Michelle Robinson

 4.6 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Eine Giraffe im Haus, Wie man ein Wollmammut wäscht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Michelle Robinson

Michelle Robinson lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern in der englischen Stadt Frome. Als Kind las sie viel, erfand Geschichten oder war einfach nur albern – was sie auch heute noch gerne ist. Nachdem ihr die Arbeit in der Werbebranche zu langweilig wurde, widmet sie sich jetzt auch beruflich dem Schreiben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michelle Robinson

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eine Giraffe im Haus (ISBN:9783761633267)

Eine Giraffe im Haus

 (3)
Erschienen am 01.09.2018
Cover des Buches Wie man ein Wollmammut wäscht (ISBN:9783836958080)

Wie man ein Wollmammut wäscht

 (3)
Erschienen am 26.01.2015
Cover des Buches Bären beobachten (ISBN:9783836958943)

Bären beobachten

 (2)
Erschienen am 27.06.2016
Cover des Buches Tunesisch häkeln für Anfänger (ISBN:9783772481208)

Tunesisch häkeln für Anfänger

 (0)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Yak Yuk (ISBN:9781408817032)

Yak Yuk

 (0)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches Ding Dong Gorilla (ISBN:9781408312018)

Ding Dong Gorilla

 (0)
Erschienen am 05.09.2013
Cover des Buches Goodnight Princess (ISBN:9780723273479)

Goodnight Princess

 (0)
Erschienen am 06.02.2014

Neue Rezensionen zu Michelle Robinson

Neu

Rezension zu "Eine Giraffe im Haus" von Michelle Robinson

Eine Giraffe im Haus
Dirk1974vor 8 Monaten

Stell Dir vor, Du hast auf dem Jahrmarkt eine echte Giraffe gewonnen. Nun fragst Du Dich sicher, wohin mit dem großen Tier?

Auf lustige Art und Weise wird in dem sehr schön illustriertem Kinderbuch nach Lösungen gesucht. Was werden wohl die Eltern dazu sagen. Kann man das Tier irgendwie verstecken?
Das Mädchen im Buch geht alle Möglichkeiten durch und fragt auch die Leser. Am Ende findet es eine Lösung, die allen gefällt.

Wir haben das Buch mit unserer Tochter Luise (6) gelesen. Sie fand es sehr lustig. Geeignet ist das Buch schon für Kinder ab ca. 3 Jahren zum Vorlesen. Die größeren Kinder können dank der einfachen und kurzen Sätze schon versuchen, die Geschichte selbst zu lesen.

Eine Besonderheit des Buches ist, dass eine Doppelseite im Hochformat gelesen wird.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Eine Giraffe im Haus" von Michelle Robinson

Wie würdest du eine Giraffe vor deinen Eltern verstecken?
lehmasvor 9 Monaten

Ein kleines Mädchen gewinnt auf dem Jahrmarkt eine Giraffe. Und nun hat sie ein kleines Problem. Oder besser gesagt ein großes Problem. Ein giraffengroßes Problem. Wie bringt sie es ihren Eltern bei und schafft es, dass die liebe Giraffe bei ihr bleiben kann?

Auf den nächsten Seiten macht sie sich Gedanken über das Leben mit einer Giraffe im Haus und ihre Unterbringung. Schnell wird ihr klar, dass ihre Eltern alles andere als erfreut sein werden, da die Unterbringung doch recht problematisch ist. Wo könnte sie die Giraffe also verstecken?

Hier kommen die lustigsten Ideen zusammen und wir müssen der Autorin ein großes Lob an ihre Kreativität machen. Natürlich ist das meiste nicht ernst gemeint, sondern einfach eine lustige Spinnerei. Aber letztendlich findet sich eine Lösung! Sehr schön finde ich, dass das Mädchen bei ihren Überlegungen uns auch direkt anspricht und einbezieht. So kann man auch selbst neue Ideen besteuern oder überlegen, wie sich die Giraffe im eigenen Zuhause machen würde.

Neben dem Humor ist das Buch aber auch ein guter Anlass über das Thema Haustier zu sprechen. Denn nicht jedes Tier kann in einer Wohnung oder einem Haus leben. Wir haben uns jedenfalls alle sehr über die Überlegungen und den Einfallsreichtum des Mädchens amüsiert. Michelle Robinson und Claire Powell ist hier ein lustiges Werk gelungen. Das Bilderbuch hat recht wenig Text und lebt vor allem durch die witzigen Bilder. Die Schrift ist sehr groß, was das Buch auch für Leseanfänger interessant macht, die danach stolz behaupten können, dass sie ein ganzes Buch gelesen haben.

Fazit

Ein humorvolles Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren, das auch anregt über Haustierhaltung zu reden.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Eine Giraffe im Haus" von Michelle Robinson

Augen auf bei der Haustierwahl, das rät uns die Protagonistin dieser Geschichte
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Was für ein Spaß!
Was für ein Lesespaß!
So lustig wie es auf dem Cover beginnt so lustig geht es weiter, denn Michelle Robinson & Claire Powell haben uns mit diesem Buch ein kurzweiliges heiteres Lesevergnügen geschenkt, in der uns ein Mädchen ihre ganz besondere Geschichte erzählt, die auf einem Jahrmarkt beginnt und im Wald endet. Doch bevor sie dort endet erleben wir live mit, wie schwer es ist eine langbeinige Giraffe im Haus unterzubringen und noch dazu zu verstecken, denn unsere Protagonistin hat eben eine solche wunderschöne grazile Giraffe mit auf dem Jahrmarkt gewonnen.
Doch wo soll sie dieses Monstertier zuhause unterbringen. Ihre Gedanken gehen hin und her und dank der zauberhaften Illustrationen dürfen wir nicht nur davon hören sondern sehen sie auch in farbigen Bildern, die die Situationskomik so wunderbar herausarbeiten. Da wird geschoben und gequetscht, gefaltet und versteckt , es wird geplant und fantasiert, überlegt wie sich das neue Haustier nützlich einbringen könnte. Vielleicht als Wäscheleine? Als Treppe, Rutsche oder Wischer?
Man könnte sie verkleiden, tarnen.
Doch vielleicht ist es keine so gute Idee ein so großes Haustier zu besitzen. Vielleicht nimmt sie so viel Platz ein, das es für die Familie zu eng wird.
Doch wo ist nun der richtige Platz für eine Giraffe?
fragt sie und bezieht uns wie in alle anderen Überlegungen auch dieses Mal mit ein. 
Was meint ihr, wo ist der richtige Platz für eine Giraffe?
Unsere Protagonistin findet eine Lösung. Eine wundervolle Lösung, mit der sich alle wunderbar arrangieren können.
Wie das aussieht, das verrate ich euch nicht. Nur so viel, des wird wunderschön, bunt und lustig und einen Namen findet unsere kleine Jahrmarktbesucherin auch noch für ihren neuen Freund.
Und was lernen wir aus der Geschichte?
Augen auf bei der Haustierwahl!

Dies ist eines der Bücher, die man sofort ins Herz schließt und bei dem man immerfort schmunzeln und etwas lustiges entdecken kann.
Ein Buch, das Kleinen wie großen Spaß macht. Mit dem man mal wieder so richtig schön miteinander Lachen kann, das einfach gute Laune macht und das Kinder auch ohne Erwachsene einfach so entdecken können, denn die Bildsprache ist einfach fantastisch und klar. Der Text ergänzt und führt wie ein roter Faden durch die Geschichte die eindeutig mehr über die Bilder erzählt wird. Die wiederum sind unglaublich farbenfroh, dynamisch, detailreich mit herrlicher Mimik und Gestik, lebhaft und witzig.
Ihr habt heute noch nicht gelacht?
Dann müsst ihr unbedingt dieses schöne Buch entdecken.



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks