Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

von Michelle Marly 
4,3 Sterne bei84 Bewertungen
Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (70):
Eva_Maria_Nielsens avatar

Eine verführerische Liebesgeschichte, ein Duft und den Kampf um die Anerkennung ...

Kritisch (3):
Cubeys avatar

Abgebrochen. Bin zwar großer Fan von Coco Chanel, aber das Buch driftet mir zu oft in die Sachbuch- und Biografierichtung ab. Schade. 3/5*

Alle 84 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe"

Auf der Suche nach l’eau d‘amour.
Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur.
Coco Chanel – eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746633497
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:16.02.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    C
    CaMivor 22 Tagen
    toller biographischer Roman über eine schillernde Persönlichkeit

    Ich habe gerade das Buch Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe fertig gelesen und wollte meine Rezension darüber mit euch teilen, da mich das Buch ziemlich begeistert hat.

    Michelle Marly ist es meiner Meinung nach sehr gut gelungen, biographische Aspekte aus dem Leben Coco Chanels in einen Roman zu verpacken, bei dem man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen. Die Person der Gabrielle Chanel wird sehr gut beschrieben und man versteht, wieso sie bis heute als eine der schillerndsten Persönlichkeiten dieser Zeit gilt. Interessant fand ich auch zu lesen, dass sie durch ihre Herkunft auch immer wieder mit Problemen zu kämpfen hatte.
    Außerdem erfährt man einige interessante Details über sie, so z.B. wie Gabrielle Chanel zu Coco Chanel wurde und wie ihr weltberühmtes Parfüm Chanel No.5 entstand, wieso es entstand und wieso es heißt wie es heißt. Aber das lest ihr am besten selbst! ;)

    Ich finde diesen Roman sehr kurzweilig und auf jeden Fall lesenswert.
    Viel Spaß damit!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Magnolia7s avatar
    Magnolia7vor 23 Tagen
    Chanel No.5

    Jeder kennt das Parfüm Chanel No.5. Doch die wenigsten wissen, wie es zur Herstellung durch Coco Chanel kam.

    Ich habe mich vorher nie mit der Geschichte von ihr befasst und so hat mich das schöne und der Klappentext sehr neugierig gemacht.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, auch wenn ich mich öfters konzentrieren musste. Es wird sehr viel erklärt und die Sätze sind teilweise sehr lang. Trotzdem kam ich gut in die Geschichte rein.

    Es hat mich wirklich fasziniert, wie viel ich durch das Buch über Coco erfahren habe. So habe ich mich beim Lesen mit ihr gefreut oder war auch oft traurig über die wahren Geschehnisse. Ich weiß nicht, ob sie wirklich so war. Aber im Buch kommt es so rüber, als ob sie überall nach Liebe gesucht hat. Letztendlich hat sie das Parfüm gefunden! Das Ende des Buches finde ich sehr traurig und es hat mich zum Nachdenken gebracht, wie so eine starke und erfolgreiche Frau letztendlich so einsam war.

    Fazit: Ich empfehle jedem das Buch, der keine Biographien mag und dennoch etwas über Coco Chanel erfahren möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    emilayanas avatar
    emilayanavor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Liebesgeschichte, die mit viel Ruhe und Leidenschaft erzählt wird.
    Ein ruhiges, aber wunderbares Buch

    Handlung: Coco Chanel ist auf der Suche nach dem l’eau d’armour um ihren verstorbenen Geliebten Boy Chapel zu ehren. Er verstirbt bei einem Unfall und Coco befindet sich in einer schweren Depression, doch sie hat auch die Verantwortung ein erfolgreiches Modeimperium zu führen. Doch ihr Plan ihre Liebe zu Boy in einem Duft festzuhalten und in einen Flakon zu füllen gibt ihr neue Kraft. Auf ihrer Reise begegnet sie Dimitri Romanow und kommt bald mit dem Duft der Liebe in Berührung. Schreibstil: Ich mochte den Schreibstil des Romans. Man konnte das Buch sehr flüssig und gut lesen. Besonders die Charaktere waren durch den Schreibstil sehr zugänglich und lebhaft. Man konnte Cocos Handlungen sehr gut nachvollziehen und mit ihr mitfühlen. Das war besonders in diesem Roman sehr wichtig, da die Handlung an sich nicht sehr actionreich war. Das Innenleben der Charaktere machte also einen Großteil der Spannung aus und auch die Faszination des Buchs. Charaktere: Ich habe nun schon etwas über die Charaktere vorweggenommen. Natürlich ist der Hauptcharakter Coco Chanel. Eine Frau, die es in einer Welt, die von Männern dominiert wird, bis ganz nach oben geschafft hat. Ihr eigenes Imperium aufbaute und es alleine regierte. Solche Charaktere habe ich schon immer bewundert und kann mich für sie begeistern. Doch Coco Chanel verkehrt auch mit anderen Ikonen dieser Zeit, berühmten Schriftstellern und Malern. Alle wurden auf ihre ganz eigene Art porträtiert. Ich jedenfalls konnte mit den Charakteren mitfiebern und ihre Handlungen nachvollziehen. Umsetzung: Das Buch basiert auf Coco Chanels Leben, auch wenn gewisse Dinge bestimmt hinzugefügt, oder um der Spannung willen abgeändert wurden. Dass der Roman eine wahre Geschichte als Hintergrund hat, steigert für mich irgendwie den Reiz die Geschichte zu verfolgen. An manchen Stellen gab es jedoch Einschübe, die mich ein wenig gestört haben. Sie rissen mich aus der Erzählung beizeiten heraus. Cover: Ich mag das Cover sehr gerne. Es passt zu dem Genre und verspricht nichts, dass das Buch nicht halten kann. Ende: Das Ende des Buches ist einfach schön gewesen. Es war genau das richtige Ende für ein sehr gefühlvolles Buch, das still erzählt wurde und dann doch irgendwie groß war. Das Buch war nicht das beste Buch, das ich je gelesen habe, auch wenn meine Rezension kaum negative Aspekte beinhaltet. Ich habe es einfach genossen das Buch zu lesen und es hat mir Freude bereitet. Mit dem Buch wurde das Rad nicht neu erfunden, aber es war eine sehr gefühlvoll und still erzählte Geschichte. Ein wunderbarer Schmöker, der einen Urlaub versüßen könnte.

     

     

    1.      Handlung: 25 / 40

    2.      Schreibstil: 12 / 15

    3.      Charaktere: 13 / 15

    4.      Umsetzung: 17 / 20

    5.      Cover: 4 / 5

    6.      Ende: 4 / 5

     

    7.      Wertung: 75

     

    Gesamtwertung: 7.5 P

    Genrewertung: 8.0 P


    Die Geschichte von Coco Chanel vor diesem Buch wird im Grunde in dem Film Coco Chanel – der Beginn einer Leidenschaft  erzählt. Im Grunde hört der Film da auf, wo das Buch anfängt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Hortensia13s avatar
    Hortensia13vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gefühlvolle Episode im Leben der berühmten Coco Chanel und wie es zu ihrem berühmten Parfum kam.
    Von Liebe getrieben

    Gabrielle, genannt Mademoiselle Coco Chanel, ist am Boden zerstört als ihre grosse Liebe beim Autofahren verunglückt. Getrieben von ihrer Trauer und Liebe widmet sie sich mit Eifer zwischen diversen Affären ihrer aufstrebender Modekarierre und will ihre Liebe in einem Parfum verewigen. Dieser Duft wird Chanel No 5 genannt.

    In dieser Geschichte wird eine Episode von Coco Chanels Leben biographisch aufgearbeitet. Der Prolog passte in meinen Augen nicht ganz zur Hauptgeschichte. Ausserdem fand ich die Einwürfe aus der Vergangenheit mehr störend als für die Geschichte notwendig. Zum Glück hielt die Autorin diese kurz. Trotzdem ist die Geschichte berührend, wie trauernde Liebe wirken kann. Ausserdem habe ich das Gefühl Coco Chanel und ihre (nicht minder) bekannten Freunde näher kennengelernt zu haben. Historisch interessant fand ich das Hauptthema, wie es zum berühmten Parfüm Chanel No 5 gekommen ist.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    ulistuttgarts avatar
    ulistuttgartvor 2 Monaten
    Bezaubernder Roman über das Leben und Wirken von Coco Chanel

    Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe von Michelle Marly

    Erschienen 2018 im Aufbau Verlag

    Paris 1919: Gabrielle Chanel, genannt Coco, ist trotz ihrer schwierigen Kindheit eine bekannte Modeschöpferin mit Stil und Eleganz. Als ihre große Liebe Boy Capel bei einem Autounfall ums Leben kommt, versinkt sie in Trauer und Trostlosigkeit.

    Erst der Gedanke einen Duft für die moderne Frau zu kreieren, ein Parfüm zur Erinnerung an ihren Geliebten, verleiht ihr neuen Lebensmut. Sie begegnet Dimitri Romanow, einem russischen Großfürsten im Exil. Zwischen den beiden entsteht eine innige Freundschaft. Mit ihm reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte…

     Michelle Marly hat einen wundervollen Roman über Mademoiselle Coco geschrieben, der einen großen Einblick in das Leben der weltbekannten Modedesignerin  gewährt. Die Autorin  hat, dramaturgisch bedingt,  bestimmte Ereignisse etwas verkürzt oder vom Ablauf etwas verschoben, jedoch liegt dieser Roman so nah an der Wahrheit wie möglich.

    Dies ist mein erstes Buch von Michelle Marly und ich bin begeistert von ihrem Schreibstil und ihren Recherchen. Letzteres war trotz umfangreichen Dokumentationen und Biographien über Coco Chanel sicher nicht einfach, da es viele widersprüchliche Aussagen über ihr Leben gibt. Die Autorin hat ihre Recherche auch auf Personen, die an Cocos Seite gelebt haben erweitert, um so möglichst wahrheitsgemäß das Leben und Wirken dieser einzigartigen Frau zu schildern.

     Marly gibt tiefe Einblicke über die Hölle der Kindheit, durch die Gabrielle Chanel gegangen ist. Die ärmlichen Verhältnisse, der Verlust der Mutter, die Hartherzigkeit des Vaters, das Leben im Kloster und die ersten Jahre im Tingeltangel.

    Sehr interessant war für mich auch die Entstehung des Namens von Chanel No 5.

    Nicht zuletzt war ich auch fasziniert von den Geschichten und Erläuterungen des alten Russlands und dem Zarenreich.

     Von der ersten bis zur letzten Seite war ich von diesem Roman berauscht und voller Begeisterung.

     Fazit: Ein außergewöhnliches  Buch über eine außergewöhnliche  Person und einer der größten Ikonen des 20. Jahrhunderts. Ich habe das Buch verschlungen und bin begeistert so viel über die Modeschöpferin und ihre Weggefährten, wie Pablo Picasso und Dimitri Romanow (Romanow-Juwelen), erfahren zu haben.

     Danke für dieses tolle Buch liebe Michelle Marly.

    Ganz klare 5 Sterne und eine Leseempfehlung an alle, die sich wie ich für das Leben von selbstbewussten und ehrgeizigen Frauen interessieren uns sich begeistern lassen von Mode, Juwelen und dem Duft der Liebe !!!

    Kommentieren0
    94
    Teilen
    Eliza08s avatar
    Eliza08vor 3 Monaten
    Coco und die Liebe

    Michelle Marly hat einen Bestseller geschrieben, der noch lange nach dem Zuklappen des Buches nachhallt. Absolut zu Recht steht dieses Buch seit Wochen auf den Bestsellerlisten, erzählt es doch von der großen Macht und der Magie der Liebe. Die Liebe ist der Dreh- und Angelpunkt in unser aller Leben, ohne Liebe wären wir Menschen nichts.

    Das Cover des Romans ist sehr mondän und passt perfekt zu Coco Chanel, ebenso die gedeckten Farben und der meiner Meinung nach klassische und stilsichere Schriftzug. Der Klappentext verrät zwar schon einiges von der Handlung, aber die Autorin schafft es der Handlung eine ungeahnt Tiefe zu geben. Diese Tiefe kommt vor allen Dingen durch die facettenreiche Seelenwelt der Coco Chanel zu Stande. Eine Frau, die sich nicht mit wenigen Worten beschreiben lässt, sondern die nach außen hin eine perfekte Welt inszeniert, die aber in ihrem Inneren immer wieder mit der Vergangenheit kämpfen muss. Eine Frau, der zwar geschäftlich alles gelingt, die aber im Privaten vom Schicksal gebeutelt ist. Die Männer in diesem Roman sind Künstler, Adlige und Geschäftsleute und bieten meiner Meinung nach wenige Identifikationspunkte für eventuelle männliche Leser, sodass man wohl sagen kann, dieser Roman ist zurecht einer der Frauen-Sommerromane des Jahres. Denn wann wollen wir Frauen von der großen, wahren und einzigen Liebe träumen, wenn nicht im Sommer?

    Der Aufbau des Roman ist relativ stringent und umfasst nur wenige Monate, allerdings gibt es immer wieder Situationen in denen sich Coco an die Vergangenheit erinnert, diese kursiven Einschübe sind für die Leserinnen gut erkennbar und bereichern den Roman, da sie das Verhalten Cocos in der jeweiligen Situation erklärbar bzw. verständlich machen.

    Mit wunderbar leichter Hand hat die Autorin diesen Roman geschrieben, der mich von der ersten Seite an gefangen genommen hat. Alles ist so plastisch und authentisch geschildert, dass man meint man würde nicht nur mit Coco durch Venedig flanieren, sondern auch in Südfrankreich den Lavendel riechen. Auch die Sprache des Romans passt zu der Welt, in der Coco und ihre Freunde sich bewegen, keineswegs abgegriffen oder belanglos, sondern gewählt und teilweise extravagant.

    Ich denken wichtig ist auch die Botschaft dieses Romans; Frauen ist zum einen geschäftlich alles möglich, wenn sie es nur wollen, aber aller beruflicher Erfolg macht nicht glücklich, wenn die Liebe fehlt, denn sie ist der Sinn unseres Lebens, der uns letztlich die Kraft gibt zu leben.

    Von daher gibt es von mir eine „unbedingt lesen Empfehlung“ für diesen wunderbaren sommerlichen Roman, der sowohl zum Träumen, als auch zum Nachdenken einlädt. Absoluter Tipp dieses Sommers!

    Ich bedanke mich bei Michelle Marly für die wunderbaren Lesestunden und bei NetGalleyDeutschland für die Bereitstellung des Lese- und Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: interesantes Buch
    Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe von Michelle May

    Buchcover:Auf der Suche nach l’eau d‘amour.
    Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur.

    Coco Chanel – eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.


    Madmoiselle Coco war ein sehr spannendes Buch über ihr Leben ,fand ich sehr interessant ,vor allem habe ich mir auch ihren Film angeschaut einfach toll .Habe es nicht bereut es gelesen zu haben.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Suse33s avatar
    Suse33vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Zauberhafte Darstellung der Geburt des berühmten Parfums Chanel No. 5. Guter Schreibstil.
    Zauberhafte Geschichte

    Das Buch erzählt die Geschichte von der Entstehung des berühmten Parfums von Gabrielle "Coco" Chanel. Paris, 1919. Coco verliert unter tragischen Umständen ihren Geliebten, Arthur "Boy" Chapel. Sie ist von ihrer Trauer überwältigt. Erst der Gedanke ihre Liebe zu ihm in einem Parfum auszudrücken, gibt ihrem Leben wieder einen Sinn.

    Das Cover ist genauso bezaubernd, wie die Geschichte selbst. Ich mag die sepiafarbene Gestaltung, da es gut zur Zeit passt. Der Titel, in rosé gehalten, rundet das Bild wunderbar ab. Die Darstellung von Coco in ihrem "kleinen Schwarzen" finde ich schön, auch wenn sie es zu dieser Zeit noch nicht entworfen hatte.

    Der Schreibstil von Michelle Marly hat mich vollends überzeugt. Ich war direkt in der Geschichte und konnte mich dadurch sehr gut in die Zeit hineinversetzen. Ich mochte die Darstellung und Zeichnung der verschiedenen Charaktere. Alle waren auf ihre Art individuell und ich war tatsächlich überrascht, wie viele bekannte Persönlichkeiten doch mitwirkten.

    Marly hat, wie ich fnde, gute Rechercherbeit geleistet. Ich habe mir parallel dazu etwas Sachliteratur angeschaut und fand Beides doch recht kompatibel.

    Insgesamt genommen eine gelungene Story, die sehr emotional auf mich wirkte. Tatsächlich hätte ich mir gewünscht, dass sich die Geschichte noch mehr um das Modeimperium und die Entstehung des Parfums dreht. Ich hatte zeitweise das Gefühl, dass es meist mehr um die Liebschaften Coco's und ihren Stand in der Gesellschaft ging.

    Dennoch erhält das Buch von mir wohlverdiente 4 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    allegras avatar
    allegravor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Entwicklung von Chanel Nr. 5 und Leben von Coco Chanel. Einfach zu lesen.
    Dem perfekten Duft auf der Spur

    In ihrem Roman „Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe“ schlägt die Autorin Michelle Marly einen Bogen zwischen 1897 und 1922. Der Großteil des Romans spielt in der Welt der Schönen und Reichen in Paris. Coco Chanel, die eigentlich Gabrielle Chanel heißt, lebt 1919 in Paris, wo sie bereits großen Erfolg als Modeschaffende feiern durfte. Als ihr Geliebter Boy Capel in einem tragischen Autounfall in Südfrankreich ums Leben kommt, bricht für Coco eine Welt zusammen. Sie fällt in eine sehr tiefe Trauer und versucht sich, wieder in die Welt der Lebenden zurück zu arbeiten, indem sie die letzte gemeinsame Idee, die sie mit Boy hatte, in die Tat umsetzt: Die Kreation eines ganz besonderen Parfums. Sozusagen als flüchtiges Denkmal der Liebe setzt sich Gabrielle mit der Kreation eines Duftes auseinander und kommt dabei in die Dunstwolke eines Parfums, das am russischen Zarenhof verwendet wurde und inzwischen nicht mehr hergestellt wird.

    Das Buch lässt viele Prominente des Paris der Zwanziger Jahre auftreten. Coco lernt sowohl russische Adlige kennen, die nach der russischen Revolution nach Paris emigriert sind als auch Künstler wie Picasso und Igor Strawinsky.

    Der Roman ist flüssig geschrieben und  lässt sich schön leicht lesen, so dass er auf jeden Fall als Urlaubslektüre geeignet ist. Mir hat vor allem die Suche und Komposition des Duftes sehr gut gefallen. Man kann schön nachvollziehen, wie es zum heute immer noch beliebten Duftes Chanel Nr. 5 gekommen ist. Ebenfalls hat mir der Hintergrund der russischen Geschichte sehr gut gefallen, sowie die Art und Weise, wie die Meilensteine von Coco Chanels Leben dargestellt werden. Wer sich intensiv mit ihrem Leben befassen möchte, ist sicher mit einer Biografie besser bedient. Wer sich aber einfach etwas in ihr Leben einlesen möchte und keine Abneigung gegen Liebesromane hat, kann sicher mit diesem Roman schöne Stunden verbringen. Von mir erhält das Buch 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bambisusuus avatar
    Bambisusuuvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Coco Chanels Anfänge und ihre Liebe zur Mode und Parfüm! Eine interessante Zeit und eine tolle Frau.
    Die Geschichte des Parfums von Chanel

    Der Roman "Coco und der Duft der Liebe" wurde von einer deutschen Bestseller-Autorin unter dem Synonym "Michelle Marly" geschrieben und ist im "Aufbau-Verlag" im Februar 2018 erschienen.


    Frankreich, 1919: Ganz Paris ist angetan von Gabrielle Chanels Mode. Mit dem Spitznamen Coco macht sie sich einen Namen und gehört zu den erfolgreichsten Modedesignern. Aber der plötzliche Tod ihres Geliebten Boy Capel löst Trauer in ihr aus. Die Zuflucht findet sie in der Kreation eines eigenen Duftes. Auf der Suche nach den richtigen Essenzen und Duftnoten trifft sie auf den russischen Großfürsten Dimitri Romanow. Ihr Weg führt durch ihren Mut zu dem Duft der Liebe - Chanel No5. Das Parfum, das bis heute zu den beliebtesten und erfolgreichsten Düfte der Welt zählt.

    Die Autorin Michelle Marly bringt dem Leser auf interessante und spannende Weise die Geschichte des Parfums Chanel No5 näher. Aber auch persönliche Hintergründe und Erlebnisse aus Chanels Leben werden in diesem Belletristik-Roman erläutert, wodurch eine gute Mischung aus sachlichen und fiktiven Informationen entsteht.

    Coco Chanel ist zur damaligen, aber auch in der heutigen Zeit, eine einzigartige und selbstbewusste Frau, die sich von Niemandem etwas eingeredet hat. Ihr Geschmack für Mode und Stil wird auch in diesem Roman immer wieder hervorgehoben. Außerdem erhält man als Leser private Einblicke in ihren Alltag. Besonders ihre Liebe zu den verschiedenen Männern wird immer wieder aufgeführt. Auch die Trauerbewältigung zu Boy Capel zeigt, dass er die entscheidende Liebe ihres Lebens war. Chanels damalige Entschlüsse sind häufig auf ihn zurückzuführen.

    Dieser Roman gibt Aufschluss, wie Chanel zu ihren Entscheidungen kam und wie sie zur der Zeit als Person und Designerin anerkannt wurde. Dabei treten immer wieder bekannte Persönlichkeiten auf, die in Chanels Umfeld für Trubel gesorgt haben. Die historischen Hintergründe wirken aber keineswegs langatmig, sondern werden interessant verpackt. Auch die Beschreibung von Paris finde ich einmalig schön, sodass ich mich in die Geschichte direkt dort einfinden konnte.

    Die Machenschaften von Chanel haben in diesem Roman verstärkt im Vordergrund gestanden, auch wenn man viel über die geschichtlichen Ereignisse erfährt. Ich hätte da etwas weniger erwartet. Aus diesem Grund der kleine Abzug der Bewertung.

    Eine faszinierende Frau und eine wunderschöne Geschichte zur der Entstehung des bekanntesten Parfum. Chanel bleibt einfach einzigartig!

    Kommentieren0
    79
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    aufbauverlags avatar
    Auf der Suche nach l’eau d‘amour.

    Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur.Coco Chanel – eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.

    Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746633497.pdf 

    Jetzt bewerben!
    Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 
    Welche Frau ist dein Vorbild?

    Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
    Euer Team vom Aufbau Verlag

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks