Mick Conefrey

 3.5 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Mick Conefrey

Sortieren:
Buchformat:
Frauen gehören nach oben

Frauen gehören nach oben

 (4)
Erschienen am 01.04.2012
Everest 1953: Der lange Weg zum Gipfel

Everest 1953: Der lange Weg zum Gipfel

 (0)
Erschienen am 12.03.2013
Icemen

Icemen

 (0)
Erschienen am 01.07.1998
Icemen

Icemen

 (0)
Erschienen am 01.04.1999
The Adventurer's Handbook

The Adventurer's Handbook

 (0)
Erschienen am 01.04.2006
Mountain Men

Mountain Men

 (0)
Erschienen am 01.05.2002
Mountain Men

Mountain Men

 (0)
Erschienen am 26.03.2003

Neue Rezensionen zu Mick Conefrey

Neu
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Frauen gehören nach oben" von Mick Conefrey

Rezension zu "Frauen gehören nach oben" von Mick Conefrey
thursdaynextvor 6 Jahren

Bestechendes Cover, anspruchsvoller, in seiner Wahrhaftigkeit unanfechtbarer Titel und darinnen zusammengesammelte Bruchstücke , Begebenheiten, Schicksale und viele viele "Abenteurerinnennamen" reisender Frauen aus den letzten 300 Jahren.
Liest sich anfangs flott und flüssig, doch irgendwann hat frau es über und würde, im Zweifelsfall, doch lieber zu einer Biographie greifen.
Traurig, traurig auch, dass erst ein MANN kommen musste um ein solches Buch über Frauen zu schreiben.
Peinlich Mädels.
Hardcorefeministinnen, sog. Kampfhennen, wenn es diese austerbene Unterart Frau denn noch gibt, fänden hier allerdings eine Fülle herzerweichender weiblicher Abenteuerlust, und gräßlichen Diskriminierungen durch uneinsichtige Machobergsteiger und Pressestimmen, an denen sie sich berauschen könnten, wenn dieses Buch eben von einer Frau geschrieben worden wäre .......
Als kurzweilige Klolektüre für beide Geschlechter durchaus zu gebrauchen.

Kommentieren0
17
Teilen
Tounys avatar

Rezension zu "Frauen gehören nach oben" von Mick Conefrey

Rezension zu "Frauen gehören nach oben" von Mick Conefrey
Tounyvor 7 Jahren

Klappentext: »Frauen gehören nach oben!« Mit diesem originellen Slogan gelang es der Bergsteigerin Arlene Blum, die Mittel für die erste rein weibliche Expedition auf einen Achttausender zusammenzubekommen. Frauen waren immer schon einfallsreich, wenn es um exotische Unternehmungen ging – ob sie nun aufbrachen, um selbst fremde Länder zu erforschen oder um ihre Männer nicht allein ziehen zu lassen. Mick Conefrey versammelt kuriose Anekdoten um Asienreisende, Fliegerinnen, Wüstenwanderinnen und Seglerinnen: Sie wussten, wie man mit Worten weiterkommt als mit gezückter Waffe, wann Pralinen oder sogar eine Badewanne ins Gepäck gehören. Was unterwegs bei Zickenalarm hilft. Und dass Eau de Toilette noch immer das beste Mittel gegen Seekrankheit ist.

In diesem Buch erfährt man viel über Abenteuerfreudige Frauen, vorwiegend Ende 19. und anfangs 20. Jahrhunderts. Die Reisen welche diese Frauen erlebt haben sind wohl kaum zu vergleichen mit Reisen die wir heute antreten. Einige liessen sich z.B. auf Sänften durch Dschungel tragen, andere verkleideten sich als Männer um "gefahrenlos" durch Lhasa reisen zu dürfen. "Frauen gehören nach oben" hat mir einige vergnügte Lesestunden beschert, jedoch muss ich es kein zweites Mal mehr lesen. ;-)

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt" von Mick Conefrey

Rezension zu "Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt" von Mick Conefrey
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Ein Buch das mit den Worten “Na weil er da ist“ endet ist Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt. Die Frage darauf war keine geringere als -warum denn der oder die jenige sich die Arbeit antut und auf den Mount Everest gekraxelt ist?- In diesem Buch beschäftigt sich Mick Conefrey, selbst Dokumentarfilmer und Bergsteiger, mit den Unbilden die unzählige Expeditionen in die weitesten Höhen, an die kältesten Pole oder auch zu den weissesten Flecken auf der Landkarte mitten im Nirgendwo ausstehen mussten. Sein Buch gliedert sich von den Vorbereitungen über die Planung solcher Unterfangen bis hin zur Durchführung, der Rückkehr und, ja, was man danach macht…also wenn man alle Feierlichkeiten hinter sich hat, die Reisetagebücher ein Bestseller sind und vielleicht auch eine Strasse oder ein Platz am Vorhof zum Gottesacker nach einem benannt wurde.
All dies ist nett und locker geschrieben aber kaum große Literatur und auch wenn es in dem Buch meist um Erstbesteigungen von 8 000ern und Polarexpeditionen geht ist es eher eine leichte Strandlektüre die trotz aller Makel Spaß und auch Lust auf das eine oder andere Reisebuch macht.
Ach ja, wie man nun wirklich bei Windstärke 10, ihr wisst schon was, wird hier nicht wirklich geklärt ;)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks