Mihaly Csikszentmihalyi

 4 Sterne bei 32 Bewertungen

Lebenslauf von Mihaly Csikszentmihalyi

Mihaly Csikszentmihalyi (sprich: Tschik Sent Mihaji) wurde 1934 als Sohn einer ungarischen Familie in Italien geboren.Er war Gastprofessor in Italien, Brasilien, Finnland und Kanada. Csikszentmihalyi war zuletzt Direktor des Quality of Life Center und Professor für Unternehmensführung an der Claremont Graduate University in Kalifornien.Er wurde weltweit bekannt, als er erstmals das Flow-Phänomen beschrieb, und gilt als führender Glücksforscher. Mihaly Csikszentmihalyi ist im Oktober 2021 im Alter von 87 Jahren gestorben.Flowbezeichnet einen Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung »aufgehen«. Entgegen ersten Erwartungen erreichen wir diesen Zustand nahezu euphorischer Stimmung meistens nicht beim Nichtstun oder im Urlaub, sondern wenn wir uns intensiv der Arbeit oder einer schwierigen Aufgabe widmen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mihaly Csikszentmihalyi

Cover des Buches Flow. Das Geheimnis des Glücks (ISBN: 9783608961485)

Flow. Das Geheimnis des Glücks

 (16)
Erschienen am 03.04.2017
Cover des Buches Flow - der Weg zum Glück (ISBN: 9783451814464)

Flow - der Weg zum Glück

 (5)
Erschienen am 20.06.2018
Cover des Buches FLOW und Kreativität (ISBN: 9783608948226)

FLOW und Kreativität

 (4)
Erschienen am 17.01.2014
Cover des Buches Flow im Beruf (ISBN: 9783608980417)

Flow im Beruf

 (1)
Erschienen am 17.07.2014
Cover des Buches Lebe gut! (ISBN: 9783423085489)

Lebe gut!

 (1)
Erschienen am 01.07.2001
Cover des Buches Das Flow-Erlebnis (ISBN: 9783608953381)

Das Flow-Erlebnis

 (0)
Erschienen am 01.12.2010

Neue Rezensionen zu Mihaly Csikszentmihalyi

Cover des Buches Flow (ISBN: 9783608945553)
Wedmas avatar

Rezension zu "Flow" von Mihaly Csikszentmihalyi

Recht unterhaltsam. Informativ. Als Abendlektüre gern weggelesen.
Wedmavor einem Jahr

Viel habe ich über den Autor in den anderen Büchern gehört. Noch nie von ihm selbst gelesen. Nun war es so weit.

„Flow“ war angenehm zu lesen, recht unterhaltsam. Hin und wieder musste ich schmunzeln, insgesamt behielt ich bei der Lektüre gute Laune.

 Obwohl der Autor recht weit ausgeholt hat, blieb es im Großen und Ganzen beim Hauptthema. Zum Schluss gab es nach Punkten geordnete Zusammenfassung des Flow-Models und Ausführungen zum Sinn des Lebens im Allgemeinen.

Schön fand ich, dass er vieles zum Ausdruck gebracht hat, was man nicht so klar vor Augen hat. In der letzten Zeit immer weniger. „Flow-Erfahrungen, die aufgrund des Einsatzes von Fähigkeiten eintreten, führen zum Wachstum, passive Unterhaltung führt nirgendwohin. Massenfreizeit, Massenkultur und sogar die gehobene Kultur sind Parasiten des Geistes, wenn man sich nur passiv und aus äußerlichen Gründen daran beteiligt… Sie absorbieren psychische Energie, ohne dafür echt Kraft zurückzugeben.“

Seine Sicht der Freizeitindustrie konnte ich ohne weiteres begrüßen. Dabei kam mir ein bekannter Medienkritiker Neil Postman in den Sinn, der mal gesagt hat: „Fernsehen wurde nicht für Idioten erschaffen – es erzeugt sie.“

Fazit: Ein schönes, unterhaltsames und informatives Werk, das ich sehr gern als Abendlektüre geschmökert habe.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lebe gut! (ISBN: 9783423085489)
Sokratess avatar

Rezension zu "Lebe gut!" von Mihaly Csikszentmihalyi

Mit den 'Flow' das Leben optimieren
Sokratesvor 9 Jahren

Csikszentmihalyi ist berühmt für seinen 'Flow', das Optimum eigener Schaffenskraft und Lebensglück. Sein Begriff hat selbst in die 'seriöse Psychologie' Einzug gehalten und ist nicht nur im Bereich der profanen Ratgeberliteratur eine triviale Chiffre für das realisierte Glücksstreben unserer Gesellschaft. Von daher dachte ich mir, dass das schmale Bändchen vielleicht das Richtige ist, um als interessierter, aber dennoch psychologisch ungeschulter Leser einen anspruchsvollen - also jenseits der trivialen Ratgeberliteratur - befindlichen Einstieg in dieses Konzept zu erhalten. Ich wurde allerdings weniger belohnt für meine Neugier, als ich erhofft hatte. Csikszentmihalyi verbleibt mir zu oberflächlich, zu "flauschig", zu esoterisch. Viele der von ihm gewälzten Ideen und Vorschläge sind Kanon der aktuellen Ratgeberliteratur. Nichts ist wirklich nur, allenfalls deren Aneinanderreihung und (vielleicht) die Erkenntnisziehung. Deshalb leider nur ein mittelmäßiges Lese- und Erkenntniserlebnis.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks