Pauls erotische Fantasien (Kurzgeschichte, Liebe, Erotik) (booksnacks.de Kurzgeschichten)

von Michelle Mazarin 
2,6 Sterne bei16 Bewertungen
Pauls erotische Fantasien (Kurzgeschichte, Liebe, Erotik) (booksnacks.de Kurzgeschichten)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (3):
Yoyomauss avatar

Gut geschrieben, konnte mich jedoch nicht gänzlich begeistern

Kritisch (8):
Vecnas avatar

Sprachlich gut. Leider fehlt die echte Erotik, die den Reiz dieses Genres ausmacht.

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pauls erotische Fantasien (Kurzgeschichte, Liebe, Erotik) (booksnacks.de Kurzgeschichten)"

Eine Kurzgeschichte für sinnliche Lesestunden Paul hat schon vieles gesehen und erlebt – inklusive quälende Erinnerungen an die letzte Party … Er ist reich, schön und hat alles was das Herz begehrt – fast alles, stellt er gelangweilt fest. Denn nichts und niemand konnte seine Leidenschaft bis jetzt wirklich entfachen. Das ändert sich jedoch schlagartig als Susan mit ihrem Esprit in sein Leben stolpert. Sie entfesselt all seine Vorstellungen, Wünsche und Fantasien – so als würde sie in einem offenen Buch lesen. Arbeit, Sex und Liebe – manchmal doch miteinander vereinbar … Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause. booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960871118
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:22 Seiten
Verlag:booksnacks.de
Erscheinungsdatum:13.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    mabuereles avatar
    mabuerelevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Da wäre mehr drin gewesen!
    Es fehlt die Spannung

    Paul hat alles, was er sich wünscht. Trotzdem spürt er Leere und Einsamkeit. Deshalb plant er eine Themenparty. Eine junge Frau soll die für ihn vorbereiten.

    Die Geschichte kommt schnell auf den Punkt. Die junge Frau entspricht nicht den Frauen der besseren Gesellschaft, mit denen er bisher zu tun hatte. Weder schaut sie zu ihm auf, noch himmelt sie ihn an. Sie drückt ihn als erstes einen Stoß Bücher in die Hand und erwartet, dass er sie in sein Haus schafft.

    Während der gemeinsamen Arbeit beginnt es, zwischen den beiden zu knistern. Gleichzeitig durchziehen Paul Erinnerungen an seine letzte Party, bei der ihm ein Stück Film fehlt, obwohl er gar nicht so viel Alkohol getrunken hat.

    Die erotischen Teile der Geschichte halten sich in Grenzen. Ich habe beim Lesen die ganze Zeit darauf gewartet, dass noch irgendeine Überraschung kommt. Dem war aber nicht so.

    Schade, hier wurde Potential verschenkt und Fragen offen gelassen.


    Kommentare: 2
    36
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein kurzer Snack, bei dem die Sinnliche Erotik eher zu Klischeehaft zur Geltung kommt.
    Wenig erotik trifft Kurzgeschichte

    Die erotische Kurzgeschichte "Pauls erotische Fantasien", handelt von einem reichen, schönen jungen Mann, der alles hat was das Herz begehrt und doch nicht glücklich ist, geschrieben von Michelle Mazarin.

    Die Kurzgeschichte, bietet dem Leser einen kurzen aber dennoch prägnaten Einblick, in die Geschichte und das luxuriöse Leben von Paul. Dieser sollte sich eigentlich glücklich schätzen, da er als Frauenschwarm von den schönsten Frauen auf jedem Event umgarnt wird, und dennoch sind diese Liebschaften nur von kurzer Dauer und Oberflächlich. Denn bisher hat er trotz unzähliger Partys und Frauen, seine grosse Liebe nicht finden können. Auch mit Reichtum kann man sich seine grosse Liebe nicht kaufen.

    Die Sinnliche Erotik, die die Autorin beschreibt, ist eher Klischeehaft und kommt nicht richtig zur Geltung, sodass kein Knistern beim lesen zu verspühren ist. Aber dennoch ist der Schreibstil sehr gut und verständlich geschrieben, bei dem einfach die Erotik fehlt. Daher eine gut geschriebene kurzweilige Liebesgeschichte die im Bezug auf Erotik definitv ausbaufähig ist.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    J
    Jana_Zimmermannvor 2 Jahren
    Erotisierend ohne Umschweife

    Bei Kurzgeschichten muss der Autor stets aufpassen: Es muss alles hinein, was die Geschichte braucht, aber eben mehr auch nicht. Und dennoch muss die Story passen. In „Pauls erotische Fantasien“ beschreibt die Autorin Michelle Mazarin die Sehnsüchte und Gedanken eines reichen Mannes, der eigentlich alles hat, außer der großen Liebe. Auf der knappen Seitenzahl wird dem Leser ein Einblick in Pauls Kopf erlaubt. Und ja, wie der Buchtitel schon verrät: Es geht auch etwas heißer her, sehr erotisierend, aber auf keinen Fall anrüchig. Findet Paul seine Liebe? Und was haben seine Gedankenblitze zu bedeuten? Da es eine Kurzgeschichte ist, muss der Leser sich selbst seiner Gedankengänge bedienen, denn das Ende der Kurzgeschichte beantwortet diese Frage nicht so wirklich.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vecnas avatar
    Vecnavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sprachlich gut. Leider fehlt die echte Erotik, die den Reiz dieses Genres ausmacht.
    Hier fehlt es an erotischer Fantasie

    Die Kurzgeschichte folgt dem Schema des "Reicher, gutaussehender Mann ist extrem gelangweilt von dem Schickimickileben und sehnt sich nach... Aufregung, etwas, das ihn fesselt." Soweit, so gut. Kennt man ja schon aus anderen Büchern. Was dann folgt ist... Auch nicht prickelnd. Obwohl sprachlich gut geschrieben, knistert es nicht so richtig. Vor allem ist die Geschichte in zwei Handlungsstränge aufgeteilt, was sich im weiteren Verlauf als völlig unlogisch herausstellt. Ein erotischer Maskenball: tolles Thema, hätte die Autorin eine Menge draus machen können. Aber dann trifft der Hauptakteur doch nur auf eine Frau und entdeckt die große Liebe...? Langweilig. Das hat nichts mit Erotik zu tun, hier sind mädchenhafte Träume von der großen Liebe verarbeitet, die sich nach der ersten intimen Begegnung auch prompt beim Mann einstellt. Für meinen Geschmack viel zu unrealistisch und romantisch. Die Erzählung würde eher noch in das Genre "Liebesgeschichten für Heranwachsende" passen. Man kann die Story gut lesen, die Autorin hat das Talent wirklich gut schrieben zu können. Leider hatte ich mir mehr erhofft, was die Erotik betrifft. Von daher: ausbaufähig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nina_1986s avatar
    Nina_1986vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nicht so wirklich erotisch...
    Nicht so wirklich erotisch...

    Die Story rund um Paul war nicht schlecht geschrieben aber es fehlte die Erotik. Es war so eine Mischung aus Liebesgeschichte und seichter Kurzgeschichte.
    Hab immer gedacht da kommt noch etwas aber es kam nicht viel.
    Der Schluss war auch komplett unspektakulär.

    Fazit: Ich habe schon Geschichten mit mehr prickeln und Erotik gelesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    C
    chicken-ranvor 2 Jahren
    Nix neues, aber trotzdem etwas für zwischendurch

    Das Cover, finde ich, ist super schön und passt auch zur Story. Es macht einen neugierig, welche Erotische Geschichte sich dahinter verbirgt. Leider finde ich, ist die Erotik auf die man hofft, nicht wirklich da, man wartet und wartet, aber es kommt nichts. Es wird  viel erzählt, aber ohne ins Detail zugehen, eher so am Rande. Es geht zudem viel über das bisherige ausschweifende Leben von Paul, aber auch dies ohne Detail . Dann trifft diese besondere Frau, aber auch da fehlt es an detailreichen Szenen. Das kennen lernen würde so übergangen, so husch husch, dafür aber Sachen, die eher so husch husch erzählt werden hätten können, wurden ausführlich und detailreich erläutert, wie zum Beispiel der Weinkeller und das Anwesen. Ich hätte lieber mehr das kennen lernen und die Erotik im Vordergrund gehabt, wie zum Beispiel das es eine kurze Einleitung gibt, um wen es sich handelt und dann das kennen lernen von Paul und Susan, vllt sogar mit Flashbacks bzgl. seiner Vergangenheit oder das er ihr Bruchstücke zusätzlich erzählt, weil irgendwas ähnlich mit einer alten Situation ist.Aber insgesamt, war die Geschichte nicht schlecht. Für zwischendurch, um Zeit tot zuschlagen, kann man sie trotzdem lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sunshine1985s avatar
    Sunshine1985vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Überschrift hat wenig mit dem Inhalt zu tun.
    Plaus erotische Fantasien (Rezension)

    Weil mich das Cover des Buches angesprochen hat, bewarb ich mich auf dieses Buch und wurde leider enttäuscht. Ich habe mir mit der Überschrift etwas mehr erhofft. Die Erotik kommt in der Kurzgeschichte leider sehr kurz. Die Details waren sehr wenig und plakativ. Man hätte die Erotikszene wieter ausbauen und vertiefen können. Sie war oberflächlich, wie bei einem Softporno.
    Es wird sehr lange nur über Paul geschrieben, so klischeemäßig als Macho dargestellt (der Größte, der Tollste, der Beste).
    Über die Person Susan wird zu wenig dargestellt. Man erfährt nur das Nötigste: sie ist blond, etwas tollpattschig und hat einen knackigen Hintern. Was macht diese Person aus? Hat sie eventuell den gleichen Lebenstil wie Paul?
    Auch wurden die Fantasien von Paul gar richtig beschrieben. Wenn ich mir die Überschrift so ansehe, dann denke ich als Leser zum Beispiel eher an Rollenspiele oder BDSM.

    Es ist leider am Versuch gescheitert als Frau aus der Perspektive eines Mannes zu schreiben, bzw zu erzählen. Es war nicht ganz glaubhaft.

    Dieses Buch bekommt nur einen Stern von mir, weil es mich persönlich nicht angesprochen hat, da ich mir durch die Überschrift mehr erhofft hatte. Es hat mich überhaupt nicht gefesselt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Schoki-Shake-Ritas avatar
    Schoki-Shake-Ritavor 2 Jahren
    Leider eher lau, als wirklich heiß

    Das Cover finde ich ästhetisch und hat mich neugierig gemacht. Leider kommt meiner Meinung nach nicht viel Erotik auf. Es wird nur viel davon erzahlt und das bisherige ausschweifende Leben von Paul beschrieben. Dann trifft er für sich diese eine besondere Frau, aber auch da fehlt es an detailreichen Handlungen. Ich hätte mir gewünscht mehr über den Verlauf des Kennenlernens zwischen Paul und Susan und weniger über sein imposantes Anwesen und die Einrichtung zu erfahren.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Tine13s avatar
    Tine13vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider zu Klischeehaft mit viel zu wenig Erotik
    Reicher Schönling trifft auf süße normale Maus....

    Booksnacks sind "Kurzgeschichten to go" Die Storys lassen sich in kurzer Zeit lesen und sorgen (eigentlich) für nette Entspannung zwischendurch.

    Bei diesem erotischen Snack fehlt es mir leider an der Erotik ! Der Titel ist daher ein wenig irreführend, denn man erwartet einfach eine Geschichte mit sehr viel Prickeln.
    Kurz zusammengefasst: Reicher, schöner Schloßbesitzer (ist ja klar) langweilt sich fürchterlich (immer nur Partys), alles was ihm zum Glück fehlt ist (logisch) die Eine....(Gähn) 
    Zum Ende hin kommt fast ein klein wenig Stimmung auf, ist aber leider rasch verpufft !
    In der Story ist alles viel zu absehbar, klischeehaft und einfach langweilig, daher mein Fazit: 
    Leider Zeitverschwendung !

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    T
    TJsMUMvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der Klappentext ist besser als der Inhalt, schade. Der missglückte Versuch von Erotik
    Netter Versuch für Frauen zu schreiben, leider misslungen

    Der Klappentext dieses Booksnacks verspricht mehr als der tatsächliche Inhalt. Wer sich eine kurze, erotischen Geschichte erhofft wird enttäuscht sein. 
    Zunächst geht es relativ wirr und viele Seiten lang, also auch recht langatmig, um Paul und seine Unzulänglichkeiten.  Sicher hat er Geld, was er aber genau für eine Rolle spielt, wird nicht ganz klar. Später wird erzählt, dass er, obwohl ihm die Frauen anscheinend zu Füßen liegen, nach der grossen Liebe sucht. 
    Netter Versuch, einen Frauenporno mit Gefühlen zu schreiben ... Leider erweckt das Buch bis zum Ende den Anschein eines Versuchs.
    Am Ende trifft er die grosse Liebe und poppt sie sofort, aber auch die beschriebenen Sexszenen sind nicht wirklich erotischen und gehören ebenfalls in die Rubrik Versuch.  
    Schade, Versuch nicht geglückt. Selbst ein Stern ist zu viel! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    booksnacks_Verlags avatar
    Liebe Fans von Liebes- und Erotik-Kurzgeschichten, 

    wir starten eine spontane, kurze – sinnliche - Leserunde zu einem unserer neuen Booksnacks. In "Pauls erotische Fantasien" von Michelle Mazarin geht es um Paul. Paul hat schon vieles gesehen und erlebt – inklusive quälende Erinnerungen an die letzte Party … Er ist reich, schön und hat alles was das Herz begehrt – fast alles, stellt er gelangweilt fest. Denn nichts und niemand konnte seine Leidenschaft bis jetzt wirklich entfachen. Das ändert sich jedoch schlagartig als Susan mit ihrem Esprit in sein Leben stolpert...

    Neugierig? Dann macht mit!

    Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser sinnlichen, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

    Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
    Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

    Die Autorin: Michelle Mazarin ist das Pseudonym einer Autorin, die in der Nähe von Wien lebt und Geschichten und Bücher aller Epochen und Arten liebt. Romantisch-erotische Kurzgeschichten sind ihre neue Leidenschaft, die sie gerne mit ihren Lesern teilt – für kurzweilige schöne Momente, ganz nach dem Motto: Eine Prise Romantik im erotischen Kopfkino des Alltags kann nie schaden …


    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks