Mick Schulz Sauerfleisch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sauerfleisch“ von Mick Schulz

Er war ein echter Oberharzer. Ein Mann mit Ecken und Kanten, der aber auch für die gute Sache kämpfte Ewald Lattinger, Patriarch vom 'Oberharzer Hof'. Jetzt hängt er, aufgeknüpft wie ein Verräter, im Treppenhaus seines geliebten Hotels. Für Oberkommissarin Sina Kramer und ihrer Kollegen Jens Niebuhr ist schnell klas, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt haben kann. Motive für den Mord lassen sich nicht in der Gegenwart finden - auch Lattingers undruchsichtige Vergangenheit wirft Schatten. Als es Sina Kramer gelingt, die Mauer des Schweigens zu durchbrechen, ist es fast zu spät.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sauerfleisch" von Mick Schulz

    Sauerfleisch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. August 2012 um 20:10

    In einem Hotel im Oberharz hängt der Hotelchef am Kronleuchter. Das wird ein Fall für Kommissarin Sina Kramer. Erstmal zur Kommissarin: eine ganz normale Frau, alleinerziehend, Hüftgold, ihrem Ex-Mann hinterhertrauernd, schafft sie es, sich einen 20 Jahre jüngeren Lover anzulachen. Nebenbei löst sie den Fall, kommt aber gewaltig ins Trudeln, weil sie der festen Überzeugung ist, ihr Sohn bereitet einen Amoklauf vor......nun ja ! Die Bettszenen mit ihrem straffen Liebhaber sind so, wie ein Mann sich das vorstellt, ebenfalls nun ja ! Ich hab den Harz täglich vor Augen und fand die Location toll, auch über die Bergbau-Geschichte des Harzes lernt man hier einiges, hat sogar was mit dem Fall zu tun ! Insgesamt ein gut zu lesender Regionalkrimi, Hausmannskost, wie Sauerfleisch mit Bratkartoffeln.

    Mehr