Miep Diekmann Annejet: Mit Luuk in e. Klasse

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Annejet: Mit Luuk in e. Klasse“ von Miep Diekmann

Wundervoll und zeitlos!

— Buchgespenst
Buchgespenst
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Luuk kommt an

    Annejet: Mit Luuk in e. Klasse
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    24. February 2016 um 11:27

    Die zwölfjährige Annejet lebt zusammen mit ihren Eltern und der kleinen Schwester Belle in einer holländischen Kleinstadt. Ihre Tante ist eine berühmte Pianistin und auch ihr Vetter Luuk ist ein begabter Musiker. Doch dann hat Luuk einen Unfall und soll ich bei Annejets Familie davon erholen. Annejet weiß nicht, was sie davon halten soll. Wie behandelt man einen Jungen, der noch dazu ein steifes Bein hat? Was werden ihre Freunde dazu sagen? Und Luuk? Der benimmt sich gar nicht mehr so wohlerzogen wie es alle kennen. Er ist zornig, wenn jemand ihm helfen will; weist jedes Mitleid barsch von sich. Doch was soll Annejet nur tun, wenn die Jungs der Oberschule, die sich ständig mit den Gymnasiasten prügeln, über Luuk herfallen? Ein schönes Kinderbuch, das eine Behinderung und das Dilemma zwischen Hilfsbereitschaft und Aufdringlichkeit darstellt. Luuk will nichts weiter, als wie ein ganz normaler Junge behandelt werden. In seinem Zorn auf seine Verletzung und Hilflosigkeit wendet er sich gegen alle und alles. Annejet steht zwischen den Stühlen. Sie behandelt ihn normal, doch alles kann sie ihm im Streit nicht sagen. Sie will helfen, weiß aber nicht wie. Die Geschichte erzählt von Freundschaft, Hilfsbereitschaft und der Grenze, die zwischen Mitleid und wahrer Hilfe gezogen werden muss. Luuk muss genauso einen Reifungsprozess durchlaufen wie Annejet. Ein schönes Kinderbuch, das zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Ohne banale Schwarzweißzeichnung der Charaktere wird hier ein wichtiges Thema behandelt. Dabei wird gezeigt wie alle Seiten zu lernen haben mit der Situation umzugehen. Hier wird nicht auf die Tränendrüse gedrückt. Unsentimental und realistisch wird eine nachvollziehbare, schöne Geschichte erzählt, in der Schule und Freundschaft eine genauso große Rolle spielen wie Luuks Behinderung.

    Mehr