Miguel Gutierrez

 3,5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Miguel Gutierrez

Miguel Gutierrez ist in Liverpool geboren. Früh entdeckte er seine Reiseleidenschaft ehe er mit 16 seine Karriere als Barber begann. Schließlich war es nur ein kleiner Schritt, das Abenteuer "Nomad Barber" beginnen zu lassen: diese Reise um die Welt, die auf Youtube so viele begeisterte. Neben seinen erfolgreichen Social Media Auftritten erfüllte sich ein weiterer Traum: die Eröffnung zweier eigener Barbershops in Liverpool und im hippen Berlin-Kreuzberg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Miguel Gutierrez

Cover des Buches Andere Länder - andere Bärte (ISBN: 9783846407721)

Andere Länder - andere Bärte

 (2)
Erschienen am 06.05.2020

Neue Rezensionen zu Miguel Gutierrez

Cover des Buches Andere Länder - andere Bärte (ISBN: 9783846407721)annlus avatar

Rezension zu "Andere Länder - andere Bärte" von Miguel Gutierrez

The Nomad Barber
annluvor einem Jahr

*Einen Bart zu trimmen ist Kunst!*


Im November 2012 entscheidet sich der Barbier Miguel Gutierrez seinen Beruf mit einer Weltreise zu verbinden und dabei andere Länder und Barbiershops zu besuchen. So macht er sich auf den Weg einundzwanzig Länder zu besuchen. Mit dabei ein Kameramann um vor beeindruckender Kulisse einen „Scenic haircut“ zu machen. 



Die Reise beginnt in Griechenland und das nicht ohne Grund, schließlich hatten die Griechen ihren Anteil daran, das Barbierwesen nach Europa zu bringen. Die Türkei, Kurdistan und Dubai zeigen gleich zu Beginn, wie unterschiedlich die Barbierläden ausgerichtet sein können und auf welche Kontraste man beim Besuch stoßen kann. Weiter geht’s nach Indien, wo sie sie sich erst einmal drauf konzentrieren dieses völlig andere Land kennenzulernen. Nepal, Hongkong, Vietnam, Kambodscha, Malaysia, Singapur und Indonesien sind die weiteren Stationen in Asien. Über Australien und Neuseeland geht es in die USA, die für ihre Barbershops bekannt ist. Als letzte Station steht Südamerika (leider nur durch Chile vertreten) am Programm um dann wieder nach Europa zu kommen. Die Reise wird einige Jahre später wieder aufgenommen um weitere Stationen auf der Welt zu besuchen, wobei klar wird, dass das Projekt (und wohl jede Weltreise) ewig so weitergehen könnte um immer wieder was Neues zu entdecken. 


Das Buch stellt die einzelnen Stationen der Reise dar. Dabei gibt es nicht nur einen Einblick in ausgewählte Barbiergeschäfte samt ihren Besitzern, sondern erzählt auch vom langsamen Hineinwachsen in das Projekt. Mehr noch als die Länder und die Barbiershops stehen die Menschen im Vordergrund. Nicht immer gelingt eine gute Kommunikation und doch sind es die Barbiere, denen ein großer Teil der Texte gewidmet ist. 


Die einzelnen Stationen sind mit Fotos versehen, die zum einen die Interviewpartner und ihre Geschäfte zeigen, zum anderen den scenic-haircut. Impressionen der Reiseziele passen zu den Reiseberichten, die in den Text einfließen. Man trifft auf Bekanntes (nicht nur was Sehenswürdigkeiten anbelangt, sondern auch typische Fortbewegungsmittel und Lebensweisen) und Neues (besonders was die Barbiertradition angeht). 


Durch die Kürze der Texte lassen sich die einzelnen Abschnitte leicht lesen. Der Fokus wird dabei auf die Barbiere gesetzt. Beschreibungen der Geschäfte wechseln sich mit Interviewaussagen und Details zur Entwicklung des Barbierwesens ab. Interessant sind die vielen persönlichen Bemerkungen, die der Autor zur Reise samt den begegneten Problemen und Highlights einfließen lässt. 


Fazit: Mit dem Barbierwesen habe ich mich noch nie beschäftigt. Das Projekt fand ich allerdings interessant. Besonders die persönlichen Ausführungen und der Reisebericht haben mich angesprochen. Die vielen vorgestellten Barbershops wurden auf die Dauer etwas zu viel des Guten, sodass ich mich mehr auf die Reiseaspekte konzentriert habe. 

Kommentare: 5
14
Teilen
Cover des Buches Andere Länder - andere Bärte (ISBN: 9783846407721)SanneLs avatar

Rezension zu "Andere Länder - andere Bärte" von Miguel Gutierrez

Bärte überall
SanneLvor einem Jahr

Der Nomad Barber hat eine Leidenschaft: er reist um die Welt und besichtigt Barbershops. Alte, neue, kleine, unbekannte, hippe und alle in verschiedensten Styles. Mit kleinem Budget, langen, aber kostensparenden Busreisen und in meist einfachen Unterkünften verbringt er ein Jahr mit dem Kennenlernen von solchen Shops, durchreist dafür 21 Länder, legt eine Pause ein und bricht dann wieder auf. Eine erfolgreiche Webserie fördert seine Bekanntheit und hilft, Kontakte zu knüpfen.
Was Miguel Gutierrez unterwegs erlebt, hat er beschrieben. Egal, ob er Gentleman‘s Clubs im Vintage Style, Shops im Garagenlook, Container in den Townships oder Friesierstühle unter Sonnenschirmen oder am Straßenrand, auch in Einkaufszentren und kleinsten Geschäften besucht hat, seine Erlebnisse sind vielfältig. Er selbst hat auch Hand an die Köpfe vieler Kunden und Bekannter gelegt und seine „Scenic Haircuts“ in eindrucksvollen Fotos festgehalten. Überhaupt sind die Fotos der besuchten Geschäfte und Orte wunderschön, beleben das Buch ungemein. Die Inhaber oder Angestellten werden befragt, bei nahezu allen ist der Job gleichzeitig Berufung. Der Nomad lernt interessante Charaktere kennen, beispielsweise einen 100-jährigen Betreiber, der immer noch für seine Kundschaft da ist, einen Clown-Barbier, der Konfetti regnen lässt, weibliche Barbiere. Verschiedene Methoden wie Ear digging oder die Fadentechnik finden Erwähnung, sogar ein Barber College und Barbercons werden erwähnt. Oft finden sich Links zu den einzelnen Shops oder deren Adresse.
Gewünscht hätte ich mir in der umfassende Reportage einige Anekdötchen aus dem Berufsalltag der Interviewten.
Trotz einiger befragungsunwilliger Barber hat Miguel Gutierrez eine reichhaltige Auswahl von Haarkünstlern rund um den Globus zusammengestellt. Interessantes und Abwechslungsreiches aus dem GRÄFE UND UNZER VERLAG.

Kommentare: 1
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Miguel Gutierrez?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks