Michelle Miller

 3,3 Sterne bei 22 Bewertungen

Lebenslauf von Michelle Miller

Michelle Miller hat an der Stanford University ihren MBA absolviert und anschließend bei der Privatbank J.P. Morgan und als Consultant in Palo Alto, New York und Europa gearbeitet. Schon während dieser Zeit veröffentlichte sie unter Pseudonym zahlreiche Essays und Jugendromane, bevor sie beschloss, sich ganz dem Schreiben zu widmen. »Bad Boys. Bad Girls. Big Money«, ihr erster Roman für ein erwachsenes Publikum, wurde von Lesern und Presse sofort begeistert aufgenommen und in 16 Länder verkauft. Bevor das Buch in gedruckter Form vorlag, hatte Michelle Miller es online im Serienformat veröffentlicht, begleitet von Musik sowie aufwändigem Design und Marken-Sponsoring. Die TV-Verfilmung des Stoffes ist in Vorbereitung. Michelle lebt abwechselnd in New York und in ihrer Heimatstadt Asheville in North Carolina.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michelle Miller

Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783442547715)

Bad Boys, Bad Girls, Big Money

 (19)
Erschienen am 09.05.2016
Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783641180072)

Bad Boys, Bad Girls, Big Money

 (0)
Erschienen am 09.05.2016
Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783945986233)

Bad Boys, Bad Girls, Big Money

 (3)
Erschienen am 09.05.2016

Neue Rezensionen zu Michelle Miller

Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783442547715)munamiriams avatar

Rezension zu "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" von Michelle Miller

Waren meine Erwartungen zu hoch?
munamiriamvor 4 Jahren

Diese Geschichte war ziemlich kurios. Sie gibt dem Leser einen Blick hinter die Kulissen eines jungen IT-Unternehmens und das  geschäftige Geschehen an der Börse. Die Beschreibung des Unternehmens hat mich ein wenig an einen Hollywoodfilm über ein großes berühmtes Internet-Unternehmen (Suchmaschine) erinnert. Anfangs ist es eine verworrene, aber interessante Liebesgeschichte. Doch im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich zu einem Krimi. Ein wenig störend empfand ich beim Lesen, dass die Geschichte aus so vielen verschiedenen Perspektiven beschrieben wird.  
Das Lesen dieser Story hat mich nachdenklich und vorsichtiger im Umgang mit meinen Daten im Netz gemacht. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783945986233)elchis avatar

Rezension zu "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" von Michelle Miller

Bad Boys, Bad Girls, Big Money (HB)
elchivor 4 Jahren

Inhaltsangabe:
Der ehrgeizige Todd Kent bekommt den Auftrag seines Lebens. Er soll die Dating-App „Hook“ an die Börse bringen. Gemeinsam mit einem kleinen Team macht er sich an die Arbeit, doch der Börsengang erweist sich als komplizierter als gedacht und zieht folgenschwere Ereignisse mit sich… 


Meine Meinung:
Das Hörbuch „Bad Boys, Bad Girls, Big Money”  von Michelle Miller, wessen gleichnamiger Roman im Manhattan Verlag erschienen ist, ist durch und durch geprägt von Themen wie Wirtschaft, Börse, Sex, Macht und Gier! 

Eigentlich hatte ich mich sehr auf das Hörbuch gefreut, da der Klappentext sehr viel versprechend klingt. Allerdings kenne ich mich in der Welt der Börse nicht sonderlich gut aus und musste zudem wieder einmal feststellen, dass diese Thematik mir auch nicht sonderlich liegt. Daher empfand ich es wohl als zu viele Fachbegriffe, die Menschen aus der Sparte Finanzwesen und BWL wahrscheinlich als sehr angemessen empfinden dürften, jemand wie ich aber beim Lauschen der Geschichte eher davon erdrückt wird und als öde abstempelt. 

Hinzu kommt, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven geschildert wird und dies beim Lauschen eine recht komplexe Mischung ergeben hat in Verbindung mit dem zudem eh schon für mich recht schwierigem Thema und den vielen Fachbegriffen… Leider blieb auch die vom Klappentext versprochene Spannung fast völlig aus. Hier und da konnte das Geschehen zwar mal kurz an Spannung aufwarten, diese jedoch nicht konstant halten. Auch der erwähnte Mord wurde eher am Rande abgehandelt. Auch ein wenig nervend fand ich diese ständige Präsenz des Schönheitsideals. Ja, Optik spielt vielleicht eine wichtige Rolle, besonders auch in solch führenden Positionen, aber muss man dies so in den Mittelpunkt rücken?! Dadurch gingen andere Fakten für mich im Laufe der Geschichte eher ein wenig unter. Bei dem Ende bin ich mir noch ein wenig unsicher, es lässt mir doch zu viele Fragen ungeklärt; auch wenn es einen Folgeband geben sollte.
Auch mit den Charakteren wurde ich persönlich leider so gar nicht warm. Sie sind zwar gut gewählt und passen durch ihre oberflächliche, verbissene und überhebliche Art sehr gut zur Story und lassen diese aufleben, aber sympathisch ist etwas anderes. 

Einzig die Thematisierung der Datenschutz-Problematik und die Darstellung der App „Hook“ haben mir gut gefallen. 

Einen weiteren Pluspunkt gibt es für den Sprecher Mark Bremer. Er hat es mit seiner angenehm warmen Stimme geschafft mich mehr oder weniger angenehm durch die knappen 13 Stunden lauschen zu lassen. 


Fazit:      Das Hörbuch „Bad Boys, Bad Girls, Big Money”  von Michelle Miller ist durch und durch geprägt von Themen wie Wirtschaft, Börse, Sex, Macht und Gier! Menschen aus der Sparte Finanzwesen und BWL dürfte es womöglich ganz gut gefallen, mich persönlich hat es jedoch nicht begeistern können und es kamen mir zu viele Fachbegriffe und zu wenig Spannung vor.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Bad Boys, Bad Girls, Big Money (ISBN: 9783442547715)jojo-lesemauss avatar

Rezension zu "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" von Michelle Miller

Bad Boys, Bad Girls, Big Money
jojo-lesemausvor 4 Jahren


Der Roman "Bad Boys, Bad Girls, Big Money" hat mir super gut gefallen.
Der Schreibstil hat es mir ermöglicht sofort in die Charaktere, die Atmosphäre und das Geschehen einzutauchen, sodass ich jede Gefühlsregung miterleben und genau so auch jeden Entschluss nachvollziehen konnte.
Die verschiedenen Charaktere waren sehr vielfältig gestaltet und ich konnte sehr schön ihre persönlichen Eigenheiten miterleben und erkennen, was sie so unterschiedlich und so besonders gemacht hat.
Die Handlung selbst ist sehr spannend, weil es zwischendurch nicht nur immer wieder zu kleinen Eskapaden den Deal betreffend kommt, sondern weil auch die Charaktere untereinander immer wieder kleine Dispute auszutragen haben, die das Geschehen beeinflussen.
Dass die Geschichte sich durch den internen Konflikt in den sich Hook nach einem Zwischenfall mit einer Userin, die tot aufgefunden wird bringt, spitzt das ganze zusätzlich zu.
Außerdem ist der Aufbau sehr cool gestaltet. Dass immer wider verschiedenen Charaktere  im Vordergrund stehen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, lockert das Buch unglaublich auf und bringt zusätzlich eine abwechslungsreiche Dynamik mit sich.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks