Mika Frankenberg Die Käferfrau

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Käferfrau“ von Mika Frankenberg

Dörte Martens arbeitet bei einem Pharmaunternehmen, ist spezialisiert auf die Forschung mit Käfern und hat für zwischenmenschliche Beziehungen nicht viel übrig. Ihre scharfe Zunge hält ihr unerwünschte Bekanntschaften auch zuverlässig vom Leibe. Eines Tages soll sie einige Käfer identifizieren, die man auf einer Leiche gefunden hat, und wird misstrauisch: Sie weiß, dass es diese sehr seltene Käferart in Europa nur in dem Institut, an dem sie arbeitet, gibt. Wie kamen die Käfer auf die Leiche? Und warum fängt ihr Chef auf einmal an, Nachforschungen über ihre persönliche Vergangenheit anzustellen und sie unter Druck zu setzen? Sie beschließt, sich den Gespenstern aus ihrem früheren Leben zu stellen. Dann trifft sie unverhofft einen Mann wieder, der sie seltsamerweise zu lieben scheint. Was ihre Verdrängungsmechanismen vollends durcheinanderbringt.

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Käferfrau" von Mika Frankenberg

    Die Käferfrau

    Malibu

    02. June 2009 um 20:20

    Das Buch hat es in sich. Es ist witzig und traurig zugleich irgendwie. Dörte ist ein Adoptivkind und ihr Leben ist auf einmal ganz durcheinander. Eigentlich hat sie ja nur mit Käfern zu tun und nicht viel mit Menschen. Da taucht ein Leichnam auf mit den Käfern, die es eigentlich nur an dem Institut gibt, an dem sie arbeitet. Sie ermittelt in eigener Sache, gleichzeitig erscheint ein Russe mit dem sie mal etwas hatte und es begegnen ihr noch so einige Leute. Das Buch hat mich total in den Bann gezogen und auch nicht mehr losgelassen. Hätte ich die Nacht nicht schlafen müssen, hätte ich es wahrscheinlich schon lange fertig gelesen gehabt :)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Käferfrau" von Mika Frankenberg

    Die Käferfrau

    Jolanda

    27. May 2009 um 21:42

    Wahrscheinlich wäre mir dieses Buch gar nicht in die Hände in einem Buchhandel aufgefallen, aber dank eines LKs kam ich nun zu dem Genuss es zu lesen. Und ich muss sagen ich bin begeistert. Der Schreibstil ungewöhnlich doch sehr gut, die Handlung sehr interessant . Das Buch hat mich schnell gefesselt und ist eine gelungen Mischung aus Unterhaltung und Krimi. Absolut empfehlenswert.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks