Micol Ostow

 3.8 Sterne bei 98 Bewertungen

Lebenslauf von Micol Ostow

Die Legende des Kinder- und Jugendbuchs: Mico Ostow, geboren am 29.April 1976 in New York, ist eine amerikanische Autorin, Editorin und Pädagogin. Sie wuchs in New Jersey auf und besuchte dort eine Jüdische Ganztags-Schule. Nach ihrem College Abschluss arbeitete sie in einem Verlag  in New York City als Editorin. Sie hat schon über 50 Werke veröffentlicht. Ihr Debüt „Emily Goldberg learns to salsa“, wurde zum „New York Public Library Book fort he Teen Age“ ernannt. Sie arbeitete auch lange Zeit als Ghostwriterin für Fernsehrserien wie „ Buffy the Vampire Slayer“, „Charmed“ und „Fearless“. Weltweiten Erfolg erlangte sie auch durch die Riverdale-Bücher, sowie die Serie. Die Autorin lebt heute in Brookyln mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern.

Neue Bücher

RIVERDALE - Der Tag davor

 (64)
Neu erschienen am 14.01.2019 als Taschenbuch bei cbt.

Alle Bücher von Micol Ostow

Sortieren:
Buchformat:
RIVERDALE - Der Tag davor

RIVERDALE - Der Tag davor

 (64)
Erschienen am 14.01.2019
Ricky Ricardo, mein Handy und ich

Ricky Ricardo, mein Handy und ich

 (22)
Erschienen am 07.03.2013
RIVERDALE - Raus aus der Stadt

RIVERDALE - Raus aus der Stadt

 (0)
Erscheint am 12.08.2019
Elfenkind

Elfenkind

 (10)
30 Guys in 30 Days

30 Guys in 30 Days

 (1)
Erschienen am 11.05.2010
Westminster Abby

Westminster Abby

 (1)
Erschienen am 05.05.2005
Amity

Amity

 (0)
Erschienen am 25.08.2015
Scandalicious

Scandalicious

 (0)
Erschienen am 23.02.2010

Neue Rezensionen zu Micol Ostow

Neu

Rezension zu "RIVERDALE - Der Tag davor" von Micol Ostow

Naja, so lala
Mary_Jace_Booksvor 4 Tagen

Durch Netflix bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Von der Serie war hin und weg, dementsprechend war ich mega gespannt auf das Buch, meine Begeisterung hält sich jedoch in Grenzen. Wie auch in der Serie ist Jughead der Erzähler  von Prolog und Epilog und wir bekommen tiefere Einblicke in die Charaktere, wobei das auch schon alles war. Die versprochenen „Geheimnisse“ bleiben aus und man muss mit Brotkrümeln statt einem satten Steak rechnen. Klingt doof aber ist so. Wirklich „neue“ Informationen gab es nicht, was mich einfach enttäuscht hat. Die Charaktere sind super getroffen (wobei ich Betty nicht wirklich zuordnen kann) und man ahnt ihre Entwicklung in Riverdale voraus. Der Schreibstil war wie man ihn kennt, top und einwandfrei, ganz im klassischen Riverdale-Stil. Interessant war es natürlich auch, aber eben nicht weltbewegend. Dieses Buch ist etwas für Riverdale-Hardcore-Fans die mehr von ihren Lieblingen wollen, aber nicht für „mehr Infos“- oder mehr „Geheimniss“-Suchende. Schade eigentlich. Ich hatte wirklich mehr erhofft. Ich muss sagen, ich war einfach ein bisschen enttäuscht von „Riverdale - Dem Tag davor“.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "RIVERDALE - Der Tag davor" von Micol Ostow

Ein MUSS für alle Fans der Serie!
lara111vor 5 Tagen

Das Cover passt sehr gut zum Buch, denn es ist eindeutig von der Serie inspiriert, denn die Silhouette sieht Archie schon sehr ähnlich ;)

Einstieg: Ich bin ein großer Fan der Serie, zumindest von den ersten beiden Staffeln. Von der dritten Staffel bin ich momentan nicht der größte Fan. Na ja, aber für mich war es trotzdem klar, dass ich dieses Büchlein hier auf jeden Fall lesen muss, denn Zusatzinfos sind immer klasse ;) Ich bin auch echt schnell in das Buch hineingekommen, denn es ist wie die Serie nur in Buchform.

Die Hauptcharaktere sind natürlich alle vertreten und man erfährt, was Betty, Archie, Jughead, Veronica, Cheryl und so weiter vor dem Todestag von Jason Blossom gemacht haben. Man bekommt so wirklich coole Hintergrundinformationen und lernt die Charaktere auch nochmal besser kennen.

Als die Serie beginnt, ist Veronicas Vater schon im Gefängnis, aber hier erfährt man, wie es überhaupt dazu kommen konnte, und wie Veronica darauf reagiert hat. Man lernt hier eine ganz andere Seite der Protagonisten kennen, was für echte Serienfans einfach sehr cool ist.
Betty macht ein Praktikum bei einem Online Magazin und ist gar nicht in Riverdale und auch die Beziehungen der Charaktere untereinander werden nochmal klarer.

Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und hatte echt Spaß, mehr über die Seriencharaktere zu erfahren. Der Schreibstil war auch echt sehr angenehm. Das Buch hat sich leicht und flüssig lesen lassen und ich hatte das Gefühl, ich schaue einfach die Serie, weil man ja die Welt von Riverdale im Kopf hat und wenn ich jetzt versuche, mich zurück an das Buch zu erinnern, frage ich mich immer, ob das jetzt in dem Buch oder in der Serie passiert ist :D Vor allem lässt sich das Buch auch sehr schnell lesen. Ich meine, es hat zwar auch nicht so viele Seiten, aber die, die es hat, fliegen einfach an einem vorbei. Ich habe wirklich nur sehr wenige Stunden gebraucht, um es durchzulesen :) Also es eignet sich auch gut dafür, wenn man mal nicht so viel Zeit hat, und einfach mal ein paar Stündchen runterkommen möchte.

Fazit:

Muss man das Buch lesen, um die Serie zu verstehen? Nein, aber für echte Riverdale Fans ist es auf jeden Fall ein Muss! :)
Bewertung:

 
4 von 5 Sternen
 
Vielen Dank an den cbt Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentieren0
0
Teilen
Z

Rezension zu "RIVERDALE - Der Tag davor" von Micol Ostow

Ich warte auf das Highlight
zissynchenvor 18 Tagen

Ich liebe die Serie und hatte irgendwie alleine deswegen schon die gleichen Erwartungen an das Buch. Aber wie es so oft ist mit den Erwartungen...Aber mal zurück auf Anfang:
Ich finde es sehr flüssig und leicht geschrieben, alles in allem lässt es sich gut durchlesen.
Die bekannten Charaktere sind super getroffen und wem sie aus der Serie sympathisch sind, wird sie auch im Buch mögen. Am besten gefallen mir hier Jughead und Veronica. Beide sind super gut getroffen.
Was mir an dem Buch gefehlt hat war eindeutig die Spannung und ich habe gefühlt jede Seite darauf gewartet, dass nun endlich etwas unerwartetes passiert...Mir fehlt das Highlight und der Spannungsbogen in dem Buch. Was zugegebenermaßen auch schwierig ist, wenn die Serienjunkies schon das Ende durch den Anfang der Serie kennen.
Für mich kein reread, aber auch kein flopp - eben so lala...Wer die Serie noch nicht kennt und das Buch liest, hat vermutlich mehr Freude damit.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Vom Sommerparadies Florida in die eisige Kälte Alaskas

Schlimmer könnte es nicht kommen: Aggie führt im sonnigen Miami ein glückliches Leben an der Seite ihrer besten Freundin Chloé – des beliebtesten Mädchens an der High School! –, bis ihre Eltern beschließen, in die Einöde Alaskas zu ziehen.

Von nun an wird sie auf sommerliche Wärme, leichte Klamotten und soziale Kontakte verzichten müssen – oder?

Zu allem Überfluss verliert sie ihr Handy, das zu jeder Stunde ihr verlässlicher Kontakt zur Außenwelt war.

Kennt ihr das Gefühl, von diesem kleinen technischen Apparat abhängig und ohne ihn völlig aufgeschmissen zu sein?

Dann schreibt uns bis zum 15.05.2013, in welchen Situationen des Alltags das Handy am wichtigsten für euch ist und bewerbt euch damit um eines von 15 Leseexemplaren von „Ricky Ricardo, mein Handy und ich“!

Begleitet uns bei der Leserunde zu diesem unterhaltsamen Jugendbuch und lasst uns gemeinsam herausfinden, ob Alaska einem mehr Möglichkeiten bietet, als sich kuscheligwarm unter vielen Schichten Decken zu verkriechen und wie es gelingt, auch ohne Handy zu überleben!

 

Mehr zum Inhalt:

Aggie, 16, pummelig, ungeschickt, durchschnittliches Aussehen, aber mit umso mehr Selbstironie und Witz ausgestattet, findet die Idee ihres Vaters, nach Alaska zu ziehen, gelinde gesagt, bescheuert. Aber da sogar ihre sonst so schrille Mutter eingewilligt hat, gibt es nun kein Zurück mehr. In dem attraktiven und witzigen Duncan findet Aggie schon am ersten Tag einen besten Freund. Das kann nur noch von dem Schwarm der Schule getoppt werden, bei dem es natürlich nicht lange dauert, bis er auftaucht. Und in den sich Aggie prompt verknallt. Die beiden laufen sich immer öfter über den Weg. Das verunsichert Aggie. Und ausgerechnet jetzt ist ihr Handy verschwunden ihr Halt, ihr Anker, ihre Verbindung nach Miami und zu ihrer besten Freundin Chloé.

 

Hier könnt ihr euch die Leseprobe herunterladen!

Zur Leserunde
Ich möchte dieses Buch lesen, weil es genau das ist, was ich gerne lese. :) Also, bitte, bitte, bitte, lasst mich mitlesen :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Micol Ostow wurde am 29. April 1976 in New York City (Vereinigte Staaten ) geboren.

Micol Ostow im Netz:

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 48 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks