern toll. Es ist besser, als würde April alles erzählen. Insgesamt ist das Buch ganz in Ordnung. 

    Mehr
  • EIn nettes Bucvh für Zwischendurch

    Ein Appartement in Paris
    QueenDebby

    QueenDebby

    21. March 2016 um 12:20

    Ich habe zu diesem Buch gegriffen, weil ich es toll fand, wie ein "reales Geschehen" (das Auffinden einer Wohnung voller Kunstschätze) in eine nette kleine Geschichte aufgenommen wurde. Natürlich trieft das Buch an einigen Stellen nur so vor Kitsch, aber das ist derzeit ja der letzte Schrei. (Siehe Moyes, McFarlane usw)Ich mochte es in die Welt des Apartements und dem Leben seiner Bewohnerin reingezogen zu werden. Es war ein bisschen wie Stöbern in fremden Tagebüchern. Diese Vor- und Rückblenden sind derzeit ja ein sehr gefragtes stilisches Mittel, und obwohl ich "historische" Erzählstänge gar nicht leiden kann, hat mich das Buch dennoch am Lesen gehalten.Ein nettes Buch für Zwischendurch.

    Mehr