Michelle Kaden

 4.6 Sterne bei 37 Bewertungen
Michelle Kaden

Lebenslauf von Michelle Kaden

Michelle Kaden, geboren 1987, war schon als Kind von Büchern fasziniert und konnte es kaum erwarten, lesen zu lernen. Bereits in der Grundschule hat sie angefangen, sich erste kleine Geschichten auszudenken und diese aufzuschreiben. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich neben dem Lesen und Schreiben mit Musik. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Hündin im Westerwald und arbeitet als Erzieherin.

Alle Bücher von Michelle Kaden

Die verborgenen Pforten - Jacobs Vermächtnis

Die verborgenen Pforten - Jacobs Vermächtnis

 (23)
Erschienen am 14.03.2013
Die verborgenen Pforten - Gedankendiebe

Die verborgenen Pforten - Gedankendiebe

 (14)
Erschienen am 12.03.2014
Lebendige Bilder - ein T-Rex im Garten

Lebendige Bilder - ein T-Rex im Garten

 (0)
Erschienen am 30.12.2011

Neue Rezensionen zu Michelle Kaden

Neu
Blausterns avatar

Rezension zu "Die verborgenen Pforten - Gedankendiebe" von Michelle Kaden

Die verborgenen Pforten - Gedankendiebe
Blausternvor 4 Jahren

Noch immer sind die 5 Freunde in der anderen Welt eingeschlossen. Sie möchten zurück nach Sora Minoo, ihre Heimat, die Prinzessin Leila, das Werwolfmädchen Clara, der Vampir Roger, der Magier Vinzent und der Menschenjunge Janosch. Doch dazu müssen sie hinter das Geheimnis der Pforten kommen. Mit dem Tagebuch von Janoschs Großvater werden sie fündig, welches allerdings auch für andere von großem Interesse ist. In Sora Minoo erwarten sie große Gefahren, die es zu bewältigen gilt, ein Krieg steht an, und noch dazu werden ihre Wege durch boshafte Gedankendiebe verfolgt, die außergewöhnlich furchtbare Fähigkeiten besitzen.
„Die verborgenen Pforten – Gedankendiebe“ ist der 2. Band der Trilogie, der genau an den 1. Band ansetzt. Man landet mitten in der Handlung, und gleich geht es phantastisch weiter. Deshalb wäre es zum besseren Verständnis von Vorteil, zuvor den Band 1 zu lesen. Altbekannte Charaktere tauchen wieder auf, aber auch eine Menge neuer Leute, die ebenfalls wieder gut und authentisch dargestellt werden. Die Handlung dieses Bandes erfolgt resoluter, es geht rastlos zur Sache, und die Spannung steigt mit jeder Seite. Erstaunliche Einfälle und unerwartete Wendungen sind ausgezeichnet gelungen, und auch der Humor fehlt nicht. Der Schreibstil ist gehobener, lässt sich aber trotzdem kindgerecht flüssig lesen.

Kommentieren0
4
Teilen
BlueNas avatar

Rezension zu "Die verborgenen Pforten - Jacobs Vermächtnis" von Michelle Kaden

Eine Tür in ein Märchenreich
BlueNavor 4 Jahren

Janosch zieht mit seiner Mutter nach dem Tod seines Großvaters Jakob in dessen Haus. Doch schon kurz nach dem Umzug tut sich etwas Merkwürdiges in der Abstellkammer: Vier junge Wesen kommen daraus zum Vorschein und stellen sich dem verdutzten Janosch als Vampir Roger, Werwölfin Clara, Prinzessin Leila und Magier Vincent vorstellen, die eigentlich seien Großvater Jakob besuchen wollen. Die Abstellkammer ist nämlich eine verborgene Pforte zu einer parallel existierenden Welt. Schnell wird klar, dass die vier Kinder in der Klemme stecken, und Janoschs Hilfe benötigen, denn sie kommen nicht mehr zurück in ihre Welt. Außerdem werden sie von einem bösen Werwolf bedroht…

„Die verborgenen Pforten“ ist der Auftakt zu einer Kinderbuchreihe, in der sich alles um die geheimen Übergänge zwischen zwei Welten dreht. Unserer Welt und einer Märchenwelt, in der sich Vampire, Werwölfe, Zauberer und Prinzessinnen tummeln. Viel erfährt man in diesem Buch noch nicht über die andere Welt, denn die vier Kinder sitzen ja in Janoschs Haus fest, doch in der anderen Welt machen sich ihre Eltern große Sorgen und suchen nach ihnen. Somit begleitet man viel mehr Janosch auf dem Weg in seine neue Schule und bei dem Versuch neue Freunde in seiner Klasse zu finden. Ganz alltägliche Dinge, die Kinder so machen. Doch zu Hause warten dann die vier Kinder auf ihn, mit denen er versucht einen Weg zurück zu finden.

Der Schreibstil ist wirklich schön und für junge Leser sehr gut geeignet. Die Sätze sind nicht verschachtelt sondern schön kurz und knapp, so dass das Lesen schnell und einfach von statten ging. Ein auktorialer Erzählstil ermöglicht es, auch Blicke in die andere Welt zu den Eltern der verschwundenen Kinder zu werfen und mitzuerleben, welche Anstrengungen sie unternehmen, um ihre Kinder wiederzufinden. Die Autorin schreibt auch sehr bildlich, so dass man sich ganz genau vorstellen konnte, wie das Haus und die Tür oder das Schloss in der anderen Welt aussehen.

Die Protagonisten sind wahrlich kleine Besonderheiten. Janosch selber ist eigentlich ein stinknormaler 14-jähriger, der in seiner neuen Klasse Anschluss sucht und irgendwie den Umzug und den Tod seines Großvaters verdauen muss. Er reagiert, wie man es von einem Kind erwartet, wenn plötzlich vier komisch gekleidete Wesen aus seiner Abstellkammer klettern: Erschrocken, erstaunt und skeptisch. Doch habe ich mir Janosch immer jünger als 14 vorgestellt vielleicht 11 oder 12. Die vier Wesen sind sehr unterschiedlich Prinzessin Leila benimmt sich wie eine Prinzessin, Zauberer Vincent kann eigentlich noch nicht so richtig zaubern, Werwölfin Clara ist recht vorlaut und kriegt sich öfter mit dem Ketchup liebenden Vampir Vincent in die Haare. Alle sind total sympathisch und ich musste sie einfach gern haben!

Das Cover des gebunden Buches mit Lesebändchen finde ich ein wenig unscheinbar, was wirklich schade ist. Wenn man es genau betrachtet, bemerkt man, dass es sehr liebevoll gestaltet und detailliert ist, doch für ein Kinderbuch ein wenig zu farblos. Durch eine halbgeöffnete Tür blickt man in Janoschs Gartenhaus, an dessen Wand ein sehr schönes Bild hängt, dass auch in der Geschichte erwähnt wird, was ich wiederum toll finde.

Fazit: „Die verborgenen Pforten: Jakobs Vermächtnis“ von Michelle Kaden ist ein sehr schöner erster Band einer Kinderbuchreihe, in dem man mit den tollen Hauptfiguren und der Welt vertraut gemacht wird. Das Ende ist so ausgelegt, dass man auf jeden Fall den zweiten Band „Gedankendiebe“ lesen möchte. Ich vergebe wunderbare und kindgerechte vier von fünf Sternen für dieses schöne Kinderbuch!

Kommentieren0
6
Teilen
lenasbuecherwelts avatar

Rezension zu "Jacobs Vermächtnis: Die verborgenen Pforten" von Michelle Kaden

Lena 13 J. rezensiert" Jacobs Vermächtnis"
lenasbuecherweltvor 4 Jahren

Neben unserer Welt existiert noch eine zweite, die man nur über die verborgenen Pforten erreichen kann.
Die verborgenen Pforten sind gut bewacht, doch Leila, Vincent, Roger und Clara sind dem Wächter bisher immer erwischt und haben den alten Jakob, der Wächter auf der Erde ist, besucht.Doch nun ist Jakob tot und die 4 magischen Kinder stoßen bei ihrem Besuch auf fremde Leute.
Und die Freunde kommen nicht mehr zurück. Irgendjemand hat die verborgenen Pforten verschlosssen!

Aus der Perspektive der 4 Freunde wurde ich am Anfang in die Geschichte gezogen.
Die Prinzessin Leila, die Werwölfin Clara, der Zauberer Vincent und der Vampir Roger machen sich auf den Weg zu Jakob. Blöd nur, dass er inzwischen tot ist. Anstelle Jakobs erwartet die 4 Freunde ein erschrockener Janosch, der der Enkel von Jakob war.
Zusammen machen sich Janosch und die 4 Freunde auf die Suche nach Antworten, und kommen dabei einem alten Familiengeheimnis auf die Spur...

Die Charaktere waren mir, abgesehen von den Bösewichten, alle sympathisch! Ganz individuell hatte jeder seine Macken und seine Stärken und auch wenn es einmal Streit zwischen den Freunden gab, zeigte das Buch doch, was wahre Freundschaft ist!

Aus vielen verschiedenen Perspektiven wird dem Leser die Geschichte erzählt. Und dabei bleibt es durchgehend spannend- denn das Verschwinden der 4 Freunde bleibt in der anderen Welt natürlich nicht unbemerkt, doch die Pforten sind nun einmal verschlossen...

Zum Ende hin wurde es dann noch einmal richtig überraschend und ich will unbedingt weiter mit Teil 2 der Trilogie machen!

Wirklich erwähnenswert finde ich auch,dass diese Kinderbuchtrilogie für Klein und Groß etwas ist. Durch den flüssigen Schreibstil bleiben auch die Kleinen am Ball, doch auch die Erwachsenen werden ihre Freude an dem Buch finden!
Also, das perfekte Familienbuch! ;)

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Die Fantasy-Trilogie von Michelle Kaden geht weiter und wir laden euch ein, dabei zu sein, wenn der Junge Janosch, Werwolfmädchen Clara, Prinzessin Leila, Zauberer Vincent und Vampir Roger eine gefährliche Reise auf sich nehmen, um das Rätsel der verborgenen Pforten zu lösen und die Welt Sora Minoo zu retten. 

Etwas Unheilvolles hat sich an ihre Fersen geheftet: Was geschieht, wenn du dir deiner eigenen Gedanken und Erinnerungen nicht mehr sicher sein kannst?

Hier geht's zur Leseprobe.

Wer den zweiten Band der spannenden Trilogie mitlesen möchte, beantwortet uns bitte folgende Frage:

Die Gedankendiebe sind Spinnenwesen, die aus Alpträumen und Ängsten geschaffen sind - was ist eure größte Angst bzw. euer größter Alptraum?

Unter allen Antworten/Bewerbern verlosen wir 15 Exemplare des Buches.

Bewerbungsschluss ist der 1. Juni 2014.

Die Autorin Michelle Kaden wird während der Leserunde für Fragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
Zur Leserunde
Nachdem „Phil und der Wächter der Zeit" uns auf eine abenteuerliche Reise ins Land der Zeit mitgenommen haben um den Dieb der Sanduhr der Vergangenheit aufzustöbern und wir in „Wir zwei sind Du und Ich“ eine ganz besondere Grenzen überwindende Freundschaft - nämlich die zwischen Ri und Ben - kennengelernt haben, öffnen wir nun mit Janosch und seinen Freunden „Die verborgenen Pforten“.

Mit „Jacobs Vermächtnis“ legt der PepperBooks Verlag den ersten Band einer warmherzigen Fantasy-Abenteuer-Trilogie für die ganze Familie vor. In bildhafter Sprache und mit Sinn für Humor erzählt, erwartet die Leser eine Geschichte von einem großen Abenteuer, in dem es darum geht, einen Weg zurückzufinden und Freunde in ihrem Anderssein zu akzeptieren. 

Da ist Janosch, der gerade viel mit sich zu tun hat: der Umzug in eine neue Stadt, die Scheidung seiner Eltern, der Tod seines Großvaters Jakob. Und dann sind da die vier Freunde Vincent, Clara, Roger und Leila, die sich immer wieder neu auf den Jakob-Tag freuen und alles dafür riskieren. Gemeinsam müssen die fünf ein großes Abenteuer bestehen, um eine drohende Gefahr abzuwenden. Wer hat den Schlüssel zur geheimen Pforte gestohlen? Und was hat überhaupt Großvater Jakob mit all dem zu tun?

Die Autorin Michelle Kaden (*1987) fing bereits in der Grundschule an, ihre ersten Geschichten zu schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Hündin im Westerwald und arbeitet als Erzieherin. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich neben dem Lesen und Schreiben mit Musik. Mit „Die verborgenen Pforten – Jakobs Vermächtnis“ veröffentlicht sie ihr erstes Kinderbuch. 

Hier geht's zur Leseprobe.


Einen Buchtrailer gibt es auch:

###YOUTUBE-ID=4qRylcOMmTI###



Wer mitlesen möchte, beantwortet uns bitte folgende Frage:

Stellt euch vor, ihr müsstet die Welt retten und sollt dafür ein fünfköpfiges Team zusammenstellen. Dabei ist es egal, ob die Personen real existieren (Freunde, Familie, berühmte Persönlichkeiten) oder Fantasiewesen sind - wen würdet ihr auswählen und warum?


Unter allen, die diese Frage unter Bewerbung/Ich möchte mitlesen beantwortet haben, verlosen wir 15 Exemplare des Buches. Bewerbungsschluss ist der 24. November 2013.


Während der Leserunde wird die Autorin Michelle Kaden für Fragen zur Verfügung stehen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks