Alle Bücher von Michelle Stern

Neue Rezensionen zu Michelle Stern

Cover des Buches Maddrax - Folge 254: Das Nest (ISBN: 9783838705538)Jares avatar

Rezension zu "Maddrax - Folge 254: Das Nest" von Michelle Stern

Abschluss eines mehrbändigen Handlungsstranges!
Jarevor 5 Jahren

Matt, Aruula und ihre Lupa Chira sind wieder in London angekommen, wo sie ihre Suche nach Rulfan fortsetzten. Zu diesem Zeitpunkt wissen sie noch nicht, dass sich dieser nicht mehr in der Gewalt der Technokraten befindet. Stattdessen ist Rulfan bei dem Tatartzen, um ihnen zu zeigen, wie sie mit den Waffen aus dem Bunker umgehen sollen. 


Die Perry Rhodan und Maddrax erfahrene Science Fiction Autorin Michelle Stern zeichnet sich für den fünften Band dieses Zyklus verantwortlich, mit dem eine Handlung zu Ende geht, die sich seit Band 250 durchgezogen hat. Zwar konnte mich auch dieser Roman nicht ganz so begeistern, wie "Die Schrecken der Medusa", trotzdem liefert Michelle Stern solide, spannende und insgesamt noch gute Serienkost ab. Das Ende der Technokraten ist spannend und beendet dieses Handlungsfragment gut. 


Etwas störend fand ich die Sprache der Tatartzen, die sich stellenweise recht kompliziert liest. Zwar ist auch dieser Roman noch weit davon entfernt, die oft schier unaussprechliche Perry-Rhodan-Sprache zu verwenden, doch auch hier gab es Stellen, die mich nicht wirklich begeistern konnten. 


Fazit:

Ohne ein wirkliches Serienhighlight abzuliefern, ist "Das Nest" von Michelle Stern ein solider Maddrax-Roman, der Fans gefallen wird, der aber nicht zwingend dazu geeignet ist, neue Fans an Land zu ziehen. 



Kommentieren0
2
Teilen

Um das Atopische Tribunal zu zerstören bricht Perry Rhodan mit der Ras Tschubai zu einem Flug in eine unbekannte Galaxie auf. Ziel ist die Synchronie. Dabei kommt es zu einem Zeitriss und Perry und seine Mitstreiter landen 20 Millionen Jahre in der Vergangenheit. Dort treffen sie auf die Tiuphoren, die keine Moral kennen und ohne jeden Skrupel ganze Planeten auslöschen. Für Perry beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. 


Mit Band 2800 der bekannten Science Fiction Serie liegt wieder einmal ein Jubiläumsband vor, der gleichzeitig auch der Auftakt zu einem neuen Zyklus ist, der den Titel "Die Jenzeitigen Lande" trägt. Eine große Besonderheit ist, dass dieser Jubiläumsband erstmals von einer Frau verfasst wurde. Michelle Stern, seit einiger Zeit feste Autorin im Perry-Rhodan-Team wurde diese Ehre zu teil. 


Und sie macht ihre Sache gut. Mit "Zeitriss" eröffnet sie den nächsten hunderter Zyklus (jeder Zyklus geht über einhundert Romane), der durchaus am letzten Zyklus anschließt. Trotzdem soll auch jedem neuen Leser der Einstieg in die Serie jetzt wieder ermöglicht werden. 


Die Lektüre meines letzten Perry-Rhodan-Romans ist schon einige Zeit her. Durch die Hörspiele des Sternenozeans bin ich aber ein wenig mit der Sprache der Serie vertraut. Und hier liegt sicher der Knackpunkt für jeden Neuleser. Wer den Einstieg in diesen Zyklus vornehmen will, muss sich mit vielen Begriffen vertraut machen, die ihm wenig bis gar nichts sagen werden und für den Anfang das Lesevergnügen etwas mindern. Auch ich hatte auf den ersten Seiten meine Probleme, zum einen die Figuren mit so schwierigen Namen wie Gholdorodyn, Farye Sepheroa oder Maecc aber auch Begriffe wie Geniferenhaube, Synkavernen oder totipotente Progenitorzelle unter einen Hut zu bringen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird mit einem zwar typischen, aber auch recht spannenden Science Fiction Roman belohnt.  


Fazit:

Fans von Perry Rhodan werden Jubiläumsband 2800 sicher begeistert aufnehmen und Autorin Michelle Stern Dank für den spannenden Auftakt eines neuen Zyklus zollen. Wer mit der Serie nicht so vertraut ist, dem sei eher Perry Rhodan Neo empfohlen, in dem die Anfänge des bekannten Weltraumpiloten nochmals erzählt werden. 


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Perry Rhodan Neo 87: Rückkehr der Fantan (ISBN: 9783845347875)S

Rezension zu "Perry Rhodan Neo 87: Rückkehr der Fantan" von Michelle Stern

Perry Rhodan Neo 87: Rückkehr der Fantan, rezensiert von Götz Piesbergen
Splashbooksvor 7 Jahren

Nach langer Zeit kommen die Fantan zurück. Sie sind zuletzt in der Staffel "Expedition Wega" aufgetaucht. Das erneute Auftreten dieser Spezies wird von Michelle Stern geschrieben. Und die Geschichte heißt folgerichtig "Rückkehr der Fantan".

Die Widerstandsgruppe "Free Earth" hat etwas Wagemutiges vor. Sie wollen den Reekha Chetzkel entführen. Der Plan für dieses Unterfangen ist komplex und setzt voraus, dass die augmentierte Terranerin Mia als Informantin gewonnen werden kann. Gleichzeitig sind die führenden Köpfe des Unternehmens auch bereit, notfalls über Leichen zu gehen. Sogar über die ihrer eigenen Leute.

Ungefähr zur selben Zeit kriegt die Erde Besuch. Ein Fantan kommt sie besuchen und bietet augenscheinlich ohne Gegenleistung die Rückgabe der Golden Gate-Brücke an, die damals von seiner Spezies mitgenommen wurde. Doch in Wahrheit hat er etwas Verwegenes vor. Und nutzt dafür einige Geheimnisse seiner Spezies.

Die Geschichte ist voll von Widerstandsgruppen, die im Namen der Gerechtigkeit sich fanatisieren. Die bereit sind, wirklich alles zu tun, um ihr Ziel zu erreichen. Das dabei Menschen umkommen ist dann Teil ihres Kalküls oder wird von ihnen als Notwendigkeit angesehen, um das Endziel zu erreichen. "Free Earth" hat diesen Zustand jetzt erreicht.

In einer Szene, die von Michelle Stern grandios geschrieben wird, wird das deutlich. Bei einer Simulation der geplanten Entführung stirbt einer der Mutanten, dessen Name Erstauflagenleser bekannt vorkommen dürfte, und ein anderer ist für die Mission eigentlich nicht geeignet. Und trotzdem wird sich entschlossen, weiterzumachen. Eine Entscheidung, bei der man als Leser schwer schlucken muss.

Rest lesen unter:
http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21285/perry_rhodan_neo_87_rueckkehr_der_fantan

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks