Die Prophezeiung der Schwestern

von Michelle Zink 
3,5 Sterne bei357 Bewertungen
Die Prophezeiung der Schwestern
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (188):
Jenny081180s avatar

Schöner Reihenauftakt!

Kritisch (50):
may4las avatar

Konnte meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllen.

Alle 357 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Prophezeiung der Schwestern"

Sie sind Schwestern und in ihren Händen liegt das Schicksal der Welt. So nah sie sich auch waren, jetzt müssen sie gegeneinander kämpfen Die eine die Wächterin, die andere das Tor, so hat es die alte Prophezeiung für die beiden Zwillingsschwestern Lia und Alice vorgesehen. Eine von ihnen empfänglich für das Gute, die andere angezogen vom Bösen. In ihren Händen liegt das Schicksal der Welt, nur sie bestimmen, ob die Dunkelheit die Erde einnehmen wird. Und so nah sie sich auch waren, jetzt müssen sie gegeneinander kämpfen - wenn es sein muss, bis zum bitteren Ende …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442476893
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:411 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:15.12.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 03.08.2009 bei cbj audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne68
  • 4 Sterne120
  • 3 Sterne119
  • 2 Sterne37
  • 1 Stern13
  • Sortieren:
    annlus avatar
    annluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: düsterer als erwartet - guter Auftakt der Trilogie
    Welche Schwester wird die "Böse" sein?

    Es kann kein Zufall sein, dass mein Vater tot auf dem Fußboden des dunklen Zimmers aufgefunden wurde, dass ich kurz darauf das Zeichen auf meinem Handgelenk entdeckte, meine Schwester bei einem unheimlichen Ritual beobachtete und jetzt dieses mystische und geheimnisvolle Buch erhalte. Ich weiß nicht, was das alles bedeutet oder wie die Ereignisse zusammenhängen, aber ich bin sicher, dass es eine Verbindung gibt. Und ich habe vor, das Rätsel zu lösen.

    Der Tod ihres Vaters bringt nicht nur Trauer in die Familie, auf dem Handgelenk der sechzehnjährigen Lia zeigt sich auch plötzlich ein Mal und kurz darauf taucht eine Prophezeiung auf. Diese scheint von Lia und ihrer Zwillingsschwester Alice zu sprechen – zwei Schwestern, die um das Ende der Welt ringen müssen. Die eine die Wächterin, die andere das Tor zur Welt der Seelen, die in unsere Welt kommen wollen um die apokalyptische Armee Satans zu stellen. Lia ist fest dazu entschlossen, dieses Schicksal abzuwenden, findet Verbündete, stellt aber bald fest, dass ihre Schwester zu ihrer größten Gegnerin geworden ist.

    Die Geschichte beginnt mit dem Begräbnis des Vaters. Schon dort wird eine düstere Stimmung heraufbeschworen. Die Trauer und Melancholie bleibt erhalten, wohl auch dadurch, dass Lia selbst als Erzählerin fungiert. Zu ihnen kommen das Geheimnis der Prophezeiung und Alice seltsames Verhalten. Sie steht im Hintergrund, scheint eine dauernde nicht einschätzbare Gefahr zu sein. Ich jedenfalls hatte das Gefühl, sie würde jeden von Lias Schritten beobachten und Böses planen. Dadurch kam mehrmals eine Stimmung auf, die ich weniger mit einem fantasy-Roman, als vielmehr mit Horror verbinde – gruselig fand ich es mitunter schon deshalb, weil einige Geheimnisse gewahrt wurden.

    Auch das Ambiente hat dazu beigetragen. Die Geschichte spielt im ausgehenden 19. Jahrhundert in einem Anwesen nördlich von New York. Ich konnte mir die Größe des Gebäudes, die Bibliothek und die umliegenden Klippen (von denen eine übrigends die ist, von der Lias und Alice Mutter in den Tod gestürzt ist) bildlich vorstellen. Der Herbst mit seinem Regen und die Kälte des beginnenden Winters haben ebenso ins Bild gepasst, wie der kleine, hilflose – weil an einen Rollstuhl gefesselte – Bruder der Beiden, der mehr zu wissen scheint, als jemand seines Alters dürfte.

    Fazit: Das Buch war bei weitem düsterer, als ich erwartet hätte. Dennoch hat mir die Mischung aus Mystery und fantasy gut gefallen – schade nur, dass dies erst der Auftakt der Geschichte ist.

    Kommentare: 1
    14
    Teilen
    AReaderLivesAThousandLivess avatar
    AReaderLivesAThousandLivesvor 2 Jahren
    Die Prophezeiung der Schwestern - Band 1

    Worum es geht:

    Sie sind Schwestern und in ihren Händen liegt das Schicksal der Welt. So nah sie sich auch waren, jetzt müssen sie gegeneinander kämpfen Die eine die Wächterin, die andere das Tor, so hat es die alte Prophezeiung für die beiden Zwillingsschwestern Lia und Alice vorgesehen. Eine von ihnen empfänglich für das Gute, die andere angezogen vom Bösen. In ihren Händen liegt das Schicksal der Welt, nur sie bestimmen, ob die Dunkelheit die Erde einnehmen wird. Und so nah sie sich auch waren, jetzt müssen sie gegeneinander kämpfen - wenn es sein muss, bis zum bitteren Ende …

    Meine Meinung:

    Wie der Titel schon verrät, geht es in diesem Buch um eine Prophezeiung, in die die Zwillingsschwestern Lia und Alice verwickelt sind. Wird sie erfüllt, gelangt das Böse an die Macht der kein geringerer ist als der Teufel höchstpersönlich. Das muss natürlich verhindert werden, weshalb die Prophezeiung auf keinen Fall in Erfüllung gehen darf. Dazu muss sie aber auch erst einmal entschlüsselt werden, was wirklich sehr einfach gelingt. Es gibt genügend Informanten die sehr einfach aufgetrieben werden und die immer eine Antwort parat haben.
    Das Buch hat sich in meinen Augen etwas gezogen, und erst gegen Ende wurde es interessanter und auch ein wenig spannender. Die Tatsache, dass das Buch im 19. Jahrhundert spielt, war interessant und abwechslungsreich, aber auch irgendwie nervig zugleich.
    Die Charaktere sind in Ordnung, auch wenn ich mit niemanden warm werden konnte. Lia selbst war mir auch nicht sonderlich sympatisch, sie war beinahe schon zu perfekt.
    Doch da sich das Buch unglaublich schnell und flüssig lesen ließ, hatte ich es sehr schnell fertig und wie gesagt, gegen Ende wurde es auch noch relativ gut.

    Fazit:

    Ein gutes Buch für zwischendurch, das allerdings noch ausbaufähig wäre.

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor 2 Jahren
    Die Prophezeiung der Schwestern

    Erst einmal - das Buch hat mir gefallen.
    Dann - zuerst habe ich etwas ganz anderes erwartet, eine Geschichte, die in der jetzigen Zeit spielt und keine, die zum ende des 18. Jahrhunderts spielt. Ich war überrascht und dachte, oh, mal sehen wie das wird.
    Von der Geschichte selbst her fand ich die Idee wirklich gut, der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere gut beschrieben.
    Teilweise zieht sich das ganze etwas, aber es wird immer spannender und fesselnder.
    ich habe mich manchmal gefragt, wann es endlich richtig spannend wird, wann der Kampf der Schwestern beginnt, die in einer alten Geschichte um die Herrschaft der Erde zu Feinden werden. Die ganze Zeit geht es lediglich nur um eine Prophezeihung, das Rätzel diese zu entschlüsseln und zu verstehen.
    Ich denke das ganze ist noch etwas ausbaufähig, aber trotzdem sehr gut.
    Es gibt ja noch zwei Teile, mal sehen wie es weiter geht, bin gespannt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Icelegss avatar
    Icelegsvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Für mich zwar keine sehr emotionales Buch, jedoch eine fesselnde Geschichte die nach und nach immer mehr Preis gibt & auch Gefühle zeigt.
    Mysteriöses Buch über einen Kampf gegen die eigene Schwester

    Zuerst ist es nur ein unscharfer Kreis doch dann prägt sich die Schlange mit dem C in der Mitte immer mehr aus. Lia hat nicht geahnt, dass sie eine tragende Rolle in der Prophezeiung der Schwestern spielt doch durch den Tod ihres Vaters ist niemand mehr da der die bösen Mächten zurückhält und Lia muss herausfinden wie sie sich schützen und das Schlimmste verhindern kann: dass der Teufel Samael in unsere Welt dringt und sie zerstört.

    Michelle Zink hat hier einen spannenden Auftakt geschaffen der in eine geheimnisvolle Welt mit vielen Gefahren entführt. Doch Lia hat auch Freunde die ihr zur Seite stehen und mit denen sie Stück für Stück mehr über die rätselhafte Prophezeiung herausfindet. Doch auch sie schmerzt es, dass ihre eigene Schwester auf Samaels Seite steht und will sie wiedergewinnen.

    Für mich zwar keine sehr emotionales Buch, jedoch eine fesselnde Geschichte die nach und nach immer mehr Preis gibt & auch Gefühle zeigt – ein schöner Schmöker. Ich freue mich auf die folgenden Bände.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Viel BlaBla mit einem super Ende

    In dem Buch geht es hauptsächlich um Lia, welche nach dem Tod ihres Vaters plötzlich ein Mal an ihrem Handgelenk entdeckt.
    Und mit dem Mal kamen die Probleme.
    Sie findet zusammen mit ihren neuen Freunden heraus, dass sie Teil einer Prophezeiung ist.
    Diese sogenannte Prophezeiung der Schwestern besagt, dass es sich bei den Geschwistern um das Tor und seinen Wächter handelt.
    Durch das Tor wollen die Seelen und ihr Herrscher der Teufel, Einlass in ihre Welt bekommen und deren Herrschaft an sich reißen.
    Und Lia versucht nun verzweifelt, genau das zu verhindern.

    Das Buch heißt zwar die Prophezeiung der "Schwestern", es geht jedoch eigentlich nur um Lia. Ihre Schwester Alice wird leider nur sporadisch erwähnt, fast so, als wenn Zink zwischendurch immer mal wieder eingefallen wär, dass Lia ja noch eine Schwester hat.
    Ich fand dies sehr schade, da mir der Part der Alice sehr gefallen und unheimlich interessiert hat. Man bekommt auch nur Lias Sicht der Dinge geschildert und Alice bekommt erst am Ende endlich mehr Text zugesprochen.
    Gestört hat mich außerdem, dass so wenig in dieser anderen Welt (der Welt der Seelen) gespielt hat. Ich hätte gerne noch mehr erfahren und dafür hätte Zink ruhig den Part der Sitzungen, welche Lia und ihre Freundinnen abhalten um mit den Toten zu sprechen, dezimieren können.
    Der Fantasy-Anteil im Buch fügt sich meines Erachtens nicht richtig in die Gesamtgeschichte ein. Man nimmt es nicht wie z.B. bei Harry Potter einfach hin, sondern fragt sich immer wieder, was sie jetzt wieder für komische Sachen machen und es ist einfach nichts Halbes und nichts Ganzes.
    Hier und da ein bisschen schlecht erdachtes Hokuspokus macht eben noch keinen guten Fantasyroman.

    Die Geschichte spielt im 19. Jahrhundert und die Charaktere sprechen und verhalten sich auch dementsprechend, was mir sehr gefallen hat! Vor allem die Liebesgeschichte zwischen Lia und James wird gerade durch die wenigen Zärtlichkeiten und Zugeständnisse (welche vor allem in der Öffentlichkeit natürlich rar gesät sind) wunderschön. Es ist nicht zuviel und auch nicht zu wenig, es passt super in die Zeit und man fühlt richtig mit den beiden mit.

    Die Charaktere bleiben aber leider ziemlich flach und ich konnte mich nicht wirklich in sie hineinversetzten, ausgenommen der Teil mit der Liebe, wie schon oben beschrieben. Lia rennt von Ort zu Ort, von Person zu Person und erhält ohne wirkliche Komplikationen Stück für Stück die Informationen über die Prophezeiung, die sie benötigt.
    Leider zieht sich dieser Part bis über die Hälfte des Buches hinaus und wird so sehr, sehr langweilig.
    Das Ende hingegen hat mich sehr überrascht. Es war unglaublich gut und ich frage mich, warum Zink nicht von Anfang an auf diesem Niveau geschrieben hat.
    Es ist so spannend, dass es auf jeden Fall Lust auf mehr macht und einen fast zwingt, den zweiten Band ebenfalls zu lesen. Kaufen würde ich ihn mir jedoch nicht, da es mich dafür nicht genug überzeugt hat.
    Es ist eben ein Auftakt, der nicht wirklich überzeugt, aber dank dem guten Ende, dennoch neugierig auf die Fortsetzung macht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lennys avatar
    Lennyvor 3 Jahren
    Die Prophezeiung der Schwestern (1) / Michelle Zink

     vorsicht "Spoiler""""

    Die Schwestern Alice und Lia sind für die Prophezeiung verantwortlich, die eine ist Wächter, die andere das Tor! Durch das Tor kommt das Untier und die Seelen auf die Erde und vernichten die Menschheit und bringen die Dunkelheit! Die 2 Schwestern sind also gut und böse und sind Gegner.
    Lia ist die Böse, möchte aber verhndern, dass die Menschheit ausgelöscht wird....und kämpft gegen das Böse an! Sie kann das Böse verhindern, wenn sie die Schlüssel findet. 2 Schlüssel, Luisa und Sonia hat sie bereits gefunden. Ihr Vater, der tödlich verunglückt ist war auch schon auf der Suche nach den Schlüsseln und hat eine Liste erstellt. Die Suche nach den Schlüsseln beginnt.....

    Sehr spannender Einstieg in die Trilogie!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Infinity_Bookss avatar
    Infinity_Booksvor 4 Jahren
    Spannende Jugend Fantasy

    Empfehlung

    Das Cover zeigt (vermutlich) unsere beiden Schwestern, das ganze in kräftigen und weniger kräftigen Farben und Verschnörkelungen. Auf jeden Fall ein Blickfang.

    Ist das Schicksal vorher bestimmt oder können wir selbst entscheiden? Mit diesem Vorsatz geht Lia an ihrer Aufgabe der Prophezeiung ein für alle mal ein Ende zu setzten. Sie ist damit nicht allein, doch wird das reichen um sich dem augenscheinlich unvermeidlichen entgegen zu stellen? Denn die Schatten rufen immer eindringlicher nach ihr.

    Ein spannender Beginn für diese Trilogie die mehr verspricht.

    Fazit

    Lia und Alice sind Zwillinge und könnten mit ihrem Bruder Henry und ihren Eltern glücklich aufwachsen, wenn da nicht die Prophezeiung wäre. Diese alte Geschichte reicht schon viele Jahrhunderte vor ihnen zurück und wiederholt sich immer und immer.

    Lia, Alice und Henry´s Mutter stürzt sich selbst in den Tod und lange Zeit ist unklar was sie angetrieben hat. Ihr Vater verschanzt sich oft in der Bibliothek und keiner weiß was er treibt bis er eines Tages ebenfalls tot aufgefunden wird. Lia und Alice sind gerade mal 16 Jahre alt und Henry gerade 10. Das ist der Zeitpunkt ab dem auch Lia mit in die Sage um die Prophezeiung die sich um sie ranken mit rein gezogen wird, aus ihrer Sicht erleben wir die Dinge.

    Alle um sie herum scheinen schon lange bescheid zu wissen, nur sie stolpert in die Geschichte rein ohne zu wissen wo lang und wer sie leiten könnte. Tante Virginia die seit dem Tot ihres Schwagers auf dem Anwesen ein Auge auf sie hat kann ihr zwar Informationen liefern aber ihr nicht aktiv helfen.

    Es geht um nichts geringeres als um das Ende der Welt, um Samael der wieder auf Erden wandeln soll um zu herrschen. Ein Tor durch den dies möglich ist, ein Wächter der dies verhindern soll. Es ist von Schlüsseln und anderen Fakten die Rede, doch alles macht zu Anfang wenig Sinn.

    Lia kann jedoch einige Wissende um sich scharren, so zum Beispiel ihre Schulkameradin oder eine magisch Begabte die kaum älter als sie selbst ist. Zusammen machen die drei Mädchen es sich zur Aufgabe hinter die Prophezeiung zu schauen um ihr Leben und das aller Menschen zu retten wie es seit Jahrhunderten vorbestimmt ist.

    Das Buch ist ein Jugendbuch (Fantasy) und lässt sich flüssig und leicht lesen. Es gut formuliert und spannend erzählt. Frau Zink hat hier die Perspektive eines jungen Mädchen´s das mit Liebe und nicht all zu großer Strenge erzogen wurde, in meinen Augen gut getroffen.

    Die Story ist sicherlich nicht mehr neu, aber interessant erzählt, ich war jeden Augenblick gebannt und war nur zu begierig mehr zu erfahren. Das nicht alles nur Gut und nur Böse ist zeigt sich in diesem Buch wunderbar und spiegelt so vieles aus dem eigenen Leben wieder.

    Ich freue mich sehr über die Fortsetzung die ich natürlich lesen muss.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Marysol14s avatar
    Marysol14vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein fantastischer Roman der wirklich berührt... das eine oder andere Mal habe ich mitgeweint, geliebt und gehasst!
    Zwillingsliebe... oder Hass?

    Mit diesen Auftakt zur Trilogie rund um die Prophezeiung der Schwestern habe ich schon lange in der Bibliothek geliebäugelt und nun endlich zugegriffen ;)

      

    Eine jahrhundertealte Prophezeiung. Zwei Schwestern, die in einen Strudel unerklärlicher Ereignisse gerissen werden. Nur gemeinsam können sie ihre Aufgabe erfüllen. Doch die eine will dem Locken des Dämons nachkommen und wird zur tödlichen Gegenspielerin der anderen...

    Nach dem mysteriösen Tod ihres Vaters ereignen sich im Leben der siebzehnjährigen Zwillingsschwestern Lia und Alice unerklärliche Dinge, die ihren Zusammenhalt mehr und mehr zerstören: Auf Lias Handgelenk zeigt sich ein geheimnisvolles Zeichen. In ihren Träumen fühlt Lia sich von seltsamen Stimmen gerufen und zunehmend bedroht. Wiederholt ertappt Lia ihre Schwester nachts bei geheimnisvollen Ritualen und dabei, wie sie die Räume durchstöbert – auf der Suche wonach? Als Lias Freund James in der Bibliothek ein altes Buch findet, in dem von einer rätselhaften »Prophezeiung der Schwestern« die Rede ist, erfährt Lia, dass sie und ihre Zwillingsschwester Alice Teile einer uralten Prophezeiung sind, die sie zu tödlichen Gegenspielerinnen macht.
     

    Ja... einmal in die Hand genommen, fiel es mir extrem schwer "Die Prophezeiung der Schwestern" wieder wegzulegen! Die ganze Geschichte baut sich langsam auf, lässt den Leser lange im Unklaren und überrascht immer wieder... Gerade gegen Ende hat mich das Buch so richtig gepackt... musste dann häufig heulen und lachen! Ja, wirklich eine geniale Idee - Zwillinge sind ja schon immer interessante mythische Wesen und gerade die Zeit des 19. Jahrhunderts in England ist dafür gut geeignet... Toll war auch, dass die Feindschaft der Schwestern sich langsam entwickelt und nicht einfach "bumm" da ist sowie die Trauer der beiden über die Umstände. So fällt es einem schwer Alice zu hassen, weil man sie trotzdem als Lias Schwester sieht.

      

    Dieses Buch ist eines jener, bei denen ich einfach nicht weiß, was ich dazu sagen soll. Es war sehr spannend und wunderbar flüssig geschrieben, hat mich sehr schnell in den Bann gezogen und emotional berührt - so manches Mal habe ich geweint, gelacht, geliebt und auch gehasst. Es hatte in meinen Augen auch keine Schwachstellen - und trotzdem war ich mir überhaupt nicht sicher, wie viele Sterne ich vergeben soll... Letztendlich habe ich mich dann aber doch für die volle "Punktzahl" entschieden.

     Das Cover ist wirklich wunderschön schön gestaltet, nur das Bild der beiden Schwestern gefällt mir nicht so gut. Toll waren die Kapitelanfänge - schnörkeliger Anfangsbuchstabe und umrankte Zahl! 

    Inhalt:
    Cover:   

    Habt ihr Geschwister? Was würdet ihr tun, wenn eine Prophezeiung euch auf unterschiedliche Seiten weisen würde?

    Kommentare: 4
    55
    Teilen
    thebookpassions avatar
    thebookpassionvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Die toll ausgearbeiteten Charaktere und die romantische Kulisse von Neu England haben mich sofort in seinen Bann gezogen.
    Ein wirklich tolles Buch

    Nach dem tragischen und mysteriösen Tod ihres Vaters ändert sich der leben der Zwillinge Alice und Lia drastisch. Sie sind Teil von etwas größerem, einer tragischen und riskanten Prophezeiung. Der Zusammenhalt der Schwestern wird auf eine harte und fast unmöglich zu bewältigende Probe gestellt.
    Lia hört in ihren Träumen seltsame Stimmten, reist durch die Welt, nicht sicher ob es wahr oder fiktiv ist. Alice verschließt sich immer mehr vor ihrer Schwester, praktiziert heimlich Rituale und verändert sich.
    Lias Freund James findet in der Bibliothek des Hauses ein merkwürdiges Buch mit dem Titel ,,Prophezeiung der Schwestern“ und Lia ahnt, dass sich ihr Leben fort an ändern wird.


    Eine dramatische, rasante und packende Geschichte entführt den Leser nach Neu England des 19. Jahrhunderts. Geschickt werden phantastisch Elemente mit der Geschichte verwoben und der Leser entdeckt zusammen mit der Protagonisten Lia die geheimnisvolle Welt der Magie.

    Der Einfühlsame und mitreißende Schreibstil von Michelle Zink hat mich sofort gefangen genommen. Ihre Sätze wirken harmonisch und fließen fast nahtlos ineinander über. Die Wortwahl ist für die damalige Zeit angemessen, wirkt weder aufgesetzt noch Plump und ist leicht verständlich.

    Das Geschehen wird aus Lias Perspektive geschildert, so kann der Leser die Entwicklung von Lia hautnah miterleben.
    Lia ist ein unsicheres und schüchternes Mädchen, die es liebt sich in Büchern zu verkriechen und die Welt um sich zu vergessen. Lia ist mir sofort ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihr mit gefiebert, gehofft, dass sich alles zum Guten wendet, dass sie die vielen Geheimnisse lösen kann.
    Lias Zwillingsschwester Alice ist dagegen aufbrausend, liebt die Gefahr und die Abwechslung.
    Die Schwestern sind wie Tag und Nacht. Sie haben unterschiedliche Wesen und dennoch brauchen sie einander auf die eine oder andere Weise.

    Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gefesselt. Die toll ausgearbeiteten Charaktere und die romantische Kulisse von Neu England haben mich sofort in seinen Bann gezogen und auch die phantastischen Elemente haben mich restlos begeistert. Ein wirklich tolles Buch und ein absoluter Favorit von mir.


    (c) Thebookpassion- thebookpassion.blogspot.de

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    katrin_langbehnvor 4 Jahren
    Was anderes

    Ich finde dieses buch ist mal was ganz anderes denn hier steht mal keine liebesgeschichte im hintergrund sondern diebeden schwester  lia und alice und ich find das zur abwechslung mal ganz schön sowas zu lesen

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Lese-Krissis avatar

    Hallo zusammen :-),

    in der SuB-Gruppe für 2014 haben ein paar von uns beschlossen gemeinsam in einer Leserunde "Die Prophezeiung der Schwestern" von Michelle Zink zu lesen.

    Starttermin: Samstag, 22. Februar 2014

    Vielleicht haben ja auch noch ein paar Leute dieses Buch und möchten sich uns anschließen. Wir würden uns freuen.

    Viele Grüße

    Lese-Krissi

    Zur Leserunde
    Wisst ihr wann das dritte buch von 'die prophezeiung der schwestern' rauskommt? Mir hat es sehr gut gefallen :)
    Daniliesings avatar
    Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 7 Jahren
    Gerne ;-)
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks