Michelle Raven Ghostwalker - Tag der Rache

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(60)
(17)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ghostwalker - Tag der Rache“ von Michelle Raven

Nach der Flucht der gefangenen Wandler aus seinem Labor sinnt der Geschäftsmann Lee auf Rache. Die Gelegenheit bietet sich ihm, als er die Flüchtigen in einer Auswilderungsstation in Namibia aufspürt. Vor anderthalb Jahren hatte der Wandler Harken die Station verlassen, um die Leiterin Mia zu schützen. Nun ist die Löwenwandlerin dennoch ins Blickfeld seines Feindes geraten. Harken bleibt keine Wahl, als zurückzukehren und die Frau zu retten, die er liebt …

Toller Abschluss einer wirklich grandiosen Reihe!

— coala_books

Spannendes Finale einer fesselnden Serie.

— LenasLektuere

Ende gut, alles gut! Aber die ständig wechselnde Perspektive ist ganz schön anstrengend.

— Niob

Phänomenales Ende! Wie sagt man so schön: "Ende gut, alles gut". Hier treffen wir alles unsere Lieblinge, aus allen Teilen wieder! Ein MUSS!

— ilonaL

Die Bücherreihe ist cool und lesens wert. Schade das es schon vorbei ist... schniefschnief.....

— Jasmin98

Schade das, dass das letzte Buch der Reihe ist.... schnief schnief....

— lewi

Sawya und Keira .....freu

— RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Cainsville – Zeit der Schatten

Das Buch konnte mich leider nicht wirklich begeistern, 3,5 Sterne von mir

lenisvea

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Hammer krasse Plottwists ,super gur:3

josiw

Gwendys Wunschkasten

King kann auch kurz. :)

Lexy_Koch

Die Verzauberung der Schatten

Besser als Band 1! An manchen Stellen aber leider so lang gezogen ansonsten sehr gut!

Sylinchen

Göttin der Dunkelheit

Ein Buch mit sehr viel ungenutztem Potenzial. Schade. Für mich eine sehr große Enttäuschung.

Lucy-die-Buecherhexe

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

magisch märchenhaft - Fantaghiro ist unglaublich, hat mich als Kind schon verzaubert und mir Mut gemacht - gelungene Adaption

KleinerKomet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes Finale

    Ghostwalker - Tag der Rache

    _zeilenspringerin_

    28. February 2017 um 22:09

     Im finalen Band der Ghostwalker-Reihe kommt es endlich zum großen Showdown zwischen den Gestaltwandlern und ihrem Widersacher, dem Geschäftsmann Lee. Die verschiedenen Handlungsstränge aus den vorherigen Bänden werden alle aufgenommen und laufen zusammen. Die Handlung fokussiert sich dabei hauptsächlich auch zwei (bereits bekannte) Handlungsorte: die Tierauffang-Station in Namibia und das aktuelle Lager der Berglöwenwandler in Amerika.  Im Unterschied zu den anderen Büchern der Reihe steht hier nicht wirklich nur ein Paar im Vordergrund, sondern die Geschichten aller bekannten Paare wird aufgegriffen und weiter erzählt. Zudem erfährt man endlich etwas über die Hintergründe des geheimnisvollen Harken, der den Wandlern schon oft geholfen hat. Dabei wird auch seine Verbindung zu der Löwenwandlerin Mia in der Tierstation in Namibia aufgedeckt, die durch diese in den Fokus des Verbrechers Lee und somit in ernste Gefahr gerät. Endlich erfährt man auch die Beweggründe von Lee und warum dieser solch einen Hass auf die Wandler im Allgemeinen und auf Harken im Speziellen hat. Wie gewohnt ist der Schreibstil flüssig und die Übergänge zwischen den Handlungssträngen sind gut und fließend gestaltet. Auch die damit verbunden Perspektivwechsel sind gelungen und der Lesefluss wird nie behindert. Die Spannung wird von der ersten Seite an sehr hoch gehalten und nimmt im Verlauf der Handlung auch nie ab, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Dadurch dass in "Tag der Rache" enorm viel an Handlung passiert, halten sich die sexuellen Szenen hier etwas mehr im Hintergrund. Besonders lobend möchte ich auch erwähnen wie gut die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der vielen Figuren heraus gearbeitet sind. So bekommt die Geschichte eine tolle Dynamik und wird nie eintönig. Fazit: Das Finale der Ghostwalker Reihe von Michelle Raven überzeugt auf ganzer Linie und zeigt wie gut die Autorin es versteht durchgehend dem roten Faden in ihrer Geschichte zu folgen. Hier laufen alle Fäden zusammen und ergeben ein abgeschlossenes Gesamtpaket.

    Mehr
  • Guter Abschluss einer grandiosen Reihe

    Ghostwalker - Tag der Rache

    coala_books

    07. June 2016 um 15:16

    Im letzten Band der Ghostwalker-Reihe kommt es endlich zum großen Finale zwischen den Gestaltwandlern und ihrem Widersacher, dem Geschäftsmann Lee. Dabei spielt die Handlung gleich an 2 Orten, der Tierstation in Namibia und dem Wandlerlager in Amerika. Hier kann die Autorin die mittlerweile sehr große Gemeinschaft der Wandler perfekt ausspielen, um eine komplexe Handlung zu konstruieren und all die bekannten Wandler und Pärchen erneut ins Spiel zu bringen. Aber auch die Geheimnisse um den geheimnisvollen Harken werden gelüftet, denn er scheint eine ganz spezielle Verbindung zur Tierstationsleiterin Mia zu haben. Wieder einmal recht komplex und mit dem nötigen Witz sowie jeder Menge Spannung und Dramatik begeistert Michelle Raven auf ganzer Linie. Alle aus den vorherigen Bänden bekannten Paare und Wandler finden. Harken kann erneut seine Starke Seite ausspielen, zeigt sich jedoch erfreulicherweise auch einmal verletzlich und ängstlich, vor allem, wenn es um Mia geht. Noch lose Handlungsfäden finden in diesem Band ihren Abschluss und somit liegt hier ein zufriedenstellender Abschlussband vor. Geschichtlich punktet die Autorin sicherlich nicht durch die innovativsten Ideen, jedoch können die individuellen und sehr abwechslungsreichen Charaktere begeistern. Zudem kommt der Humor auch in diesem Band nicht zu kurz. Ein guter Abschlussband einer fantastischen Reihe, welche einzeln stark ist, jedoch am Ende vor allem durch einen gut durchdachten roten Faden überzeugt. 

    Mehr
  • [Rezension] Ghostwalker: Tag der Rache – Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    JenniferKrieger

    30. June 2015 um 14:16

    Klappentext: Nach der Flucht der Gestaltwandler aus dem Labor des Geschäftsmanns Lee sinnt dieser auf Rache. Als er die Flüchtigen in einer Auswilderungsstation in Namibia aufspürt, sieht er seine Chance auf Vergeltung gekommen. Vor anderthalb Jahren hatte der Wandler Harken die Station verlassen, um die Leiterin Mia zu schützen. Nun ist die Löwenwandlerin dennoch ins Blickfeld des Feindes geraten. Harken bleibt keine Wahl, als zurückzukehren und die Frau zu retten, die er liebt ... Einordnung: - Die Spur der Katze (Teil 1)  - Pfad der Träume (Teil 2)  - Auf lautlosen Schwingen (Teil 3)  - Fluch der Wahrheit (Teil 4)  - Ruf der Erinnerung (Teil 5) - Tag der Rache (Teil 6) Rezension: Kann Spoiler bezüglich der ersten fünf Teile enthalten! Im Grunde bietet dieses Buch als letzter Teil einen Rückblick auf die gesamte Reihe. Es wird die aktuelle Situation aller Paare nochmals aufgegriffen und eine kurze Zusammenfassung ihrer bisherigen Erlebnisse gegeben. Darauf aufbauend werden noch offene Konflikte und Probleme gelöst, um die Geschichte jedes Protagonisten zu einem runden Ende zu führen. Doch auch alle anderen Handlungsstränge werden wieder aufgegriffen, weiter vorangetrieben und miteinander verknüpft, sodass es ein ziemlich häufiger Wechsel zwischen vielen Personen und Handlungsorten ist. Die Charaktere sind aber auch alle bereits bekannt, denn alle weiteren Figuren, die noch eine Rolle spielen, werden nur passiv erwähnt oder in kurzen Dialogen am Telefon abgefertigt. Daher gelingt es trotz der Masse an Perspektiven, einen guten Überblick zu behalten. Außerdem ist das Buch wirklich spannend, weil diesmal tatsächlich alles auf das große Finale zusteuert und nicht wieder einfach abgebrochen werden kann. Es gibt auch noch einige übrige Geheimnisse, die im Laufe der Handlung oder auch erst ganz zum Schluss gelüftet werden. Dadurch entsteht insgesamt so viel Handlung, dass die Charaktere kaum Zeit und die Autorin kaum Platz für ausführliche Sexszenen hat. Daher lebt dieser Band von der Fantasy und nicht vom Romantic-Teil. Nicht gefallen haben mir an diesem Teil der Reihe die zahlreichen Kampfszenen, die nahezu allesamt unrealistisch, unlogisch oder unmöglich sind. Natürlich kann ich das nicht mit letzter Gewissheit sagen, aber es fühlte sich einfach jedes Mal komisch und gestellt an, sodass ich das Gefühl nicht losgeworden bin, dass das so niemals funktionieren oder eher so niemals schief gehen würde. In jeder Situation ist der Mann mit der Schusswaffe der unbesiegbare König, auch wenn drei Leute in Reichweite stehen, um ihm das Ding einfach aus der Hand zu nehmen. Immer kommen sie alle nahe genug an ihn heran, um ihn zu kratzen, zu beißen, zu schlagen oder zu Fall zu bringen – aber nie nimmt ihm jemand einfach die Waffe aus der Hand oder schleicht sich, mit seinen mysteriösen Fähigkeiten unsichtbar gemacht, von hinten an und schlägt ihn bewusstlos. Dadurch ziehen sich die Kampfhandlungen ziemlich und die Autorin hat die Möglichkeit, alle Charaktere nochmals zu verletzen oder in Lebensgefahr zu bringen – völlig unnötig. Fazit: Das Buch greift alle Charaktere und Handlungsstränge aus den vorherigen Teilen nochmals auf und führt sie zu einem runden Ende. Es entsteht Spannung dadurch, dass alles auf das tatsächliche, letzte, große Finale hinsteuert und noch offene Geheimnisse endgültig gelüftet werden. Lediglich die zahlreichen Kampfszenen in der Geschichte wirklich unrealistisch und irgendwann nur noch an den Haaren herbei gezogen. Insgesamt bildet das Buch aber trotzdem einen runden Abschluss der Reihe. Daher bekommt „Tag der Rache“ insgesamt vier Schreibfedern von mir.

    Mehr
  • Raven, Michelle - Ghostwalker 06 - Tag der Rache

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Fjolamausi

    20. March 2015 um 22:56

    Meine Meinung Ein soooo toller Abschlussband *-* Michelle hat wohl nocheinmal alles aus sich herausgeholt und ein wirklich grandioses Finale zu Papier gebracht!  Bei der ganzen Auflösung ist ein so komplexes Gebilde entstanden... da kann ich wirklich nur "wooow" sagen. Und wenn die ganze Story von Anfang an so feststand, dann sage ich nur "Respekt"! :D  In diesem letzten Band erfahren wir vor allem endlich alles über Harken, doch zum Ende hin sind noch einmal alle Charaktere präsent und wir können in jeden noch einmal hineinschauen.  Im Allgemeinen, kann ich sonst nicht mehr ganz so viel dazu sagen. Es ist genauso lustig und spannend wie die ersten Bände auch und ich liebe diesen Schreibstil! :)  Fazit Ein grandioser Abschluss, auch wenn es sehr schade ist, dass hier schon Schluss sein soll.. Wer aber einmal angefangen hat diese Reihe zu lesen, kann die Wandler einfach nicht mehr loslassen und sollte das Ende garantiert nicht verpassen.  Eine insgesamt so tolle Reihe, die ich in ein paar Jahren auf jedenfall meiner kleinen Schwester andrehen werde ;) http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/06/rezension-raven-michelle-ghostwalker-06.html

    Mehr
  • Ghost Walker- Tag der Rache von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Jasmin98

    06. September 2013 um 09:02

    Inhalt: Nach der Flucht der Gestaltwandler aus dem Labor des Geschäftsmanns Lee sinnt dieser auf Rache. Als er die Flüchtigen in einer Auswilderungsstation in Namibia aufspürt, sieht er seine Chance auf Vergeltung gekommen. Vor anderthalb Jahren hatte der Wandler Harken die Station verlassen, um die Leiterin Mia zu schützen. Nun ist die Löwenwandlerin dennoch ins Blickfeld des Feindes graten. Harken bleibt keine Wahl, als zurück zukehren und die Frau zu retten die er liebt... Meinung: Ich finde das Buch ist sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Das Buch- wie die anderen Bücher dieser Reihe- hat mich richtig gefesselt und ich konnte es nicht mehr aus Hand legen bis ich damit durch war. Die Handlung ist vom ersten Buch an mit den anderen Teilen Verbunden, auch wenn es dort um  andere Personen geht, kommen auch die Personen von den vorherigen Teilen vor. Und die Geschichte ist mit diesem Band vollendet. Was ich traurig finde, weil es eine schöne spannende und interessante Handlung ist und ich am liebsten weiter lesen möchte. Aber das ist ja das letzte Band der Reihe. Fazit: Die Reihe muss man gelesen haben. Also ich empfehle sie nur weiter für jeden der Fantasy Bücher liebt.

    Mehr
  • Rezension zu "Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Ms_Franzi

    22. February 2013 um 20:25

    Bei der Befreiung von Wandlern aus einem Labor in San Francisco konnte der Verbrecher Lee entkommen und sinnt jetzt auf Rache. Da er vor allem den geheimnisvollen Wandler Harken für Ereignisse in seiner Vergangenheit verantwortlich macht, ist er der, den seine Rache am stärksten treffen soll. So macht er sich auf nach Nambia, wo Harken vor anderthalb Jahren die Frau zurückließ, die er liebt. Doch auch in den USA überschlagen sich die Ereignisse. Durch Lees Abwesenheit sind die Berglöwenwandler keineswegs sicher, denn auch sie haben sich dem Verbrecher in den Weg gestellt und sollen jetzt dafür bezahlen. In "Tag der Rache" laufen Handlungsstränge aus fünf vorangegangenen Ghostwalker-Bänden zu einem packenden Finale zusammen. Leider finde ich den Klappentext etwas ungeschickt zusammengefasst, da dieser vermittelt, dass die Geschichte zwischen Mia und Harken im Vordergrund steht. Ich persönlich hätte mir mehr von den beiden gewünscht. Ihr Handlungsstrang ist für mich (leider) nur eine Nebenhandlung gewesen. Einen großen Teil dagegen nehmen die Geschehnisse um Dawn und Caruso ein, die im Verlauf des Buches (wie nicht anders zu erwarten) zueinander finden. Auch Bowen und Isabel, Finn und Jamila und sozusagen als Helden der ersten Stunde Marisa und Coyle dürfen nicht vergessen werden. Sie alle tragen dazu bei die Wandler in den USA und in Afrika zu schützen bzw zu unterstützen. Dabei ist es der Autorin gelungen, die Handlung spannend, aber auch gefühlvoll widerzugeben und die Ghostwalker zu einem krönenden Abschluss zu bringen. Fazit: Auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Mika2003

    16. June 2012 um 10:49

    Dieses Buch schließe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Mit einem lachenden Auge, weil es ein wunderbares Buch war, das mich vom ersten Moment an in seinen Bann gezogen hat. Auch in diesem Buch schafft Michelle Raven von Anfang an eine besondere Atmosphäre, wirft einen gleich in die Geschichte hinein und sorgt dafür, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legen will. Auch wenn dies der letzte Band war; die Spannung hoch wie nie und richtig zu greifen war, vergaß sie nie die ruhigen, romantischen und besinnlichen Momente und auch der Humor kam nicht zu kurz. Mit all diesen Eigenschaften zauberte Michelle Raven den Abschluss einer Geschichte, dessen Auflösung erklärbar und nachvollziehbar war und nicht wie bei man anderen Serien „an den Haaren herbeigezogen“ wirkte. Sehr gut gefallen hat mir, dass alle Paare, die ich im Laufe der vorherigen 5 Bände gebildet hatten, noch einmal zum Zuge kamen, noch einmal auftauchten und somit das Buch komplett machten. Die positive Wandlung, die zwei der Figuren – Keira und Keane - im Laufe der Bände durchmachten, war in „Tag der Rache“ dann das Highlight für mich. Die Änderungen der beiden machten sie sympathischer und dass sie ihre Fehler eingesehen haben, sich entschuldigt haben – war auch ein sehr schöner Teil des letzten Bandes. Das Ende war ein würdiger und sehr schöner Abschluss der 6 Teile, war „rund“ und stimmig und man kann mit einem zufriedenen Lächeln auf dem Gesicht das Buch zu den Vorgängerbänden ins Regal stellen. Mit einem weinenden Auge, weil dies der letzte Teil der für mich wunderbaren Geschichte rund um die Gestaltwandlergruppe der Berglöwen und ihrer Freunde war. Michelle Raven hat es über 6 Bände hinweg geschafft, eine runde, spannende, packende und gefühlvolle Geschichte zu schreiben, die immer den Spannungsbogen hielt und wo das Niveau die ganze Zeit über gleich hoch blieb. Es gab nicht ein Buch der Serie, das hätte rausgenommen werden können. Alle 6 Bände haben mir ein Lesevergnügen der besonderen Art beschert und ich bin total traurig dass die Serie jetzt beendet ist. Aber, und das ist ja das Gute, ich kann jederzeit die komplette Serie noch einmal zur Hand nehmen und lesen. Ein paar kleinere Fragen, die die Zukunft der Pärchen und der Wandler betreffen, hätten mich noch interessiert. Aber um die zu beantworten habe ich zum einen meine Fantasie und vielleicht setzt sich Michelle Raven ja in ein paar Jahren noch mal hin und führt die Geschichte weiter. Jetzt freue ich mich schon sehr auf neue Geschichten von Michelle Raven und hoffe, das diese genauso begeistern können.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    katja78

    12. June 2012 um 08:54

    Ob Bowen und Isabel, Dawn und Caruso oder Coyle und Marisa, alle Paare finden wir hier wieder, so kommen sämliche Bände in diesem Letzten wieder zu einem Ganzen. Michelle entführt mich nach Namibia, in die Auffangstation von Wildtieren von Mia, dieses Buch umfasst ihre Geschichte mit Leon, aktuell und von früher,Leon, alias Harken liebt Mia über alles und dachte er würde Sie schützen, wenn er in die USA geht, er folgte Lee unaufhörlich und doch war er ihm immer einen Schritt voraus. In diesem Band lernt man auch das, wenn man zusammen hält und arbeitet, man Alles schaffen kann, und das das Band der Liebe auch schwierige Zeiten überdauert. Die Autorin versteht es geschickt mich immer und immer wieder nachdenken zu lassen, was als nächstes passiert und schon oft verlor ich mich auf der falschen Fährte um dann richtig überrascht zu werden.Die emotionalen Geschichten der einzelnen Charaktere sind so detailgetreu beschrieben das mich selbst schon manches Mal die Sehnsucht überkam, und ich stellenweise bei den Büchern so heulen musste, wie selten zuvor. Durch den durchweg flüssigen Schreibstil, kann man das Buch einfach nur am Stück lesen. Ich empfehle alle Bände der Reihenfolge nach zu lesen, auch wenn gut erklärt wird, was schon geschehen ist. Hier eine kurze Auflistung: 1. Die Spur der Katze 2. Der Pfad der Träume 3. Auf lautlosen Schwingen 4. Der Fluch der Wahrheit 5. Ruf der Erinnerung Ab April im Handel 6. Tag der Rache Leider der letzte Teil der Ghostwalker-Reihe Persönliches Fazit: Für jeden der gerne Romantic- Fantasy liest, ein MUSS! Spannung gepaart mit viel Gefühl ist dieses Buch auch eine gute Einsteiger Buchreihe. Tipp! Die Autorin weiss auch in ihren anderen Büchern diese Spannung aufzubauen. Mehr Infos unter: http://www.michelleraven.de/ Michaela Rabe wurde 1972 in Hannover geboren und studierte Bibliothekswesen. Sie arbeitet als Bibliotheksleiterin in Niedersachsen. 2002 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Michelle Raven ihren ersten Roman. Inzwischen gehört sie zu Deutschlands erfolgreichsten Autorinnen im Bereich Romantic Fantasy und Romantic Thrill.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker: Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Danny

    20. May 2012 um 16:31

    Nachdem die Gestaltwandler in Lees Labor durch die Berglöwenwandler und Harken und Lee befreit wurden, sinnt Lee auf Rache. Er setzt alles daran, das Camp der Berglöwenwandler auszulöschen und Harken in seine Hände zu bekommen. Welch besseres Druckmittel als Harkens wahre Liebe Mia könnte es geben, die eine AUswilderungsstation in Afrika leitet und Harken einst das Leben rettete, als er aus Lees Gefangenschaft fliehen konnte. Um Mias Leben zu retten, bleibt Harken keine andere Wahl, als in seine Heimat zurückzukehren und ein letztes Mal alles daran zu setzen, Lee ein für alle Mal auszuschalten. Derweil kämpfen die Berglöwen um ihr Überleben... *** "Tag der Rache" ist der finale Band der Ghostwalker-Reihe und ich habe mir dieses Buch lange aufgespart, um es ganz und gar genießen zu können. Vieles löst sich endlich auf und die Geschichte findet einen würdigen Abschluss. Schade, dass eine so wunderbare und spannende Reihe nun ihr Ende gefunden hat. Dennoch gibt es für mich einen wesentlichen Kritikpunkt - ich hatte mich wirklich riesig auf Harkens Geschichte gefreut, denn als Charakter war er wirklich ein absolutes Highlight. Dennoch ging seine und Mias Geschichte in dem Buch einfach unter. Zu viel wollte die Autorin über die einzelnen Paare noch einbringen, dass es einfach unausgeglichen wirkte. Gerade Caruso und Dawn bekamen sehr viel Raum in diesem Buch und wenngleich ich die Passagen über die beiden wirklich gerne gelesen habe, so wäre mir doch mehr Handlung um Harken und Mia lieber gewesen. Davon abgesehen bietet der Roman aber alles, was einen guten Gestaltwandlerroman ausmacht und Michelle Raven beweist wieder einmal eindrucksvoll, dass deutsche Autorinnen sich absolut nicht hinter ihren amerikanischen Kolleginnen verstecken müssen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Letanna

    26. April 2012 um 17:30

    Die Handlung dieses Teils schließt direkt an den 5. Teil an. Harkan ist auf der Suche nach dem Geschäftsmann Lee, nachdem die von ihm gefangen gehaltenen Wandler befreit wurden. Dabei wird er von den Berglöwen unterstützt. Lee schreckt vor Nichts zurück und bringt auch Harkans ehemalige Geliebte Mia mit ins Spiel. Es kommt zum entscheidenden Kampf zwischen ihm und den Wandlern. Man merkt bei diesem Buch ganz klar, dass es sich um den letzten Teil der Reihe handelt. Eigentlich steht in diesem Teil der geheimnisvolle Harken und die Löwenwandlerin Mia im Mittelpunkt des Geschehens, aber alle anderen Paare aus den vorangegangenen Büchern bekommen hier einen Abschnitt in der Geschichte. Mia und Harken kommen fast schon etwas zu kurz für meinen Geschmack. Auch Isabels Vater Caruso und Dawn Jones sind mit von der Partie und tragen entscheidend zur Handlung bei. Die Handlung um diesen dubiosen Lee wird aufgelöst und findet ein Ende. Alles in Allem ein runder Abschluß einer sehr schönen Serie.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    DarkReader

    25. April 2012 um 12:59

    Ein absolut furioses Ende der Gestaltwandler- Serie einer meiner Lieblingsautorinnen! Wenn die voran gegangenen Bände schon top waren, so hat M.Raven, einer der besten deutschen Autorinnen, die ich kenne und regelmäßig lese, sich bei diesem Abschlussband selbst übertroffen und noch einmal ordentlich zugelegt! Der Spannungslevel ist sehr hoch, ich habe das Buch nur widerwillig weggelegt, den leider hat Frau ja auch noch etwas anderes zu tun als zu lesen. Was mich noch nie so gestört hat wie bei diesem Buch! Es hat wirklich alles, was ein Buch dieses Genres braucht und noch mehr! Spannung, Gefühl, Einfühlungsvermögen, tolle Charaktere und eine phantastische Geschichte, ausgereift und bis ins letzte Detail durchdacht. Einziges Manko: es war das letzte Buch der Serie, was heißt, dass die Leserin sich von ihr lieb gewonnenen Charakteren verabschieden muss. Faszinierend fand ich vor allen Dingen, dass nicht nur die üblichen Katzen- oder Wolfswandler vertreten waren. Raven nimmt auch andere Rassen mit dazu wie z.B. Löwen und- sehr überraschend- Vögel, nämlich die Gruppe der Adlerwandler. Mehr möchte ich hier nicht verraten, lest es selbst, es lohnt sich! Mein Fazit: Absolut lesenswert für Fans des Genres und solchen, die es werden wollen. 5 Sterne, mehr kann ich leider nicht vergeben, obwohl ich es gern getan hätte. Ich freue mich sehr auf Ravens nächste Bücher, sie schreibt einfach toll!

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    sollhaben

    22. April 2012 um 21:58

    Die Gestaltwandler sind der Gefangenschaft zwar entkommen, jedoch konnte auch der Lee - der Entführer - sich absetzen. Alle wollen sich an Lee rächen, jedoch setzt dieser wieder den ersten Schritt, indem er Dawn aus dem Krankenhaus entführen lässt. Caruso soll so gezwungen werden seine Tochter Isabel an Lee auszuliefern. Gleichzeitig verfolgt er den Abtransport der zwei Wandler nach Namibia. Weiters plant er einen Generalangriff auf die Gestaltwandler in ihrer Heimat. So müssen Harken, Coyle und Co an vielen Fronten kämpfen und sich Strategien zurechtlegen. Harken, der eigentlich Leon heisst und eines der ersten Opfer von Lee war, wurde von Mia, der Leiterin der Auswilderungsstation in Namibia gerettet und dabei haben sich beide in einander verliebt. Als Leon dann Hals über Kopf Mia verlässt, um Jagd auf Lee zu machen, denken beide, dass sie einander niemals wiedersehen werden. Meine Meinung: Was für ein furioses Finale. Sämtlich Fäden laufen hier zusammen und auch der Grund von Lees Obsession wird gelüftet. Sämtlichen Paaren werden auch einige Seiten gewidmet, sodass wir uns in Ruhe von ihnen verabschieden können. Wieder schafft es die Autorin einen spannenden und gefühlvollen Plott zu schreiben, Mit einem Showdown der seinesgleichen sucht. Ein wehmütiger Abschied von tollen Figuren, die in jeder Geschichte überzeugen konnten.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker: Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2012 um 07:32

    Vorsicht: Ich habe versucht mich kurz zu fassen und nicht zu viel zu verraten, es ist der 6. Band und es könnten auch kleine Spoiler enthalten sein ;) 5 Bände habe ich mitgelitten , mitgefiebert, mitgekämpft, mitgefreut, mitgeliebt, mitgelacht, mitgeholfen, mitgeheult, mitgetrauert und vorallem mitgelesen ;) Und jetzt mit Band 6 ist alles vorbei. Die Ära der Ghostwalker neigt sich seinem Ende zu und was für ein Ende dies ist möchte ich euch heute mal vorstellen. Nach 5 dicken Büchern könnte man meinen, dass eine Autorin in Band 6 nicht mehr viel Neues bringen kann und wird. Aber falsch gedacht, Michelle Raven hat es geschafft auch in diesem Band wieder ganz viel Neues ein zu binden und so zwar mit bekannten Charakteren eine ganz neue Geschichte geschaffen. Das Buch ist nicht langweilig, es ist schnell und vorallem Aktionreich und wir bekommen viele, viele Antworten. Auch in diesmal gibt es wieder liebende Pärchen. Wieder zwei Stück und das finde ich gerade bei Michelle Ravens Büchern immer sehr schön. Wir verharren nicht immer bei einem Pärchen sondern die Perspektiven wechseln hin und her und daher wird es auch nie langweilig oder fade. Diesmal geht es um Pärchen deren Charaktere sich einerseits erst kennen lernen müssen und andererseits zwar schon kennen aber trotzdem sehr viel Neues und Unbekanntes entdecken. Wir erhalten ein etwas zurückhaltenderes Pärchen und ein forscheres Pärchen und vorallem 4 sehr sympathische Charaktere. Noch eine sehr tolle Gabe von Michelle Raven, sie schafft es alle ihre Charaktere so real zu gestalten, dass man fast das Gefühl hat, sie kämen gleich um die Ecke und würden sich mit einem unterhalten wollen - toll. Natürlich liegt in diesem Band das Augenmerk auf der Vernichtung des Bösen "wuha" nein so dramatisch ist es nicht, aber wir erfahren endlich wer alles hinter den Wandlern her war und ist, was deren Beweggründe sind und wie die Wandler es schlussendlich schaffen ihren Feinden zu entkommen. Natürlich haben wir 5 Bände lang immer wieder einen Einblick in das Sythem des Bösen bekommen aber nun mit zu erleben wie alles ein Ende findet und endlich alle so leben können wie es sein sollte, ist natürlich klasse. Dies ist nun der letzte Teil einer tollen Reihe rund um Gestaltwandler. Diesen Teil sollte man nicht verpassen und einfach genießen. Hier bündeln sich alle losen Fäden und werden perfekt mit einander verstrickt. Dazu bekommen wir ein perfektes Finale geboten in dem alle offenen Fragen endlich geklärt werden. Wir werden glücklich entlassen und können "fast" damit leben, dass diese Reihe zu ende ist. Dieser Teil ist aktiongeladen, emotionstark und wieder sehr unterhaltsam. Ich habe jede Minute und Stunde genossen und werde die Wandler wirklich sehr vermissen. Aber auf Michelle Ravens Bücher müssen wir nicht ganz verzichten. Ihre Hunter Reihe wird weitergehen und ich habe gelesen, dass sie schon an weiteren Manuskripten mit neuen vielversprechenden Ideen sitzt. Da sind wir doch mal gespannt und lesen die Ghostwalker Reihe einfach nochmal - weil es soooo schön war ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Ghostwalker - Tag der Rache" von Michelle Raven

    Ghostwalker - Tag der Rache

    Rosenmaedchen

    12. April 2012 um 13:08

    Nachdem die junge Isabel zusammen mit einigen Wandlern aus dem Labor des Geschäftsmanns Lee geflohen ist, sinnt dieser auf Rache. Die Gelegenheit bietet sich ihm, als er die Flüchtigen in der Auswilderungsstation Shapes of Life in Namibia aufspürt. Mia, die Leiterin der Station, ist eine Löwenwandlerin – und für Lee der perfekte Köder, um seinen gefährlichsten Widersacher Harken in die Falle zu locken. Vor anderthalb Jahren hatte Harken Mia schweren Herzens verlassen, um sie vor Lee zu schützen. Die Jagd nach dem verbrecherischen Geschäftsmann führte den Löwenwandler nach Amerika, wo er sich durch seine besonderen Fähigkeiten und seine Vergangenheit verpflichtet fühlte, anderen Wandlern zu helfen. Nun sind auch die Berglöwen in den USA in größter Gefahr, denn diesmal will Lee alle Zeugen beseitigen. Für Harken und seine Freunde beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Das Schicksal aller Wandler steht auf dem Spiel. Und Harken bleibt keine Wahl: Er muss nach Namibia zurückkehren, um die Frau zu retten, die er liebt… •●• Der fünfte Band der Ghostwalker war ja schon richtig Bombe. Nicht nur deswegen hatte ich mich sehr auf das große Finale gefreut, sondern auch, weil es Harkens Buch ist und man endlich mehr über den geheimnisvollen Wandler erfährt. Außerdem sollen alle bisherigen Hauptpersonen noch einmal ihren Auftritt bekommen. Ich war also mega gespannt, und ich wurde keineswegs enttäuscht! ~ Gleich zu Beginn bekam man einen Rückblick in Harkens früheres Leben. Man erfuhr endlich, wie alles so gekommen ist, wie es schlussendlich war. Die Vergangenheit wird erzählt, was ich wirklich gut fand, weil man so die Hintergründe kennen lernt. Außerdem mag ich solche Rückblicke an Büchern sehr. Man sieht, wieso Personen so handeln, wie sie eben handeln und was sie dazu bewegt hat. Das trifft hier auf Harken, Lee und auch Mia zu. Mia Leore weiß, was sie will. Sie ist eine wirklich starke Frau und kann sich durchsetzen. Meistens jedenfalls, denn gegen Harken kann sie sich trotzdem nicht durchsetzen. Er lässt sie allein, damit ihr nichts passiert – und bricht ihr somit das Herz. Ihr gehört die Auswilderungsstation Shapes of Life und sie liebt ihre Arbeit, da sie ein wirklich großes Herz für Tiere hat, und, auch wenn sie es versucht zu unterdrücken, auch nach Jahren immer noch für Harken. Für mich war es herzzerreißend, wie beide sich kennengelernt haben und sich dann sehnsuchtsvoll trennen mussten, weil Harken es für nötig hielt. Mia konnte dagegen nichts tun, und beide sind jahrelang sehr unglücklich darüber. Neben Harken und Mia, deren Liebesbeziehung eindeutig im Vordergrund steht, sind auch Caruso und Dawn ein sehr wichtiges Pärchen, welche auch in der Haupthandlung einen sehr großen Part einnehmen. ~ Auch hier bekam der Leser wieder Einblicke in Lees Machenschaften, aber endlich mal auch in seine Gefühlswelt. Ich fand es gut, da man endlich verstand, wieso er Wandler jagt, was langsam aufgedeckt wurde. Was nicht unbedingt heißt, dass ich es gut nachvollziehen kann, aber es wurde einen endlich klar. Als er schließlich zu einem Rundumschlag ausholt, schadet er allen. Die Spannung hielt sich hoch bis zum bitteren Ende, was ich richtig krass fand. Auch wenn es zwischendurch kleine Verschnaufpausen gab (wie in etwa kleine liebevolle Szenen der Pärchen, die nicht unbedingt zur Haupthandlung beitrugen), änderte das nichts an der Spannung. Sie dienten lediglich zum Luft holen und das war wirklich gut, denn ich wäre sonst vor Spannung und Erwartung geplatzt. Insgesamt lief alles auf zwei riesige Showdowns hinaus. Der erste war in Afrika, wo Lee direkt vor Ort war und der zweite war ein weiterer Angriff auf das Berglöwenlager in den USA. Mehr möchte ich gar nicht dazu sagen, außer, dass die Spannung kaum auszuhalten ist. Man hofft einfach, dass alles nun gut wird und fiebert bis zum bitteren Ende mit. ~ Besonders schön ist, dass wirklich alle Hauptpersonen der früheren Bände ihren Platz und ihre Aufgabe im Buch bekommen. Somit entstehen wirklich viele Handlungsstränge, aber damit ist auch die Abwechslung riesig, die einem geboten wird. Außerdem kennt man alle Personen, die auftreten bereits, was es nicht schwierig macht, den Strängen zu folgen. Auch wenn manche Paare mehr auftreten, als die anderen, was aber gar nichts ausmacht. Auf Coyle und Marisa führte Lee während seines Rundumschlages erneut einen gefährlichen Angriff aus. Durch Marisas Verletzungen sind die beiden sehr im Nachtteil, und man hofft als Leser, dass die beiden sich irgendwie retten können. Auch Finn und Jamila sind vermehrt mit dabei, da Finn ja immer noch der Anführer der Berglöwen ist. Als Jamila ihrer Schwester zur Hilfe einen will, treten erneut Finns Ängste auf, ob sie denn jemals zu ihm zurückkehrt, jetzt wo sie zu ihrer Schwester und zurück in ihre Heimat kann. Währenddessen müssen Ryan und Kainda in Namibia alles geben, um nicht zu sterben, besonders weil Lee es auf die Wandlerin erneut abgesehen hat. Auch Griffin und Amber bekamen wieder ihre Szene mit ihrem Pflegekind Lana, was mich wieder mehr als berührt hat. Bei solchen Szenen geht mir immer das Herz auf. Wogegen Bowen und Isabel schon wieder große Auftritte haben und erneut zu ihren Gefühlen stehen müssen. Auch wenn sie im letzten Band zueinander gefunden haben, so ist nicht klar, ob Isabel wirklich bei Bowen in der Wildnis bleiben wird. Neben diesen internen Problemen der Pärchen, und den anderen, die ich nun nicht erwähnt habe, steht natürlich die Haupthandlung rund um die Vernichtung Lees viel mehr im Vordergrund. Aber die Liebe, die Gefühle und die Emotionen kommen somit überhaupt nicht zu kurz. Die perfekte Mischung eben, die Michelle Raven, mal wieder, gefunden hat. •●• Michelle Raven ist definitiv ein phänomenales Finale gelungen, was mich vor Spannung zittern ließ. Alle Handlungsstränge führen am Ende zusammen und werden aufgelöst – man könnte schon fast sagen, es gibt ein riesiges Happy-Ending für alle. Die Handlung gegen Lee bleibt spannend bis zum Schluss, und raubt einem den Atem. Glücklicherweise gibt es immer wieder schöne, gefühlvolle Verschnaufpausen, die einem zum Atmen kommen lassen. Insgesamt bin ich sehr traurig, dass man die Ghostwalker nun verlassen muss, denn bisher ist keine weitere Fortsetzung geplant. Die Wandler sollen erstmal ihre Ruhe finden und glücklich sein. Auch wenn ich das wirklich schade finde, kann ich immer noch die Bücher wieder lesen und erneut in ihre Welt eintauchen. Danke Michelle, dass du uns so gut mit den Ghostwalkern unterhalten hast! Nun freue ich mich auf ihre neue Romantic-Thrill-Reihe und auf die Fortsetzung der Hunter-Serie.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks