TURT/LE - Gefährlicher Einsatz

von Michelle Raven 
4,7 Sterne bei102 Bewertungen
TURT/LE - Gefährlicher Einsatz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kleinerFeiglings avatar

Sehr spannender Romantic Thriller. Das Beste in einem Buch vereint: viel Spannung, Liebe, ein paar prickelnde Szenen und viel Witz.

Laura_Ms avatar

Romatik und Thriller in einem. Hat mir sehr gut gefallen.

Alle 102 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "TURT/LE - Gefährlicher Einsatz"

Vor sieben Jahren kam der Mann von Rose Gomez bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic „Rock“ Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen. Rose willigt ein, ihm mit ihrem Wissen über das Land zur Seite zu stehen. Dabei entwickelt sie schon bald tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat? Doch schon bald erhöht sich der Einsatz, denn die Spur der Agentinnen führt direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802587917
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:12.07.2012
Teil 1 der Reihe "TURT/LE"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne75
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    kleinerFeiglings avatar
    kleinerFeiglingvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr spannender Romantic Thriller. Das Beste in einem Buch vereint: viel Spannung, Liebe, ein paar prickelnde Szenen und viel Witz.
    Romantik und Thriller in einem. Superschön

    Schon der Klappentext hat mich überzeugt. Ich mag Bücher in denen die Protagonisten eine richtige Vergangenheit haben und  ihre Reaktionen damit auch nachvollziehbar sind. Rose hat ihren Mann vor 7 Jahren im Krieg verloren. Er war ein SEAL und nun steht sie vor einem seiner Teamkameraden und weiß nicht wo ihr Kopf steht. Sie wollte mit dem Militär nichts mehr zu tun haben. Zu schmerzhaft sind die Erinnerungen an ihren verstorbenen Mann und trotzdem knistert die Luft zwischen Roderic und Rose jetzt gewaltig.

     

    Es hat mir sehr gut gefallen wie sich beide so gegen ihre Gefühle und Reaktionen auf den Anderen zu wehren versuchen. Es ist nachvollziehbar, dass Rose mit niemandem mehr eine Bindung eingehen will, der so einen gefährlichen Job hat und Rock weiß, dass es sich nicht gehört, sich in die Frau eines verstorbenen Teamkameraden zu verlieben. Doch das Knistern ist stark spürbar und ihre Geschichte ist herzerwärmend und super süß (aber auch sehr heiß).

     

    Eigentlich mag ich Bücher die in der dritten Person geschrieben sind nicht so gerne, da ich dabei immer das Gefühl habe, nicht zu wissen, was in den Protagonisten vorgeht oder ich mich nicht so in die Geschichte einfühlen kann. Michelle Raven hat es aber  irgendwie geschafft in jeder Szene genau dies hinzubekommen. Ich war sofort dabei: Mitten in Afghanistan. Sie springt sehr oft in verschiedenste Szenen und direkt in die Köpfe der Personen im Buch. Ich hatte niemals Probleme dabei mitzukommen, die schnellen Szenenwechsel erkannte man sofort und man wusste bei wem man gerade war. Man konnte sich in die jeweiligen Personen hineinversetzten und deren Gedanken waren sehr interessant.  Es hat mir auch sehr gut gefallen, dass man mit den entführten Agentinnen mitfühlen konnte und genau wusste wo sie waren und was sie empfanden. Besonders die Geschichte mit dem mysteriösen Hamid hat mir gut gefallen, da ich schon vermute, dass dieser  eine eigenen Geschichte bekommen wird. Darauf freue ich mich schon sehr.

     

    Ein wenig verwirrt hat mich aber, dass manche Personen sehr genau beschrieben wurden und ich hatte immerzu das Gefühl, dass ich diese Personen irgendwie kennen sollte. Ich habe dann ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass die Hunter-Reihe die Vorgänger-Reihe dieser Bücher ist und dass z.B. Clint dabei schon seine Story erleben durfte. Nun werde ich mich an diese Reihe machen, den irgendwie habe ich das Gefühl, dabei vielleicht auf Rock und den verstorbenen Mann von Rose zu treffen. Denn diese Geschichte würde mich brennend interessieren.

     

    Die Handlung ist immerzu sehr spannend und man bekommt verschiedene Einblicke in den Krieg und die Vorgangsweisen der SEALs. Der Krieg wird nicht verherrlicht, die Beschreibungen und verschiedenen Meinungen zum Krieg sind sehr interessant und öffnen mir die Augen für Nachrichten und Geschehnisse in der Welt.

     

    Michelle Raven hat mit ihrer Mischung aus Romantik und Spannung genau meinen Geschmack getroffen. Ich beginne nun die Hunter-Reihe, da ich gerne chronologisch lese. Von mir eine absolute Buch-Empfehlung. Ich konnte meine Augen nicht mehr vom Buch lassen. Dies hat mir ein paar schlaflose Nächte bereitet, aber genau dies macht ein gutes Buch ja aus. 5 Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Lang ist es her, aber toll war es.. :)
    Wunderbarer Auftakt.. :)

    Zur Autorin:

    In Hannover geboren und aufgewachsen, studierte Michelle Raven Bibliothekswesen. Nach einem siebenjährigen Zwischenspiel in Köln und einem Aufenthalt in Washington, DC ist sie seit 2009 als Bibliotheksleiterin zurück in Niedersachsen.

    2002 veröffentlichte Michelle Raven ihren ersten Roman "Canyon der Gefühle". Im Mai 2015 erscheint ihr einundzwanzigster Roman 'TURT/LE - Brisanter Auftrag'.

    Die Schauplätze ihrer Bücher recherchiert sie vor Ort auf ihren zahlreichen Reisen in den Westen der USA. Ihr unter dem Namen Michaela Rabe veröffentlichter Roman 'Perfektion' erhielt im Juni 2008 die 'DeLiA 2008' als Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2007 von der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautor/Innen. Ihr Buch 'Fluch der Wahrheit' ist ein Spiegel-Bestseller. 'Riskante Nähe' gewann 2012 den LoveLetter Award im Bereich Crime. 'Gefährlicher Einsatz' wurde 2013 ebenfalls mit dem LoveLetter Award im Bereich Crime ausgezeichnet, genauso wie 'Späte Vergeltung' 2014.

    Weitere Informationen:

    www.michelleraven.de
    www.turtle.michelleraven.de
    www.ghostwalker.michelleraven.de
    www.crossroads.michelleraven.de

    www.facebook.com/pages/Michelle-Raven/113429112103627


    Zum Inhalt:

    Vor sieben Jahren kam der Mann von Rose Gomez bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic „Rock“ Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen. Rose willigt ein, ihm mit ihrem Wissen über das Land zur Seite zu stehen. Dabei entwickelt sie schon bald tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat? Doch schon bald erhöht sich der Einsatz, denn die Spur der Agentinnen führt direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords.
    Meine Meinung:

    Cover:

    Ein tolles Cover meiner Meinung nach. Ich finde die beiden Charaktere sind gut ins Bild gesetzt und die Farbkombination ist auch sehr gut abgestimmt. Macht Lust auf den Inhalt.

    Schreibstil:

    Liest sich hervorragend in einem Rutsch, natürlich mit Pippi - Pause :D.
    Flüssig und leicht geschrieben, mit der richtigen Mischung aus Spannung und Action und natürlich Emotionen & Gefühle.

    Charaktere:

    Rose Gomez:

    Hat vor vielen Jahren ihren Mann Ramon, der Navy Seal war, bei einem Einsatz, wo er ums Leben kam, verloren. Wer dazu genaueres Wissen möchte, sollte das Buch Riskante Nähe lesen, wo dies Thema war.
    Nun soll sie einem ehemaligen Teamgefährten ihres Mannes, Roderic Basilone, helfen zwei vermisste Argentinnen in Afghanistan wieder zu finden, da sie eine Spezialistin für dieses Land ist.


    Roderic Basilone:

    Auch Rock genannt, von seinen Teamkollegen, ist ein Navy Seal. Er muss bei einem neuen Fall die Frau seines verstorbenen Freundes und Teamkollegen um Hilfe bitten.
    Er ist ein Leckerbissen für die Frauenherzen aller Leser und geht sehr behutsam mit Rose um..

    Story:

    Viel möchte ich nicht mehr sagen, vieles steht ja bereits im Klappentext und bei den Charakteren. Eins nur noch:

    Es ist eine tolle Gefühlsvolle und wie ich finde auch reale Geschichte, wie sie im wahren Leben stattfinden kann. Wir erleben beim Lesen keine kitschige Liebesstory in eine Welt voller Brutalität, sondern eher eine sich langsam entwickelnde Liebe, gefühlsvoll und authentisch, die sich gegenüber der harten Realität behaupten muss.


    Fazit:

    Es war mein erstes Buch von Michelle Raven und auch ohne Kenntnis ihrer anderen Bucher, vor allem der Hunter-Reihe lässt es sich wunderbar lesen. Natürlich schön für alle die die Hunter-Reihe bereits kennen und nun so auf bekannte Charaktere wiedertreffen.

    Mit Michelle Raven ging auch meine Liebe zu den Navy Seals oder allgemein irgendwelchen Special Agents los. Danke dafür. Ich finde es interessant wie intensiv sie manche Autoren damit wirklich auseinander sitzen und man sich so wie bei einem echten Einsatz fühlt, obwohl ich gewiss noch nie bei so einem Einsatz auch nur in der Nähe war.

    Was mir ebenfalls besonders gut gefiel, war der Schauplatz. Man merkt wie viel Vorbereitung und Recherche Michelle Raven in ihr Buch gesteckt hat. Auch wenn man, so wie ich, noch nie da war, kann man sich alles haargenau vorstellen. Man bekommt das Gefühl dieses Land schon ewig zu kennen, was einerseits eine wunderschöne Landschaft hat, aber wo leider auch der Krieg sein Unheil verrichtet.

    Spannend und mitreißend fiebert man als Leser mit wie es mit Rose ihrem Leben weitergeht. Rose ist eine sympatische junge Frau, die einem Leid tut, bei dem was sie schon erlebt hat und umso mehr hofft man sie endlich wieder glücklich zu sehen.
    Auch Rock ist sehr sympatisch dargestellt, auch wenn er vielleicht nicht gerade in das hübsche Schwiegersohnbild optisch passt. Dennoch ist er eine sehr starke Persönlichkeit und gerade das, was Rose braucht. Auch wenn wir Frauen das natürlich nie zugeben.
    Am Ende war ich traurig, dass es so schnell vorbei war und man nun zwei sympatische Charaktere wieder loslassen muss, aber es gibt ja noch ein paar weitere Teile :)

    Insgesamt bin ich begeistert und kann es euch nur ans Herz legen, wenn euch das Thema anspricht.
    Gefühle sind ausreichend vorhanden und ihr werdet das Lesen gewiss nicht bereuen.

    Dafür gibt es ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    MissLillies avatar
    MissLillievor 5 Jahren
    Romantic Thrill zum Dahinschmelzen!!!

    Wow, das ist das erste, was mir zu dieser Lektüre einfällt- es passiert nicht oft, dass ich so gefesselt von einem Roman bin.

    Vor sieben Jahren kam Rose Gomez' Mann bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic "Rock" Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen. Schon bald entwickelt Rose tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat?
    So schreibt es der Klappentext.

    Ich bin immer skeptisch, wenn es um deutschsprachige Autoren geht, denn irgendwie gefallen mir gerade romantische Geschichten aus deutschen Federn überhaupt nicht, entweder es fehlt ihnen an Spritzigkeit oder Kreativität oder Tempo. Da rege ich mich lieber über Übersetzungen auf, anstatt mich zu langweilen.
    Nun, umso überraschter war ich, als ich von der ersten Zeile an total eingenommen war von der Geschichte um Rose und Rock. Es war gar nicht mein erster Roman dieser Autorin, aber so prägnant hatte ich sie nicht in Erinnerung. Der Leser wird von Beginn an mitgerissen und durch die Geschichte geschleudert ohne eine längere Atempause zu bekommen. Die Suche nach den Agentinnen ist genauso spannend, wie die Liebesgeschichte einfühlsam ist- man muss mit den Protagonisten einfach mitfühlen und -leiden, und damit sind mitnichten nur Rose und Rock gemeint. Und dabei kommt die Autorin ohne allzu detaillierte und langatmige Sexszenen, die in diesem Genre sonst Regel sind, aus, was wirklich auch irgendwie erfrischend ist. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Story ohne auch nur einmal blass und farblos zu erscheinen und das macht das Lesen dieses Romans zum Genuss.

    Mein Fazit 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung auch für diejenigen, die sonst nicht so gerne Romantic Thrill lesen, weil es ihnen zu kitschig ist, denn es ist wirklich spannend.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    ConnyZ.s avatar
    ConnyZ.vor 5 Jahren
    actionreich und gefühlvoll ...

    „Military Romance“ ist die Bezeichnung dieser Romanrichtung aus dem LYX-Verlag.
    Mit „TURT/LE – gefährlicher Einsatz“ startet Michelle Raven ihre neuste Reihe.
    Dies ist das erste Buch was ich von ihr bisher gelesen habe, aber eins kann ich jetzt schon vorwegnehmen, es wird nicht mein Letztes sein.
    Am 12. Juli 2012 ist es erschienen, umfasst 544 Seiten und ich könnte es immer und immer wieder lesen!

    Afghanistan
    Zusammen mit ihrer Partnerin Kyla ist Jade auf der Flucht.
    Kurz zuvor haben sie erfahren, dass ihre Tarnung aufgeflogen ist, nun ist ihr Leben in Gefahr.
    Sie gehören der Einsatztruppe der TURT/LE(Terrorism Undercover Reconnaissance Team/ Ladies Elite) an, ein Team, die gegen die terroristischen Aktivitäten in den Kriegszonen eingesetzt werden.
    Als Kyla angeschossen wird versucht Jade ihre Verfolger von ihr wegzulocken, doch sie wird gefasst …

    USA, San Diego, Kalifornien
    Geschockt steht Rose Gomez vor ihm, Roderic „Rock“ Basilone, der ehemalige Kamerad ihrer verstorbenen Mannes.
    Alles, was vor 7 Jahren geschah, strebte ihr wieder in den Sinn – der Tod ihres geliebten Mannes, die Schuldzuweisungen und die Einsamkeit seit dieser Zeit.
    Roderic wiederzusehen trifft sie tief. Wie tief muss sie erfahren, als sie bei der Rettung der beiden verschwundenen Frauen in Afghanistan mithilft …

    Ich bin wirklich fasziniert von diesem Buch, vor allem von den detaillierten Beschreibungen der Einsatzkräfte und ihres Vorgehens während ihrer Einsätze.
    Michelle Ravens Buch „TURT/LE – gefährlicher Einsatz“ hat nichts mit den seichten Romanen zu tun, die ich in diese Richtung bisher gelesen habe.
    Sie schreibt alles knallhart nieder, was ihre Figuren durchmachen und gerade das ist es, was mich daran so begeistert hat.
    Auch besteht ihr Buch nicht nur aus einem Protagonisten.
    Die Perspektiven der Geschichten wechseln zwischen Jade, Kyla, Rose, Rock und vielen weiteren hin und her, sodass eine große Welt entsteht, dessen Fäden am Ende zusammenlaufen.
    Mein einziges Problem waren dadurch die vielen Charaktere zu verinnerlichen, da ich die anderen Bücher der Autorin noch nicht gelesen habe. (Ich hole es nach, versprochen)
    Michelle Raven lässt ihre Figuren viele Abenteuer und teilweise schreckliche Erlebnisse durchleben.
    Jade und Kyla sind die ersten Figuren, die mir als Leserin begegnet sind. Die sind gut ausgebildet worden und wissen, was sie tun. In jeder Tat ihrerseits steckt immer eine große Überlegung des nächsten Schrittes. Vor allem vor Jades Schicksal ziehe ich meinen symbolischen Hut. Sie ist eine starke Frau, aber auch ihre zahlreichen charakterlichen Stärken können unter dieses Überschwappen von schrecklichen Erfahrungen brechen.
    Mit Kyla hingegen konnte ich nicht warm werden, vielleicht überspielte hier die Figur des geheimnisvollen Hamid, zu sehr mein Augenmerk auf ihre Figur.
    Die klaren Hauptpersonen jedoch sind Rose und Rock.
    Beide haben eine schlimme Vergangenheit und durch den Tod von Roses Mann, verbindet sie mehr als sie bisher erahnt haben.
    Rose ist sehr zerbrochen, ich merkte, dank ihrer Gedanken und Taten, dass sie eigentlich sehr einsam ist.
    Aber noch einmal diesen Verlust zu durchleben, kann ich gut nachvollziehen. Ich glaube es ist nicht leicht sich wieder auf eine Beziehung einzulassen, wenn man bereits einen geliebten Menschen so verloren hat, wie es ihr passiert ist.
    Die Figur des Rock wird als schon, wie es sich immer bezeichnet, betagten SEAL beschrieben.
    Das ist etwas, was ich sehr ansprechend fand, Michelle Raven trifft bei mir somit ins Schwarze.
    Denn durch seine Erfahrungen im Kampf und sein beschriebenes Alter von Mitte 40 ist seine Figur einfach glaubhafter, als wenn sie jemanden mit Mitte 20 mir vorgesetzt hätte.
    Gerade in diesem Jahr, wo die Buchwelt von jungen, attraktiven Männern nur so überschwemmt wird, liegt Michelle Raven mit ihren Figuren auf einer realeren Schiene.
    Es macht Spaß die Figuren durch dieses Buch zu begleiten – mit ihnen zu leiden, Leidenschaft zu erleben und Verbundenheit zu fühlen.
    Diese Romanrichtung wird als „Military Romance“ bezeichnet und das Romantische kommt hier nicht zu kurz.
    Die Autorin hat es gekonnt so mit eingebaut, dass es zwar dazugehört, aber die Grundgeschichte an sich nicht zu überdecken versucht.
    Auch spielt sie in diesen Situationen so mit den Worten, dass nicht nur den Figuren heiß wurde, auch ich konnte mich dort gut mit einfühlen.
    Ebenso ist die Auflistung im Glossar, am Anfang des Buches, sehr hilfreich, um alles im Buch verstehen zu können.
    Nicht nur die militärischen Begriffe sind aufgelistet, auch die Begriffe aus dem traditionellen afghanischen Bereich wurden hier genau erklärt.

    Michelle Ravens Buch „TURT/LE – gefährlicher Einsatz“ erzählt eine actiongeladene Geschichte, in der in großer Gefahr Teamgeist gezeigt wird und liebevolle Gefühle im Krisengebiet offenbart werden.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE - Gefährlicher Einsatz" von Michelle Raven

    "Gefährlicher Einsatz" ist eines jener Bücher, die ich aus einer spontanen Laune heraus gekauft habe, weil mir irgendwie mal nach etwas anderem war. Tja, was soll ich sagen? Bereut habe ich es definitiv nicht, obwohl es (zumindest teilweise) wirklich nicht meinem gewöhnlichen Beuteschema entspricht.



    Die Handlung ist überraschend Komplex, da hier aus mehreren Perspektiven verschiedene Handlungsstränge verfolgt werden, die alle geschickt miteinander verwoben sind. Während die zwei Agentinnen in Afghanistan getrennt voneinander ums nackte Überleben kämpfen müssen, finden Rose und Rock (die Namen finde ich in dieser Kombination leider etwas unglücklich gewählt) bei der Suche nach den beiden langsam zueinander.
    Neben der absoluten Pageturnerqualität dieses Buches ist mir außerdem positiv aufgefallen, dass es sehr gut recherchiert zu sein scheint. Man bekommt interessante aber auch erschreckende Einblicke zur Situation in Afghanistan und in Arbeit von Eliteeinheiten, die wie nebenbei in die Geschichte eingeflochten sind. Es bleibt bis zum Ende spannend, obwohl der große Showdown im Hinblick auf das restliche Buch für meinen Geschmack vielleicht noch etwas dramatischer hätte sein können. Ansonsten gibt es allerdings wirklich nicht viel an der Handlung zu bemängeln.

    Auch die facettenreichen und authentischen Charaktere sind ein großer Pluspunkt. Dafür, dass hier recht viele Personen größere Rollen übernehmen, werden ihre Gefühle, ihre Ängste und Hoffnungen überraschend gut und authentisch dargestellt. Man leidet bei allen Schicksalsschlägen mit, die sie ereilen und das ist teilweise nichts für schwache Nerven (Krieg und Folter werden hier erschreckend realitätsnah beschrieben).
    Für meine romantische Seite kam die Liebesgeschichte ein wenig zu kurz, obwohl sie mir ansonsten gut gefallen hat. Leider geht sie etwas in der restlichen Handlung unter, aber da diese so spannend ist, fällt das nicht großartig ins Gewicht. Außerdem ändert das nichts daran, dass ich Rose und Rock als Paar einfach toll finde, besonders weil sie alles andere als stereotyp sind.



    Fazit:

    Überraschend gut und absolut fesselnd! Ich wollte zwar eigentlich etwas mehr Liebesgeschichte, aber dieses Buch konnte mich dennoch überzeigen. Den zweiten Teil werde ich mir definitiv vormerken.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    chaeppis avatar
    chaeppivor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE" von Michelle Raven

    Rose Gomez die Witwe eines Seal, trifft sieben Jahre nach dem Tod ihres Mannes Roderic Basilone, einen ehemaligen Teamkollegen ihres verstorbenen Mannes wieder. Zwischen den Beiden entsteht eine Beziehung. Rose, die einige Zeit in Afghanistan gelebt hat, um ihr Studium der Kulturen zu vertiefen, geht mit dem Seal Team nach Afghanistan, um dort mit zu helfen zwei entführte Agentinnen zu finden und zu befreien. Während der Zusammenarbeit der Beiden wird ihre Freundschaft immer tiefer, aber ist Rose wirklich bereit noch einmal mit einem Mann zusammen zu sein, der einen solch gefährlichen Job hat wie Rod?
    Die Geschichte ist sehr flüssig und extrem spannend geschrieben. Es wird immer wieder zwischen den verschiedenen Schauplätzen gewechselt. Man erfährt wie es den beiden entführten Agentinnen ergeht (hier geht es gar nicht immer zimperlich zu und her), wie die Seals auf ihren gefährlichen Missionen zur Befreiung der Agentinnen arbeiten und wie sich die aufkeimende Liebe zwischen Rose und Rod entwickelt. Sofern man die Hunter Reihe von Michelle Raven gelesen hat, begegnet man verschiedenen bekannten Charakteren aus diesen Büchern und erfährt wie es ihnen inzwischen ergangen ist. Die Landschaftsbilder welche die Autorin beschreibt sind wunderschön und man bekommt einen guten Einblick auf das Land und zu einem kleinen Teil auch auf die Bevölkerung. Hier würde ich mir noch ein bisschen mehr wünschen. Mir gefällt auch, dass es einige Stellen im Buch gibt, die anregen kritisch über den Krieg in Afghanistan und der Rolle Amerikas in diesem Land nachzudenken.
    Fazit
    Für michwar es ein super spannendes Buch, welches in mir sämtliche Emotionen, begleitet von Bauchkrippeln, Herzrasen, Tränen und Lachen hervorrief. Ich musste mich immer wieder zwingen, es zur Seite zu legen. Solche Bücher wünsche ich mir mehr, sie sind wunderbar zum entspannen. Ich freue mich auf den nächsten Band der Reihe. Ich hoffe man erfährt dann mehr von meinen Lieblingen Kyla und Hamid, ihre Geschichte hat mich fasziniert. Ebenso nehme ich mir vor, mich ein bisschen schlauer zu machen über die Seals wie sie in Wirklichkeit arbeiten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lesegenusss avatar
    Lesegenussvor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE" von Michelle Raven

    Ein neuer Anfang ...
    Vor sieben Jahren kam Rose Gomez’ Mann bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic „Rock“ Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen. Schon bald entwickelt Rose tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat?
    Afghanistan, Juli
    Die gedämpften Schritte des Verfolgers kamen näher. Wer auch immer hinter ihnen her war, schien in ausgezeichneter Verfassung zu sein. Einige Minuten zuvor hatten sie die beunruhigende Nachricht erhalten, dass ihre Tarnung aufgeflogen war.
    Statement:
    Bei einem Einsatz der Navy-SEAL-Einheit war Ramon Gomez, genannt „Ghost“, getötet worden. Diesen Verlust hatte Rose, seine Frau, bis heute, sieben Jahre danach, nicht richtig überwunden.
    In der neuen Reihe der Autorin Michelle Raven kommt nunmehr eine neue Spezialeinheit, ein Projekt der US-Regierung zur Terrorismusbekämpfung, TURT/LE mit zum Tragen. TURT/LE stand für Terrorism Undercover Reconnaissance Team/Ladies Elite. Normalerweise hieß es nur TURT, aber da sowohl Männer als auch Frauen in diesem Team arbeiteten, hatte sich schnell die Untergruppe Ladies Elite gebildet. In dieser waren die besten Frauen aus allen Zweigen des Militärs, von FBI, NSA, CIA und weiteren Regierungsdiensten zusammengefasst worden (S. 15).
    Als nunmehr zwei Undercover-Agentinnen des Teams als vermisst gelten, bittet ein ehemaliger Gefährte von Ramon Gomez seine Frau um Hilfe. Für Rose Gomez ist Afghanistan kein unbekanntes Land mehr, denn schon einige Male war sie dort.
    Roderick „Rock“ Basilone, eine sympathische Charaktere, wirkt beeindruckend auf Rose. Sie verliebt sich in ihn, doch ihre Verlustängste sind enorm. Doch sie kommen sich immer näher, es läuft alles auf eine Liebesgeschichte hinaus. Man spürt förmlich die Funken sprühen zwischen den beiden.
    Was mich aber noch mehr beeindruckt hat, waren die beiden Frauen Kyla und Jade. Teils sehr bedrückend, aber auch spannend geschrieben, erlebt der Leser die Folterungen. Man hatte das Gefühl, real bei den Geschehen dabei zu sein.
    Die Zustände in Afghanistan, wie sie uns immer wieder durch die Medien präsentiert werden, lassen erahnen, welch schrecklicher Krieg dort tobt.
    „Gefährliches Abenteuer“ spannend, romantisch, dann wieder nervenaufreibend, sehr authentisch. Die vielen Charaktere verwirren nicht, denn Michelle Raven hat die Handlungstränge so enden lassen, dass man nicht den Überblick verliert.
    Hilfreich das Glossar am Anfang des Buches, wo Abkürzungen und Begriffe erklärt werden.
    Fazit:
    „Gefährliches Abenteuer“ von Michelle Raven ist flüssig geschrieben. Eine Geschichte mit Happy-End, sowie kann verraten werden, nur ob es für alle eins wird, lasse ich offen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    BeateTs avatar
    BeateTvor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE" von Michelle Raven

    Inhalt:
    Vor sieben Jahren kam der Mann von Rose Gomez bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic "Rock" Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen, deren Spur direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords führt. Schon bald entwickelt Rose tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat?

    Meine Meinung:
    Rose Gomez hat den Tod ihres Mann vor sieben Jahren noch nicht überwunden und lebt seit dem ein sehr zurückgezogenes Leben. Ramon Gomez wurde bei einem Sealeinsatz tödlich verwundet und daher schwor sich Rose nie wieder einem Seal näher zu kommen.
    Dies ändert sich aber plötzlich, als Rose einen Zusammenstoss mit Rock hat, einem ehemaligen Sealkollegen ihres Mann.
    Damals ist Ramon Gomez bei einem Seal Einsatz tödlich verunglückt. Der damalige Capitän Cliff Hunter hatte sich die Schuld an diesem Unglück gegeben und sich vom aktiven Dienst entfernt.
    Diese Geschichte wird im 2. Teil der Hunterserie von Michelle Raven erzählt und man kann daher vieles in TURT/LE nachvollziehen.
    Es hat mich gefreut, das viele bekannte Personen darin vorkamen, da man auch erfährt wie es ihnen in den letzten Jahren so ergangen ist.

    Als in Afghanistan zwei Agentinnen der TURT/LE Einheit überfallen und verschleppt werden, wird Rose darum gebeten mit nach Afghanistan zu kommen, da sie sich mit der Kultur auskennt und bei der Suche nach den Agentinnen eine grosse Hilfe wäre.

    Zusammen mit der Seal Team 11, bei dem auch Rock dabei ist, fliegen sie zusammen nach Afghanistan.
    Inzwischen hat sich zwischen Rose und Rock ein Gefühlschaos entwickelt. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und merken schnell, das es intensiver wird.

    Kyla und Jade werden bei einem Überfall verletzt und trennen sich.
    Kyla wird angeschossen und ein mysteriöser Mann namens Hamid kommt ihr zur Hilfe. Er verarztet sie, gibt ihr Essen und Trinken und man ist sich nicht sicher, ob er einer von den Guten oder den Schlechten ist.
    Bei Jade ist es brutal und grausam. Sie wird in die Berge verschleppt und schwer misshandelt.
    Schlimm ist es für Hawk, ein Vorgesetzter der TURT/LE Einheit, aber auch gleichzeitig der Freund von Jade. Die suche nach ihr und danach das Wiedersehen und das Wissen, was ihr angetan wurde bringt ihn an den Rand der Verzweiflung.

    Fazit:
    Das Buch hat bis zur letzten Seite an Spannung nicht verloren.
    Da es in dem Buch auch um eine deutsche Einheit geht, bekommt man einen guten Eindruck darüber, wie das Leben und die Gefahr in Afghanistan als Soldat ist und ich habe grossen Respekt vor jedem einzelnen, der tagtäglich dafür sein Leben riskiert.

    Wiedermal hat es Michelle Raven geschafft, mich zu faszinieren und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil dieser Serie

    Meine Bewertung: 5/5

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Jackys-Blogs avatar
    Jackys-Blogvor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE: Gefährlicher Einsatz (German Edition)" von Michelle Raven

    Zum Buch

    Rose versucht nach dem Verlust ihres Mannes alles um wieder ein normales Leben führen zu können. Bis sie eines Tages Rock, einem Teamgefährten ihres Mannes, über den Weg läuft.
    Das SEAL Team hat ein großes Problem, zwei Agentinen wurden in Afghanistan entführt und sie haben keine Hinweise wo die beiden Frauen hinverschleppt wurden oder ob sie überhaupt noch leben.
    Da sie schon oft in Afghanistan war und auch als Expertin in Sachen Lebensweisen und Rolle der Frau in fremden Kulturen gilt wird sie gebeten als Beraterin zu fungieren.
    Rose stimmt zu und schon hängt sie wieder in der ganzen SEAL Sache mit drin.

    Meine Meinung

    Es gibt verschiedene Handlungen in diesem Buch. Es geht einer seits um Rose und ihre Sicht der Dinge in Afghanistan und dann auch noch um Rock. Zwischen durch erlebt man auch mit wie es den beiden Agentinen geht und was sie in der zwischen Zeit erleben.
    Auch wenn öffters, zwischen den einzelnen Handlungen, hin und her gesprungen wird verliert man aber nicht den Überblick. Die ganze Story ist unwarscheinlich interessant und spannend geschrieben. Das Tempo und der Schreibstil gefallen mir ziemlich gut. Auch die Beschreibungen der Umgebung und Eindrücke waren ziemlich genau aber ohne das es langweilig oder übertrieben wirkt.
    Was ich gut finde ist das ganz am Anfang des Buches einmal erklärt ist was die ganzen Abkürzungen wie z.B. SEAL, TURT/LE usw. bedeuten.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    katja78s avatar
    katja78vor 6 Jahren
    Rezension zu "TURT/LE" von Michelle Raven

    Klappentext
    Vor sieben Jahren kam der Mann von Rose Gomez bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben. Nun bittet ein ehemaliger Teamgefährte sie um Hilfe. Roderic "Rock" Basilone ist auf der Suche nach zwei in Afghanistan vermissten amerikanischen Agentinnen, deren Spur direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords führt. Schon bald entwickelt Rose tiefere Gefühle für den schweigsamen SEAL. Aber kann sie sich erneut in einen Mann verlieben, der einen solch gefährlichen Job hat?
    Zum Buch
    Einige Jahre nachdem Rose Mann gestorben war, kehrt sie in die damalige Heimat zurück und unterrichtet an einem College. Eher zufällig laufen sich Rose Gomez und ein alter Kollege ihres Mannes, Roderic Basilone über den Weg. Als bekannt wird das Rose über umfangreiche Erfahrungen im Einsatzgebiet in Afghanistan verfügt, wird sie um Hilfe gebeten um 2 vermissten Agentinnen zu finden. Auch wenn sie die Erinnerungen einholen, sagt Rose zu. Doch Rock scheint da seine eigene Meinung zu haben. Wird der Seal sie durchsetzen können und Rose für sich gewinnen?
    Spannung
    Die Spannung ist von Anfang an da und wird kontinuierlich angezogen durch das weitere hinzufügen weiterer Spezialeinheiten. Jedes hat seine Aufgabe, diese laufen über den gesamten Roman zusammen und ihre Einsätze sind so spektakulär beschrieben, das die Spannung nicht einmal abgerissen ist.
    Charaktere
    Ich fand die Hauptpersonen gut umschrieben und man ist sehr schnell warm mit ihnen geworden. An den Romanen von Michelle Raven mag ich, das verschiedene Buchreihen ineinander übergehen, so finden tolle Charaktere der Hunter Reihe, ebenso ein Plätzchen hier, wie neue unbekannte Personen. Ihre einzelnen Eigenschaften sind sehr vorstellbar und authentisch herausgearbeitet. Man kann sie eigentlich nur gern haben.
    Schreibstil
    Die Autorin Michelle Raven bleibt ihren gewohnt lockerem und humorvollem Stil treu und besticht durch die detailreichen Beschreibungen, anhand dieser konnte man sich schon vorstellen wie es in dem Krisengebiet zugeht, und wieviele verschiedene Einheiten im Zweifel zusammenarbeiten können.
    Meine Meinung
    Ich finde das dies ein gelungener Auftakt für eine neue Buchreihe ist, auch wenn ich erstmal mit den Frauen warm werden musste, bisher hatte ich immer nur die Männer in der "starken Rolle" da war wohl mal ein Umdenken von Nöten. Ich bin richtig eingetaucht in den Roman und war recht froh das dem Buch ein Glossar hinzugefügt wurde, der einem die doch umfangreichen Begriffe erklärt hat. Man konnte sich recht schnell auf seine Lieblinge einlassen und was ich ganz gut fand war, das aus jedem Team jemand näher herausgearbeitet wurde und man so mehrmals die Gelegenheit hatte, sich einen Lieblingscharakter rauszupicken. Im Hinblick auf evtl. Fortsetzungsromane sehr gut durchdacht. Man sollte den Roman in Ruhe und nicht nur Seitenweise lesen, da man sonst recht schnell den Überblick verlieren kann, bei den ganzen Personen, die das Buch zu dem machen was es ist.
    Ich bin ja mit gemischten Gefühlen an diese Buchreihe rangegangen, aber der Schreibstil hat mich eintauchen lassen und der Rest zum "Guten Buch Gefühl" stellte sich dann wie von selber ein. Ich muss gestehen das ich mittlerweile alles von Michelle Raven lesen könnte, und es würden 5 Sternchen dabei rauskommen, weil sie es genau wie im Fantasy Genre schafft, mich eineinzuwickeln und mitzureißen, in die von ihr durchdachte Welt, die wir durch Ihre Zeilen hautnah miterleben dürfen!

    Kommentieren0
    35
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks