Michelle Raven Eine unheilvolle Begegnung

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(28)
(23)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine unheilvolle Begegnung“ von Michelle Raven

Die Paläontologin Samantha Dyson erforscht auf dem Colorado Plateau die Überreste ausgestorbener Pflanzen und Tiere. Dabei entdeckt sie einen Mann, der von Verbrechern bei lebendigem Leib begraben wurde, und kann ihn retten. Schon bald weckt der geheimnisvolle Morgan tiefe Gefühle in ihr. Doch die Gangster sind ihm weiter auf den Fersen und haben es nun auch auf Samantha abgesehen.

Gelungener Thriller, unvergleichlich geheimnisvolle Charaktere und gefährliche Hindernisse runden das Ganze ab.

— Athene211
Athene211

Am Ende nur noch quer gelesen. Ab der Mitte hab ich mich nur noch gelangweilt.

— Fleur91
Fleur91

Nett, aber nicht so fesselnd wie ich mir vorgestellt habe. Manche Charactere hätten vielleicht besser ausgearbeitet werden können.

— raven1711
raven1711

Auch wenn sich dieser Krimi ein wenig zu sehr in die Länge zog, 4 Sterne für die liebenswerten Protagonisten Sam und Morgan

— ilonaL
ilonaL

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder mal so gut! Ein absolutes Muss.

Moonpie

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine langweilige Begegnung

    Eine unheilvolle Begegnung
    Fleur91

    Fleur91

    31. October 2015 um 10:00

    Sam ist Paläontologin und alleine bei einer Ausgrabung. Eines nachts beobachtet sie, wie zwei Männer etwas vergraben. Sie gräbt es wieder aus und ein Mann kommt zum vorschein. Ab diesem Moment ist in ihrem Leben nichts mehr wie es war. Der Mann bringt nicht nur ihre Hormone total durcheinander, sondern zieht sie auch in etwas sehr gefährliches hinein. Ja dieses Buch beginnt noch recht rasant und baut meiner Meinung nach dann immer mehr ab. Endlos langweilige Dialoge und Beschreibungen lassen die Geschichte kaum vorankommen und es wurde immer zähler. Dann habe ich angefangen das Buch quer zu lesen und auch wenn ich mal 1-2 Seiten übersprungen habe, habe ich gemerkt, dass ich absolut nichts verpasst hab außer wieder zwei Seiten ihrgend einen inneren Monolog oder so. Ich kann also leider nur sagen, dass mir die erste Hälfe dieses Buches gefallen hat und ich war froh, als ich endlich fertig war. 

    Mehr
  • Unheilvolle Begegnung

    Eine unheilvolle Begegnung
    Wunyo

    Wunyo

    18. February 2014 um 10:57

    Meine Meinung: Ich mag die Autorin Michelle Raven wirklich sehr gerne, bin aber eiegntlich kein Krimi-Fan. Naja, aber einem geschenkten Buch kann ich nicht wiederstehen, außerdem hörte sich das Ganze doch ganz interessant an. Und das war es auch. Michelle Raven konnte mich mit diesem Buch ein bisschen mehr davon überzeugen, auch mal aus dem gewohnten Terrain herauszukommen und etwas Neues zu lesen. Die Charakter waren herrlich durchdacht, es gab eine Prise Humor und viel Spannung. Auch die gewohnte Prise Erotik blieb nicht aus. Morgan und Sam waren wirklich tolle Charaktere, mit denen man gerne durch die Geschichte gegangen ist und mitgefiebert hat.Und der Showdown dieser Geschichte war wirklich nicht von schlechten Eltern. Fazit: Ein guter Krimi mit viel Gefühl. 4 von 5 ♥-chen!

    Mehr
  • Wunderschööönnn

    Eine unheilvolle Begegnung
    jennifer_tschichi

    jennifer_tschichi

    Ich kann wieder nur fünf sterne geben. Sam und Morgan haben mich gleich in ihren Bann gezogen. Sam beobachtet wie zwei Männer einen teppich begraben nur bewegt sich dieser. und ein ziemlich in mitleidenscaft gezgener Mann ist darin eingewickelt. Somit ist nun nicht nur Morgan in Gefahr sondern auch Sam und bald drauf ihre Freunde. Cathy und Tom. und da muss ich sagen ich habe mich köstlich über die beiden amüsiert. :) Ihre Beziehung entwickelt echt Feuer. und ist eine wunderschöne Nebengeschichte. Freue mich auch über das Wiedersehen von Autumn und Shane und Zack aus Vetraute Gefahr aus Michelle´s ersten Hunter Band. Michelle schafft es immer wieder die Figuren so lebendig zu schreiben und auch die landschaft. Ich fühle mich jedes mal wie mitten drin. Ach ja ein was habe ich noch. ich war am Freitag etwas entsetzt als ich in der Thaila Buchhandlung war und auf den Tisch der Fantasy Bücher schaue und da Eine unheilvolle Begegnung liegen sehe. kann mir das einer mal logisch erklären und da ist ein großer Aufkleber Romantic Thrill drauf.

    Mehr
    • 2
    Danny

    Danny

    17. July 2013 um 13:05
    jennifer_tschichi schreibt Ach ja ein was habe ich noch. ich war am Freitag etwas entsetzt als ich in der Thaila Buchhandlung war und auf den Tisch der Fantasy Bücher schaue und da Eine unheilvolle Begegnung liegen sehe. ...

    Das geht mir bei Thalia auch ganz oft so. Ich denke, da wird schon garnicht mehr auf die ja eigentlich nicht zu übersehenden Aufkleber geschaut, sondern alles vom Lyx-Verlag zu den Fantasybüchern ...

  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Danny

    Danny

    08. June 2013 um 12:42

    *Vom Jäger zum Gejagten...* Die Paläontologin Samantha Dyson findet bei einsamen Grabungen in der Wüste Colorados nicht nur das Skelett eines Allosaurus, sondern wird auch Zeugin, wie zwei Männer den in einen Teppich eingewickelten Körper eines Mannes vergraben. Sie kann den geheimnisvollen Mann, der sich weigert ihr seinen Namen zu nennen, retten und versorgen. Doch damit bringt sich Sam in große Gefahr, denn Morgan steht auf der Abschussliste eines gefährlichen Mannes, der bereits seine Schwester umbrachte und der weder Verrat noch Zeugen seiner unehrlichen Geschäfte dulden wird... *** Ich habe bereits vor drei Jahren Michelle Ravens Romantic_Thriller "Eine unheilvolle Begegnung" gelesen und war enttäuscht, dass er bereits vergriffen war. Doch als der Lyx-Verlag diesen wundervollen Roman noch einmal in einer überarbeiteten Version herausbrachte, war es für mich selbstverständlich, dass ich ihn kaufen musste. Und ich habe es wirklich sehr genossen diese wundervolle Geschichte noch einmal zu lesen. Raven gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und schafft es, wie wenige Autorinnen dieses Genres, mich immer wieder mitzureißen und zu begeistern. Die Geschichte ist spannend und lässt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebern. Verwoben mit einer schönen Liebesgeschichte (oder in diesem Fall zwei wundervollen Liebesgeschichten) sin ihre Romane ein Muss für jeden Fan der Romantic-Thriller.

    Mehr
  • Spannend, romantisch und äußerst gefühlvoll!

    Eine unheilvolle Begegnung
    BUCHimPULSe

    BUCHimPULSe

    09. May 2013 um 21:27

    Mit „Eine unheilvolle Begegnung“ präsentiert die deutsche Autorin Michelle Raven den 1. Teil der Dyson-Dilogie über die Geschwister Samantha und Rey. Dabei wird sich eines interessanten Themas bedient: die Paläontologie (ausgestorbene Lebewesen wie z.B. Dinosaurier). Hinzu kommen einige schöne Landschaftsbeschreibungen sowie ein spannender und zugleich romantischer und gefühlvoller Schreibstil.   Große Schuldgefühle und heftige Selbstvorwürfe haben Morgan Spade zu einer unüberlegten Handlung getrieben. Er hat sich bei dem Verbrecher Gerald White eingeschlichen, um belastende Informationen zu finden. Doch der Schuss ging nach hinten los und Morgan wurde ertappt. Brutal zusammengeschlagen sogar regelrecht gefoltert wird Morgan von zwei Handlangern Whites in einen Teppich gewickelt und zum Sterben in einer abgelegenen Region im Sand verscharrt. Doch er hat Glück im Unglück und wird von der Paläontologin Samantha Dyson gerettet.   Sam wurde wiederholt von ihrem Vorgesetzten begrapscht und hatte sich entschlossen, alleine zu einer Ausgrabung im Colorado Plateau aufzubrechen, um etwas Abstand zu bekommen. Als sie eines Abends erst im Dunkeln von ihrer Ausgrabungsstätte zu ihrem Zelt zurückkehrt, beobachtet sie zu ihrem Entsetzen, wie Morgan lebendig begraben wird. Nachdem die Luft wieder rein ist, buddelt sie den schwerverletzten Mann aus und nimmt ihn mit zu ihrem Zelt.   Doch als die Verbrecher zurückkehren und überprüfen wollen, ob ihr Opfer wirklich tot ist, können Sam und Morgan gerade so fliehen. Da der Verbrecherbande nichts über Sams Identität bekannt ist, setzt sie Morgan an einem Motel ab und kehrt in ihr gewohntes Leben zurück. Aber schon bald wird Samantha verfolgt und kann nur knapp einem Anschlag entgehen. Jetzt kann ihr nur noch Morgan helfen und daher versuchen die beiden zusammen unterzutauchen. Jedoch lassen sich ihre Verfolger nicht so leicht abschütteln.   Natürlich gab es auch wieder eine zweite, kleinere Liebesgeschichte zwischen Sams Kollegen Tom und Cathy, die für meinen Geschmack jedoch etwas zu oberflächlich gehalten wurde. Desto besser gefielen mir dafür Morgan und Sam als Heldenpaar.  Morgan verfügt über einen großen Beschützerinstinkt und macht sich Vorwürfe, dass Sam mit in die Sache hineingezogen wurde. Zudem denkt er, dass der Altersunterschied zwischen ihnen beiden zu groß ist. Doch Sam schafft es nach und nach seine Zweifel zu beseitigen und lässt sich trotz der gefährlichen Situation nicht so schnell unterkriegen. Gefreut habe ich mich auch, dass man mit Autumn und Shane Hunter aus "Vertraute Gefahr" alte Bekannte wiedergetroffen hat. Über Rey Dyson hat man dagegen sehr wenig gelesen, daher bin ich umso gespannter auf den nächsten Band.   Fazit: Spannung, Romantik und tiefe Gefühle halten sich in "Eine unheilvolle Begegnung" die Waage und man bekommt noch ein paar kleine Einblicke in die Paläontologie.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    25. April 2012 um 19:42

    _*1.Teil der Dyson-Dilogie_* *INHALT:* Sam - eigentlich Samantha Dyson - ist Paläontologin. Auf dem Colorado Plateau erforscht sie längst ausgestorbene Pflanzen und Tiere. Dabei macht sie eines Tages einen schrecklichen Fund: Sie stößt auf Morgan Spade, den Verbrecher bei lebendigem Leib verscharrt haben. Sam rettet dem schwer verletzten Mann das Leben und flieht schließlich mit ihm aus der Wüste.§§Als die Gangster von ihrer Flucht erfahren, gehen sie ohne Rücksicht auf Verluste vor: Es beginnt eine gnadenlose Verfolgungsjagd auf Morgan und seine Retterin. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebe, die ohne Zukunft zu sein scheint. Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt, als Sam und Morgan überfallen und nach Grand Junction zu dem Drogenboss Gerald White gebracht werden ...(Quelle:Lovelybooks) *FAZIT:* Dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Nachdem ich eine Leseprobe gelesen habe, war ich einfach nur begeistert davon und wollte mehr lesen. Da es das Buch nicht mehr gibt im Handel, musste ich jemanden finden der es hat und mir schenken würde(DANKE AN ALDONA). Als ich es dann bekommen habe, konnte ich es nicht mehr abwarten es anzufangen zu lesen. Dass tat ich dann auch und wurde Positiv überrascht. Die Charaktere harmonierten Perfekt miteinander, die Story war von Anfang bis Ende spannend. Mein Lieblingscharakter war die Rothaarige Cathy O´Donnell. Eine Spannende Super geschriebene Story.. UNBEDINT LESEN.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Aldona

    Aldona

    06. May 2011 um 21:45

    ein gelungenes buch, ich habe es sehr genossen und es hat mir super gut gefallen. von der handlung her war das buch genial und was mir auch sehr gut gefallen hat war die mischung zwischen spannung, action und erotik. die geschichte hatte hand und fuß, war nicht zu sehr an den haaren herbeigezogen und wirklich gut geschrieben, es bekommt von mir die volle punktzahl und ist sehr empfehlenswert !!!

  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Danny

    Danny

    15. March 2010 um 19:20

    "Eine unheilvolle Begegnung" ist wieder ein wundervolles Buch von Michelle Raven. Spannend und romantisch wird die Geschichte von Samantha Dyson erzählt, die in der Wüste bei einer Ausgrabung auf einen schwer verletzten Mann stößt, der vergraben wurde. Mutig rettet sie ihn und gerät damit in eine Hetzjagd auf Leben und Tod... Tolles Buch, tolle Story, sympathische und authentische Charaktere, wunderschöne Landschaftsbeschreibungen. Zudem gefällt es mir gut, dass man beim Lesen merkt, wie gut Michelle Raven für ihre Bücher recharchiert. Absolut empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Jibrile

    Jibrile

    21. May 2009 um 18:10

    Es ist eine Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, doch weiß ich noch genau, dass es mich in seinen Bann gezogen hat. Auch wenn ich gestehen muss, dass es ein typischer Frauenroman ist, den man mal eben wegliest, wenn man - wie ich damals - z.B. gerade im Urlaub ist. Aber es ist genau das richtige Buch für die Sonnenliege und den Pool. Erotik und Spannung kommen nicht zu kurz, es wird auch nicht langweilig trotz seiner 636 Seiten und ich fand es schade, als es zu Ende war. Überhaupt finde ich den Schreibstil von Michelle Raven sehr flüssig. Kann das Buch jedem empfehlen, schließlich soll der Kopf im Urlaub auch mal frei haben. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven

    Eine unheilvolle Begegnung
    Destiny238

    Destiny238

    17. August 2007 um 09:52

    "Eine unheilvolle Begegnung" von Michelle Raven ist ein wirklich spannender Romantic-Thriller. Zur Geschichte: "Sam – eigentlich Samantha Dyson – ist Paläontologin. Auf dem Colorado Plateau erforscht sie längst ausgestorbene Pflanzen und Tiere. Dabei macht sie eines Tages einen schrecklichen Fund: Sie stößt auf Morgan Spade, den Verbrecher bei lebendigem Leib verscharrt haben. Sam rettet dem schwer verletzten Mann das Leben und flieht schließlich mit ihm aus der Wüste. Als die Gangster von ihrer Flucht erfahren, gehen sie ohne Rücksicht auf Verluste vor: Es beginnt eine gnadenlose Verfolgungsjagd auf Morgan und seine Retterin. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebe, die ohne Zukunft zu sein scheint. Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt, als Sam und Morgan überfallen und nach Grand Junction zu dem Drogenboss Gerald White gebracht werden ... " Während sich "Canyon der Gefühle" und "Riskante Nähe" beide um die Familie Hunter drehen ist dieses Buch separat zu betrachten. Es ist spannend zu sehen wie sich die beiden zu Anfang Fremden einander annähern und gemeinsam durch viele gefährliche Situationen gehen. Ich kann eine absolute Empfehlung für das Buch aussprechen....Freunde von Romantik und Spannung werden in diesem Buch beides finden!

    Mehr