Michelle Paver

 4.4 Sterne bei 176 Bewertungen

Alle Bücher von Michelle Paver

Sortieren:
Buchformat:
Chronik der dunklen Wälder - Wolfsbruder

Chronik der dunklen Wälder - Wolfsbruder

 (38)
Erschienen am 01.12.2008
Chronik der dunklen Wälder - Seelenwanderer

Chronik der dunklen Wälder - Seelenwanderer

 (17)
Erschienen am 01.12.2008
Chronik der dunklen Wälder - Seelenesser

Chronik der dunklen Wälder - Seelenesser

 (15)
Erschienen am 08.06.2009
Chronik der dunklen Wälder - Blutsbruder

Chronik der dunklen Wälder - Blutsbruder

 (14)
Erschienen am 09.08.2010
Chronik der dunklen Wälder - Schamanenfluch

Chronik der dunklen Wälder - Schamanenfluch

 (13)
Erschienen am 04.01.2010
Chronik der dunklen Wälder

Chronik der dunklen Wälder

 (12)
Erschienen am 01.08.2007

Neue Rezensionen zu Michelle Paver

Neu

Rezension zu "Dein Ende wird dunkel sein" von Michelle Paver

Ein atmosphärischer Schauerroman
TamiraSvor 4 Monaten

Jack Miller hat es nicht leicht: wegen des frühen und plötzlichen Todes seines Vaters musste er sein Studium aufgeben und damit auch seine Träume, Physiker zu werden. Stattdessen schuftet er seit sieben Jahren in einem langweiligen Job und alles, was er davon hat, ist gerade einmal so viel Geld, dass es zu viel zum Sterben und zu wenig zum Leben ist.

Doch als er von einer kleinen Gruppe junger Männer zu einer Expedition in die Arktis eingeladen wird, um dort als „Mann für die Kommunikation“ zu dienen, fällt es ihm schwer, sein ödes Leben hinter sich zu lassen. Erst nach langem Zögern entschließt er sich, die „reichen Jungs“ zu begleiten und seinen Traum, Forscher zu werden, nachzugehen.

Wenige Monate später reist die Gruppe nach Nordnorwegen und von dort aus weiter nach Spitzbergern: ein Ort in der Arktis, der vor einigen Jahren von Pelztierjägern verlassen worden war. Doch bereits vor ihrer Expedition verliert die Gruppe zwei Männer: der Sanitäter Teddy muss überraschend sein Erbe antreten und bleibt in England, während der zweite Mann sich noch an Bord ein Bein bricht. Aus den fünf Kameraden sind nun drei geworden, doch trotzdem entschließen sie sich, ihre Forschungen über die Eisbewegungen und ihre meteorologischen Beobachtungen wie geplant fortzusetzen.

Die Norweger, die die drei Forscher nach Spitzbergen bringen, sind schon auf der Fahrt dorthin ängstlich und versuchen mehrmals die Gruppe davon abzubringen, an diesem gottverlassenen Ort zu lagern. Doch zu genaueren Aussagen lässt sich keiner, selbst nicht der Kapitän, hinreißen. Und so tun die Engländer die Angst der Norweger als Aberglaube ab, nur um kurz darauf festzustellen, dass Spitzbergen nicht so verlassen ist, wie sie es zu Anfang vermutet haben …

 

Der Roman „Dein Ende wird dunkel sein“ spielt zu der Zeit kurz vor Beginn des zweiten Weltkriegs. Die Technik und Forschung ist noch nicht so weit fortgeschritten, wie wir es gewohnt sind, und die Forscher finden tatsächlich immer noch Orte, die nur wenige Menschen vor ihnen betreten haben. Spitzbergen ist ein solcher Ort. Weit im Norden liegend sind die Nächte bereits bei ihrer Ankunft im August lang und nach wenigen Wochen tritt die Wintersonnenwende ein und nur der Mond schenkt ihnen ab und an etwas Licht.

Unser Protagonist Jack erzählt die Geschichte aus der Ichperspektive und vertraut seinem Tagebuch alle Geschehnisse und seine Sorgen und Ängste an. Er ist kein besonders charismatischer junger Mann: enttäuscht vom Leben ist er empfindlich gegenüber dem angeblichen Reichtum seiner Begleiter und fängt an, einen der beiden regelrecht zu hassen. Manchmal fragte ich mich, ob die Geschehnisse nicht durch seinen schlechten Charakter zumindest teilweise verursacht wurden.

Dieses Buch ist kein actiongeladener Horror-Roman, doch es verursacht beim Lesen die altmodische Beklemmung eines Lovecrafts oder auch Wilkie Collins. Es verzichtet auf zu brutale Szenen und zeigt vor allem auf, was mit dem menschlichen Verstand passieren kann, wenn er zu lange allein und fernab menschlicher Zivilisation ist.

Ein sehr guter Roman, den ich Lesern klassischer Gruselliteratur nur empfehlen kann, auch wenn die Geschichte ohne großen Paukenschlag auskommen muss.


Kommentieren0
3
Teilen
M

Rezension zu "Chronik der dunklen Wälder - Wolfsbruder" von Michelle Paver

Lebendige Steinzeit
MarcelPannewigvor einem Jahr

Einfach großartig. Eigentlich wollte ich nur mal einen Blick hinein werfen, aber die Geschichte hat mich sofort gefesselt.  
Nicht nur die action reichen Abschnitte haben es in sich, auch in den ruhigen Momenten hat mich das Buch überzeugt. Mit ihrer detaillierten, aber nie langatmigen Beschreibung, schafft die Autorin es ein lebendiges Bild der Steinzeit zu zeichnen.
Meiner Meinung nach muss man nach diesem Band auch die anderen Vier lesen, sonst entgeht einem eine großartige Reise und wunderschöne Geschichte über die Freundschaft.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gods and Warriors - Die Insel der Heiligen Toten" von Michelle Paver

Bronzezeitabenteuer
Mesevor 2 Jahren

Das Cover mit den Siluetten von zwei Kindern das unter einem Schwarm aufsteigender Krähen steht, sieht geheimnisvoll aus und verspricht eine spannende Geschichte. Hylas ein armer Ziegehirte und Pirra die Tochter einer Hohepriesterin werden zusammengeführt und müssen gemeinsam gegen einen starken und mächtigen Gegner antreten. Das Abenteuer entführt einen in die Bronzezeit Griechenlands. Es läst einen am Leben der damaligen Menschen teilhaben und man lernt ihre Bräuche kennen. Das Buch ist ein gelungener Start in eine neue Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks