Michelle Sacks

 4 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf

Die Leidenschaft fürs Schreiben: Michelle Sacks wurde in Kapstadt, Südamerika geboren. Sie studierte Literatur und Film an der University of Cape Town. Zu dieser Zeit gab sie dann ihr Debüt als Autorin. Sie wurde zweimal für den HSBC / SA PEN Literary Award nominiert. Außerdem wurde sie für den Commonwealth Short Story Prize für die Geschichte All Them Savages und 2018 für Hitler Hates You nominiert. Heute lebt die Autorin in der Schweiz.

Alle Bücher von Michelle Sacks

Cover des Buches Die perfekte Lüge (ISBN: 9783442718238)

Die perfekte Lüge

 (18)
Erschienen am 07.04.2019
Cover des Buches Was verloren ist (ISBN: 9783442773268)

Was verloren ist

 (7)
Erschienen am 11.07.2023

Neue Rezensionen zu Michelle Sacks

Cover des Buches Was verloren ist (ISBN: 9783442773268)
melli_2897s avatar

Rezension zu "Was verloren ist" von Michelle Sacks

Erfrischend anders, aber keine großen Aha-Momente
melli_2897vor einem Jahr

„Was verloren ist“ kann man am besten als Familiendrama aus der Perspektive der 7-jährigen Dolly beschreiben. Zusammen mit ihrem Spielzeugpferd Clemesta begibt sie sich auf einen Abenteuer-Roadtrip mit ihrem Vater. Doch schnell wird klar, dass es sich hier nicht um einen unbeschwerten Vater-Tochter-Ausflug handelt. Obwohl Dolly aus ihrer kindlichen Sicht heraus das Geschehen schildert und versucht, in allem etwas Positives zu sehen, bleibt es kein Geheimnis: Hier stimmt etwas ganz und gar nicht. Auch Dollys Unterbewusstsein kommt durch ihre Gespräche mit ihrem Spielzeugpferd zum Vorschein. 

Welche Gründe sich hinter der Reise durch die Südstaaten der USA verbergen, wird dem Leser Stück für Stück offenbart. Obwohl das Ende noch mal ein bisschen Überraschungspotenzial entfaltet, kommt der Rest der Handlung ohne große Aha-Momente aus. Hin und wieder kommt eine spannende Situation auf, meist verläuft sie sich jedoch wieder und entpuppt sich als nicht unbedingt für den Plot relevante Seitenhandlung.

Den (kindlichen) Schreibstil fand ich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig: Man ertappt sich immer dabei, über die Art der Erzählung zu reflektieren, statt sich einfach auf die Handlung einzulassen. „Würde das eine 7-jährige wirklich so sagen/denken/machen?“

Doch nach kurzer Zeit konnte ich das ständige Hinterfragen hinter mir lassen – was definitiv auch daran liegt, dass Dolly nicht nur glaubhaft scheint, sondern auch durch ihre intelligente und kreative Art schnell Lesersympathien auf ihre Seite zieht.

Insgesamt ein kurzweiliger Roman mit einer etwas anderen Erzählperspektive.

Cover des Buches Was verloren ist (ISBN: 9783442773268)
twentytwos avatar

Rezension zu "Was verloren ist" von Michelle Sacks

Zwischen Gut und Böse
twentytwovor einem Jahr

Mit dem Versprechen, dass auf sie ein großes Abenteuer wartet, gelingt es Joseph mühelos seine siebenjährige Tochter davon zu überzeugen, dass sie sofort aufbrechen müssen. Dollys anfängliche Begeisterung auf einen Trip, allein mit dem geliebten und bewunderten Vater, weicht schon bald dem unguten Gefühl, dass an dem Versprechen etwas faul ist. In Zwiesprache mit ihrem Spielzeugpferd, versucht sie herauszufinden was Sache ist. Mit beindruckender Kinderlogik, die ihr ein gewisses Maß an Sicherheit vermittelt, gelingt es ihr sich über die ersten Tage zu retten. Doch schon bald kommt der Punkt, an dem sie die Augen vor der Wahrheit nicht mehr verschließen kann.

Fazit
Eine dramatische Familienstory, die zu vieles im Unklaren lässt, um restlos zu überzeugen.

Cover des Buches Was verloren ist (ISBN: 9783442773268)
rosee_la_bookss avatar

Rezension zu "Was verloren ist" von Michelle Sacks

Emotionale Achterbahnfahrt
rosee_la_booksvor einem Jahr

Für die siebenjährige Dolly ist es der erste Ausflug mit ihrem Vater seit langer Zeit. Eine geheimnisvolle Abenteuerfahrt im Auto nur mit ihr und Dad und Spielzeugpferd Clemesta und so viel Junk Food, wie ihre Mutter es nie erlaubt hätte. Doch je länger die Fahrt dauert - von New York bis weit hinunter in die Südstaaten -, desto merkwürdiger und unberechenbarer wird das Verhalten ihres Vaters. Nur langsam beginnt Dolly zu ahnen, dass das kein normales Abenteuer ist, sondern eine Flucht. Und dass es für sie und Dad womöglich keine Rückkehr mehr geben wird...

.📚

Das Buch ist einzelne Wochentage unterteilt, welche nochmals in Abschnitte eingeteilt sind. Es wird hier alleine aus Dollys Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben.

Dolly ist ein sehr starkes und mutiges Mädchen. Sie wächst einem einfach sehr schnell ans Herz. Ihre Dialoge mit ihrem Spielzeugpferd sind Herz zerreißend. Emotional und ehrlich.

Auch ihr Dad war ein starker Charakter. Man spürte deutlich die wahrhafte und bedingungslose Liebe zu seiner Tochter.

Dies liegt vor allem an dem starken Schreibstil der Autorin. Diese Geschichte ist alleine aus der kindlichen Sicht geschrieben, so bekam das Buch noch mehr Authentizität und man wurde als Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen. 

Man konnte dementsprechend auch deutlich die Spannung spüren , die im Buch vorhanden ist. Man wusste irgendwie die ganze Zeit, dass mehr hinter der Geschichte steht. Kam aber die ganze Zeit nicht drauf.

Grandios verpackt!

Das Ende war überraschend und sehr traurig. Ich hatte es tatsächlich noch nie, bei einem Buch geweint zu haben. Hier war dies der Fall. 

Die Gestaltung des Buches war recht einfach gehalten, dennoch sehr ansprechend in schwarz und geheimnisvoll.

Ein Buch, welches nicht für schwache Nerven ist.

. 📚

Fazit: Höchst emotional und ausgeklügelt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Michelle Sacks im Netz:

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks