Michelle Raven Crossroads - Ohne Ausweg

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(14)
(10)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Crossroads - Ohne Ausweg“ von Michelle Raven

Vor vier Jahren wurde Damon Thomas wegen Mordes an seiner ehemaligen Geliebten verurteilt. Doch Damon ist unschuldig. Während eines Gefangenentransports gelingt ihm die Flucht, und er will diese Chance nutzen, um Bellas wahren Mörder zu finden. Dabei ist er nicht allein: Auch die FBI-Agentin Valerie Hayes, der er bereits während seiner Flucht begegnet ist, ermittelt in dem Fall. Aber Valerie weckt mit ihren Nachforschungen schlafende Hunde, und schon bald sind sie und Damon in großer Gefahr.

Flache Durchschnittskost mit wenig Spannung und einem Hauch Erotik

— Thommy28

ach war das wieder unglaublich toll <3

— jennifer_tschichi

Genauso spannend wie Teil 1 - das Buch hat mich nicht mehr losgelassen!

— merlin78

Kommt nicht an den 1.Teil heran...

— Inibini

Der erste teil gefiel mir besser

— corinna_heinrich

Überzeugt genauso wie Band 1...

— nicigirl85

megaspannend

— Mcduck

Tolle Fortsetzung!

— ChattysBuecherblog

Spannender, emotionaler Thriller mit kleinen Schwächen.

— SylviaRietschel

Stöbern in Krimi & Thriller

NEXX: Die Spur

Sehr guter und nachdenklich machender Thriller

Langeweile

Schatten

Solider Thriller, ich hätte zwar die Beziehung der beiden nicht unbedingt gebraucht der Täter/ Opfer Teil war dafür gnadenlos spannend.

JosefineS

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flache Durchschnittskost mit wenig Spannung und einem Hauch Erotik

    Crossroads - Ohne Ausweg

    Thommy28

    21. August 2017 um 15:39

    Einen kleinen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Diese Kurzinfo spiegelt auch schon den wesentlichen Teil der recht dürftigen Handlung. Meine ergänzende persönliche Meinung:Das Buch ist ein typischer Vertreter des sogenannten Genres "Ladythriller". Die langatmige, nicht sonderlich spannende Handlung wird ergänzt durch eine ermüdend langatmige Liebesgeschichte. Dabei strotz das Buch auch noch von vielen Wiederholungen bereits bekannter Geschehnisse, so daß die marginale Spannung und der Handlungsfluss immer wieder unterbrochen werden.Die Schreibweise ist sehr einfach und ohne Raffinesse; man liest es einfach "so weg" und muss das Gehirn dazu nicht erst groß zum Denken bemühen. Den insgesamt nicht sonderlich guten Gesamteindruck kann auch die - ein paar mal eingestreute - erotische Komponente nicht mehr nachhaltig verbessern. Mit etwas Wohlwollen kann ich mich gerade noch zu einem zweiten Stern durchringen. Ich bin - besonders in Anbetracht der recht guten Bewertungen hier - ziemlich enttäuscht.

    Mehr
  • Wieder sehr fesselnd

    Crossroads - Ohne Ausweg

    j125

    26. October 2016 um 07:41

    Reiheninformation:Bitte lest diese Rezension nur, wenn ihr den ersten Band schon gelesen habt, oder ihn nicht lesen wollt. Meine Rezension spoilert natürlich nicht für diesen Band, aber der Inhalt kann nicht zusammengefasst werden, ohne einen Teil des ersten Bandes vorweg zu nehmen. Die Bücher können dennoch unabhängig voneinander gelesen werden. Inhalt:Der verurteilte Mörder Damon Thomas, ist nach dem Unfall des Gefängnistransporters weiter auf der Flucht. Um endlich rehabilitiert zu werden, setzt er alles daran, den wahren Mörder zu finden. Unerwartet bekommt er dabei Hilfe von der FBI-Agentin Valerie Hayes, die schon während der Ereignisse im Regenwald Zweifel an Damons Schuld hatte. Doch wenn Damon unschuldig ist, läuft der wahre Täter noch frei herum und der ist von eventuell wieder aufgenommenen Ermittlungen sicher nicht sehr begeistert.Meine Meinung:Der erste Band hat mich sehr gefesselt, weshalb ich neugierig auf die Fortsetzung war. Als Leser wurde man schon im ersten Band mit möglichen Zweifeln an Damons Unschuld konfrontiert, sodass ich natürlich wissen wollte, ob er den Mord an seiner Ex-Freundin begangen hat.Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war fesselnd, unterhaltsam und kurzweilig. Ich mochte das Buch wirklich nur schwer aus der Hand legen und man merkt kaum, wie schnell man durch die Seiten fliegt. Dennoch hat mir der erste Band vom Setting ein bisschen besser gefallen, da dieser im Regenwald spielt, während wir uns im zweiten Band in Seattle befinden. Das Ende hat mir gut gefallen und die Auflösung war überzeugend. Vielleicht war hier und da der Zufall ein bisschen zu präsent und vielleicht war das Timing ein bisschen zu perfekt, aber wenn ich einfach Spaß an einem Buch habe, alles andere ausblenden und flüssig lesen kann, sehe ich darüber gern hinweg. Die einzige Frage die noch bleibt ist: Wird es noch einen dritten Band um Gabriel geben? Zwar bietet sich hier nicht so eine Gelegenheit wie in Band eins, aber Gabriel wäre ein sehr spannender Charakter.Fazit:Bleibt nicht nennenswert hinter dem ersten Band zurück. Lediglich das Setting im Regenwald war ein bisschen interessanter als die Stadt Seattle. Wer den ersten Band mochte, wird bestimmt auch diesen mögen.

    Mehr
  • Eine absolut gelungene Fortsetzung!

    Crossroads - Ohne Ausweg

    merlin78

    03. February 2016 um 16:03

    Noch immer ist Damon Thomas auf der Flucht vor dem FBI und der Polizei. So sieht er seine einzige Chance seine Unschuld zu beweisen und für den Mord an seiner Ex-Freundin freigesprochen zu werden. Doch immer enger zieht sich die Schlinge um seinen Hals. Als er plötzlich Unterstützung von der smarten FBI-Agentin Valerie Hayes erhält, kann er sein Glück kaum fassen. Wird es ihnen zusammen gelingen, die nötigen Beweise zu finden? Für beide kann es zu einem mörderischen Unterfangen werden, denn die Bösewichte sind Ihnen bereits dicht auf der Spur. "Ohne Ausweg" ist nach dem Werk "Ohne Gnade" der zweite Teil der Crossroads-Romanreihe aus der Feder von Michelle Raven, die mit bürgerlichem Namen Michaela Rabe heißt und bereits seit 2002 unter ihrem Pseudonym die Leser begeistert. In diesem Werk dreht sich alles um Valerie und Damon. Wer den ersten Teil nicht kennt, wird hier dennoch keine Mühe haben in die Handlung hineinzufinden, denn eigentlich beinhaltet das Werk eine in sich abgeschlossene Geschichte. Natürlich kennt der kundige Leser bereits Damon seit seiner Flucht durch den Regenwald, doch erst hier wird er zum wahren Helden. Die beiden Protagonisten harmonieren hervorragend und schon nach wenigen Kapiteln wird deutlich, dass sich mehr zwischen ihnen abspielen wird. Das macht das Buch gleich noch lesenswerter, denn zu der spannenden und atemberaubenden Suche nach dem wahren Mörder gesellt sich auch eine romantische Note. Deshalb ist es sehr unterhaltsam und liest sich leicht und flott. Die Geschichte selbst baut sich logisch und nachvollziehbar auf. Immer wieder kann der Leser mit Damon mitfiebern und bangen. Auch die anderen Charaktere wachsen schnell ans Herz. So gibt es schnell ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie Gabriel Lynch, Lucas oder Julie.Da bei diesen Protagonisten auch noch etlichen Potenzial zu holen ist, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass wir vielleicht noch einen weiteren Band der Reihe zu lesen bekommen. Jedenfalls würde ich es mir sehr wünschen... Eine tolle Fortsetzung! Mein persönliches Fazit:Spannung und Dramatik von der ersten bis zur letzten Seite!Auch ohne Vorkenntnisse hätte mich die Geschichte perfekt unterhalten. Hier stimmt einfach das Gesamtkonzept, denn ich konnte sowohl mit den beiden Charakteren mit hoffen, aber auch mit leiden. Valerie und Damon waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe mich in dieser Geschichte wunderbar aufgehoben gefühlt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für dieses aufregende Werk.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Kommt nicht an den 1.Teil heran... dennoch lesenswert!!!

    Crossroads - Ohne Ausweg

    Inibini

    03. January 2016 um 15:49

    2. Teil der Crossroads-Reihe (Spoiler vom 1.Teil) Inhalt: Vor vier Jahren wurde Damon Thomas wegen Mordes an seiner ehemaligen Geliebten verurteilt. Doch Damon ist unschuldig. Während eines Gefangenentransports gelingt ihm die Flucht, und er will diese Chance nutzen, um Bellas wahren Mörder zu finden. Dabei ist er nicht allein: Auch die FBI-Agentin Valerie Hayes, der er bereits während seiner Flucht begegnet ist, ermittelt in dem Fall. Aber Valerie weckt mit ihren Nachforschungen schlafende Hunde, und schon bald sind sie und Damon in großer Gefahr. (Quelle: LB) Meine Meinung: Ich war von dem 1. Teil soooo unglaublich begeistert, dass ich es gar nicht mehr abwarten konnte, den 2.Teil zu lesen! Ich hätte dieses Buch eigentlich schon viel eher lesen wollen, aber es kam immer etwas dazwischen. Als ich es dann zu Weihnachten bekommen habe, konnte ich es natürlich nicht liegen lassen ^^ Aber dieser Band konnte mich nicht soooo überzeugen, wie der erste. Im 2.Teil dreht sich die Geschichte um Damon und Valerie.  Beide hat man schon in 'Ohne Gnade' kennengelernt. Dort erfährt man aber relativ wenig von Valerie, die hier ja einen großen Platz einnimmt.  Die Autorin beschreibt die Gefühle von den beiden einfach genial!!! Als Leser bekommt man einen so guten Einblick in die Gefühlswelt der Protagonisten und man kann dadurch ihre Beweggründe sehr gut nachvollziehen. Nach diesem Buch denkt man wirklich, dass man Damon und Valerie 'in echt' kennengelernt hat! Sie waren einfach total sympathisch und authentisch dargestellt. Gabriel Lynch spielt hier eher nur die Nebenrolle. Zu ihm möchte ich auch gar nichts weiter zu schreiben, außer, dass sich das Bild von ihm im Laufe der Story ändert!  Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig zu lesen. Ich konnte mir alles seehr bildlich vorstellen! Er fesselte einen von der ersten bis zur letzten Seite :-) Spannend war es leider nur teilweise. Es gab einige spannende Stellen (gerade zum Ende hin) aber irgendwie gab es keine durchgängige Spannung, wie im 1.Teil. Die Romantik kam auch erst wirklich gegen Ende auf. Davor fand man nur leichte Andeutungen. Insgesamt gab es meiner Meinung nach nur eine Stelle, die total romantisch war (die dafür auch seeeehr ausführlich beschrieben wurde :D). Aber zum Ende hin gab es diese typischen romantischen Szenen ^^ Das Ende konnte mich zwar überzeugen aber es hat mich auch nicht vom Hocker gehauen. Ich fand es schade, dass man nicht wirklich miträtseln konnte.  Trotzdem war das Ende gefüllt mit Emotionen und hat mich berührt! Mein Fazit: Ein solider zweiter Band, der aber noch spannender und etwas romantischer sein hätte können (aber nur wirklich ein gaaaanz kleiner Hauch mehr Romantik, dann wäre es perfekt gewesen. Denn sonst wird es für einen Thriller wieder zu viel). Dennoch war natürlich genügend an Spannung und Romantik vorhanden (aber es hätte für meinen Geschmack halt etwas mehr sein können ^^).  Das Buch glänzt mit sehr gut ausgearbeiteten Charakteren, einem grandiosen Schreibstil und einigen unerwarteten Wendungen!  Würde auf jeden Fall zu einem 3.Band der Reihe greifen!!! 4/5 Thrillersternchen (Da relativ viel vom 1.Band miteinbezogen wird, ist es von Vorteil diesen bereits gelesen zu haben  (seeehr zu empfehlen!!!) ) 

    Mehr
  • Damon Thomas, der Weg in die Freiheit?

    Crossroads - Ohne Ausweg

    corinna_heinrich

    29. December 2015 um 19:12

    Nach vier langen Monaten auf der Flucht wird Damon doch noch von Agent Hayes gefunden. Wie ist ihr das gelungen und wird Sie Ihn nun ausliefern damit ein Mörder wieder hinter Gittern sitzt. Oder ist er gar nicht der Mörder von Bella und alles ist nur ein großer Irrtum?! Wenn Ihre es wissen wollt müsst ihr Damons Geschichte schon selber lesen. Ich kann nur sagen das mir der erste Teil besser gefallen hat weil er mich von Anfang an gefesselt hat und ich ihn nicht aus der Hand legen konnte dies war hier leider anders deswegen auch nur vier Sterne denn mit Damons Geschichte hatte ich am Anfang echt Probleme aber ich gab nicht auf und etwa ab der Hälfte wurde es spannen so das ich es unbedingt zu ende lesen musste. PS: Für jeden der meint meine Rezi sagt nicht viel aus, weil ich zu wenig vom Inhalt oder über die Geschichte selbst verrate. SORRY ! Aber ich persönlich bin kein Fan von Rezensionen die zu viel verraten und was ich bei Anderen nicht mag, könnt Ihr auch nicht von mir erwarten.

    Mehr
  • Ohne Ausweg - Der Wahrheit auf der Spur!

    Crossroads - Ohne Ausweg

    Samy86

    06. December 2015 um 16:08

    Inhalt: Damon Thomas hat die Hoffnung auf ein normales Leben in Freiheit längst aufgegeben. Vor vier Jahren wurde er wegen Mordes an seiner damaligen Geliebten festgenommen und verurteilt. Doch weiß er selbst am besten, dass er diese Strafe für jemanden anderen absitzt, denn er ist unschuldig. Wie soll man aber als verurteilter Mörder bei der Justiz Gehör finden und diese von seiner Unschuld überzeugen? So kommt es, dass er die Chance nutzt als ihm bei einem Gefangenentransport die Flucht gelingt. Bellas Mörder treibt sich hier draußen irgendwo rum und er wird den wahren Mörder finden. Aber auch das FBI schläft nicht was diesen Fall anbelangt. Valerie Hayes befindet sich ebenfalls auf der Suche nach dem wahren Mörder von Bella. Mehr zufällig begegnet sie ausgerechnet dem Mann, der wegen Mordes an Bella Pellham verurteilt wurde und bietet ihm trotz Fahndungsschreiben nach dem Flüchtling, ihre Hilfe an. Ein haken jedoch haben die Ermittlungen, denn Valerie hat in ein ruhendes Bienennest gestochen und sich sowie Damon in große Gefahr gebracht. Die Bienenkönigin hat Blut gelegt und ihre Arbeiter sind schon auf dem Weg die drohende Gefahr auszulöschen! Meine Meinung: Nach dem ich von „ Crossroads – ohne Gnade“ schon total begeistert war, hat es mich total gefreut als nun der neue Band aus der Feder von Michelle Raven erschienen ist. Sofort ist man mitten in der Handlung gefesselt und ohne viel drum herum schafft es die Autorin ein spannungsgeladenes Flair aufkommen zu lassen. Gekonnt lässt sie Eindrücke und Charaktere aus dem Vorgängerband in den neuen Thriller einfließen, daher wäre es ratsam, bei Interesse an diesem Buch, die beiden Bände nacheinander zu lesen, da sonst dem Leser einiges an vorab Informationen fehlen, welche den Lesefluß stark beeinflussen würden und die Handlung nicht nachvollziehbar erscheinen lässt. Das Cover hat einen klaren Widererkennungswert. War zwar zuvor eine Frau auf dem Cover abgebildet und die Titelfarbe mit einem dunklen Rot versehen, so findet man auch hier klare Strukturen durch den männlichen Darsteller und dem dunkelblauen Titel. Damon kennen die Leser schon vom ersten Band und daher lässt es sich glasklar behaupten, dass er nicht derjenige ist, der einen eiskalten und blutigen Mord begehen würde. Er ist eher der Familienmensch und daher zerfrisst es ihn eher, derzeit keinen Kontakt zu seiner Familie zu haben oder wohl eher haben zu dürfen. Er ist charismatisch, hat vielleicht einen düsteren Hauch der auf ihm lastet, aber zu dem was ihm vorgeworfen wird ist er definitiv nicht in der Lage. Sehr gut finde ich, dass er gerade in der FBI-Agentin Valerie Hayes Hilfe findet. Sie ist taff und total von dessen Unschuld überzeugt, aber auch eine private Komponente lässt sie ein großes Interesse daran hegen, den Mörder an Bella zu fassen und Damons Unschuld zu beweisen. Doch auch ihr wird die Ermittlung nicht leicht gemacht, denn selbst ihr Chef glaubt, dass sie sich auf ihr Bauchgefühl nicht mehr verlassen kann. Der Schreibstil überzeugt in vielerlei Hinsicht. Er ist spannend, sehr flüssig und zudem bildlich verfasst. Egal ob es Schauorte, die Darstellung z.Bsp. der Leiche oder der Charaktere ist, man kann sie sich sehr schön in Gedanken mit Farbe und Ton ausmalen und bekommt einen kleinen Kinofilm präsentiert. Einzig das Ende fand ich nicht sehr passend gewählt und lies für mich eine kleine Unstimmigkeit aufkommen. Aber da ich nicht zu viel vorweg nehmen will, überlasse ich es euch, es herauszufinden und vielleicht überzeugt ihr euch vom Gegenteil oder stimmt mir sogar zu – Wer weiß ;) Fazit: Ein gebürtiger Nachfolger des ersten Bandes der „ Crossroads –Reihe“ aus der Feder von Michelle Raven, die mich mehr als überzeugt hat und mich sehr neugierig werden lässt, wie die Autorin dies in Band 3 noch toppen möchte!

    Mehr
  • Unschuldig verurteilt - wegen Mord

    Crossroads - Ohne Ausweg

    JanaBabsi

    24. November 2015 um 15:50

    "Crossroads - Ohne Ausweg" beginnt ca. 4 Monate nach der Flucht von Damon Thomas im Olympic National Park. Damon ist in Seattle, seiner Heimatstadt, untergetaucht und versucht nun auf eigene Faust den Mörder seiner Exfreundin Bella Pellham zu finden. Für diesen Mord, den er nicht begangen hat, wurde Damon verurteilt. Schon im 1. Teil "Crossroads - Ohne Gnade", kristallisierte sich heraus, dass die FBI-Agentin Valerie Hayes nicht so recht an die Schuld von Damon Thomas glaubt und so ermittelt sie - trotz Verbot von Seiten ihres Vorgesetzten - in ihrer Freizeit weiter. Durch einen Unfall, in den der Rechtsanwalt von Damon Thomas verstrickt ist, kreuzen sich die Wege von Valerie und Damon und beide versuchen nun gemeinsam Licht ins Dunkel zu bringen - wer hat Bella Pellham ermordet und warum und wer möchte, dass ausgerechnet Damon dafür bezahlt? Dass bei den Ermittlungen damals nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist, offenbart sich sehr schnell, jedoch bringen Valerie und Damon sich bei ihren Recherchen nicht nur einmal in große Gefahr. "Crossroads - Ohne Ausweg" ist der 2. Teil der Crossroads-Reihe von Michelle Raven. Man kann den 2. Band auch gut ohne Kenntnis von "Crossroads - Ohne Gnade" lesen. Um die Charaktere Valerie Hayes, Damon Thomas sowie Valeries Vorgesetzten Gabriel Lynch ausführlicher kennen zu lernen, empfiehlt es sich jedoch, den Vorgängerband auch zu lesen. Zudem steckt da ein tolles Buch dahinter. Wer Damon aus dem 1. Band kennt, der weiß, dass er kein Mörder ist. Damon ist ein totaler Familienmensch und die Tatsache, dass er zur Zeit keinen Kontakt zu seiner Familie aufnehmen kann/darf, lastet schwer auf ihm. Als verurteilter und gesuchter Mörder, kann er nicht durch Seattle marschieren und den wahren Mörder suchen, weswegen er auf Hilfe angewiesen ist. Diese Hilfe bekommt er in Form von Valerie Hayes. Die FBI-Agentin ist überzeugt davon, dass Damon unschuldig verurteilt wurde. Auch aus privaten Gründen möchte sie die Rehabilitation von Damon Thomas erreichen. Ihr Vorgesetzter, Gabriel Lynch, glaubt, dass Valerie sich in etwas verrannt hat. Neben den Gefahren, in die die beiden sich bringen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. In einem Romantic Thriller sollte natürlich die Liebe nicht zu kurz kommen und so entlädt sich das "Gewitter" zwischen Valerie und Damon kurz vor dem großen Finale bei dem Gewehrkugeln fliegen und Fensterscheiben bersten. Der Schluss hat mir dann noch ein paar Tränchen entlockt - ein schöner und runder Abschluss für dieses Buch. 

    Mehr
  • Thriller mit Knistereffekt

    Crossroads - Ohne Ausweg

    Idefix040410

    19. November 2015 um 21:29

    „Crossroads - ohne Ausweg“ ist der Nachfolgeband von „ Crossroads – ohne Gnade“, geschrieben von Michelle Raven und erschienen im EGMONT Lyx Verlag. Gleich vorweg: Ich hoffe auf einen 3. Band. In diesem Roman geht es um den zu Unrecht wegen Mordes verurteilten Damon Thomas. Durch einen Zufall kommt es zur Flucht, als der Gefängnistransporter einen Unfall hat und der zweite Insasse des Transporters Damon zur Flucht zwingt. Damon sieht nun seine Chance, endlich den wahren Mörder von Bella, seiner ehemaligen Freundin, zu finden, denn aus dem Gefängnis heraus ist das einfach nicht möglich. Zumal sich sein erster Anwalt nicht wirklich Mühe gegeben hat, die Unschuld seines Mandanten zu beweisen, obwohl nicht alle Indizien gegen Damon sprachen, Beweise verschwanden und sein Fall außergewöhnlich schnell zu den Akten gelegt wurde. Hilfe bei den Recherchen bekommt Damon ausgerechnet von der FBI Agentin Valerie Hayes, der diese ganze Ungereimtheiten im Fall Damon Thomas auffallen und die zwar noch nicht an seine Unschuld glaubt, aber auch von seiner Schuld nicht völlig überzeugt ist und in ihrer Freizeit allein weiter recherchiert, sehr zum Missfallen ihres Chefs Gabriel Lynch. Aber leider scheint es einige Menschen zu geben, die an der wahren Klärung des Falles kein Interesse haben, ja sogar mit allen Mitteln eine Klärung verhindern wollen und dabei auch über Leichen gehen. Und so geraten Damon und Valerie bei der Suche nach dem wahren Mörder schnell in große Gefahr. Obwohl ich den ersten Band noch nicht gelesen habe, fiel es mir sehr leicht, Zugang zur Handlung und den beiden Hauptprotaginsten zu finden. Am Anfang fand ich es etwas unpassend, dass so viel Romantik und Gefühle in diesem Buch vorkommen, aber es fällt ja nicht ohne Grund in das Genre Romantikthriller. Ich hatte mich also schnell daran gewöhnt, dass es zwischen Damon und Valerie trotzdem „knistert“ wenn sie mal eben vor jemandem auf der Flucht sind. Der Spannung hat das jedenfalls nicht geschadet – im Gegenteil. Diese zieht sich schön kontinuierlich steigend durch das gesamte Buch und endet in einem toll inszenierten Showdown. Etwas unrealistisch fand ich das wahre Motiv des Mörders von Bella, aber gut, das ist eben künstlerische Freiheit der Autorin. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, man spürt die Verzweiflung von Damon, der durch die Flucht und die Suche nach Bellas Mörder an seine körperlichen und seelischen Grenzen kommt. Man merkt das Hadern von Valerie und den Zwiespalt, in dem sie steckt. Einerseits FBI Agentin, die Damon wieder hinter Gitter bringen müsste und dann die Frau in ihr, die Gefühle für ihn hat. Der Chef von Valerie war mir anfangs aufgrund seiner Verbissenheit, Damon wieder im Gefängnis sehen zu wollen, sehr unsympathisch. Aber auch er hat sich aufgrund seiner charakterlichen Entwicklung im Laufe des Buches zum Sympathieträger entwickelt. Ich kann für diese Buch ganz uneingeschränkt eine Leseempfehlung aussprechen. „Crossroads – ohne Ausweg“ bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Romantic Thrill vom Feinsten...

    Crossroads - Ohne Ausweg

    nicigirl85

    19. November 2015 um 19:57

    Nachdem ich mit Begeisterung "Crossroads - Ohne Gnade" gelesen hatte, wollte ich natürlich wissen wie es mit Damon weitergeht und freute mich schon sehr auf den Folgeband "Crossroads - Ohne Ausweg". Gespannt begann ich zu lesen und die Autorin hat mich alles andere als enttäuscht. In der Geschichte geht es um Damon Thomas, der als unschuldig Verurteilter im Gefängnis saß. Bei einem Gefangenentransport konnte er entkommen und ist seitdem auf der Flucht. Wird es ihm gelingen seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter von damals zu finden? Und was für eine Rolle spielt dabei die hübsche FBI- Agentin Valerie Hayes? Es ist ja eher selten der Fall, dass man mit Straftätern sympathisiert, aber Damon ist so völlig anders als man sich einen Bösewicht vorstellt und einfach etwas Besonderes. Ich habe ihn bereits im ersten Buch total gemocht. Hier verstärkt sich das positive Gefühl für ihn noch, denn hier erfahren wir noch viel mehr über ihn. Man fiebert regelrecht mit ihm mit. Valerie ist zudem eine Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist und ihren eigenen Weg geht. Auch sie kam bei mir sofort gut an. Je mehr man liest, desto mehr spürt man, dass sich zwischen Valerie und Damon etwas entwickelt. Mir hat gut gefallen, dass sich das langsam entwickelt und man beim Lesen das Knistern förmlich gespürt hat. Die Spannung im Buch selbst blieb konstant erhalten und hat sich teilweise sogar noch gesteigert. Nie kam Langeweile auf und ich hatte nie das Gefühl, dass von der Autorin zu ausführlich geschildert worden ist, einfach genau die richtige Dosis. Die Auflösung des Falls ist immens spannend, damit hatte ich so gar nicht gerechnet. Am Ende blieb für mich keine Frage offen und der Schluss hat mir wirklich gut gefallen. Fazit: Wer Spannung mit einer Prise Liebe mag, der ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Ich empfehle es nur zu gern weiter.

    Mehr
  • Einseitige Beweise

    Crossroads - Ohne Ausweg

    buecherwurm1310

    17. November 2015 um 13:59

    Es ist vier Jahre her, dass Damon Thomas wegen Mordes an seiner Freundin Bella verurteilt wurde. Bei einem Gefangenentransport zwingt ihn sein Mithäftling zur gemeinsamen Flucht. Während der andere Häftling auf der Flucht erschossen wurde, blieb Damon auf freiem Fuß. Er versucht, herauszufinden, warum die Untersuchung damals so oberflächlich verlaufen ist und alle Beweise nur auf ihn gedeutet haben. Doch da er auf der Fluch ist, sind seine Möglichkeiten begrenzt. Da läuft ihm die FBI-Agentin Valerie Hayes über den Weg. Seitdem die beiden Häftlinge damals entkamen, zweifelt sie an der Schuld von Thomas und ermittelt auf eigene Faust. Nun versuchen sie gemeinsam Damons Unschuld zu beweisen. Aber es wird gefährlich und jemand scheint ihnen ständig einen Schritt voraus zu sein. Gabriel Lynch, Valeries Chef versucht immer noch, Damon wieder hinter Gitter zu bringen. Für die Zweifel, die Valerie äußert, hat er kein offenes Ohr, was sie veranlasst, in ihrer Freizeit zu ermitteln. Doch als Valerie verschwindet, setzt er alles daran, sie zu finden. Nun erkennt er auch, dass tatsächlich nicht alles mit rechten Dingen zuging bei der damaligen Ermittlung. Unterdessen kommen sich Damon und Valerie näher. Es knistert gewaltig, doch sie wollen erst mal den Fall abschließen. Die ganze Geschichte hat Damon ziemlich verunsichert. Aber auch Valerie hat in der Vergangenheit einen Verlust erlitten, den sie noch nicht verarbeitet hat. Da ist es schwierig sich auf einen anderen einzulassen. Auch wenn bei diesem Roman die Romantik natürlich seinen Teil einnimmt, ist die Geschichte trotzdem sehr spannend. Am Ende wird es dann richtig dramatisch. Der erste Band dieser Reihe „Crossroads - Ohne Gnade“ hatte mich schon gut unterhalten und es war nun sehr interessant, Damons Geschichte kennenzulernen. Eine Geschichte mit Gefühl und Spannung.

    Mehr
  • Die Suche nach dem wahren Mörder

    Crossroads - Ohne Ausweg

    odenwaldcollies

    17. November 2015 um 12:47

    Einige Monate sind seit der Flucht des Häftlings Damon Thomas und den Ereignissen im Olympic National Park vergangen. Es ist Damon gelungen, unbemerkt in seine Heimatstadt Seattle zurückzukehren, wo er alles unternimmt, um den wahren Mörder seiner damaligen Freundin zu finden und seine Unschuld zu beweisen. Dabei bekommt er unverhofft Hilfe von der FBI-Agentin Valerie Hayes, die damals im Nationalpark maßgeblich daran beteiligt war, dass Damon die Flucht gelang. „Ohne Ausweg“ ist der zweite Band der Crossroads-Reihe, in dem Damon Thomas, den wir bereits im ersten Band kennengelernt haben, seine Flucht nutzt, um seine Unschuld beweisen zu können. Ich denke, man kann diesen Band auch unabhängig vom ersten Buch lesen, da er in sich abgeschlossen ist, ich würde es aber nicht empfehlen, da dem Leser sonst viele Informationen zu den Charakteren fehlt, die in beiden Büchern eine wichtige Rolle spielen. Auch wenn der erste Band bei mir einige Monate zurückliegt, hatte ich keine Probleme, schnell wieder in die Geschichte zu finden, da die Autorin geschickt Rückblenden einbaut und wir auch erfahren, wie es Damon in den letzten Monaten seit seiner Flucht aus dem Olympic National Park ergangen ist. Damons Suche nach dem wahren Mörder gestaltet sich ziemlich schwierig, da weiterhin mit Hochdruck nach ihm gefahndet wird. Umso besser ist es für ihn, dass Valerie Hayes parallel ebenfalls in dieser Sache ermittelt, wenn auch nicht offiziell, was ihr Probleme mit ihrem Vorgesetzten einbringt. Am Ende kommt es zu einem spannenden Showdown und einer unerwarteten Auflösung. Und auf den allerletzten Seiten erwartet den Leser noch eine weitere tolle Überraschung. Wer den ersten Band gelesen hat, dem ist in jedem Fall klar, dass Damon Thomas tatsächlich unschuldig ist. Er ist viel zu nett und zu gut, um jemanden umbringen zu können. Und sein Selbstbwusstsein hat leider ebenfalls ziemlich gelitten, was kein Wunder ist. Valerie Hayes dagegen erinnert an einen Terrier, die sich einmal in den Fall Thomas verbissen hat und nicht mehr loslässt, sehr zum Missfallen ihres Vorgesetzten Gabriel Lynch. Ihr wird klar, dass sie ihre Karriere aufs Spiel setzt, wenn sie Damon hilft. Aber sie hat persönliche Gründe, warum sie es verhindern will, dass ein Unschuldiger für etwas leiden muss, das er nicht getan hat. Gabriel Lynch gefällt mir auch in diesem Buch wieder gut, weil er abwechslungsreich dargestellt wird: einerseits kann er ziemlich verbohrt sein und lässt Valerie unterschwellig dafür büßen, dass sie damals Damon die Flucht ermöglicht hat, andererseits ist er aber für seine Leute da, wenn sie in Gefahr geraten. Auch wenn ich den ersten Band einen Tick spannender fand, hat mir auch der zweite Teil wieder gut gefallen und hoffe, dass die Reihe fortgesetzt wird.

    Mehr
  • Ein gelungener zweiter Band der Crossroads Reihe

    Crossroads - Ohne Ausweg

    aly53

    15. November 2015 um 21:56

    Vor vier Jahren wurde Damon Thomas wegen Mordes an seiner ehemaligen Geliebten Bella verurteilt. Doch er war unschuldig. Bei einem Gefängnistransport gelang ihm zusammen mit einem gefährlichen Mörder die Flucht. Nun trifft er wieder auf Agentin Hayes, die noch immer in seinem Fall ermittelt. Dabei geraten sie aneinander und ermitteln gemeinsam und pötzlich entspinnt ein gefährliches Netz um sie herum. Werden sie herausfinden können, wer Bella damals wirklich getötet hat? Bereits im ersten Band haben wir Damon Thomas kennengelernt, schon da hatte ich ihn sehr ins Herz geschlossen. Weil er einfach nicht so war, wie alle anderen. Er hat seinen ganz eigenen Charme und unweigerlich mag man ihn immer mehr. In diesem Band bekommt er seine eigene Geeschichte. Alles dreht sich um den Mord an Bella, den er nicht begangen hat. Gleich zum Anfang kann man sehr gut seine Verzweiflung, Wut, aber auch Hoffnungslosigkeit spüren. Man spürt einfach das er sich an einem Scheidepunkt bewegt, wo er nicht weiß, wie es noch weitergehen soll. Bis er Valerie Hayes widertrifft. Sie mochte ich auch gleich, sehr sympathisch, aber auch stur und selbstbewusst. Sie geht ihren inneren Instinkten nach, ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei nimmt sie auch gern mal die ein oder andere Rüge ihres Vorgsetzten in Kauf. Ihr ist es wichtig, der Gerechtigkeit auf die Spur zu kommen. Das hat mir recht gut gefallen. Aber mit der Zeit merkt man auch, daß Valerie ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen hat. Auch sie hat in der Vergangenheit schmerzliches erleiden müssen, was sie doch sehr geprägt hat. Im Laufe der Entwicklung macht sie eine spürbare Entwicklung durch. Die Story nahm schnell an Fahrt auf und man wurde immer mehr gefesselt. Auch wenn es einige Momente gibt, die mich vor Anspannung zittern ließen, so wird dieses Buch doch größtenteils von Emotionen geleitet. Der Autorin gelingt es auch ausgezeichnet diese beim Leser auszulösen. Dadurch fiebert und zittert man unheimlich mit. Auch das Knistern zwischen Valerie und Damon ist sehr gut spürbar. Der erotische Teil war gut ausgeprägt, aber blieb im gesunde Maße. So wie es sein soll, damit es genau die richtigen Emotionen auslöst. Die Geschichte wird mit der Zeit immer abwechslungsreicher und ist zu keiner Zeit vorhersehbar gestaltet. Auch wenn ich mir schon dachte, worauf es hinauslaufen wird. Interessant war es für mich zu erfahrfen, daß der Killer ihnen immer einen Schritt voraus war und man jederzeit das Gefühl hatte, das von höhere Ebene Manipulationen vorgenommen wurden. Der Ermittlungsteil mit FBI-Agent Gabriel Lynch hat mir gut gefallen.  Dadurch hat man einen guten Einblick in die Arbeit gewonnen und das Zusammenspiel der einzelnen Parteien gestaltete sich mühelos. Anhand der guten Beschreibungen konnte man sich auch immer alles recht gut vorstellen. Der Showdown gestaltete sich nochmal als recht explosiv und die Ereignisse haben sich dabei förmlich etwas überschlagen. Doch der Abschluss hat mir recht gut gefallen. Dieses Buch erzählt vor allem von Kaltblütigkeit und Egoismus, aber auch von Leidenschaft und Liebe. Die Charaktere wirken allesamt authentisch und geradeheraus. Mit der Zeit entwickeln sie immer mehr Tiefe, da man immer mehr Hintergrundinfos erhält. Das macht sie einfach lebendiger und aussagekräftiger. Auch die Nebenfiguren haben mir recht gut gefallen. Man kann ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachempfinden. Die Handlung an sich ist komplex und vielschichtig gestaltet. Am Ende wurde alles recht schlüssig. Hin und wieder hat mir jedoch etwas mehr Biss und Nervenkitzel gefehlt, daß hätte dem ganzen einfach noch mehr Spannung verliehen. Hierbei erfahren wir überwiegend die Perspektive von Damon und Valerie. Aber auch andere Sichtweisen erfahren wir, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gestaltet. Das Cover und der Titel sind passend zum Inhalt des Buches gewählt. Es ist nicht zwingend notwenig vorher Band eins zu lesen, da man doch immer wieder Infos dazu erhält. Fazit: Ein gelungener zweiter Band der Crossroads Reihe, der vor allem mit Abwechslung und Leidenschaft punktet. Ein verzweifelter Mann auf der Suche nach der Wahrheit und eine Agentin die auf ihre innere Stimme hört. Eine gelungene Mischung, die das Herz so manches Mal höher schlagen lässt. Ich mag diese Mischung aus Leidenschaft, Hingabe, Spannung und Gänsehaut total gern. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Wenn die Wahrheit ans Licht kommt

    Crossroads - Ohne Ausweg

    Sternenstaubfee

    09. November 2015 um 22:06

    Vor vier Jahren wurde Damon Thomas wegen Mordes an seiner Freundin Bella verurteilt. Während eines Gefangenentransportes ist ihm die Flucht gelungen. Damon ist unschuldig und möchte seine Unschuld beweisen. Das erweist sich aber als gar nicht einfach, zumal er sich natürlich nicht erwischen lassen darf als geflohener Sträfling. Doch dann bekommt er unverhoffte Hilfe von der FBI-Agentin Valerie Hayes, die ebenfalls Zweifel an Damons Schuld hat. Bei ihren Nachforschungen bringen die beiden sich bald in Gefahr. Mein Leseeindruck: "Ohne Ausweg" ist bereits der zweite Teil, und obwohl es im Prinzip um eine eigenständige Geschichte geht, würde ich doch empfehlen, vorher den ersten Band "Ohne Gnade" zu lesen. Es ist sicher von Vorteil, wenn man die Vorgeschichte von Damon bzw. seiner Flucht kennt. Mir hat dieser zweite Teil sehr gut gefallen. Ich hatte etwas Bedenken, nicht wieder in die Story reinzufinden, da ich "Ohne Gnade" schon vor einiger Zeit gelesen habe, aber es ging dann doch erstaunlich gut. Das liegt sicher nicht zuletzt am Erzählstil der Autorin; es gibt einige kleine Rückblicke, die meine Erinnerungen an den ersten Band schnell wieder auffrischen konnten. Michelle Raven schreibt sehr leicht, locker und unkompliziert, so dass sich das Buch schnell und flüssig lesen lässt. Die Geschichte ist spannend und auch durchaus romantisch, da man das Knistern zwischen Damon und Valerie schon bald recht gut spüren kann. Es gibt auch Erotikszenen, wobei diese aber doch erst relativ spät in der Geschichte auftauchen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Alles andere wäre für mich eher unrealistisch gewesen in dieser Situation. Mir hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann den Band auf jeden Fall weiterempfehlen!

    Mehr
  • Mein Leseeindruck

    Crossroads - Ohne Ausweg

    ChattysBuecherblog

    Nachdem ich bereits den ersten Band nahezu verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten, bis er zweite Band endlich erschienen war. Wieder hatte mich die Geschichte absolut gefesselt und bereits nach den ersten Seiten konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Protagonisten, die bereits aus dem Vorgängerband bekannt sind, treten hier auch wieder in Aktion. Gefühlvoll, spannend, aber auch sehr unterhaltsam lässt die Autorin den Leser die Ermittlungsgeschichte um Damon miterleben. Man fiebert fast schon mit und möchte immer mehr wissen. Wer ist der Fahrer der schwarzen Limousine? Warum wurde nur einseitig ermittelt? Raffiniert finde ich auch, wie die beiden Ermittlungsstränge miteinander verflochten werden. Jedes Wort erscheint glaubhaft. Auch die Örtlichkeiten sind so detailliert dargestellt, dass man sich fast schon selbst am See wähnt. Allerdings fand ich den Schluss, in dem Clives nochmals auftaucht - lebend - etwas unnötig, da die Geschichte mit seinem Tod durchaus hätte enden können. Außerdem wäre es ratsam, Band 1 vorab gelesen zu haben, da dieses Buch genau darauf aufbaut. Und ohne Vorkenntnisse, erscheinen mir einige Szene, Handlungen und Aussage etwas unklar. Berührt hat mich besonders, als Emma zum Schluss auch noch auftaucht. Sehr emotional! *schluchtz*  Fazit: Wer den ersten Band bereits kennt, sollte hier unbedingt zugreifen. Das Buch läuft zwar unter dem Genre Roman, hat aber durchaus einige sehr actionreiche und blutige Szenen.  Auch die Erotik kommt nicht zu kurz.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks