Michelle Schrenk

 4.3 Sterne bei 387 Bewertungen
Autor von Unter halbblauem Himmel, Kein Horizont ohne Licht und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Irgendwann, vielleicht für immer

 (6)
Neu erschienen am 24.10.2018 als E-Book bei Canim Verlag.

Alle Bücher von Michelle Schrenk

Sortieren:
Buchformat:
Unter halbblauem Himmel

Unter halbblauem Himmel

 (79)
Erschienen am 30.06.2014
Kein Horizont ohne Licht

Kein Horizont ohne Licht

 (71)
Erschienen am 20.07.2018
Kein Himmel ohne Sterne

Kein Himmel ohne Sterne

 (54)
Erschienen am 25.03.2017
Wann immer ich die Sonne sehe

Wann immer ich die Sonne sehe

 (25)
Erschienen am 22.09.2017
Strandküsse und andere Turbulenzen

Strandküsse und andere Turbulenzen

 (28)
Erschienen am 23.06.2017
Weihnachtswünsche und andere Katastrophen

Weihnachtswünsche und andere Katastrophen

 (25)
Erschienen am 24.11.2016
Der Zauber des ersten Schnees

Der Zauber des ersten Schnees

 (17)
Erschienen am 25.10.2017
Die Suche nach dem verlorenen Stern

Die Suche nach dem verlorenen Stern

 (12)
Erschienen am 21.07.2015

Neue Rezensionen zu Michelle Schrenk

Neu
Nicolerubis avatar

Rezension zu "Irgendwann, vielleicht für immer" von Michelle Schrenk

"Du musst nicht perfekt sein, um für mich perfekt zu sein ..." ❤
Nicolerubivor 12 Stunden

Ein wunderschönes Cover und eine gefühlvolle Geschichte!
Elena und Jannis, 'Zwei Menschen, zwei Herzen, zweiundsiebzig Stunden,
zwei unterschiedliche Leben und eine Entscheidung.'
Wenn wir uns verlieren, doch jedes Ende ein Anfang sein kann, wir müssen nur weitergehen.
"Das Leben ist immer im Fluss, und wir entscheiden ganz allein, ob wir nach links gehen oder nach rechts, ob wir abbiegen oder einfach geradeaus weitergehen wollen."
Wundervoll geschrieben! Man spürt ihre Schwere, aber auch ihre Leichtigkeit.
Die Magie der Liebe, wenn es der Eine ist. ❤
Loslassen, Selbstfindung und das Greifen nach dem Glück, das in uns wohnt.
Wunderbare Charaktere, die warmherzig sind und überraschen.
Ein purer Lesegenuss und sehr empfehlenswert! ❤

Kommentieren0
0
Teilen
aly53s avatar

Rezension zu "Irgendwann, vielleicht für immer" von Michelle Schrenk

Ein Roman, der berührt und vielleicht auch mal über den Sinn des Lebens nachdenken lässt
aly53vor 5 Tagen

Irgendwann im Leben kommt ein Punkt, in dem ein Ereignis dich völlig aus der Bahn wirft.
Dich dein Leben anders betrachten lässt und du dich sprichwörtlich an einem Wendepunkt in deinem Leben befindest.
Ein Wendepunkt der dein Leben positiv, aber auch negativ beeinflussen könnte.
Ein Punkt, an dem du vorwärts und nicht mehr rückwärts gehen möchtest.
Michelle Schrenk hat sich in ihrem neuem Roman mit genau dieser Thematik befasst

Elena fühlt sich ausgelaugt, von innerer Unruhe getrieben und seltsam verloren.
Glück, Loslassen, sich wieder schwerelos fühlen.
Dinge, die Elena wieder fühlen möchte. Mit all der Kraft der Verzweiflung.
Und dann kommt der Moment, in dem all das geschieht.
Doch kann es ein für immer sein?
Elena hab ich sofort in mein Herz geschlossen, was nicht nur daran liegt, dass sie Schriftstellerin ist.
Elena ist eine starke junge Frau , die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie hat alles und doch ist es nicht genug.
Es gibt einen Teil von ihr, der mehr möchte, mehr brauch.
Ich mochte es sehr wie sie sich allem stellte, wohlüberlegt, aber zugleich auch völlig verrückt handelte. Manchmal muss man einfach verrückt sein.
Um das Leben zu greifen, um vorwärts zu kommen.
In diesem Roman erleben wir Elenas Sichtweise. Und obwohl es wirklich ein kurzer Roman ist, lernt man sie unglaublich gut kennen. Fühlt mit ihr, lässt sie ins Herz und begreift , womit sie sich tagtäglich auseinandersetzen muss.
Daneben spielt auch Jannis eine sehr große Rolle.
Geheimnisvoll, eine Spur Weise und sehr warmherzig und gefühlvoll in seiner ganzen eigenen Art.
Fast zu schön um wahr zu sein, war mein erster Gedanke. Doch Jannis zeigt, das auch er seine Dämonen mit sich herumschleppt.
Alle Charaktere die man hier trifft sind authentisch, lebendig und absolut greifbar. Mitten aus dem Leben gegriffen und deswegen fühlt man auch so intensiv mit Ihnen.
Als Stütze in diesem Roman empfand ich besonders Sandra. Sie hat Elena geerdet und ihr einfach Halt gegeben.

Die Autorin hat eine sehr gefühlvolle und leichte Art den Leser zu verführen. Seite um Seite taucht man tiefer ein und vergisst Zeit und Raum.
Zeit, die keine Rolle mehr spielt.
Es zählen nur Elena und Jannis.
Emotionen, die Herzklopfen verursachen und Gänsehaut bescheren.
Man fühlt Glück , Leidenschaft und Intensität.
Ein Gefühl , daß das Leben leichter und sorgloser macht. Ein Gefühl , als würde man auf einer rosaroten Wattewolke laufen.
Man fühlt sich wieder jung und greift nach den Sternen.
Wenn man dieses Gefühl hat, genießt man es , saugt es auf bis nichts mehr übrig bleibt.
All das fühlt man hier und noch mehr.
Elenas und Jannis Geschichte hat mich sehr mitgerissen und begeistert.
Sie hat mich das Leben fühlen lassen, mit all seinen Nuancen der Vielfältigkeit.
Höhen und Tiefen durchleben lassen.
Mich überrascht und einfach weggetragen.
Man liebt, lacht und schwebt nur noch.
Doch es geht nicht nur um das unfassbar große Glück, das man ständig sucht.
Es geht darum einfach mal verrückt zu sein. In sich zu gehen und zu erfahren, was man wirklich vom Leben erwartet.
Elena erlebt nicht nur Sonnenschein. Es wohnt so viel Dunkelheit in ihr. Die Entwicklung, die sie durchläuft, hat mir unglaublich gut gefallen.
Sie ist gewachsen. Hat nach den Sternen gegriffen.

Ich mochte diese Story so, so gern. Die Fülle an Emotionen, an Veränderungen.
Ein Roman der vielleicht durchaus kurzweilig ist, aber auch auf ganzer Ebene berührt.
Ein Roman, der zeigt , wie wichtig es ist zu leben und man selbst zu sein.

Fazit:
Irgendwann, vielleicht für immer
Irgendwann, allumfassendes Glück und Schwerelosigkeit.
Irgendwann, einfach verrückt sein und leben.
Michelle Schrenk hat mich mit Elenas und Jannis Story rundum begeistert. Schweben lassen und ertrinken lassen, in der Fülle der Emotionen.
Ein Roman, der berührt und vielleicht auch mal über den Sinn des Lebens nachdenken lässt.
Ich bin wirklich begeistert und möchte mehr.

Kommentieren0
0
Teilen
Manja82s avatar

Rezension zu "Irgendwann, vielleicht für immer" von Michelle Schrenk

ein berührender Roman der mich überzeugt hat
Manja82vor 15 Tagen

Kurzbeschreibung
Egal, was morgen ist, dieses Wochenende hatten wir unser kleines „Für immer“ …
Zwei Menschen, zwei Herzen, zweiundsiebzig Stunden, zwei unterschiedliche Leben und eine Entscheidung.
Bevor Elena auf Jannis traf, hätte sie niemals geglaubt, dass sich ihr Leben dadurch in zwei winzigen Sekunden für immer verändern würde.
Zusammen erleben die beiden innerhalb von zweiundsiebzig Stunden das absolute Gefühlschaos: Leidenschaft, tiefe Gefühle und Dramatik.
Das kann kein Zufall sein – oder doch? Aber was bleibt, wenn die Zeit vorbei ist und man weiß, dass die Liebe, die man gerade fühlt, keine Chance …
Eine berührende Geschichte über Zufälle, die keine sind.
Über Veränderungen im Leben und die Liebe, die keine Grenzen kennt – nicht mal die Zeit.
(Quelle: amazon)

Meine Meinung
Die Autorin Michelle Schrenk war mir keine Unbekannte mehr. Eher im Gegenteil, ich habe ihre Romane immer schon sehr gerne gelesen und dann auch für gut befunden.
Nun hatte ich die Chance „Irgendwann, vielleicht für immer“ aus ihrer Feder zu lesen und war entsprechend gespannt auf das, was mich hier wohl erwarten würde.
Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und das Cover spricht wirklich für sich. Daher habe ich mich dann auch flott ans Lesen gemacht.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin wieder einmal richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die Handlungen waren für mich nachvollziehbar.
Elena hats mir am Anfang nicht einfach gemacht. Irgendwie war bei ihr alles wirr und merkwürdig. Je weiter ich aber vorankam desto besser konnte ich mich in sie hineinversetzen und sie wurde mich dann auch richtig sympathisch. Dass Elena ein Geheimnis verbirgt merkt man als Leser recht schnell.
Jannis ist so toll, mir gefiel er auf Anhieb richtig gut. Er ist smart und charmant, eben ein Kerl den man einfach mögen muss. Und er bringt Elenas Leben ganz schön durcheinander, vor allem eben ihre Gefühle.

Der Schreibstil der Autorin ist so toll. Sie schreibt so herrlich flüssig und gefühlvoll, ich habe mich richtig wohlgefühlt zwischen den Zeilen.
Die Handlung selbst hat mich berührt. Es ist eine wirklich sehr schöne Liebesgeschichte, mit jeder Menge verschiedener Emotionen. Den Leser erwarten hier wirklich auch Spannung, Dramatik und Leidenschaft. Es gibt Dinge, die man nicht erwartet, die dem Geschehen neue Impulse geben.

Je weiter ich dem Ende entgegen kam, desto schneller habe ich gelesen.
Der eigentliche Schluss dann hat mich echt bewegt und ja auch zu Tränen gerührt. Es ist in meinen Augen ein perfekter Abschluss, alles wird gut abgeschlossen und rund gemacht.

Fazit
Kurz gesagt ist „Irgendwann, vielleicht für immer“ von Michelle Schrenk ein sehr berührender Roman, der mich vollkommen für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete, vorstellbare Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als gefühlvoll, emotional, spannend und zum Ende hin richtig berührend empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Romanticbookfans avatar
Derzeit läuft die Blogtour zu "Unter halbblauem Himmel" von Michelle Schrenk. Zu gewinnen gibt es eine Ballonfahrt unter blauem Himmel von Jochen Schweizer, zwei signierte Printbücher, 5 ebooks und mehr! Unten auf dem Blogtourbanner findet ihr alle teilnehmenden Blogs.

Gewinnen könnt ihr, in dem ihr den Lösungssatz bis 26.10.14 an: Michelleschrenk@googlemail.com sendet.

Alle Details zum Gewinnspiel und meinen Blogtour-Beitrag findet ihr hier:
http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/10/blogtour-unter-halbblauem-himmel.html




Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 347 Bibliotheken

auf 42 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks