Michelle I. Moore Kiana: Band 1

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kiana: Band 1“ von Michelle I. Moore

Die vierzehnjährige Kiana kennt die Welt nur aus Büchern, denn sie ist im Hort eingesperrt, einem Heim für ausgestoßene Kinder und Jugendliche. Als eines Nachts jedoch die geheimnisvollen Fremden auftauchen, die sie für ihren Herrn, dem Falken, als Geschenk für sieben glorreiche Jahre Herrschaft über die Menschen auserwählen, gelingt es ihr endlich zu fliehen. Voller Entsetzten muss sie die schreckliche Wahrheit hinter den Fremden erfahren. Von da an ist sie auf der Flucht vor einer Meute blutrünstiger Vampire, einem charmanten Gefallenen Engel und dem Falken, mit dem sie obendrein noch eine merkwürdige Verbindung zu haben scheint ... (Quelle:'E-Buch Text/07.06.2014')

Ein gelungenes und absolut lesenswertes Fantasyabenteuer!

— Sabine_Niedermayr
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende und gefühlvolle Fantasygeschichte

    Kiana: Band 1

    -Anett-

    25. October 2014 um 14:02

    Kurz vor meinem Urlaub bekam ich noch dieses Rezensionexemplar von der Autorin. Mich hat es schon sehr interessiert, zumal ich in letzter Zeit weniger Fantasy gelesen hatte. Also begann ich mit dem Buch und hatte einen WOW - Effekt! Gleich von Anfang an war ich in der Geschichte drin und diese ging auch zügig und spannend voran. Kiana wird in jungen Alter von 4 Jahren von ihren Eltern in den Hort gegeben. Dort leben Kinder, die keiner will. In diesem Heim geht es auch recht schrecklich zu und ist alles andere als liebevoll. Eines Tages ist auch Kiana eine Auserwählte, die angeblich zu Pflegeeltern kommen soll.  Doch Kiana ist immer kritisch und hinterfragt schon all die Jahre, ob es wirklich so ist, wie man ihnen weiß machen will. Und sie flieht, als sie die Möglichkeit dazu hat. Auf ihrer Flucht macht sie wirklich eine Menge Entdeckungen und merkt, dass sie die Welt, wie sie wirklich ist überhaupt nicht kennt. Da begegnet sie einer Riesenratte, es ist die Rede von Vampiren, gefallenen Engel und einem mysteriösen Falken, der Kiana von nun an jagen wird. Wie gesagt, ich war von der Geschichte sofort fasziniert und ich konnte gar nicht genug bekommen. Ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen, weil es immer wieder so spannend war. Kiana, eigentlich ziemlich rebellisch, ist allerdings auch recht naiv, eben weil sie die Welt nie wirklich kennen gelernt hat. Aber sie ist auch sehr sympathisch, sie entwickelt sich und schreitet voran und nach und nach wird im Buch erklärt, wie es ist mit ihren Träumen und der Verbindung zu dem Falken. Dieser ist wirklich ein grausamer Herrscher, doch ein gefallener Engel möchte die guten Seiten des Falken wieder hervorholen. dafür sucht er die Hilfe von Kiana. Aber kann und will sie ihm wirklich helfen? Und will der Falke eigentlich Hilfe? Wem kann Kiana noch trauen? Eine wirklich spannende, gefühlvolle Fantasygeschichte, die es wert ist gelesen zu werden und der man mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Ich habe Kiana gerne auf den ersten Teil ihres Weges begleitet und bin mir sicher, dass ich auch den nächsten Band lesen werde, denn das Ende lies noch so viel offen!

    Mehr
  • Spannend, vielfätig - mal ganz anders!

    Kiana: Band 1

    Birnchen

    Inhalt Die vierzehnjährige Kiana kennt die Welt nur aus Büchern, denn sie ist im Hort eingesperrt, einem Heim für ausgestoßene Kinder und Jugendliche. Als eines Nachts jedoch die geheimnisvollen Fremden auftauchen, die sie für ihren Herrn, dem Falken, als Geschenk für sieben glorreiche Jahre Herrschaft über die Menschen auserwählen, gelingt es ihr endlich zu fliehen. Voller Entsetzen muss sie die schreckliche Wahrheit hinter den Fremden erfahren. Von da an ist sie auf der Flucht vor einer Meute blutrünstiger Vampire, einem charmanten Gefallenen Engel und dem Falken, mit dem sie obendrein noch eine merkwürdige Verbindung zu haben scheint ... Cover Das Cover hat die Autorin selbst erstellt! Es ist sehr an den Inhalt angepasst. An sich eine sehr schöne Idee - ich finde allerdings, dass es noch ein bisschen besser hätte werden können. Wenn man das Buch in der Hand hält, ist es dennoch schön anzusehen. :-) Schreibstil Der Schreibstil hebt sich etwas von den Büchern die ich bisher gelesen habe ab. Er ist nicht ganz so flüssig, dennoch angenehm. Man gewöhnt sich nach wenigen Seiten daran und kann voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Charaktere Kiana ist die Hauptperson in diesem Buch. Sie ist selbstbewusst und möchte ihren eigenen Weg gehen - sich nicht einsperren lassen. Sie träumt von einem freien Leben, was man ihr voll und ganz in so einer Situation abnehmen kann. Anderen Menschen gegenüber bleibt sie misstrauisch. Dennoch haben mir ab und  zu Emotionen von ihr gefehlt. Sequana die Schamanin - Sie nimmt Kiana bei sich auf, als sie auf ihrem Fluchtweg zu ihr gelangt. Sie kümmert sich liebevoll um sie und verrät ihr alles über die geheimnisvolle Welt. Der Falke ist der Herrscher - düster und sehr geheimnisvoll (deshalb sage ich nichts weiter zu ihm) Zur Story Ich bin SO begeistert von dieser Geschichte. Es gibt so viele Wesen, der Verlauf der Story - einfach klasse! Ich weiß gar nicht womit ich dieses Buch vergleichen soll. Es erinnert mich in gewisser Hinsicht an die J.R.R. Tolkien Bücher, wiederum auch an die Filme von Hayao Miyazaki (Bsp: Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland). Nicht die ganze Story ist damit zu vergleichen! Es hat von allem so ein paar Elemente in sich. Ich habe bisher nichts mit Vampiren gelesen, da ich eine leichte Abneigung dagegen habe - hier allerdings fand ich sie toll! Diese Vielfältigkeit hat mich fasziniert und mitgerissen. Zudem war es nicht besonders vorhersehbar. Fazit Es war ein wunderbarer erster Band und ich freue mich sehr auf die weiteren! An dieser Stelle möchte ich der Autorin Michelle I. Moore für dieses Rezensionsexemplar danken! Ich stehe auch gerne für das nächste Buch zur Verfügung. :-) Birnchens Bücherwelt

    Mehr
    • 2

    kattii

    22. August 2014 um 15:11
  • Ein Buch, dass definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient!

    Kiana: Band 1

    lenar

    17. August 2014 um 13:10

    Cover: Ich finde das Cover richtig schön, vor allem weil die Autorin es selber gestaltet hat. Daher passt es perfekt zum Buch und ist wirklich ein hingucker. Meine Meinung: Dieses Buch habe ich über die Autorin bekommen und ich bin wirklich so froh, dass sie mich gefragt hat, ob ich es lesen möchte. Denn das Buch ist wirklich toll.  Der Schreibstil ist einfach super. Er lässt sich wunderbar lesen und die Autorin lässt den Leser in die Welt von Kiana abtauchen. Sie kann wirklich toll schreiben und auch beschreiben. Gerade beim beschreiben findet sie die passende Mischung. Das ganze ist nicht zu erführlich, aber genauso, dass man sich alles gut vorstellen kann.  Die Welt in der Kiana lebt ist sehr fantastisch und konnte mich total begeistern. Die Autorin hat sich viele Gedanken gemacht und alles gut ausgearbeitet. Sie hat verschiedene Elemente zusammen gefügt, wie z.B Träume und Vampire und ähnliche Fanatsygestalten. Dadurch wird es nicht langweilig und bietet eine Menge Abwechslung. Aber langweilig wird es sowieso nicht, denn das Buch ist sehr spannend und wirft eine Menge Frage auf, die nicht alle geklärt werden, da das Buch aber ein erster Teil ist, ist das nicht weiter schlimm, sondern macht den Leser noch neugieriger auf den zweiten Teil. Die Protagonistin Kiana gefiel mir sehr gut. Ich fand sie sehr sympatisch und ich konnte mit ihr mitfühlen. Sie war immer sehr vorsichtig mit dem was sie tat und handelte meistens klug. Fazit: "Kiana - Das Band der Träume" ist ein Buch was ich wirklich super fand. Der Schreibstil der Autorin lässt sich super lesen und auch die Idee und die Umsetzung der Geschichte waren toll. Für 5 Sterne fehlt mir allerdings das gewisse etwas, aber ich bin zuversichtlich, dass das im zweiten Teil kommt. 4/5 Sternen

    Mehr
  • Ein Lesegenuss!

    Kiana: Band 1

    Sabine_Niedermayr

    Inhalt: Die vierzehnjährige Kiana kennt die Welt nur aus Büchern, denn sie ist im Hort eingesperrt, einem Heim für ausgestoßene Kinder und Jugendliche. Als eines Nachts jedoch  die geheimnisvollen Fremden auftauchen, die sie für ihren Herrn, den Falken, als Geschenk für sieben glorreiche Jahre Herrschaft über die Menschen auserwählen, gelingt es ihr endlich zu fliehen. Voller Entsetzen muss sie die schreckliche Wahrheit hinter den Fremden erfahren. Von da an ist sie auf der Flucht vor einer Meute blutrünstiger Vampire, einem charmanten Gefallenen Engel und dem Falken, mit dem sie obendrein noch eine  merkwürdige Verbindung zu haben scheint.. (Quelle: E-Buch Text/07.06.2014)   Charaktere: Kiana ist mir gleich ans Herz gewachsen. Trotz ihrer tragischen Vergangenheit, der grausamen Kindheit, die sie erleben musste, ist sie zu einer starken Persönlichkeit herangewachsen. Das Mädchen nähert sich nur langsam  anderen Menschen an, selbst als die Schamanin ihr hilft, bleibt sie anfangs distanziert und legt ihr über Jahre angelerntes Verhalten nicht ab. Die Entwicklung Kianas hin zum Vertrauen, war wunderbar mitzuerleben. Der Autorin gelingt es, ihren Charakter wunderbar darzustellen  und dabei stets glaubhaft zu bleiben. Auch die anderen Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und verleihen der Geschichte Tiefe.   Schreibstil: Ich tat mir unglaublich leicht, in die Geschichte einzutauchen, und das lag auch zu einem großen Teil an dem schönen Schreibstil. Jeder Teil der Erzählung war für mich so bildhaft beschrieben, ermöglichte mir einen genussvollen Ausflug in ein spannendes Fantasyabenteuer!   Meine Meinung: Die Geschichte von Kiana birgt viele unterschiedliche Elemente, Spannung und eine gute Portion Gefühl. Die Autorin versteht es, den Leser in diese neue, abenteuerliche Welt zu entführen und ihn zu fesseln. Ich wollte das Buch nur ungern aus der Hand legen.   Fazit: Ein fantasievolles und lesenswertes Romandebüt, das mich voll und ganz überzeugen konnte.

    Mehr
    • 4

    zayuk2000

    16. August 2014 um 16:59
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks