Michelle Schrenk Der Zauber des ersten Schnees

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zauber des ersten Schnees“ von Michelle Schrenk

*** Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis von 99 Cent *** "Was würdest du dir wünschen, wenn jetzt der erste Schnee des Jahres vom Himmel fällt?" Über dreißig Jahre ist es her, doch Elli hat diesen Satz nie vergessen. Er ist der Schlüssel zu einem Geheimnis, das sie seit Ewigkeiten in ihrem Herzen trägt. Als der erste Schnee des Jahres vom Himmel fällt, ist es an der Zeit, ihre Tochter Anna einzuweihen und ihr die Geschichte von ihrer großen Liebe Leo zu erzählen. Denn Anna hat den Glauben an sich und ihre Träume aufgegeben. Doch Elli weiß: Solange es Liebe gibt, wird es auch Zauber und Wunder geben. Sie selbst hat solch ein Wunder erlebt, und das hat ihr Leben für immer verändert. Eine wunderbare Geschichte über die magische Kraft der Liebe und den Zauber des ersten Schnees. Entspricht: 160 Taschenbuchseiten. Leserstimmen: Liebevoll ' herzergreifend ' einfach unendlich schön !!! (Mel Jünke, Crazy Bookbunnys) Ein Buch voller Liebe das die Herzen und die Seelen der Leser verzaubern und warm werden lässt... (Leserin Bine) Weitere Himmlische Geschichten zum Träumen: Über rosaroten Wolken Unter halbblauem Himmel Die Suche nach dem verlorenen Stern Kinder und Jugendbücher: Die Geheimnisse des Lebkuchenmondes Das geheimnisvolle Nürnberg Buch Das geheimnisvolle Nürnberg-Fürth Buch Die Autorin im Netz: Facebook/MichelleSchrenkAutorin Twitter/MichelleSchrenk www.michelleschrenk.de

Was für ein Buch ♥ es hat mich ganz tief berührt ♥ einfach wundervoll. Ein toller Aufhänger zu A Place to Remember: Emily & Noah ... 10★

— SteffiPM79

Romantisch, gefühlvoll und verzaubernd. Schöne Einstimmung auf die Winterzeit. Leider nicht tiefgründig genug, da ziemlich kurz.

— MamaSandra

Eine wundervolle Geschichte rund um den Zauber und das Wunder der Liebe, die dem Leser das Herz aufgehen lässt.

— beate_bedesign

Die perfekte Geschichte für die Weihnachtszeit! Beührend, gefühlvoll und die Geschichte geht einfach unter die Haut! Hammer!

— LadyOfTheBooks

WOW! Tränenreich, berührend, wunderschön!

— mj303

Meisterwerk! Traumhaft schön :))

— MonikaWick2809

Einfach traumhaft schön !!!

— MelCBB

Stöbern in Romane

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

Dunkelgrün fast schwarz

Ich wollte nicht, dass es aufhört...

Chrissi83

Das Leben des Vernon Subutex 2

ruhig, aber eindringlich

thesmallnoble

Eine Geschichte der Wölfe

Die Figuren kamen mir einfach nicht nahe - und das trotz schöner Naturbeschreibungen und guter Ansätze

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zauberhafte Geschichte

    Der Zauber des ersten Schnees

    MamaSandra

    01. November 2017 um 12:51

    Inhalt: Elli hat ein trauriges Geheimnis, dass sie nun ihrer Tochter erzählen möchte. Damit hofft sie, dass Anna wieder beginnt an ihre Träume zu glauben und etwas für deren Verwirklichung zu tun.Eine Schlüsselrolle spielt dabei eine zauberhafte Schneekugel, die nur dann Schnee fallen lässt, wenn sie von wahrer Liebe umgeben ist und bevor der erste Schnee fällt.   Schreibstil: Der Prolog beginnt in London mit einer Frau, die bereit ist ein neues Leben zu beginnen und ihr altes hinter sich zu lassen. Im Gepäck hat sie diese Schneekugel und Hoffnung und Träume. Doch leider kommt sie nicht weit.Jedes Kapitel ist mit einer Überschrift versehen. Wir landen einerseits in der Gegenwart, in der Elli mit ihrer Tochter spricht. Und dann wiederum begeben wir uns in die Vergangenheit und erleben die Geschichte, die Elli mit Anna teilen möchte. Man kommt eigentlich nicht durcheinander, da man stets Hinweise über dem Kapitel hat, in welcher Zeit man sich eben befindet. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Elli. Der Stil ist an sich kurzweilig und einfach. Keine komplizierten Handlungsstränge. Ein bisschen Spannung wird aufgebaut, aber rasch gelöst.   Meine Einschätzung: Das Buch ist eine hübsche Einstimmung auf die Winterzeit. Der erste Schnee und die Beschreibungen dazu im Buch verheißen viel Romantik. Hinzu kommt, dass das Buch auch ein Appell ist, an seine Träume zu glauben und sie zu verwirklichen – sich selbst zu verwirklichen. Man soll einfach mal etwas wagen, etwas für sein Glück tun und immer überlegen: „was würdest du dir wünschen, wenn jetzt der erste Schnee fällt?“Sehr romantisch geschrieben und voller Liebe und Gefühl.  Leider war die Geschichte insgesamt etwas kurz, sodass man kaum Zeit hatte, sich mit Elli und Leo zu identifizieren. Man hat Abschnitte ihres Lebens angeschnitten präsentiert bekommen und im Zeitraffer zusammengefasst. Wirklich tiefgründig ging es dabei nicht zu - aber viel Gefühl hat man dennoch spüren können. Was mich auch etwas gestört hat: Man hat nichts über die Zusammenhänge mit der Kurzhandlung aus dem Prolog erfahren. Vieles kann man sich denken. Es erinnerte mich auch an eine Szene aus einem Buch von Jojo Moyes. Aber es war so, als würde eine Einführungsgeschichte präsentiert, die nie aufgeklärt wird und bei der man eigentlich keinen wirklichen Zusammenhang zur eigentlichen Geschichte herstellen kann. Zum Ende hin wird man auf das Buch „A place to remember“ hingewiesen, die Fortsetzung der Schneekugel sozusagen. Ist auch gleich auf meiner Kindle-Liste gelandet, da ich hoffe, dort noch mehr über diese zauberhafte Kugel zu erfahren. Aber dass man nichts zur Prolog-Geschichte erfährt, hat mich unzufrieden zurück gelassen.  Insgesamt aber eine sehr schöne Geschichte über Träume, Liebe, den ersten Schnee und eine zauberhafte Schneekugel.  

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte

    Der Zauber des ersten Schnees

    beate_bedesign

    11. January 2016 um 20:43

    Meine Meinung: Generell bin ich kein ganz großer Fan von Kurzromanen, da die Geschichte meist schon gleich wieder zu Ende ist, wenn ich die Figuren gerade liebgewonnen habe. Aber als mich Michelle Schrenk gefragt hat, ob ich ihren Winterroman lesen möchte, habe ich gerne ja gesagt, denn bereits mit dem ersten Buch „Unter halbblauem Himmel“, dass ich von dieser Autorin gelesen habe, konnte sie mich mit ihrem wunderbaren Schreibstil überzeugen. Und mit „Der Zauber des ersten Schnees“ ging es mir ganz genauso. Das Buch beginnt mit einem wunderschönen Liebesbrief in Versen. Und die eigentliche Geschichte startet dann mit einem Prolog im Jahre 1962 in London. Im ersten Kapitel geht es dann im Dezember 1980 nach Nürnberg und der Leser erfährt von einer ganz wundervollen und zauberhaften Liebe zwischen Leo und Elli. Den Bogen von London im Jahre 1962 nach Nürnberg im Jahre 1980 spannt eine Schneekugel. Im zweiten Kapitel ist es noch einmal fünfundreißig Jahre später und hier erzählt Elli ihrer Tochter von ihrer Vergangenheit und wie es dazu kam, dass sie gelernt hat an den Zauber des ersten Schnees zu glauben. Und obwohl es sich hier eigentlich „nur“ um einen Kurzroman handelt, hat mir absolut nichts gefehlt. Diese wunderschöne Geschichte ist von der ersten Seite an schön zu lesen. Sie ist eine ruhige Geschichte, die den Leser mit jedem Satz ein klitzekleines bisschen mehr an den „Zauber des ersten Schnees“ und an die „Liebe“ und die „Hoffnung“ glauben lässt. Mein Fazit: Eine wundervolle Geschichte rund um den Zauber und das Wunder der Liebe, die ganz hervorragend in die Weihnachtszeit passt, aber meiner Meinung nach zu jeder Jahreszeit ihre Magie entfalten kann.

    Mehr
  • Eine traumhafte berührende Geschichte

    Der Zauber des ersten Schnees

    zauberblume

    23. December 2015 um 19:46

    "Der Zauber des ersten Schnees" von Michelle Schrenk hat mich wirklich verzaubert und bezaubert. Der Zauber einer Schneekugel, die viele Menschen tief berührt. Welchen Zauber hat der erste Schnee? Die Geschichte: "Was würdest du dir wünschen, wenn jetzt der erste Schnee des Jahres vom Himmel fällt?" Über dreißig Jahre ist es her, doch Elli hat diesen Satz nie vergessen. Er ist der Schlüssel zu einem Geheimnis, das sie seit Ewigkeiten in ihrem Herzen trägt. Als der erste Schnee des Jahres vom Himmel fällt, ist es an der Zeit, ihre Tochter Anna einzuweihen und ihr die Geschichte von ihrer großen Liebe Leo zu erzählen. Denn Anna hat den Glauben an sich und ihre Träume aufgegeben. Doch Elli weiß: Solange es Liebe gibt, wird es auch Zauber und Wunder geben. Sie selbst hat solch ein Wunder erlebt, und das hat ihr Leben für immer verändert. Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil wiedermal von Anfang an gefesselt. Es liegt so viel Liebe und Magie in der ganzen Geschichte, die mich zutiefst berührt hat. Schon der Prolog lässt einen erzittern. Eine Schneekugel begleitet uns von Anfang an und am Ende schließt sich der Kreis. Und jeder, der die Schneekugel besitzt spürt die Magie, die von ihr aus geht. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich sie vor mir, sehe das Liebespaar, das die Hände gen Himmel streckt. Auch steht ein wunderbarer Spruch auf dieser Schneekugel, der den Leser zutiefst berührt. Elli erzählt uns ihre Lebensgeschichte, eine Geschichte von Liebe und Glück und Kummer. Des öfteren bekam ich beim Lesen feuchte Augen so ist mir Ellis Geschichte nahe gegangen. Man lernt auch von Elli. Denn Träume und Wünsche können wahr werden! Das Cover ist auch ein absoluter Traum. Ein echter Hingucker. Es liegt hier so viel Gefühl drin. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf die Fortsetzung. Bin schon neugierig, wem die Schnellkugel jetzt Freude bereiten wird.

    Mehr
  • Der Zauber des ersten Schnees

    Der Zauber des ersten Schnees

    BeaSwissgirl

    23. December 2015 um 14:13

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) In der Adventszeit lese ich ganz gerne das ein oder andere " Weihnachtsbuch" und nachdem mich eine begeisterte Rezi so angefixt hatte durfte es als E- Book bei mir einziehen ;) Der Schreibstil ist sehr flüssig, angenehm zu lesen und der Autorin gelingt es mit wenigen Worten Atmosphäre entstehen zu lassen. Ebenso enthält das Buch einige Lebensweisheiten, die aber völlig unaufdringlich eingeflochten wurden und doch so wahr sind, dass ich sie am liebsten farbig markiert hätte. Die Geschichte beginnt mit einem Prolog 1962 im personalen Stil um nach nur einem Kapitel im Jahre 1980 fortgeführt zu werden, allerdings nun aus der ICH- Perspektive von Elli. Danach ergibt sich nochmals ein Zeitsprung und wir befinden uns im Jetzt ( 2015). Dies wirkt am Anfang vielleicht etwas verwirrend, macht aber schlussendlich Sinn und wurde eigentlich auch ganz übersichtlich deklariert. Ebenso waren die Charaktere genügend ausgearbeitet, allesamt sympathisch und ihre Handlungen konnte ich verstehen, obschon ich persönlich wahrscheinlich anders gehandelt hätte. Das Buch bedient sich jetzt vielleicht nicht allen typischen weihnachtlichen Klischees und trotzdem passt es einfach perfekt in die Adventszeit. Eine Geschichte, die mit ihren "nur" 172 Seiten mein Herz erwärmte und mir zum Schluss sogar ein paar Tränen entlockte und dass schaffen wirklich nur Wenige....   Von daher vergebe ich gerne 4,5 Sterne und freue mich schon auf die hoffentlich baldige weitere Reise der Schneekugel ;)      

    Mehr
  • WOW! Tränenreich, berührend, wunderschön!

    Der Zauber des ersten Schnees

    mj303

    18. December 2015 um 10:09

    Ich habe dieses Buch sehr schnell durchgelesen, da es mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen hat!

    Wir lernen Elli kennen, die ihrer Tochter mit ihrer eigenen Geschichte Mut machen möchte und sie in ihr "großes Lebensgeheimnis" einweihen möchte.

    Eine Geschichte voller Liebe, Magie und mit großen Emotionen - die mich weinend aber auch voller Lebensmut zurückgelassen hat. UNBEDINGT LESEN!

  • Super schöne Kurzgeschichte für Zwischendurch

    Der Zauber des ersten Schnees

    Nefatari

    11. December 2015 um 20:40

    Der Zauber des ersten Schnees ist eine winterliche Kurzgeschichte von Michelle Schrenk. Die Geschichte ist im Präsens und aus der Ich-Perspektive geschrieben. In der Geschichte erlebt man die Abenteuer mit der "Hauptprotagonistin", falls man sie so nennen kann - die Schneekugel. Sie spielt eine wichtige Rolle und man erfährt, was die Kugel im Laufe der Zeit erlebt. Dabei hat auch die Besitzerin Elli eine große Bedeutung. Der Leser erfährt, wie die Schneekugel den Weg zu Elli gefunden hat und Elli erzählt, was die Kugel mit ihrer ersten großen Liebe Leo zu tun hat. Elli ist eine sehr sympathische Frau. Ich konnte mich super in Elli hinein versetzen und fühlte mit ihr. Michelle Schrenk hat es geschafft, Elli sehr real und einfühlsam darzustellen. Michelle hat in diese Kurzgeschichte viel Liebe und Spannung eingebaut. Durch den leichten Schreibstil liest sich ihr Buch weg wie nichts und man kann das Buch eigentlich nicht aus der Hand legen, da man unbedingt wissen möchte, ob Ellis erste Liebe mit Leo ein Happy End findet. Leo ist ein warmherziger Protagonist. Er kümmert sich liebevoll um seine Elli und man kann sich in seinen Augen verlieren. Der perfekte Mann also :) Nur wäre es keine richtige Geschichte, wenn es nicht das eine oder andere Hindernis gäbe. Um herauszufinden, wie die Geschichte mit Elli und Leo ausgeht, müsst ihr das Buch allerdings selbst lesen. Der Zauber des ersten Schnees ist eine winterliche Kurzgeschichte von Michelle Schrenk. Sie ist locker und aus der Sicht von Elli geschrieben. Bei der winterlichen Kurzgeschichte handelt es sich um einen Liebesroman, bei dem es jedoch nicht an Spannung fehlt. Die Geschichte ist perfekt für einen gemütlichen Abend eingekuschelt in eine Decke am Kamin. Ich kann sie daher nur empfehlen.

    Mehr
  • Mehr Gefühl geht nicht

    Der Zauber des ersten Schnees

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    24. November 2015 um 22:46

    Auszug: " Wenn der erste Schnee des Jahres vom Himmel fällt und du die Hand voller Sehnsucht gegen den Himmel hältst, dann denke daran: unsere Träume und Wünsche werden wahr. Denn dieser eine Moment ist ewig, Wir beide sind ewig, Ewig wie der Zauber des ersten Schnees. " Michele Schrenk ist eine der gefühlvollsten Autorinnen von der ich je Bücher gelesen habe. Ich liebe ihre Geschichten. Es ist immer Magie zwischen den Zeilen zu finden. In diesem wundervollen, zauberhaften Buch geht es um eine große Liebe, um das verwirklichen von Träume und den Plan des Lebens. Ich kann nur sagen, LEST es. Mich hat es zu Tränen gerührt. Danke Michelle 😘

    Mehr
  • Der Zauber, der einzig wahren Liebe !!!

    Der Zauber des ersten Schnees

    MelCBB

    22. November 2015 um 15:33

    Es wird winterlich bei Michelle Schrenk ! winterlich und zauberhaft schön. Der Zauber des ersten Schnees beschreibt eine Liebe die hält, ganz egal was auch kommt. Egal wieviel Zeit dazwischen liegt und wie weit die Distanz zweier liebender auch immer sein kann. Es zeigt, dass man seine Träume nie aufgeben sollte. Wie lächerlich sie auch für andere sein mögen, man sollte dran glauben und sie Leben. Genau dafür sorgte Leo. Leo tat alles dafür, dass Ellie ihre Träume verwirklichte. ER war ihr größter Traum und sie hielt an ihm fest, mit allem was sie konnte. Selbst über Jahre hinweg <3 Eine ganz besondere Schneekugel mit einer einzigartigen Geschichte begleitet ihre Liebe, von Anfang an. Taucht ein, in die erste Wintergeschichte von Michelle Schrenk. Liebevoll ' herzergreifend ' einfach unendlich schön !!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks