Michelle Stern Perry Rhodan 2800: Zeitriss (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan 2800: Zeitriss (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)“ von Michelle Stern

Phantastisch. Riskant. Mission ins Ungewisse. Das Jahr 1517 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Das Atopische Tribunal unterdrückt die Milchstraße. Perry Rhodan muss in die Jenzeitigen Lande vorstoßen - aus diesem mysteriösen Bereich des Universums stammen offensichtlich die Herrscher des Tribunals. Mit der RAS TSCHUBAI und einem völlig fremdartigen Raumschiff bricht Perry Rhodan zu einem Flug ins Unbekannte auf. Das Ziel der Menschen ist die Synchronie. Sie landen in einem Bereich des Universums, mit dem sie nie gerechnet hatten. Perry Rhodan muss erkennen, dass seine Reise das Weltbild der Menschen verändern wird ...

Etwas verwirrend!

— Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Neueinsteiger recht kompliziert!

    Perry Rhodan 2800: Zeitriss (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)

    Jare

    20. April 2015 um 17:59

    Um das Atopische Tribunal zu zerstören bricht Perry Rhodan mit der Ras Tschubai zu einem Flug in eine unbekannte Galaxie auf. Ziel ist die Synchronie. Dabei kommt es zu einem Zeitriss und Perry und seine Mitstreiter landen 20 Millionen Jahre in der Vergangenheit. Dort treffen sie auf die Tiuphoren, die keine Moral kennen und ohne jeden Skrupel ganze Planeten auslöschen. Für Perry beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.  Mit Band 2800 der bekannten Science Fiction Serie liegt wieder einmal ein Jubiläumsband vor, der gleichzeitig auch der Auftakt zu einem neuen Zyklus ist, der den Titel "Die Jenzeitigen Lande" trägt. Eine große Besonderheit ist, dass dieser Jubiläumsband erstmals von einer Frau verfasst wurde. Michelle Stern, seit einiger Zeit feste Autorin im Perry-Rhodan-Team wurde diese Ehre zu teil.  Und sie macht ihre Sache gut. Mit "Zeitriss" eröffnet sie den nächsten hunderter Zyklus (jeder Zyklus geht über einhundert Romane), der durchaus am letzten Zyklus anschließt. Trotzdem soll auch jedem neuen Leser der Einstieg in die Serie jetzt wieder ermöglicht werden.  Die Lektüre meines letzten Perry-Rhodan-Romans ist schon einige Zeit her. Durch die Hörspiele des Sternenozeans bin ich aber ein wenig mit der Sprache der Serie vertraut. Und hier liegt sicher der Knackpunkt für jeden Neuleser. Wer den Einstieg in diesen Zyklus vornehmen will, muss sich mit vielen Begriffen vertraut machen, die ihm wenig bis gar nichts sagen werden und für den Anfang das Lesevergnügen etwas mindern. Auch ich hatte auf den ersten Seiten meine Probleme, zum einen die Figuren mit so schwierigen Namen wie Gholdorodyn, Farye Sepheroa oder Maecc aber auch Begriffe wie Geniferenhaube, Synkavernen oder totipotente Progenitorzelle unter einen Hut zu bringen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird mit einem zwar typischen, aber auch recht spannenden Science Fiction Roman belohnt.   Fazit: Fans von Perry Rhodan werden Jubiläumsband 2800 sicher begeistert aufnehmen und Autorin Michelle Stern Dank für den spannenden Auftakt eines neuen Zyklus zollen. Wer mit der Serie nicht so vertraut ist, dem sei eher Perry Rhodan Neo empfohlen, in dem die Anfänge des bekannten Weltraumpiloten nochmals erzählt werden. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks