Mihaly Krause , Beate Mihály Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte“ von Mihaly Krause

Begeistert davon, wie gesund und vital sie sich mit dem veganen Lebensstil fühlten, begannen die vier Autorinnen die Möglichkeiten der veganen Küche ausgiebig zu studieren und neue Rezepte zu entwickeln. So entstanden köstliche vegane Alternativen zu allen Highlights der herkömmlichen Koch- und Backkunst: Vegan ist also alles andere als freudloser Verzicht! Ihr erstes Buch „Vegan backen – 300 Lieblingsrezepte“ • stellt mehr als 300 einfache, mittelschwere und anspruchsvolle vegane Backrezepte vor; • enthält verschiedene Grundrezepte von Teigarten, Böden, Cremes, Glasuren und Verzierungen, aus denen der persönliche Lieblingskuchen frei zusammengestellt werden kann; • führt in einer Tabelle die veganen Alternativen für tierische und herkömmliche Produkte auf; • gibt einen Überblick über alle in der Backstube verwendeten Arbeitsgeräte, Zutaten, Gewürze & Aromen und ihre Verwendung und • versammelt viele Empfehlungen zum Einstieg in die vegane Backkunst, nützliche Backtipps und Hinweise, die auf Erfahrungen aus vielen Jahren veganen Lebens- und Ernährungsstils gründen.

Veganes Standardwerk für Bäcker mit Erfahrung.

— FlintstonesRequiem
FlintstonesRequiem

Die Back-Bibel für Veganer, oder die, die welche werden wollen.

— amazingbookworld
amazingbookworld

Tolles Backbuch mit großer Auswahl und vor allem auch für Anfänger geeignet!

— Melancholia
Melancholia

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte" von Mihaly Krause

    Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte
    MihalyKrause

    MihalyKrause

    Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte Torten, Kuchen, Plätzchen, Pralinen & Konfekt, Brote & Brötchen, Pizzen sowie salziges Kleingebäck mit Herz zubereiten und genießen ISBN: 978-3-86264-256-4 Begeistert davon, wie gesund und vital sie sich mit dem veganen Lebensstil fühlten, begannen die vier Autorinnen die Möglichkeiten der veganen Küche ausgiebig zu studieren und neue Rezepte zu entwickeln. So entstanden köstliche vegane Alternativen zu allen Highlights der herkömmlichen Koch- und Backkunst: Vegan ist also alles andere als freudloser Verzicht! Ihr erstes Buch „Vegan backen – 300 Lieblingsrezepte“ stellt mehr als 300 einfache, mittelschwere und anspruchsvolle vegane Backrezepte vor; enthält verschiedene Grundrezepte von Teigarten, Böden, Cremes, Glasuren und Verzierungen, aus denen der persönliche Lieblingskuchen frei zusammengestellt werden kann; führt in einer Tabelle die veganen Alternativen für tierische und herkömmliche Produkte auf; gibt einen Überblick über alle in der Backstube verwendeten Arbeitsgeräte, Zutaten, Gewürze & Aromen und ihre Verwendung und versammelt viele Empfehlungen zum Einstieg in die vegane Backkunst, nützliche Backtipps und Hinweise, die auf Erfahrungen aus vielen Jahren veganen Lebens- und Ernährungsstilsgründen. Das derzeit umfangreichste vegane Backbuch, sehr praxisorientiert und detailliert – für Anfänger, Hobbybäcker und Profis geeignet – mit mehr als 300 Rezepten und zahlreichen Schwarzweiß-Zeichnungen. Die Lust am Backen ist gerade bei Menschen, die sich vegan ernähren möchten, groß, da in vielen gekauften Backwaren versteckte tierische Produkte enthalten sind. Wenn ihr zu den glücklichen Gewinnern eines der Bücher gehört, dann sichert ihr damit eine Teilnahme am Austausch in dieser Lese- und Backrunde zu. Ihr solltet bereit sein, innerhalb von 6 Wochen mindestens 5 Rezepte aus unterschiedlichen Katagorien auszuprobieren, hier darüber zu berichten und möglichst Fotos von den Ergebnissen mit uns zu teilen. Wenn ihr schon mal ein bisschen stöbern und ausprobieren möchtet, stellen wir euch hier bereits eine kleine Leseprobe mit einigen Grundrezepten aus dem Buch zur Verfügung: http://nietsch.de/images/4799.pdf Wenn Ihr auf das Buch Lust bekommen habt, dann beantwortet uns doch folgende Fragen, um an der Verlosung teilzunehmen: Habt Ihr schon einmal vegane Backwaren hergestellt? Wenn ja, aus welchen Gründen bzw. welche Gründe wecken jetzt Euer Interesse für das vegane Backen? Wieviel Spass macht Euch das Backen und was sind Eure Lieblingsbackwaren? Und welche Erfahrungen habt Ihr beim Veganen Backen? Bei Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung und werden auch in den Leserunden versuchen, Eure Beiträge und Fragen möglichst schnell zu beantworten! Viel Vergnügen beim Backen, Kreieren und Naschen!

    Mehr
    • 125
  • Die Back-Bibel für Veganer

    Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte
    amazingbookworld

    amazingbookworld

    17. October 2015 um 16:23

    Meinung: Neben Kochen ist Backen eins meiner Lieblingsbeschäftigungen. Als Veganerin muss ich allerdings einige Dinge beachten, damit die veganen Leckereien auch wirklich so lecker werden, wie die mit Eiern, Milch und Co. Tipps, Tricks und allerlei Rezepte und Inspirationen dafür bietet "Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte", meine neue Back-Bibel, ohne die ich keinen Kuchen mehr machen möchte. Der Name ist Programm: Das Backbuch enthält tatsächlich 300 Rezepte mit allem was man sich wünschen kann: Obstkuchen, Blechkuchen, Torten, Muffins, Brezeln, Plätzchen, Biskuitrollen, Pizza, Brötchen, Brot, ... Und das ist ja noch gar nicht alles: Alle Rezepte bieten unglaublich viele Möglichkeiten zur "Individualisierung". So konnte ich mir für meine vegane Pizza erstmal aussuchen, wie ich meinen Hefeteig herstellen möchte (es gibt vier verschiedene Herstellungsarten und drei verschiedene Mengenangaben zur Auswahl). Ich hab mich schließlich für einen Hefeteig der direkten Herstellungsart, mit Trockenhefe und auf einem dünnen Backblech entschiedenen. Danach habe ich mich von den verschiedenen Rezepten für die Pizza-Toppings inspirieren lassen, und heraus kam eine vegane Peperoni-Pizza. Die war soooo lecker! Durch die zahlreichen Tipps, wie man einen Hefeteig am besten zubereitet, ist er mir auch wirklich sehr gut gelungen. Danach war ich in Hefeteig-Laune und habe gleich den nächsten zubereitet: Einen richtig leckeren Zwetschgen-Öl-Kuchen. Ganz toll an "Vegan backen" finde ich auch die "Nachschlage"-Seiten. Ich bin zwar schon geübt im veganen Backen, aber manche Ersatzprodukte für tierische Zutaten kannte ich noch gar nicht! Und die Umrechnungen von TL/EL auf Gramm ist ebenfalls total hilfreich. Ich habe manchmal einfach keine Lust alles abzuwiegen!  Und weil ich nicht genug von gesunden, aber süßen Leckereien bekommen kann, habe ich auch noch schmackhafte Dinkelvollkorn-Blaubeer-Muffins gebacken. Insgesamt kann ich euch das Backbuch nur ans Herz legen. Es enthält ALLES, was man zum veganen Backen benötigt und ist unglaublich hilfreich. Ich backe nie wieder ohne "Vegan backen". Das meine ich ernst! Wer nicht genug von veganen Gerichten kriegen kann, dem empfehle ich auch noch das andere Werk der Autorinnen: Vegan kochen - 300 Lieblingsrezepte.

    Mehr
  • Umfangreiches Basiswissen zu Teigarten und Zubereitung

    Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte
    FlintstonesRequiem

    FlintstonesRequiem

    Wer als Hobby-Bäcker eine neue Herausforderung sucht, hat sie mit veganem Backen gefunden. Kuchen ohne Ei, Butter, und Milchprodukte - nicht ganz unkompliziert. Eine große Hilfe beim einstieg in das vegane Backen ist dabei dieses Buch. Es gibt im ersten Teil nach Teigarten geordnet eine Fülle von tierfreien Alternativen für die Klassiker Hefe-, Sand-, Rühr, Bisquit- und andere Teige. Besonders praktisch ist dabei die tabellarische Angabe der benötigten Zutaten für verschiedene Blech- oder Formgrößen. Darauf folgen mehrere Abschnitte, in denen sich konkrete Rezepte für viele Kuchenvarianten finden. Etwas verwirrend ist dabei leider, dass die Rezepte nicht nach Teigarten geordnet sind, sondern nach Art des Gebäcks. Generell macht die Einteilung nach "hohen Kuchen", "Bleckkuchen", "Brot und Brötchen", usw. durchaus Sinn. In den jeweiligen Zutatenlisten findet sich statt einer Angabe der für den Teig benötigten Zutaten meist jedoch nur ein Verweis auf ein Basisrezept im vorderen Buchteil, was vor allem bei längeren Rezepten zu einiger Blätterei führt. Insgesamt ist das Buch allerdings sehr gut und übersichtlich strukturiert. Die Rezeptseiten sind übersichtlich in Zutaten und Zubereitung gegliedert, und zu Beginn jedes Unterkapitels findet sich eine Seite mit Ersatzvorschlägen und allgemeinen Tipps. Für absolute Backanfänger würde ich das Buch allerdings nicht empfehlen. Die viele Blätterei zwischen benötigtem Teigrezept, benötigten Zutaten, Zubereitung des Grundteiges, benötigten weiteren Zutaten und Zubereitung des eigentlichen Rezeptes ist zwar machbar, führt aber vor allem, wenn "nur mal kurz etwas nachgeblättert" werden soll, zu ziemlich mehligem Chaos und verklecksten Seiten. Dazu kommt, dass die Rezepte nicht bebildert sind. Dass das bei einer Sammlung mit über 300 Rezepten auch gar nicht machbar ist, versteht sich von selbst. Trotzdem fällt es vor allem Backanfängern leichter, sich an Torten und kompliziertere Rezepte zu wagen, wenn es zum Text auch ein Bild des Endergebnisses gibt... Alles in allem: ein sehr gutes, sehr umfangreiches Grundwerk für Bäcker, die genau wissen, wie ihr Endergebnis aussehen soll. Vor allem die Hefeteigrezepte werden bei mir sicher noch das ein oder andere Mal im Ofen landen, und an abenteuerlichen Tagen wage ich mich sicher noch an veganen Bisquit oder Käsekuchen... :)

    Mehr
    • 2
  • Besonders geeignet für Einsteiger!

    Vegan backen - 300 Lieblingsrezepte
    Melancholia

    Melancholia

    Ich beschäftige mich schon 3 Jahre mit der veganen Lebensweise und ernähre mich selbst auch vegan, deswegen war ich sehr gespannt auf dieses Backbuch. Es ist in verschiedene Kategorien eingeteilt und man findet wirklich einiges - von Pizzateig bis Weihnachtsplätzchen! Am Anfang eines jeden Kapitels stehen Tipps zu den jeweiligen typischen Dingen der Kategorie, was sehr gut für Einsteiger ist, aber auch ich konnte ein paar neue Informationen mitnehmen. Was ich allerdings am allertollsten fand, war, dass das Buch praktisch mit grundlegenden Informationen beginnt. So findet man dort eine Tabelle die beschreibt, wie man welche tierischen Produkte auswechseln kann, oder auch eine Tabelle, die oft verwendete Angaben wie xyz Gramm Agavendicksaft in gängige Maßstäbe angibt - was gut ist für Menschen ohne Küchenwaage oder faule (wie mich). So ist dieses Buch eben besonders geeignet für Anfänger! Ich hätte mir vielleicht zu ein paar Schritten ein paar Bilder gewünscht, das ist nämlich für mich in einem Backbuch immer das Wichtigste, vor allem, weil es auch Lust darauf macht etwas zu backen oder eine Vorstellung davon gibt, wie das Ganze aussehen soll. Gebacken habe ich daraus bisher "Blaubeermuffins", "Olivenbrot", "Öl-Zwetschgenkuchen", "Hawaii-Pizza" und "Zitronenkuchen" und fand alles sehr sehr lecker :) Ich hatte auch keine Probleme beim Backen, vor allem, weil ich darin eben schon geübt bin, aber ich bin mir sicher, dass das auch Ungeübte hinbekommen! Ich hänge mal ein paar Bilder an, denn die sagen ja bekanntlich mehr als Worte :)

    Mehr
    • 2