Michelle Natascha Weber Die Rabenkönigin

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 115 Bibliotheken
  • 27 Follower
  • 4 Leser
  • 42 Rezensionen
(39)
(21)
(8)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rabenkönigin“ von Michelle Natascha Weber

Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt. Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln. Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt. Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht. Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss. Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas' Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.

Konnte mich nicht packen 2,5 Sterne

— Das_Leseleben
Das_Leseleben

Eine wirklich tolle und spannende Geschichte mit einem etwas zu ausschweifenden Schreibstil.

— Buecherwunderland
Buecherwunderland

Der Einstieg viel mir nicht so leicht,aber dann war es sehr spannend!

— anni_05
anni_05

Eine wunderschöne Geschichte mit düsterer Stimmung. Grandios

— Lilith-die-Buecherhexe
Lilith-die-Buecherhexe

Tolle Fantasy, wie ich sie mag

— anke3006
anke3006

Ein zauberhaftes Buch voller Magie! Ich liebe die düstere und geheimnisvolle Atmosphäre ♥

— EmelyAurora
EmelyAurora

Kam am anfang schwer rein. Wurde aber immer besser. Konnte es später gar nicht mehr weg legen

— evermore1993
evermore1993

Schwieriger Einstieg,aber man wird mit einem tollen Setting, liebenswerten Charakteren und einem wahren Märchen belohnt!

— alice169
alice169

Ein spannendes Buch aus dem Drachenmond Verlag. Die Autorin fesselt mit ihren Beschreibungen und entführt den Leser hinter die Spiegel..

— fantasieweltenwandlerin
fantasieweltenwandlerin

Eine Welt gefangen zwischen Sonne und Mond.

— Chuckster
Chuckster

Stöbern in Fantasy

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Fantastisch vom Anfang bis zum Ende. Starke Charaktere, die wissen was sie wollen.

evermore1993

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

...toller Abschluss der Reihe! Stella ist zum niederknien <3

Buch_Versum

Tochter der Träume

Eine wundervolle Fortsetzung, ich kann es kaum erwarten, bis es wieder weitergeht!

jurina

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Ein wirklich tolles Buch!!

elisawiththebooks

Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

Grandioses Buch mit allem, was das Fantasy-Herz begehrt

bibibuecherverliebt

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

tolle Geschichte , kann man nur empfehlen

steffchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wirklich tolle und spannende Geschichte mit einem etwas zu ausschweifenden Schreibstil.

    Die Rabenkönigin
    Buecherwunderland

    Buecherwunderland

    18. July 2017 um 15:06

    Vorneweg: Dieses Buch war in meiner Drachenpost :), aufgrund des Covers hätte ich es aber vermutlich sowieso gekauft. Meine Meinung: :Erstmal: Dieses Cover 💕, ist es nicht wunderschön? Noch dazu passt es perfekt zum Inhalt :). Zum Inhalt selbst möchte ich eigentlich nichts verraten, da man vieles erst im Laufe der Handlung erfährt und ich euch nicht spoilern möchte ;). Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden. Hauptsächlich lag das wohl an dem sehr ausschweifenden und märchenhaften Schreibstil. Nach und nach konnte mich die Handlung immer mehr mitreißen und es ist auch richtig spannend geworden, nur hat mich der Schreibstil häufig gestört. Manche Szenen wurden extrem umfangreich beschrieben und dadurch wirkt das Buch zeitweise etwas langatmig. Maja war eine sehr neugierige, sture und loyale Protagonistin :). Sie lässt sich nicht unterkriegen und lässt nichts unversucht, um ihren Freunden zu helfen. Es hat richtig Spaß gemacht mit ihr nach und nach die Geheimnisse aufzudecken.Mitunter am besten gefallen hat mir wohl Corvyn, sein Humor war einfach genial :). Fazit: Eine wirklich tolle und spannende Geschichte mit einem etwas zu ausschweifenden Schreibstil. 

    Mehr
  • Von Feen und Spiegeln

    Die Rabenkönigin
    Iria

    Iria

    03. July 2017 um 21:17

    Ein Feenkönig, dessen Herz zu Eis erstarrt ist und der von Boshaftigkeit getrieben ist. Ein Prinz, verbannt hinter die Spiegeln, weil er liebte, was er nicht sollte. Eine Königin, die mit Verachtung auf ihren Bruder blickt, der vom Vater vorgezogen wurde. Dazwischen ein Mädchen, das um seine Mutter trauert.Ich liebe Raben und so kam ich um dieses Buch nicht drumherum. Der Klappentext klang super und ich liebe die Bücher vom Drachenmondverlag, also war die Entscheidung dafür schnell gefällt. Leider habe ich mich beim Lesen sehr schwer getan. Ich fand es zwischendurch extrem langatmig und ich bin mir sicher, dass 100 Seiten weniger es auch getan hätten. Zwischendurch fand ich es oft verwirrend und vieles hat sich wiederholt. Eine Kürzung hätte da wirklich nicht geschadet. Die Geschichte an sich war nämlich eine sehr gute Idee und die Charaktere waren absolut gelungen. Am Schreibstil habe ich auch nichts auszusetzen, aber es war halt ab und an echt zäh. Dennoch kann ich die Geschichte an sich weiterempfehlen. Maja und Corvyn sind mir ans Herz gewachsen.

    Mehr
  • Maja und das Geheimnis der Raben

    Die Rabenkönigin
    anke3006

    anke3006

    22. May 2017 um 16:51

    Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt. Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln. Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt. Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht. Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss. Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas' Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert. Ich haben mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut und ich bin begeistert. Ich liebe den Erzählstil von Michelle Natascha Weber. Sie lässt die Feenwelt vor den Augen des Lesers entstehen. Man hat beim Lesen das Gefühl die Raben beobachten einen. Die Haupfigur Maja ist so beschrieben, das man mit ihr fühlt. Die Angst um ihren Freund und ihr Weg zur Feenkönigin. Das mag ich so sehr an den Geschichten von Michelle Natascha Weber und ganz speziell an dieser Geschichte. Man ist dabei und fiebert mit.

    Mehr
  • Geheimnisvoll, düster, magisch!

    Die Rabenkönigin
    EmelyAurora

    EmelyAurora

    Raben? Ein böser Feenkönig, ein Schloss und ein Geheimnis? Ich bin dabei!Nein ehrlich, wenn sowas schon im Klappentext steht kann ich nicht an dem Buch vorbei :DDie Rabenkönigin hat mich auch nicht enttäuscht! Das Buch war sehr spannend und ich liebe diesen märchenhaften erzählenden Schreibstil einfach. Das Setting war einfach wunderschön magisch und ein wenig unheimlich. Das Schloss und seine Bewohner waren sehr interessant, aber auch Majas Zuhause hatte eine unglaublich interessante Atmosphäre. Die Autorin hat mir beim lesen düstere Bilder gemalt und ich habe mich nur zu gerne in ihre Beschreibungen fallenlassen.Maja ist eine wunderbare Protagonistin und ich habe auch gerne mitverfolgt, wie sie sich verändert hat. Sie hat jetzt keine extreme Wandlung durchgemacht, ist aber doch über sich hinausgewachsen und ist mutiger geworden :)Den Prinzen Corvin fand ich auch unglaublich toll! Ich bin verliebt, ein verzauberter, hinter die Spiegel verbannter Rabenprinz? Ich liebe Raben! Und er ist ein so geheimnisvoller, interessanter und humorvoller Charakter. Man muss ihn einfach lieben. Ich konnte die Handlungen und Beweggründe aller Charaktere gut nachvollziehen, selbst die der "Bösen", was ich sehr gerne mochte. Ich bin ein Mensch, der gerne alles und jeden versteht und deshalb hat es mir hier auch so gut gefallen, dass man selbst bei den "Bösen" Charaktere Einblicke bekommen hat. Die Geschichte an sich war magisch und spannend, besonders die vielen verschiedenen magischen Wesen haben mich sehr beeindruckt! Das Buch beherbergt eine große Vielfalt an Details wie belebten Bildern oder Statuen, Charakteren, magischen Wesen und und und. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen! Insgesamt konnte mich das Buch fesseln und in eine fremde Welt entführen - ich bin verzaubert! Eine klare Empfehlung an alle, die böse Feenkönige, geheimnisvolle Schlösser und verfluchte Prinzen mögen :)Schreibstil:Magisch, märchenhaft - auf jeden Fall meins! Wir begleiten Maja in der 3. Person und bekommen so auch Dinge mit, die ihr verborgen bleiben. Ab und an wechselt auch die Perspektive und wir beobachten Corvin, die Königin oder andere Personen, was ich sehr mochte, denn so erfährt man viel über die verschiedenen Charaktere und bekommt tiefere Einblicke in die Geschichte.Cover:Ich liebe es! Die Farben sind toll und es passt so gut zur Geschichte! Ich mag es eigentlich nicht so gerne, wenn Personen auf dem Cover zu sehen sind, weil mir diese oft nicht gefallen bzw. weil sie einfach nicht zu meinen Vorstellungen passen. Majas Gesicht stört mich hier etwas, weil ich sie mir einfach ganz anders vorgestellt habe... Aber das ist jetzt nicht sooo tragisch :D Die Aufmachung vom Cover ist auf jeden Fall düster und geheimnisvoll, genau wie die Geschichte.Bewertung:5 Sterne, weil mich die Geschichte einfach überzeugen konnte. Ich liebe sie und kann sie euch allen nur ans Herz legen - sie ist so toll!

    Mehr
    • 2
  • Hinter den Spiegeln...

    Die Rabenkönigin
    fantasieweltenwandlerin

    fantasieweltenwandlerin

    17. April 2017 um 18:07

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr ausführlich, fast schon poetisch. Einerseits konnte ich mir dadurch einige Orte, Charaktere und Handlungen sehr bildhaft vorstellen - andererseits war es an manchen Stellen sehr mühsam, sich durch die vielen Beschreibungen zu kämpfen. Besonders am Anfang des Buches fiel es mir dadurch etwas schwer in die Geschichte reinzukommen, da nicht wirklich etwas passiert, sondern einfach sehr viel beschrieben wird. Spätestens aber als Maja im Schloss ankommt und auf den Raben trifft, hat mich die Geschichte ziemlich gefesselt. Generell fand ich Maja als Charakter sehr gelungen, sie ist eine mutiges, junges Mädchen mit einer sehr "spitzen Zunge", wie ihr Onkel es sagt. Gerade diese spitze Zunge machte die Szenen zwischen ihr und dem Raben sehr besonders, die Wortgefechte zwischen den beiden haben mir jedesmal ein herzhaftes lachen entlockt. Nach und nach ergaben sich immer mehr Rätsel und Geheimnisse aus der Geschichte, weshalb ich von Kapitel zu Kapitel immer gespannter war, was als nächstes kommt und vorallem was die Antworten auf die Geheimnisse um Schloss Rabenschwinge sind. Auch die beiden Antagonisten, die Rabenkönigin und der Feenkönig, sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Die abwechselnden Erzählperspektiven waren zwar anfangs etwas verwirrend, aber dadurch konnte ich mich in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen und die Handlungsstränge besser verstehen. Jedoch hätte ich mir gewünscht noch ein wenig mehr über die Rabenkönigin zu erfahren, da ich sie sehr faszinierend fand. Dafür das sie eigentlich eine sehr große Rolle in der Geschichte spielt, hat sie meiner Meinung nach trotzdem zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. #Fazit Durch den ausführlichen Schreibstil und die abwechselnden Erzählperspektiven habe ich ein wenig gebraucht, um wirklich in die Geschichte zu finden. Aber einmal daran gewöhnt, war das Buch in wenigen Stunden verschlungen! Insgesamt hat Die Rabenkönigin mir einige schöne, spannende Lesestunden beschert.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_Kehrer (30/30)Kasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miah (20/20)MiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4649
  • Eine Welt gefangen zwischen Sonne und Mond

    Die Rabenkönigin
    Chuckster

    Chuckster

    16. April 2017 um 11:00

    Die Rabenköniging spielt in einer ganz anderen Welt, Beschreibungen von Länder und Städte , generell Orte klingen erst einmal fremd, aber man gewöhnt sich daran. Gegen alle anderen Namen klingt aber das Name der Hauptprotagonistin Maja, eigentlich ziemlich profan. Da hat es mich gewundert warum gerade da nicht gerade ein anderer Name gewählt wurde. Maja trägt das Erbe der Feen und ihr Vater ist besorgt, dass ihr das gleiche Schicksal ereilt, wie ihre Mutter, weswegen er sie in einem goldenen Käfig einsperrt. Ich muss sagen, dass gerade auf den ersten Seiten, dass Wort Feenwahn sehr inflationär eingesetzt wurde und man sich irgendwan nur dachte, ja habe es verstanden, aber das bessert sich.Aber natürlich kommt es, wie es kommen muss und die liebe Tochter widersetzt sich irgendwann ihrem Vater und zieht ins Schloss der Rabenkönigin und das Schicksal nimmt seinen lauf...Viel mehr will ich über den Inhalt gar nicht schreiben. Die Geschichte um Maja und ihr Erbe ist spannend erzählt. Ich finde es schlüssig und verständlich geschrieben, mit dem richtigen Maß und Be- und Umschreibungen, nicht zu blumig, aber auch nicht komplett geradlinig. Es sind ein paar schöne Stellen, paar traurige Stellen aber auch spannende Stellen dabei. Generell ist das ganze Konstrukt, wieso weshalb warum sehr schlüssig und interessant. Man hat die Welt vor und hinter den Spiegel, Tag und Nacht. Es ist ein ziemliches schwarz weiß denken, klassisch das sind die Guten und das sind die Bösen, was mir nicht so ganz gut gefallen hat.Die Lovestory, die Gott sei Dank nicht komplett im Vordergrund stand, war mir nichtsdestotrotz etwas zu kitschig und auch etwas "unlogisch", wenn man genauer darüber nachdenkt und mir am Ende einfach zu kitschig. Ich für meinen Teil hätte es nicht gebraucht. Aber ich kann mir vorstellen, dass es vielen Lesern gefällt.Wegen meinen "Kritikpunkten" einen kleinen Stern abzug, aber grundsätzlich finde ich, dass die Rabenkönigin ein spannendes Buch ist, welches sich zu lesen lohnt.

    Mehr
  • Interessante Idee für ein Buch

    Die Rabenkönigin
    Amber144

    Amber144

    02. April 2017 um 21:11

    Die Idee der Geschichte finde ich sehr interessant, deswegen habe ich das Buch auch gekauft. Leider hat mich die Geschichte selbst nicht überzeugt. Es gibt Längen in dem Buch, die mich gelangweilt haben und somit habe ich gerade ab der Hälfte Seiten einfach nur noch quergelesen und konnte der Geschichte danach trotzdem folgen. Wobei die Entscheidungen oder auch Wendungen für mich nicht nachvollziehbar waren zum größten Teil. Es werden Dinge gemacht oder Sachen repariert und/oder zerstört, bei denen man als Leser gar nicht weiß warum oder mit welchem Hintergrund. Dieser wird auch am Ende nicht geklärt, was ich wirklich schade finde. Die ähnlich klingenden Namen Corvin und Cosmyr haben mich am Anfang sehr verwirrt und ich konnte sie bis ca. zur Mitte nicht auseinander halten. Was mit manchen Personen geschieht wird einfach ausgelassen, für diese endet die Geschichte dann mitten im Buch in der Leere, was ich sehr schade finde. Am Ende sind mir Rechtschreibfehler aufgefallen, die am Anfang des Buches noch nicht waren. Da war der Korrektor anscheinend noch konzentriert. Zum Ende hin hatte ich das Gefühl, dass das Buch nur noch schnell beendet werden sollte, denn auf einmal ging es Schlag auf Schlag und dann war das Buch zu Ende.Wirklich schade. Das Buch hat mich nicht gefesselt und sehr enttäuscht. Aus der tollen Idee hätte man deutlich mehr machen können.

    Mehr
  • Pure Magie, die einen nicht mehr loslässt

    Die Rabenkönigin
    Kruschi

    Kruschi

    02. April 2017 um 20:32

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich am Anfang des Buches Probleme hatte. Es gab unendlich lange, ausführliche Beschreibungen, die die Sache zwar anschaulich gemacht haben, jedoch die Geschichte nicht voran treiben konnten. Es gab sehr viele Mysterien mit denen man sich konfrontiert sah und man war etwas überfordert.Aber spätestens nach dem ersten Drittel, hatte mich das Buch komplett gefangen genommen. Es ist mal wieder etwas ganz Anderes, eine wundervolle frische Idee.Am besten haben mir die Szenen gefallen, in denen Maja und der Rabe einander geneckt haben. Das brachte noch eine kleine Prise Humor in die ganze Sache.Etwas verwirrend wurde irgendwann leider die ganze Geschichte aus der Vergangenheit. Der Vorfahre tat dies, dieser das und irgendwie hing immer der Feenkönig mit drin. Da verlor man leicht den Überblick.Alles in Allem ein wundervolles Märchen, was ich nur jedem empfehlen kann.

    Mehr
  • Meine Rezension zu "Die Rabenkönigin"

    Die Rabenkönigin
    Belladonna

    Belladonna

    07. March 2017 um 08:41

    Beschreibung Es ranken sich Gerüchte um die königliche Familie in Sorieska, denn schon seit langer Zeit wurde kein Familienmitglied mehr gesichtet. Auf der Familie scheint ein Fluch der Feen zu liegen und die Ehemänner die sich die Königin zum Gatten nimmt, haben nur eine kurze Lebensdauer an ihrer Seite. Majas bester Freund Elejas ist an den Königshof gereist um als Musiker bekannt zu werden, und sich seine Brötchen selbst verdienen zu können. Doch als Maja gegen den Willen ihres Vaters zum Schloss reist, muss sie feststellen das mit Elejas etwas unheimliches vor sich geht. Obwohl Elejas seit Kindertagen mit Maja befreundet ist erkennt er seine beste Freundin nicht mehr und die Spiegel scheinen unheilvolle Dinge zu verkünden. Gemeinsam mit einem sprechenden Raben kommt Maja dem Geheimnis das sich um die Königsfamilie rankt auf die Spur… Meine Meinung Den Fantasy-Roman „Die Rabenkönigin“ vo Michelle Natascha Weber habe ich zu Weihnachten von einer Freundin geschenkt bekommen. Das hübsche Cover und die märchenhafte Beschreibung haben mir sehr gut gefallen und somit hatte ich hohe Erwartungen an die Geschichte. Der Schreibstil von Michelle Natascha Weber ist sehr blumig und ausschweifend gehalten. Außerdem verwendet die Autorin recht viele Metaphern. Das zusammen genommen mit den vielen ähnlich klingenden Namen hat es mir recht schwer gemacht Zugang zur märchenhaften Welt von Sorieska zu erhalten. Dennoch wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht, und so bin ich schlussendlich am Buch dran geblieben. Der Spannungsverlauf steigt erst nach ungefähr der Hälfte der Geschichte etwas an. Das mag vor allem an den ausschweifenden Beschreibungen liegen. Diese treiben die Handlung nicht sonderlich voran und tragen zur Geschichte insgesamt nicht viel bei. Sehr gelungen finde ich die märchenhafte Geschichte an sich sowie das magisch wirkende Schloss als hauptsächlichen Handlungsort. Im krassen Gegensatz dazu, bleibt eine große Zahl der Charaktere leider blass und unscheinbar. Mit der Hauptprotagonistin Maja konnte ich mich nicht so recht identifizieren da sie recht sprunghaft ist und sich vor allem von ihrer Verbindung zu den Feen leiten lässt. Am besten haben mir die Szenen zwischen ihr und dem Raben gefallen in denen es erfrischend neckisch zugeht. Außerdem macht die Rabenkönigin als Bösewicht der Geschichte eine tolle Figur. Über die Autorin Michelle Natascha Weber wurde 1980 in Hanau geboren und lebt heute am Rhein. Nach dem Abitur studierte sie Kunstgeschichte und Anglistik in Gießen und widmete sich ihrer Leidenschaft für das Schreiben. Sie schreibt Fantasy-Romane, in denen sich Märchenelemente mit Gothic Romance und Mantel und Degen Einflüssen vereinen. (Quelle: Drachenmond Verlag) Fazit Die Geschichte ist zwar wunderschön märchenhaft und düster, die Charakter sind jedoch viel zu unscheinbar. ---------------------------------------------------------- © Bellas Wonderworld; Rezension vom 04.03.2017

    Mehr
  • Eine verflucht bezaubernde Geschichte

    Die Rabenkönigin
    KaraMelli

    KaraMelli

    28. February 2017 um 17:22

    Man beginnt... liest Zeile um Zeile... und steht plötzlich auf der anderen Seite! Ohne das es einem zunächst bewußt ist, durchschreitet man das Buchportal und steht vor Schloss Rabenschwinge. Die Autorin hat ein unglaubliches Talent, den Leser in die Geschichte zu transportieren. Dies gelingt ihr hervorragend mit der in Szene gesetzten Umgebung. Man sieht, spürt und erlebt die Schauplätze. Dadurch wird die Geschichte lebendig und man wird Zeuge einer großen Liebe, die sich allen Bedrohungen entgegenstellt und sämtliche Grenzen überwindet. Die Charaktere sind einzigartig und ich mochte sie ausnahmslos ALLE. Ein besonders großes Lob gilt der Kreation der Bösewichte. Der Feenkönig und auch Thymeon waren zu jeder Zeit unheimlich. Ich habe mich jedesmal gegruselt und war auf sämtliche Abartigkeiten gefasst. Schön gewählt waren auch die Namen der Charaktere, was bei diesem Genre keine Selbstverständlichkeit ist. Frau Weber hat mich mit der "Rabenkönigin" derart hingerissen, das ich ganz sicher auch "Die Nebellande" lesen werde. Ich freue mich schon drauf!

    Mehr
  • Ein Drachenbaby...

    Die Rabenkönigin
    Buecherheike

    Buecherheike

    26. February 2017 um 20:26

    *Das Licht war in ihrem Herzen erwacht und hatte einen Funken entzündet, der nie wieder erlöschen würde.* Hach, das ist doch ein toller Abschlußsatz, oder? Genauso ist es auch mit den Geschichten. Sie entzünden einen Funken in uns, der nie wieder erlöschen wird. Manchmal brennt der Funken heller, manchmal etwas weniger, aber er ist immer da. Jedes Buch hinterlässt etwas ... jedenfalls bei mir.  Die Geschichte der Rabenkönigin ist so ein Funke. Zwar hatte das Buch zwischendurch einige Längen, das konnte der Geschichte aber nichts anhaben.  Spannend, fesselnd, magisch...und natürlich mit einer Liebesgeschichte. Alles da, was ein Buch aus dem Drachennest braucht, um einen Drachenmondjunkie glücklich zu machen.

    Mehr
  • Die Rabenkönigin

    Die Rabenkönigin
    Schalkefan

    Schalkefan

    13. February 2017 um 09:46

    Mit "die Rabenkönigin" der Autorin Michelle Natascha Weber durften meine Tochter und ich zusammen ein spannendes und geheimnisvolles Abenteuer lesen und uns von einem märchenhaften Abenteuer begeistern lassen. Das Buch ist aus dem Drachenmond-Verlag, der uns schon eine Menge toller Bücher gebracht hatte. Die Autorin haben wir bisher noch nicht gekannt, aber sie hat es geschafft mit ihren etwas besonderen Schreibstil und den liebenswerten Protagonisten den Leser zu verzaubern. Anfangs war alles ganz schön geheimnisvoll und man musste als Leser sich erst einmal auf die verschiedenen Figuren einlassen können, aber nach kurzer Zeit hatte es einem vollkommen gepackt. Die Idee und Kombination von Raben und Lieblingsprotagonistin ist wunderbar gewählt und dieses Abenteuer hat uns beide vollkommen verzaubert. Für uns beide eine ganz gelungene Fantasy-Story. Würden gern von dieser Art noch viel mehr lesen. 5 Sterne für Die Rabenkönigin und die Autorin Michelle Natascha Weber. Wir haben schon geschaut was es für Bücher der Autorin noch gibt.      

    Mehr
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Die Rabenkönigin
    komm_wir_gehen_schaukeln

    komm_wir_gehen_schaukeln

    11. February 2017 um 19:45

    ich fand es einfach toll. Die ganze Geschichte hat mich gleich von Anfang an mitgenommen . Der Schreibstil ist einfach toll und lässt einen alles Bildlich im Kopf abspielen . 

  • Konnte mich leider nicht packen

    Die Rabenkönigin
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    01. February 2017 um 00:31

    Dies war mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag, auf den ich im letzten Jahr immer wieder aufmerksam geworden bin. Ich hatte leider starke Probleme in die Geschichte zu finden. Der Schreibstil ist sehr poetisch und ausführlich und so verlief die Handlung recht schleppend. Die zahlreichen Charaktere wurden nach und nach eingeführt, so dass man sich an sie gewöhnen konnte. Auch das Setting, welches mir gut gefallen hat und das etwas ganz besonderes ist, wurde sehr detailliert beschrieben. Doch dadurch blieb leider die Spannung auf der Strecke. Es gab zwar schon interessante Szenen, in denen phantastische Dinge passiert sind, die ich so nie erwartet hätte, doch das reichte mir nicht aus, um mich dauerhaft zu unterhalten. Das Buch konnte mich ehrlich gesagt erst auf den etwa letzten 100 Seiten richtig packen und wenn ich es nicht im Rahmen einer Leserunde gelesen hätte, hätte ich es wohl vorher abgebrochen :/ Mit den Charakteren wurde ich leider auch nicht wirklich warm. Die Protagonistin Maja fand ich  zwar schon interessant, aber wirklich symphatisch wurde sie mir dennoch nicht. Ich kann nicht genau sagen was, aber igendetwas fehlte mir hier einfach. So ging es mir auch mit den übrigen Charakteren. Sie blieben mir zu blass und ich konnte keinen so richtig ins Herz schließen. Einzig die Rabenkönigin selbst konnte mich faszinieren und überzeugen und ich hätte gerne noch mehr über sie erfahren. Fazit: Leider konnte mich "Die Rabenkönigin" nicht überzeugen. Ich verstehe zwar schon, warum viele Leser das Buch sehr mögen und dem Charme der Geschichte verfallen, doch mein Fall waren der Schreibstil und die Charaktere leider nicht.

    Mehr
  • weitere