Michelle Paver Dark Matter

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Matter“ von Michelle Paver

January 1937. Clouds of war are gathering over a fogbound London. Twenty-eight year old Jack is poor, lonely and desperate to change his life. So when he's offered the chance to join an Arctic expedition, he jumps at it. Spirits are high as the ship leaves Norway: five men and eight huskies, crossing the Barents Sea by the light of the midnight sun. At last they reach the remote, uninhabited bay where they will camp for the next year. Gruhuken.§But the Arctic summer is brief. As night returns to claim the land, Jack feels a creeping unease. One by one, his companions are forced to leave. He faces a stark choice. Stay or go. Soon he will see the last of the sun, as the polar night engulfs the camp in months of darkness. Soon he will reach the point of no return - when the sea will freeze, making escape impossible. §And Gruhuken is not uninhabited. Jack is not alone. Something walks there in the dark...

Stöbern in Fantasy

Götterkind 2 (Edda Reloaded)

Nordische Mythologie verständlich in Romanform gebracht - super für Liebhaber und Neueinsteiger in die Edda.

Rajet

Legenden und Lügner

Konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Platte Charaktere, plumpe Storylines und keine wirkliche Spannung.

BlueSunset

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Es hat etwas gedauert, bis die Geschichte in Gang kam, aber ab da war es wieder echt gut!

AnnaLange

Die Stadt der verbotenen Träume

Poetische Fantasy vom Feinsten. Außergewöhnlich anders.

Kaddi

The Chosen One - Die Ausersehene

Sehr Gelungen

Sturmhoehe88

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dark Matter" von Michelle Paver

    Dark Matter

    capkirki

    04. December 2012 um 13:42

    Wir schreiben das Jahr 1937. Der vom Leben benachteiligte Jack schließt sich einer Forschungsexpedition in die Arktis an. Eigentlich sind ihm die reichen und gebildeten Schnösel, die die Expedition begleiten ein Greul, doch er ist arm, kann sich kaum noch das Essen leisten, er braucht diesen Job. Und was ist in seiner Lage besser als einfach mal rauszukommen, raus aus dem Trott, weg von der Arbeit, der Einsamkeit, dem Hunger… Doch die Expedition scheint von Anfang an verdammt zu sein. Bevor es überhaupt losgeht, fällt schon der erste Teilnehmer aus. Die Schiffsmannschaft und ihr Captain weigern sich zunächst, die jungen Männer nach Gruhuken, einem gottverlassenen Nest weit nördlich zu bringen – es sei verflucht, so munkelt man. Auch die Einheimischen meiden den Ort. Doch die Gruppe kann die Crew schließlich überzeugen und so erreichen sie nach langer Reise ihr Ziel. Das Schiff wird entladen, eine Hütte gebaut, die Huskys versorgt und schon legt der Captain wieder ab. Niemand will in Gruhuken sein, wenn die Polarnacht anbricht… Die jungen Männer richten ihre Forschungsstation ein und beginnen ihr neues Leben. Ein Jahr wollen sie vor Ort bleiben und das Wetter beobachten. Doch der arktische Sommer ist kurz, Stürme ziehen auf und eines Tages sieht Jack etwas an einer Felswand hochklettern, etwas, das ihm die Haare im Nacken zu Berg stehen lässt, etwas nicht menschliches und es starrt ihn an… Als dann auch noch ein Mitglied der Crew krank wird und die Insel verlassen muss, nimmt der Horror endgültig seinen Lauf. Kein Buch, das man im Dunkeln lesen sollte….. “Dark Matter” hat mich überrascht. Ich habe früher gern und viel Horrorgeschichten gelesen, doch irgendwann fand ich kaum noch Bücher, bei denen mir wirklich Angst und Bange wurde und so vernachlässigte ich das Genre in den letzten Jahren. Als ich auf Goodreads eine Rezension zu diesem Buch las, war meine Neugier geweckt. Die Arktis schien ein wunderbarer Ort für eine Gruselgeschichte zu sein – die Polarnacht, 6 Monate Dunkelheit am Stück, Kälte, Einsamkeit, Sturm… was lauert da draußen? Was wartet, beobachtet, starrt einen an? Jack war mir von Anfang an sympathisch. Er ist so ehrlich und so sehr bemüht, etwas aus seinem Leben zu machen. Gleichzeitig ist er ein guter Beobachter und jemand, der zu seinem Wort steht. Die Handlung braucht einige Seiten, bis sie Fahrt aufnimmt, doch irgendwann kriecht das Grauen heran. Man ist sich plötzlich unsicher, ob Jack tatsächlich etwas beobachtet, ob ihn wirklich etwas bedroht oder ob es nur seine Psyche ist, die ihm einen Streich spielt. Führt die menschenfeindliche Umgebung zu einer Paranoia oder ist die Gestalt mit dem großen, runden Kopf und der hochgezogenen Schulter Realität? Mit jedem neuen Sturm, mit der Dunkelheit und den ungewohnten Geräuschen glaubt man Jack mehr, schließlich reagieren auch die Hunde auf die Gefahr, jaulen, flüchten, verstecken sich – oder ist auch das nur Einbildung und in Wirklichkeit starrt niemand durchs dunkle Fenster in die Hütte. “Dark Matter” ist ein Buch, das einen wirklich das Fürchten lehren kann, vor allem, wenn man es nur mit einem kleinen Leselicht mitten in der Nacht liest. Irgendwann hatte ich selbst das Gefühl, beobachtet zu werden. Bewegt sich der Schatten in der Ecke des Zimmers? Und wieso ist es plötzlich so kalt? Vielleicht sollte ich den Fuß doch besser unter die Bettdecke ziehen, nicht, dass plötzlich jemand danach greift…. Wer sich gern gruselt, wird an diesem Buch seine Freude haben. Es ist ein Buch für die dunkle und kalte Jahreszeit, ein Buch, das einem Schauer über den Rücken laufen lässt und dazu führt, dass man sich im Dunkeln nicht mehr ganz so wohl fühlt… 4 Sterne für Pavers gut geschriebenen Spuk, der mich nicht enttäuscht, aber ordentlich erschreckt hat. Einen Stern Abzug für die zu lange Einleitung – Fazit: lesenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks