Vertraute Gefahr

von Michelle Raven 
4,2 Sterne bei192 Bewertungen
Vertraute Gefahr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (154):
kleinerFeiglings avatar

Spannende romantische Geschichte die mich in den Arches Nationalpark entführt hat. Superschön

Kritisch (12):
SILENCE_xoxos avatar

das Ende war sowas von voraussehbar :(

Alle 192 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B004WJAO2E
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:382 Seiten
Verlag:e-book LYX
Erscheinungsdatum:23.03.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne91
  • 4 Sterne63
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    kleinerFeiglings avatar
    kleinerFeiglingvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannende romantische Geschichte die mich in den Arches Nationalpark entführt hat. Superschön
    Eine spannende Liebesgeschichte im Arches NP

    Inhalt:

    In dem Buch geht es um einen der Hunter-Brüder Shane und Autumn. Autumn hat bereits Schreckliches  hinter sich und versucht im Arches Nationalpark als Rangerin ein neues Leben fernab ihrer Vergangenheit aufzubauen. Gleich am ersten Tag hilft ihr der sympathische Shane aus der Patsche, denn sie verirrt sich im Park und verletzt sich dabei. Shane kümmert sich um sie und es fängt an zwischen ihnen zu prickeln. Leider ist Autumn immer wieder sehr abweisend und scheint sogar teilweise Angst vor Shane zu haben. Er muss unbedingt herausfinden was sich in ihrer Vergangenheit zugetragen hat, damit ihre junge Beziehung eine Chance erhält. Doch dann holt diese Vergangenheit Autumn auch schon ein und sie schwebt in großer Gefahr.

     

    Ort:

    Die Autorin hat es geschafft mich in den Arches Nationalpark zu entführen. Immer wieder musste ich die verschiedene Felsformationen googeln, damit ich ein richtiges Bild zur Geschichte hatte und ich fühlte mich so als wäre ich dabei oder als wäre ich bereits da gewesen. Ich bekam beim lesen richtig fernweh und wollte am Besten sofort auch zum Arches fahren (denn dieser steht noch auf meiner Reise Bucket List) und dort mit Shane eine Rangerführung zu erleben. Auch den Yellowstone NP hat sie supergut beschrieben und ich konnte nur seufzen und mir Bilder anschauen um selbst dabei zu sein. Sie hat ein Gespür für schöne Orte und hat das Talent diese sehr gut zu beschreiben.

     

    Charaktere:

    Autumn und Shane haben mir sehr gut gefallen. Shane ist einfach ein Traummann. Durchtrainiert, dunkelhaarig, sexy und noch dazu sympathisch, witzig und ein Gentleman. Ich habe mich sofort in seine nette Art verliebt. Sehr oft in  Büchern sind die männlichen Protagonisten erst unsympathisch oder arrogant, doch Michelle Raven beweist, dass ein Mann auch nett, lustig und sympathisch sein kann und trotzdem begehrenswert erscheint. Auch die Szenen, die aus seiner Sicht erzählt werden sind zwar sehr oft sexuell und seine Gedanken oft nicht ganz jugendfrei, aber ist immer respektvoll und tja er ist halt ein Mann. Und welcher noch dazu (seufz)...

    Autumn konnte ich aber dafür teilweise nicht verstehen. Sie war so zwiespältig. Einerseits mochte sie Shane und andererseits hatte sie wiederum Angst. Natürlich konnte ich sie verstehen mit einer solchen Vergangenheit, aber dafür hat sie auch sehr oft sehr offen auf Shane reagiert, was ich nicht vermutet hätte. Und plötzlich ging es dann sehr schnell voran mit der Beziehung und Autumn konnte ihre Bedenken ablegen, das ging mir fast zu schnell. Insgesamt hat sie mir aber gut gefallen, denn sie war sehr, sehr stark und immer auf das Wohlergehen ihrer Mitmenschen bedacht.

     

    Schreibstil:

    Normalerweise tue ich mich schwer mit Büchern aus der dritten Person, doch Michelle Raven schafft es irgendwie Gedankengänge so einzubringen, dass man das Gefühl hat, man wäre dabei. Dafür braucht sie nicht in der Ich Perspektive zu schreiben und das finde ich sehr faszinierend. Super finde ich auch, dass sie sehr viele Perspektivenwechsel einbaut und man das Geschehen auch aus der Sicht des Bösewichts sehen kann. Insgesamt ist ihr Schreibstil aber sehr interessant. Sie hält die Spannung das ganze Buch über aufrecht und man kommt nicht mehr davon. Ich mag ihre Bücher sehr. Bei diesem Buch merkt man, dass es ihr erstes war, denn z.B. Turt/le ist schon sehr viel ausgereifter im Schreibstil. 

     

    Meinung:

    Ich finde diese Mischung aus romantischen teilweise erotischen Geschichten inmitten eines Thrillers richtig gut. Der Thrillerpart sorgt für die Spannung und die Romantik sorgt dafür, dass ich dahinschmelze. Da ich bereits weiß, dass Michelle Raven mit ihren Bänden ihren Schreibstil immer weiter verfeinert hat, freue ich mich schon sehr auf alle anderen Geschichten rund um die Hunter-Familie.  Alles richtig gemacht. Super :)

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Walking_in_the_Cloudss avatar
    Walking_in_the_Cloudsvor einem Monat
    Kurzmeinung: Mit dem ersten Band ihrer Hunter-Serie, der vormals den Titel „Canyon der Gefühle“ trug, legte Michelle Raven 2002 ihr Debüt als Autorin vor
    Buchrezension Michelle Raven - Vertraute Gefahr

    Ein klassischer Romantic-Suspense-Roman, der eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer rasanten Krimihandlung verbindet. Die besondere Note der Autorin, um nicht zu sagen inzwischen ihr Markenzeichen, ist dabei der landschaftlich reizvolle Schauplatz, an den sie die Leser mit ihren bildhaften Beschreibungen entführt. Wer das Genre gerne liest, kommt an den Hunters nicht vorbei.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 6 Monaten
    Das Rad wurde nicht neu erfunden aber trotzdem sehr spannend zu lesen

    Vertraute Gefahr

    Dieses Buch hat einst meine liebste Bloggerin/Youtuberin Chocolatepony empfohlen, die leider nicht mehr aktiv ist. Das hier ist der erste Teil der Hunter-Reihe von Michelle Raven, in welcher pro Band ein Mitglied der Hunter-Familie vorkommt. Das Genre der Reihe ist Romantic Thrill und ehrlich gesagt hatte ich noch nicht viel in dem Bereich gelesen und war skeptisch, ob es mir gefallen würde. Doch das Buch war bis auf ein paar Schwachstellen wirklich lesenswert und ich werde bald auch Band zwei rund um Clint Hunter lesen.

     

    Inhalt

    Die Bibliothekarin Autumn will ihre schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen und wagt deshalb einen Neuanfang als Rangerin im Arches National Park in Utah. Gleich am ersten Tag verletzt sie sich jedoch und bleibt hilflos in der Wildnis liegen. Durch Zufall wird sie von dem Ranger Shane Hunter gefunden, der sofort von ihr fasziniert ist. Doch Autumn reagiert zunächst ängstlich und abweisend auf seine Hilfe. Mit viel Geduld gelingt es ihm, ihr Vertrauen zu gewinnen. Durch Shanes Aufmerksamkeit beginnt Autumn langsam ihre Angst und die schrecklichen Erinnerungen zu überwinden. Aber dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, und nicht nur sie, sondern auch Shane schweben in höchster Gefahr ...

     

    Meinung

    Michelle Raven hat sich in Deutschland als Romantic-Thrill-Autorin bereits einen Namen gemacht und ich wollte endlich testen, ob mir ihre Bücher gefallen. Nach der Lektüre von „Vertraute Gefahr“ bin ich trotz einiger Kritikpunkte und aufgetretenen Klischees doch sehr positiv überrascht von der Reihe.

    Als erstes muss ich die tolle Kulisse der Geschichte betonen. Man hat das Gefühl, dass man als LeserIn selbst Urlaub im Arches National Park in Utah macht und am liebsten würde ich sofort meine Koffer packen und hinreisen. Auch die Geschichte beginnt sehr spannend, denn man weiß lange Zeit nicht, warum sich die Protagonistin Autumn so seltsam verhält und vor was sie wegläuft. Ich muss sagen, dass es mir eiskalt den Rücken herunterlief, als ich erfuhr, was Autumn mitmachen musste. Das ist wirklich schwer zu verkraften und sie ist eine starke Frau.

    Shane Hunter ist ein Bilderbuch-Ranger, wie er im Buche steht und verzaubert Autumn natürlich direkt. Meiner Meinung nach hat er zu wenig Ecken und Kanten und die Beziehung zwischen ihm und Autumn entwickelt sich sehr schnell (mir etwas zu schnell). Doch seine Familie ist spannend und ich bin neugierig, was die anderen Hunter-Geschwister in den Folgebänden erleben werden.

    Der „Fall“ bzw. das Thriller-Eelement im Buch war jetzt nichts total Neues aber trotzdem recht spannend. Leider war mir das Ende viel zu Hollywood-blockbuster-mäßig und man glaubt einfach nicht, dass dies so im realen Leben ablaufen würde.

    Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten, auch wenn es keine große Literatur ist. Es erhält 3,5-4 Sterne von mir und eine Leseempfehlung an alle, die gern nach der Arbeit abschalten wollen und etwas leichtes, spannendes zum Lesen suchen.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Mimabanos avatar
    Mimabanovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Megaspannend 👌Sehr sympathische Protagonisten und viel Gefühl...
    Sehr spannender Romantic-Thriller 💋☘️🏕

    ACHTUNG! Erster Teil der HUNTER-REIHE Das Buch ist wirklich unglaublich gut und vorallem durchgehend spannend geschrieben!Wenn es zwischendurch etwas gemächlicher zu und her geht, will man trotzdem wissen wie es weitergeht.Ich habe gerade kürzlich ein ähnliches Buch gelesen und bin fast nicht vom Fleck gekommen (trotz vieler Actionszenen u.s.w ).Es hatte aber auch ca. 200 Seiten mehr und das hat die Autorin wahrscheinlich bei diesem Buch mit etwas mehr als 350 Seiten dann genau richtig gemacht.Es ist zwar Geschmackssache,aber den Namen Autumn fand ich sehr gewöhnungsbedürftig!Da er sehr oft vorkommt,musste ich manchmal etwas die Nase rümpfen.Nichtsdestotrotz ist das Buch eine sehr gute Wahl gewesen!Wie gesagt ist es durchgehend spannend und punktet mit viel Gefühl.Eine unbedingte Leseempfehlung von mir und natürlich volle Punktzahl. KLAPPENTEXT : 📖 Die Bibliothekarin Autumn Howard wagt einen Neuanfang als Rangerin im Arches National Park in Utah.Doch schon am ersten Tag verletzt sie sich und wird von ihrem Kollegen Shane Hunter gerettet.Mit viel Geduld und Zuneigung gelingt es Shane,Autumns Vertrauen zu gewinnen.Aber dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, und nicht nur sie, sondern auch Shane schwebt in höchster Gefahr...

    Kommentieren0
    61
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 3 Jahren
    Hach, war das ein schönes und extrem spannendes Leseerlebnis, ich liebe Autumn und Shane


    Meine Meinung:
    Autumn möchte nur eins, ihr schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen. Alles vergessen, die Schmerzen und Erniedrigungen. Robert, ein Psychopath, hat sie tagelang in seinem Keller gefangen gehalten, mit Messerschnitten tiefe Narben hinterlassen und verprügelt.
    Im Arches National Park will sie einfach nur einen neuen Anfang in ihrem Leben als Rangerin starten.
    Durch einen Wanderunfall, schon am ersten Tag, lernt sie den charmanten und freundlichen Ranger Shane Hunter kennen, der sie rettet und zu einer Krankenschwester im hiesigen Park bringt. Er kümmert sich rührend um sie, doch er merkt schon bald, das sie einen sehr verängstigten Eindruck macht und schreckhaft ist.
    Durch seine liebevolle Art zu Autumn und die Gefühle, die sich zu ihr entwickeln versucht Shane ihr näher zu kommen. Nach und nach und mit viel Einfühlsamkeit dringt er zu ihr durch. Sie wird lockerer und baut Vertrauen zu Shane auf.
    Doch gerade als sich näher kommen passiert tritt Robert in ihr Leben zurück und versucht alles um sie wieder zu bekommen. Es passieren Unfälle im Zusammenhang mit Autumn Freunde und die Angst und Panik ist wieder da.
    Die entstandene Liebe von Shane und Autumn lässt sie nicht unterkriegen. Die Spannung reisst nicht ab als auch noch Autumn von Robert entführt wird und ein Rennen um Leben und Tod beginnt.

    Mein Fazit:
    Michelle Raven hat mich die Liebe und Gefühle von Shane und Autumn auf wundervolle Art spüren lassen.
    Auch die Kulisse, in der die Geschichte spielt ist atemberaubend geschrieben. Man bekommt das Gefühl mitten in dieser traumhaften Landschaft zu sein. Mit ganz viel Liebe zum Detail wird dies auch von Michelle Raven beschrieben.
    Der Thrill Anteil der Geschichte ist sehr spannend, aber auch die Romantik kommt keinesfalls zu kurz. Beides ist wunderbar vereint. Die Liebesgeschichte von Autumn und Shane hat mich sehr berührt und der Spannungsanteil fand ich teilweise sehr gruselig.
    Alles in allem ein klasse Eintakt zu einer spannenden Serie.

    Meine Bewertung: 5/5

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    V
    Violet Baudelairevor 4 Jahren
    Autumn und Shane

    Autumn Howard beginnt ein neues Leben als Rangerin im Arches National Park in Utah. Sie floh aus New York vor ihrem irren Exfreund Robert Pears und hofft, dass die Polizei ihn irgendwann zu fassen kriegt. Doch schon an ihrem ersten Tag in Park verletzt sie sich und wird von ihrem Kollegen Shane Hunter gefunden. Dieser ist sofort bereit der Schönen zu helfen, doch Autumn wehrt sich gegen seine Avancen. Sie will nie wieder einen Mann so nah an sich heran lassen. Sie hat aber nicht mit Shane's Behaarlichkeit gerecht. Doch das junge Glück währt nicht lange. Robert will Autumn um jeden Preis für sich haben. Und schreckt vor nichts zurück.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 5 Jahren
    Vertraute Gefahr

    Buchcover:Autumn Howard hat schreckliches erlebt und will noch einmal ganz neu anfangen.Sie gibt ihre Arbeit als Bibliothekarin in New York auf und nimmt einen Job als Rangerin im Arches National Park in Utah an.In der atemberaubenden Landschaft und fernab von ihrem früheren Leben hofft sie ,ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und alles vergessen zu können.Der Anfang ist allerdings nicht leicht:Gleich am ersten Tag verletzt sie sich bei einem Ausflug das Knie und bleibt hilflos liegen.Nur Dank eines glücklichen Zufalls wird sie von Shane Hunter gefunden.Als der Ranger sie untersuchen möchte,macht er eine schreckliche Entdeckung:Narben ziehen sich über ihr gesamtes Bein.Außerdem entgeht Shane nicht dass Autumn beinahe panisch auf seine Berührungen reagiert.Wovor hat sie solche Angst?Doch trotz ihrer Zurückhaltung ist Shane von seiner neuen Kollegin fasziniert.In den folgenden Wochen schafft er es mit viel Geduld und behutsamen Annäherungsversuchen,das Vertrauen der jungen Frau zu gewinnen und tiefe Gefühle in ihr zu wecken.Aber dann wird Autumn von ihrer Vergangenhgeit eingeholt,und plötzlich ist nicht nur ihre Liebe,sondern auch ihr Leben in großer Gefahr............


    Das war mein 2.Buch von Michelle Raven und es hat mir sehr gut gefallen ,super geschrieben ich habe es nur so verschlungen.Ich habe mich für Autumn gefreut als Shane ihr immer gezeigt hat wie er sie mag.Und als das mit dem bösen Robert kam und er sie wieder entführt hatte,habe ich mitgebangt das es ein gutes Ende gibt.Als ich das Buch, Ende vom Jahr im Weltbild-katalog sah und den Text dazu las,dachte ich mir das hört sich spannend an,naja und wiederum war der Gedanke du kannst dir doch nicht schon wieder ein Buch kaufen.Im Dezember sah ich es dann wieder und dann mußte ich mir es vorbestellen denn ich mußte es haben,und ich habe es nicht bereut.Dann sagte Cori mir das es bei den Krims zu finden ist,Rebekka hat mich auf die Ghostwalker aufmerksam gemacht,da ich ja nicht so ein großer Fantasy-Fan bin,habe ich die Buchcover gelesen und ich mußte sie mir auch zulegen,freue mich schon darauf sie zu lesen.So nun freue ich mich wenn Band 2,im Juli erscheint und ihr werdet es nicht glauben ich habe mir den Roman Perfektion der ja ein Thriller ist, bestellt,ist ja nicht so mein Lesegeschmack,aber ich möchte ihn lesen.
    #

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 5 Jahren
    Vertraute Gefahr

    Bisher kannte ich von Michelle Raven nur die Ghostwalker-Reihe über Gestaltwandler... mit diesem Buch hat mich die Autorin in ein anderes Genre (Romantic Thrill) gelockt und was soll ich sagen?
    Ich bin begeistert =)

    "Vertraute Gefahr" bietet eine spannende Geschichte vor beeindruckender Naturkulisse und auch die Liebe kommt nicht zu kurz =)
    Autumm war mir vom ersten Moment an sympathisch und je mehr man über sie und ihr persönliches Martyrium erfährt, desto mehr leidet man mit...zumindestens mir ging es so.
    Shane ist einfach nur knuffig, sehr sexy und seine Geduld mit Autumm ist einfach bewundernswert. Die Liebe zwischen den beiden entwickelt sich langsam und es macht einfach Spaß die beiden zu begleiten.
    Auch die Action kommt nicht zu kurz...kurzum ein tolles Lesevergnügen =)

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    sunflower130280s avatar
    sunflower130280vor 5 Jahren
    Einfach Klasse!

    Das Buch "Vertraute Gefahr" stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste und ich muss sagen ich bin positiv überrascht.  Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und man schafft es absolut nicht das Buch aus der Hand zulegen. Man fiebert als Leser in dieser Geschichte von Anfang an mit. Es wird auch mit Sicherheit nicht das letzte Buch gewesen sein das ich von ihr lesen werde. Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch dargestellt und wachsen einem beim lesen schnell ans Herz. Autumn Howard flüchtet in ein neues Leben und wagt ihren Neubeginn als Rangerin im Arches National Park. Bei einer Wanderung, die sie alleine macht, stürzt sie und verletzt sich das Knie. Nach vielen Stunden taucht der Ranger Shane Hunter auf und will ihr helfen, Autumn jedoch hat vor ihm Angst, als er ein Messer aus seiner Tasche zieht um an ihr verletztes Knie ranzukommen. Er fühlt sich vom ersten Augenblick zu dieser verängstigten fremden Frau hingezogen. Als er ihre Narben auf ihrem Bein sieht, bleibt eine Frage, welches Geheimnis verbirgt Autumn? Shane und Autumn kommen sich langsam näher, bis eines Tages ein Karton mit einer getöteten Katze in ihrer Hütte gefunden wird. Jetzt beginnt Autumns Alptraum erneut und sie weiss das sie Shane in ihr Geheimnis einweihen muss. Welche Gefahren die beiden überstehen müssen und ob Autumn endlich in Ruhe ihr neues Leben genießen kann...lest einfach selbst. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    FantasyBookFreaks avatar
    FantasyBookFreakvor 5 Jahren
    Verfolgt von der Vergangenheit

    Verfolgt von der Vergangenheit

    Die Bibliothekarin Autumn will ihre schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen und wagt deshalb einen Neuanfang als Rangerin im Arches National Park in Utah. Gleich am ersten Tag verletzt sie sich jedoch und bleibt hilflos in der Wildnis liegen. Durch Zufall wird sie von dem Ranger Shane Hunter gefunden, der sofort von ihr fasziniert ist. Doch Autumn reagiert zunächst ängstlich und abweisend auf seine Hilfe. Mit viel Geduld gelingt es ihm, ihr Vertrauen zu gewinnen. Durch Shanes Aufmerksamkeit beginnt Autumn langsam ihre Angst und die schrecklichen Erinnerungen zu überwinden. Aber dann wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, und nicht nur sie, sondern auch Shane schweben in höchster Gefahr ...

    Meine Meinung

    „Vertraute Gefahr“ ist der erste Teil der Hunter-Reihe von Michelle Raven. Es war das erste Buch das ich von ihr gelesen habe, doch ich habe bisher nur gutes von ihr gehört. Also war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Allein der Klappentext hört sich ja schon sehr gut an und auch die Kulisse zu diesem Buch ist wirklich toll. Allein für das sollte Michelle Raven 5 Sterne bekommen. Den Beruf als Ranger in einem National Park findet man nicht allzu oft in Büchern und wie die Autorin diese Kulisse mit der Gefahr verknüpft hat, hat mir wirklich gut gefallen.

    Mit dem weiblichen Hauptcharakter Autumm bin ich irgendwie nie richtig warm geworden. Bei ihr hat mich einfach der Bezug gefehlt und sie war mir auch nicht richtig sympathisch.

    Shane war super und ich mochte ihn wirklich vom ersten Moment an, doch trotzdem war er mir einfach ZU perfekt. Dafür fand ich seine Familie einfach nur großartig. Ich liebe solche große Familien, die einfach lustig und locker sind. Und jeder seinen eigenen Tick hat.

    Im nächsten Band geht es ja um Clint, Shanes Bruder, und erst ist ein richtiger Navy Seal und auf ihn bin ich schon sehr gespannt.

    Der Trill-Anteil war gut und actionreich, auch spannend, doch da hat mir das gewisse etwas gefehlt. Es war einfach nicht so mitreißend wie ich es mir gewünscht habe. Aber die Geschichte an sich war gut.

    Der Schreibstil von Michelle Raven hat mir wirklich gut gefallen. Er lässt sich wirklich schnell und flüssig lesen. Und ich werde auf jeden Fall noch mehr von ihr lesen.

    Fazit

    Ein guter Auftakt zu einer Reihe, der mich neugierig auf die nächsten Bände und aber auch auf die Autorin gemacht hat. Leider hat mich an gewissen Stellen doch etwas gefehlt an diesem Buch, deswegen gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks