Micol Ostow

 3,8 Sterne bei 218 Bewertungen
Autorin von RIVERDALE - Der Tag davor, RIVERDALE - Raus aus der Stadt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Micol Ostow

Die Legende des Kinder- und Jugendbuchs: Micol Ostow, geboren am 29.April 1976 in New York, ist eine amerikanische Autorin, Editorin und Pädagogin. Sie wuchs in New Jersey auf und besuchte dort eine Jüdische Ganztags-Schule. Nach ihrem College Abschluss arbeitete sie in einem Verlag  in New York City als Editorin. Sie hat schon über 50 Werke veröffentlicht. Ihr Debüt „Emily Goldberg learns to salsa“, wurde zum „New York Public Library Book fort he Teen Age“ ernannt. Sie arbeitete auch lange Zeit als Ghostwriterin für Fernsehrserien wie „ Buffy the Vampire Slayer“, „Charmed“ und „Fearless“. Weltweiten Erfolg erlangte sie auch durch die Riverdale-Bücher, sowie die Serie. Die Autorin lebt heute in Brookyln mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern.

Alle Bücher von Micol Ostow

Cover des Buches RIVERDALE - Der Tag davor (ISBN: 9783570312957)

RIVERDALE - Der Tag davor

 (134)
Erschienen am 14.01.2019
Cover des Buches RIVERDALE - Raus aus der Stadt (ISBN: 9783570313039)

RIVERDALE - Raus aus der Stadt

 (25)
Erschienen am 12.08.2019
Cover des Buches Ricky Ricardo, mein Handy und ich (ISBN: 9783800057276)

Ricky Ricardo, mein Handy und ich

 (22)
Erschienen am 07.03.2013
Cover des Buches RIVERDALE - Tod auf dem Festival (ISBN: 9783570313473)

RIVERDALE - Tod auf dem Festival

 (10)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches RIVERDALE - Der Cheerleader-Mord (ISBN: 9783570313794)

RIVERDALE - Der Cheerleader-Mord

 (8)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches Nancy Drew - Der Fluch (ISBN: 9783570314319)

Nancy Drew - Der Fluch

 (7)
Erschienen am 24.08.2020
Cover des Buches Elfenkind (ISBN: 9783802534874)

Elfenkind

 (10)

Neue Rezensionen zu Micol Ostow

Cover des Buches Nancy Drew - Der Fluch (ISBN: 9783570314319)
Kleinbrinas avatar

Rezension zu "Nancy Drew - Der Fluch" von Micol Ostow

Nette Geschichte, aber mehr auch nicht
Kleinbrinavor 10 Monaten

Ich bin ein großer Fan der TV-Serie „Nancy Drew“ und habe die ersten beiden Staffeln geradezu verschlungen. Dementsprechend habe ich mich sehr gefreut, als ich „Der Fluch“ entdeckt habe, was ein exklusiver Roman und gleichzeitig die Vorgeschichte zur Serie ist. Meine Erwartungen waren somit auch enorm hoch, allerdings wurde ich hier leider enttäuscht.


Normalerweise mag ich den Schreibstil von Micol Ostow, die u.a. auch die „Riverdale“-Romane geschrieben hat, sehr gerne, doch leider habe ich hier ihre lockere und angenehme Sprache oftmals vermisst, denn die Geschichte zieht sich teilweise wie Kaugummi, liest sich holprig und mir hat so manches Mal der berühmte rote Faden in der Geschichte gefehlt. Auch die Figuren, die ich in der Serie so sehr mag, habe ich hier teilweise nicht wirklich wiedererkannt, was doch sehr schade ist.


Während Nancy zu Beginn der TV-Serie bereits im beliebten Diner am Hafen arbeitet, lernt man in „Der Fluch“ eine etwas jüngere Nancy kennen, was ich an sich ganz nett finde. Das Problem ist jedoch, dass ich Nancy in diesem Buch als sehr oberflächlich empfunden habe und ich habe sie als weit weniger sympathisch empfunden, was doch sehr schade ist, da ich Nancy in der TV-Serie gerade wegen ihrer Tiefe und Denkweise sehr mag. 


Auch der Fall an sich ist zwar ganz nett und ich finde es gut, wie ihre Heimat Horseshoe Bay dargestellt wird. Bei der Küstenstadt merkt man schnell, dass es sich um einen besonderen Ort handelt, denn hier spielen Geister, Flüche und Geheimnisse immer eine große Rolle. Da pünktlich zum Gründungsfest einige Drohungen die Stadt verunsichern, macht sich Nancy auf die Suche nach dem Täter und ermittelt auf eigene Faust, was es mit den Drohungen und einem möglichen Fluch, den einige Menschen befürchten, auf sich hat. An sich ist der Fall trotz aller Vorhersehbarkeit an vielen Stellen spannend und gut ausgetüftelt, allerdings hätte ich mir noch den ein oder anderen Überraschungsmoment erhofft, der leider ausblieb.


Wäre „Der Fluch“ mein erstes Aufeinandertreffen mit Nancy Drew gewesen, hätte ich Nancy als Figur möglicherweise etwas anders empfunden und sie nicht mit ihrem Charakter aus der TV-Serie verglichen. Vermutlich hätte ich auf den Fall an sich auch ein wenig besser empfunden. Da ich jedoch den Vergleich habe, konnte mich das Buch leider nicht so gut unterhalten, wie ich es mir im Vorfeld erhofft habe.


Kurz gesagt: Wer die TV-Serie „Nancy Drew“ kennt und mag, wird mit „Der Fluch“ eine nette, wenn auch nicht besonders spannende Vorgeschichte erhalten, die allerdings bei Weitem nicht an die Serie herankommt. Dennoch sollten alle, die gerne zu einem Jugendthriller mit Mystery-Elemente greifen, einen Blick auf das Buch werfen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches RIVERDALE - Tod auf dem Festival (ISBN: 9783570313473)
sabineslesewelts avatar

Rezension zu "RIVERDALE - Tod auf dem Festival" von Micol Ostow

Etwas enttäuscht
sabinesleseweltvor 10 Monaten

orum geht es?

Eine exklusive Hintergrundsgeschichte zu dem Serienhit RIVERDALE 


In Riverdale wird eine alte Tradition wiederbelebt - die Riverdale Festspiele! Archie, Betty, Veronica und Jughead sind gespannt. Doch scheint es, als hätten die Festspiele eine dunkle Vergangenheit. Als in einer 75 Jahre alten Zeitkapsel ein Skelett entdeckt wird, sehen sie ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Auch bei dem »Royal Maple«-Wettbewerb scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen, denn viele der Teilnehmer haben mysteriöse Unfälle - es riecht nach Sabotage. Archie und seine Freund beginnen, auf eigene Faust zu ermitteln ...


Meinung

Diese Buchreihe ist für alle Fans von Riverdale wirklich ein muss. Ich bin von dem Schreibstil der Autorin wirklich begeistert, die Autorin schreibt so, als würde ich die Serie gucken. Aber Achtung, ich würde dieses Buch nicht lesen, wenn du bei der Serie noch nicht sehr weit bist. Auch wenn die Handlung nicht in der Serie vorkommt, werden doch einige Details gespoilert.

Ich muss sagen, das Buch fand ich wirklich sehr spannend. Es war typisch Riverdale. Ein Mord, ein Rätsel das gelöst werden von. Man merkt wie toll Betty und Jug zusammen arbeiten. Wie Veronika tickt, wie hinterhältig Hermanie und Hirim sind und wie, naja wie alle anderen ticken.

Ich bin ehrlich, ich bin nicht draufgekommen, wer der/die Täter*in ist. Das Buch ist gut strukturiert, dass die Dynamik auf jeder Seite bleibt. 

Nur muss ich sagen, das Ende fand ich mehr als nur blöd. Auch wenn es wieder mal typisch für Riverdale ist, naja da habe ich wohl ganz anders gedacht. 



                                                                                       Cover

Das Cover passt zu der Serie und zu den Büchern

                                                                Fazit

Das Buch ist schwächer als die Vorgänger aber trotzdem toll

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches RIVERDALE - Raus aus der Stadt (ISBN: 9783570313039)
sabineslesewelts avatar

Rezension zu "RIVERDALE - Raus aus der Stadt" von Micol Ostow

wirklich gut
sabinesleseweltvor 10 Monaten

Worum geht es?


Als Archie, Betty, Veronica und Jughead einen gemeinsamen Roadtrip unternehmen, stellen sie fest, dass ihre Probleme in Riverdale sie immer noch verfolgen ... 




Archie wurde wegen Mordes angeklagt und die Beweislage gegen ihn wiegt schwer. Betty, Veronica und Jughead wissen, dass er zu Unrecht unter Verdacht steht, doch wie sollen sie seine Unschuld beweisen? Die Lösung: Sie müssen zum Tatort zurückkehren, nach Shadow Lake. Also brechen die Freunde zu einem Roadtrip auf und hoffen, dort die nötigen Beweise zu finden – und wieder unversehrt nach Riverdale zurückzukehren …






Meinung


Diese Buchreihe ist für alle Fans von Riverdale wirklich ein muss. Ich bin von dem Schreibstil der Autorin wirklich begeistert, die Autorin schreibt so, als würde ich die Serie gucken. Aber Achtung, ich würde dieses Buch nicht lesen, wenn du nicht am Ende der 2 Staffel angekommen bist. Sonst wirst du gesponsert. 


Ich liebe auch dieses Buch, weil es ein Loch abdeckt, was in der Serie nicht gezeigt wird. Die Handlung wird zwar am Anfang der 3 Staffel erwähnt, aber nie ausführlich erklärt. 


Auch wenn ich schon weiß, wie es endet. Ja das ist halt so, wenn man die Serie schon lange verfolgt, fand ich es doch spanend, wie hoffnungsvoll alle sind. Wie sehr Betty, Veronika und alle anderen für Archie kämpfen. 


Wie loyal alle in Riverdale sind und ja die Handlung ist mehr als spannend, bietet eine Überraschungen und zeigt, warum man die Serie so sehr liebt.






                                                                                       Cover


Das Cover passt zu der Serie und zu den Büchern


                                                                Fazit


Ich finde das Buch wirklich so verdammt spannend.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Vom Sommerparadies Florida in die eisige Kälte Alaskas

Schlimmer könnte es nicht kommen: Aggie führt im sonnigen Miami ein glückliches Leben an der Seite ihrer besten Freundin Chloé – des beliebtesten Mädchens an der High School! –, bis ihre Eltern beschließen, in die Einöde Alaskas zu ziehen.

Von nun an wird sie auf sommerliche Wärme, leichte Klamotten und soziale Kontakte verzichten müssen – oder?

Zu allem Überfluss verliert sie ihr Handy, das zu jeder Stunde ihr verlässlicher Kontakt zur Außenwelt war.

Kennt ihr das Gefühl, von diesem kleinen technischen Apparat abhängig und ohne ihn völlig aufgeschmissen zu sein?

Dann schreibt uns bis zum 15.05.2013, in welchen Situationen des Alltags das Handy am wichtigsten für euch ist und bewerbt euch damit um eines von 15 Leseexemplaren von „Ricky Ricardo, mein Handy und ich“!

Begleitet uns bei der Leserunde zu diesem unterhaltsamen Jugendbuch und lasst uns gemeinsam herausfinden, ob Alaska einem mehr Möglichkeiten bietet, als sich kuscheligwarm unter vielen Schichten Decken zu verkriechen und wie es gelingt, auch ohne Handy zu überleben!

 

Mehr zum Inhalt:

Aggie, 16, pummelig, ungeschickt, durchschnittliches Aussehen, aber mit umso mehr Selbstironie und Witz ausgestattet, findet die Idee ihres Vaters, nach Alaska zu ziehen, gelinde gesagt, bescheuert. Aber da sogar ihre sonst so schrille Mutter eingewilligt hat, gibt es nun kein Zurück mehr. In dem attraktiven und witzigen Duncan findet Aggie schon am ersten Tag einen besten Freund. Das kann nur noch von dem Schwarm der Schule getoppt werden, bei dem es natürlich nicht lange dauert, bis er auftaucht. Und in den sich Aggie prompt verknallt. Die beiden laufen sich immer öfter über den Weg. Das verunsichert Aggie. Und ausgerechnet jetzt ist ihr Handy verschwunden ihr Halt, ihr Anker, ihre Verbindung nach Miami und zu ihrer besten Freundin Chloé.

 

Hier könnt ihr euch die Leseprobe herunterladen!

295 BeiträgeVerlosung beendet
Gackelchens avatar
Letzter Beitrag von  Gackelchenvor 9 Jahren
Ich möchte dieses Buch lesen, weil es genau das ist, was ich gerne lese. :) Also, bitte, bitte, bitte, lasst mich mitlesen :)
0 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Micol Ostow wurde am 29. April 1976 in New York City (Vereinigte Staaten ) geboren.

Micol Ostow im Netz:

Community-Statistik

in 339 Bibliotheken

von 88 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks