Sieben Raben

von Mika Krüger 
4,5 Sterne bei19 Bewertungen
Sieben Raben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

KlaraBelliss avatar

Düsteres Urban Fantasy-Märchen. Spannend bis zum Schluss.

sameas avatar

Schöne Neuinterpretation der "Sieben Raben".

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sieben Raben"

Ihr Leben lang wird Frana von sieben Raben begleitet. Doch ob sie Freund oder Feind sind, vermag sie nicht zu sagen. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an der Schublade einer Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Sie ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783737591089
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:248 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:23.02.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KlaraBelliss avatar
    KlaraBellisvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Düsteres Urban Fantasy-Märchen. Spannend bis zum Schluss.
    Düsteres Urban Fantasy-Märchen mit Thrilleranklängen

    Frana hat schon immer das Gefühl, irgendwie anders zu sein. Vielleicht ja wegen der sieben Raben, die ihr schon so lange, wie sie denken kann, auf Schritt und Tritt folgen. Die Vögel machen ihr Angst. So gut es geht, versucht sie, die unheimlichen Begleiter zu ignorieren. Doch eines Tages nimmt einer der Vögel zu ihr Kontakt auf und die junge Frau wird in albtraumhafte Ereignisse hineingezogen, bei denen sich Vergangenheit und Gegenwart mehr und mehr zu überlagern scheinen. 
    Die Autorin schafft es, von Anfang bis Ende eine düstere und spannungsgeladene Stimmung aufrechtzuerhalten. Eine unterhaltsame Lektüre für Urban Fantasy-Leser, die sich auch mal an Texte fernab von genretypischen Klischees heranwagen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BeaSurbecks avatar
    BeaSurbeckvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich hätte nicht gedacht das mich dieses "düstere Mystery - Märchen" so in den Bann ziehen würde. Ich fands einfach Klasse.
    Spannendes und fesselndes Märchen der anderen Art

    Sieben Raben von Mika M. Krüger

    Inhaltsangabe:

    Ihr Leben lang wird Frana von sieben Raben begleitet. Doch ob sie Freund oder Feind sind, vermag sie nicht zu sagen. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an der Schublade einer Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Sie ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

    Meine Meinung:

    Bei dem Buch "Sieben Raben" ist mir zuerst das Cover ins Auge gestochen und da ich mir unter dem Titel nicht viel vorstellen konnte musste ich die Inhaltsangabe lesen. "Ein düsteres Mystery-Märchen" - dieser Satz, aber auch die Inhaltsangabe machte mich neugierig. Ich war gespannt was mich erwarten würde und ob das Buch meinen Vorstellungen entsprechen würde.

    Der Schreibstil hat mir gleich richtig gut gefallen, auch das die Geschichte in zwei Handlungssträngen erzählt wurde. In der Gegenwart bin ich mit Frana unterwegs die ständig von sieben Raben umgeben ist. Die Raben tun ihr nichts, sie folgen ihr einfach nur und es ist als ob sie sie bewachen würden. Eines Tages aber ändert sich alles. Einer der Raben fliegt in das Haus rein und stößt Frana mehr oder weniger auf ein altes Dokument welches zeigt das sie als Baby adoptiert wurde. Frana ist geschockt und will nun wissen was damals passiert ist, warum sie von ihren leiblichen Eltern hergegeben wurde. An ihrer Seite ihr bester Freund Joshua der ihr immer hilfreich zur Seite steht und sie schon öfters aus irgendwelchen unmöglichen Situationen gerettet hat.

    Im zweiten Handlungsstrang liest man dann die Geschichte der Familie Nemec. Sie spielt 20 Jahre früher und man erlebt das Ganze aus Sicht von Krystof.

    Beide Handlungsstränge sind spannend und fesselnd, man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen weil man einfach wissen will warum die Raben ständig um Frana kreisen. Eine tolle Geschichte, auch voller Gefühl und mit tollen Charakteren. Frana hat Ecken und Kanten, deshalb fühlt man sich ihr gleich nah und kann sich auch unglaublich gut in sie reinversetzen. Manchmal versteht man ihr unüberlegtes Handeln nicht, kann es nicht nachvollziehen aber genau das macht Frana aus.

    Auch Joshua hat mir sehr gut gefallen, mit so einem Freund kann dir nichts passieren. Er ist immer zur Stelle wenn es brenzlig wird und Frana weiß das sie sich auf ihn verlassen kann.

    Die "sieben Raben" spielen in dem Buch auch eine große Rolle und es hat seinen Grund warum sie immer an Franas Seite bleiben. Diese Geschichte ist traurig und sehr gefühlvoll erzählt. Auch wenn man schon bald die Verbindung zu Frana herstellen kann, bleibt es immer noch spannend und man möchte einfach nur wissen wie es dazu gekommen ist das die sieben Raben, Frana ihr Leben durch begleiten.

    Nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist mir der Schluss mit den Raben. Ich fand ihn wunderschön, passend und befreiend.

    Mein Fazit:

    Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Es fesselte mich nonstop und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Es war spannend, traurig, gefühlvoll und das düstere löste sich am Ende auf. Von mir gibt es für dieses düstere Mystery-Märchen eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    YA34s avatar
    YA34vor 2 Jahren
    Ein unterhaltsames, spannendes und lesenswertes Buch

    Man kann ganz verschiedene Gefühle gegen Raben haben, aber man kann nicht leugnen, dass die Raben Vögel mit der größten Intelligenz sind und alles, was sie tun Absicht und Zweck hat. Darum sind Raben eine perfekte Entsprechung, als Hauptfiguren, für ein düsteres Mystery-Märchen. Der Titel „Sieben Raben“ hat augenblicklich meine Gedanken an ein berühmtes Märchen der Brüder Grimm gebracht und nicht ohne Grund, als die Autorin die Anklänge an dieses Märchen benutzt. Die moderne Geschichte besteht aus zwei verschiedene Handlungsstränge: Gegenwart und Vergangenheit. Beide sind gleichmäßig fesselnd und packend. Von Anfang bis zum Schluss halten sie Interesse und Spannung der Leser. Das Märchen verursacht verschiedene Emotionen, mal dramatisch, mal überraschend, schockierend und verblüffend. Alle Situationen, sowie die Charaktere und Atmosphäre sind herrlich gezeichnet. Man hat keine Mühe das Geschehene sich in Details vorzustellen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich angenehm und fabelhaft. Die Geschichte hat die richtige Menge von Mystery und ist in einem richtigen Tempo erzählt. Ich genoss ein paar Zeichnungen in dem Buch. Sie sind eine schöne Ergänzung zu der Geschichte. Ich wollte eigentlich mehr :)

    Das Buch hat mir die größte Lesefreude gebracht. Ich würde es für jeden Märchenliebhaber unbedingt empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    katze-kittys avatar
    katze-kittyvor 2 Jahren
    düster, traurig, spannend

    Frana wird ihr ganzes Leben schon von sieben Raben begleitet. Eines Tages zeigt einer der Raben ihr den Weg zu einem Dokument und Frana findet heraus , das sie adoptiert wurde. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Familie gerät Frana in Gefahr. Wurden ihre Eltern tatsächlich ermordet ?

    "Die sieben Raben" von Mika Krüger ist eine düstere, traurige und mystische Geschichte. In Anlehnung an das Märchen "Die sieben Raben" gibt es auch hier sieben Brüder/Cousins, die sich um das einzige Mädchen, das als letztes zur Welt kam, kümmern und auf sie achten. Frana weiß das natürlich nicht und kann anfangs nicht erkennen ob die Raben Freund oder Feind sind.

    Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Geschichte ist spannend und hat mich gefesselt. Das Buch wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Einmal die Geschichte von Frana in der Jetzt-zeit. Und dann erfährt man die Erlebnisse der Familie Nemec von vor 20 Jahren. Durch den ständigen Wechsel bleibt die Spannung hoch und man ist einfach nur neugierig wie die Erlebnisse weitergehen.

    Frana ist nicht die Hauptprotagonistin, die ich sofort ins Herz  schließen kann. Sie macht einen verlorenen Eindruck , handelt leichtsinnig, egoistisch und ohne groß vorher nachzudenken. Umso schöner das sie Joshua als Freund hat, der auf sich achtet und sie immer aus sämtlichen Schlamassel rausholt.

    "Die sieben Raben" hat eine durchgezogene traurige und dunkle Grundstimmung , die sich einfach auf Grund der Thematik ergibt, ist aber sehr spannend gehalten und mir hat das Buch gut gefallen !

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    lilaRose1309s avatar
    lilaRose1309vor 2 Jahren
    Rache über Generationen

    Inhaltsangabe zu

     „Sieben Raben“ von Mika Krüger

    Ihr Leben lang wird die exzentrische Frana von sieben Raben begleitet. Sie sitzen auf Bäumen, schauen auf sie herab und scheinen wie ein nicht endender Fluch zu sein. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an den Schubladen ihrer Mutters Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Frana ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie zum Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

     

    Cover

    Es passt wunderbar zum Inhalt des Buches. Die 7 dunklen Raben, das schneebedeckte Feld, man kann die Kälte spüren und ahnt Unheilvolles.

     

    Schreibstil

    Fesseln ab der ersten Seite. ich wurde direkt ins Buch hineingesogen und konnte gar nicht mehr aufhören. So das ich es innerhalb eines Tages Verschlungen hatte. Ich denke das alleine spricht schon für den Schreibstil der Autorin.

    Gelesen wird in der Gegenwart und Vergangenheit. Es ist schön Alles so nach und nach gemeinsam mit Frana aufzudecken.

    Charaktere

    Es dreht sich alles um Frana, eine junge Frau die seit frühester Kindheit an, von 7 Raben begleitet wird. In meinen Augen ist sie zum Teil sehr mutig, gleichzeitig aber auch naiv und unvernünftig. Dennoch habe ich sie gerne auf ihrem Weg begleitet. Mit ihr mit gefiebert, gelitten und gefreut.

    Meine Meinung

    Ein gelungenes Buch, eine tolle Idee und eine gute Umsetzung. Wobei es mir am Ende irgendwie doch Alles etwas zu schnell ging.  Das Ein oder Andere hätte ich mir noch etwas ausführlicher gewünscht.( Was genau, darauf möchte ich nicht eingehen, denn ansonsten würde ich glaube ich zu viel verraten) Aber das ist nur ein Wunsch meinerseits, weil ich noch nicht so wirklich bereit war, das Buch zur Seite zu legen. Gerne hätte ich noch länger in der Geschichte verweilt.

    Aber macht Euch Euer eigenes Bild.

    Fazit

    Absolut lesenswert. Es ist wie ein schönes Erwachsenenmärchen, an das ich sicherlich gerne mal zurück denke.

     

     

     

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    nellsches avatar
    nellschevor 2 Jahren
    Sieben Raben

    Frana wird ihr bereits ihr ganzes Leben von sieben Raben begleitet. Sie sitzen in dem Baum vor ihrem Haus oder fliegen ihr hinterher, wenn sie unterwegs ist. Warum das so ist, weiß sie nicht. Eines morgens, als ihre Eltern im Urlaub sind, dringt einer der Vögel in ihr Haus ein. Er zerrt an der Schublade einer Kommode und bringt Frana so dazu, sich den Inhalt anzuschauen. Dadurch wird ein düsteres Geheimnis offenbart, denn sie wurde von ihren Eltern adoptiert. Doch wer waren ihre leiblichen Eltern und warum wurde sie weggegeben? Frana will das herauszufinden und reist nach Tschechien, wo sie geboren wurde und ihre Wurzeln liegen. In Begleitung dabei sind immer ihre sieben Raben.


    Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos. Mir gefiel es, dass es direkt mit dem Morgen losging, als der Rabe das Geheimnis lüftete, das Frana komplett durcheinander brachte. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und sehr gut verständlich. Die Personen werden gut beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Die einzelnen Kapitel werden jeweils im Wechsel zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt. Dank der klaren Überschriften der Kapitel war stets deutlich, in welcher Zeit das nächste Kapitel spielt. Dadurch hatte ich keinerlei Probleme, gedanklich zu folgen. Durch diese Perspektivwechsel war die Geschichte spannend aufgebaut und ich war neugierig, wie es denn jeweils weitergeht und wie das Ganze am Ende zusammen kommt. Die Idee mit den Raben hat mir gefallen, das hatte was mystisches und geheimnisvolles. Und auch etwas ganz tolles, denn die Raben haben sich letztlich um Frana gekümmert und sie bewacht und verteidigt. Das waren also sozusagen ihre Schutzengel. Was es mit den Raben auf sich hat und warum sie stets bei Frana waren, ergibt sich nach und nach im Laufe der Geschichte. Das Ende gefiel mir, denn ich empfand es als Happy-End. Ich fand das Buch lesenswert und vergebe vier Sterne.

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Solengelens avatar
    Solengelenvor 4 Jahren
    Sieben Raben



    An einem nebeligen Herbstabend wird Frana, ein scheinbar gewöhnliches Mädchen, Zeugin eines merkwürdigen Schauspiels. Ein Rabe dringt in ihr Zuhause ein, pickt an der Kommode ihrer Mutter und enthüllt so ein lang gehütetes Geheimnis: Frana ist adoptiert. Gemeinsam mit sieben Raben macht sich Frana auf die Suche nach ihrer Herkunft. Was sie jedoch entdeckt, ist eine düstere Vergangenheit, die ihre Wurzeln Jahrzehnte zuvor hat. Doch wer sind die sieben Raben, die Frana seit ihrer Kindheit zu beschützen scheinen?

     Bei dem Titel musste ich unwillkürlich an die Gebrüder Grimm denken. Und das ist wohl auch so gewollt. Mika Krüger hat einen Mystery-Krimi, wie sie es selbst bezeichnet, erschaffen.

     In zwei Handlungssträngen lässt Mika eine besondere Welt, ein besonderes Werk entstehen. Im Hier und Jetzt lernen wir Frana kennen. Sie lebt in Deutschland, ist neugierig, bewegt sich, sagen wir mal, auch schon mal am Rande der Legalität. Sie bringt sich damit in gefährliche, verhängnisvolle Situationen.

     Im Rückblick bringt Mika uns den vierzehnjährigen Krystof und seine Familie näher. Er und seine Familie müssen sich vor „diesen Leuten“ in Acht nehmen. Sie sind eine große Gefahr für die Familie.

    „Wir können Raben werden!“, rief Krystof seinen Brüdern zu und spürte Hitze durch seinen Körper rasen. „Wir alle können Raben werden, und dann werden diese Leute für immer verschwinden!“ Ein Satz, der zum Nachdenken anregt.

    Die bildhafte Sprache hat mich in eine fantastische Welt entführt. Hier vereint Mika Märchen, Abenteuer, Spannung. Man fiebert mit, leidet mit, bangt mit, hofft mit. Das Kopfkino musste Überstunden machen. Abgerundet wird der Lesegenuss mit Schmankerln fürs Auge in Form von wundervollen Illustrationen von der jungen Künstlerin Eszter Molnár.

    Dies Buch empfehle ich gerne Krimi-, Mystery- und Märchenfans. 


     

     

     

     
     
     

    Kommentare: 1
    28
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 4 Jahren
    Ein Märchen für Erwachsene

    Kurzbeschreibung

    Ihr Leben lang wird die exzentrische Frana von sieben Raben begleitet. Sie sitzen auf Bäumen, schauen auf sie herab und scheinen wie ein nicht endender Fluch zu sein. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an den Schubladen ihrer Mutters Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Frana ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie zum Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.


    Meine Meinung:

    Ein Leben lang wird Frana von sieben Raben begleitet. Was haben die Raben auf sich? Was veranlasst sie bei Frana auszuharren? Bis eines Tages Frana in einer gefährlichen Situation gerät...


    Es ist eine interessante und vor allem Geheimnisvolle Geschichte. Ein altes Märchen was in unserer Zeit angepaßt worden ist. Voller Gefühle und manchmal sehr traurig von Frana und den sieben Raben, die abwechselnd erzählt wird. Ohne Tränchen ging es manchmal nicht.

    Dieses Buch ist nicht nur ein Märchen es ist auch ein Thriller. Denn zum Schluß wird es bedrohlich, deswegen ein Märchen nur für Erwachsene.

    Die Hauptpersonen konnte man sich bildlich gut vorstellen und ihre Gefühle mit fühlen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und es hat Spaß gemacht Zeile um Zeile das Geheimnis um Frana mit den sieben Raben zu lüften. Auch die Bilder im Buch sind sehr gelungen und passen sehr gut mit da rein.

    Ein kleines Lesevergnügen!

    Danke das ich mit lesen durfte!

    Kommentare: 5
    13
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: ein Märchen in die Jetztzeit umgesetzt !
    Sieben Raben

    Kurzbeschreibung

    Ihr Leben lang wird die exzentrische Frana von sieben Raben begleitet. Sie sitzen auf Bäumen, schauen auf sie herab und scheinen wie ein nicht endender Fluch zu sein. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in Franas Haus ein, zerrt an den Schubladen ihrer Mutters Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Frana ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird sie zum Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

    Meine Meinung:


    Das Buch ist sehr gut geschrieben und die Idee neuzeit und Vergangenheit zusammen zu führen sehr gut gelungen , auch die SPannung kommt nicht zu kurz der Leser fliegt durch die 197 Seiten des Buches.

    Sehr gut hat mir gefallen :
    Der Schreib-still war flüssig und sehr spannend zu lesen. Auch das die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen und Perspektiven der Charaktere geschrieben ist bringt denn Leser die Charaktere näher. Der Leser ist sofort in die Geschichte drin, zeitweise sehr genau und Detail getreu geschrieben. Farnjas Vergangenheit wird sehr emotionsgeladenes spannend erzählt und der Leser wird in diese entführt. Es wird sehr detailliert erzählt so das der Leser die Gefühle hautnah spüren kann und sich davon leiten lässt.

    Dennoch habe ich aber ein paar Kritikpunkte :
    1. Da mir paar stellen in dem Buch nicht detailliert genug waren und ich gerne noch mehr erfahren hätte gehört das für mich zu einem Kritikpunkt.

    2, dem Leser blieben im Nachhinein Fragen offen die nicht beantwortet wurden. Dies regt zwar die Phantasie an, aber es waren mir zufiel Fragen die sich nicht aufgeklärt haben. Ich hätte lieber nicht zu ein offenes Ende gehabt und dafür mehr antworten.

    Ausser  diesen 2. Kritikpunkten hat es mir aber sehr gut gefallen und ich war gerne bei der Reise dabei daher 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Faszinierende Adaption

    INHALT:

    An einem nebeligen Herbstabend wird Frana, ein scheinbar gewöhnliches Mädchen, Zeugin eines merkwürdigen Schauspiels. Ein Rabe dringt in ihr Zuhause ein, pickt an der Kommode ihrer Mutter und enthüllt so ein lang gehütetes Geheimnis: Frana ist adoptiert. Gemeinsam mit sieben Raben macht sich Frana auf die Suche nach ihrer Herkunft. Was sie jedoch entdeckt, ist eine düstere Vergangenheit, die ihre Wurzeln Jahrzehnte zuvor hat. Doch wer sind die sieben Raben, die Frana seit ihrer Kindheit zu beschützen scheinen?

    MEINE MEINUNG:

    Viele denken im ersten Moment wahrscheinlich an das Märchen der Gebrüder Grimm. Das ist auch gar nicht so falsch. Denn die Autorin hat eine faszinierende Adaption geschaffen und dem Märchen einen völlig neuen Charakter verliehen.

    Der Roman wird in zwei Zeiten erzählt. In der Gegenwart befinden wir uns in Deutschland. Um genau zu sein in Lichtenthal. Dort lebt die Mittzwanzigerin Frana Huss. Sie ist eine kleine Draufgängerin und besitzt eine leicht kriminelle Ader. Diese Charaktermerkmale und ihre Neugier werden sie auch noch in verhängnisvolle Situationen bringen.

    In der Rückblende, 20 Jahre zuvor, lernen wir den 14-jährigen Krystof und seine Familie kennen. Sie leben in der Tschechoslowakei und sind ständig auf der Hut. Denn da sind “diese Leute”. Sie sind Furcht einflößend und stellen eine große Bedrohung für die Familie dar. Ihre Identität und ihr Motiv bleiben lange Zeit ungeklärt.

    Die Autorin gibt ihren Lesern eine ungewöhnliche Krimiunterhaltung. Sie vereint Mystery, Abenteuer und Spannung mit einem Hauch Humor. Durch ihre Worte schafft sie eine dunkle, melancholische und mystische Atmosphäre, der man sich nicht entziehen kann. Die Emotionen der Figuren erlebt und spürt man regelrecht mit. Man hofft und bangt, dass alles ein gutes Ende nehmen wird. Aufgrund der abwechselnden Handlungsstränge entschlüsselt sich der Zusammenhang natürlich langsam und sorgt für Spannung und Nervenkitzel.

    In dem Buch sind auch noch wundervolle Illustrationen von der jungen Künstlerin Eszter Molnár. Diese hat sie passend zu dem Märchen gestaltet.

    Fazit: Eine faszinierende Adaption von Grimms Märchen “Die sieben Raben”. Dieser Krimi ist nicht nur für Märchenliebhaber. Sondern auch für Leser, die gerne in surreale Welten abtauchen.

    -------------------------------
    (c) 2014 - Nanes-Leseecke

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MikaKruegers avatar
    "Wir können Raben werden!", rief Krystof seinen Brüder zu und spürte Hitze durch seinen Körper rasen. "Wir alle können Raben werden, und dann werden diese Leute für immer verschwinden!"

    Sieben Raben ist ein düsterer Mystery Krimi mit phantastischen Elementen. Er erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich ihrer Vergangenheit stellt und so ein schauriges Geheimnis lüftet. Das Buch ist allen zu empfehlen, die Neil Gaiman oder auch Ann Cleeves mögen. Bisher konntet ihr das Buch nur als ebook erwerben, doch seit März gibt es auch eine Printausgabe, die ihr hier gewinnen könnt. Ich drücke jedem von euch die Daumen!

    Nur worum geht es jetzt im Buch?


    Ihr Leben lang wird Frana von sieben Raben begleitet. Doch ob sie Freund oder Feind sind, vermag sie nicht zu sagen. An einem nebeligen Herbstmorgen dringt einer der Vögel in ihr Haus ein, zerrt an der Schublade einer Kommode und offenbart so ein düsteres Geheimnis: Sie ist nicht die Tochter ihrer Eltern. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Herkunft wird Frana Opfer eines alten Streits und muss sich diesem mit Mut stellen, die Raben immer an ihrer Seite.

    Und wer ist Mika M. Krüger?


    Mika ist eine junge Autorin, die sich mysteriösen Geschichten verschrieben hat. Während ihres Studiums verschlug es sie mehrmals nach Japan, wo sie die Liebe für fremde Kulturen entdeckt hat. Mit Sieben Raben hat sie 2014 ihren Debüt Roman veröffentlicht und ist seitdem aktiv als Autorin tätig. 2015 veröffentlichte sie mehrere Kurzgeschichten und begann ein Blog zu führen, in dem sie über Themen des Alltags, das Schreiben und ihre Projekte berichtet. Sie lebt in dem Städtchen Halle an der Saale und lässt sich von allem inspirieren, was eine dunkle Seele hat.

    Mehr Infos findet ihr unter: www.dunkelfeder.com

    Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen wollt, beantwortet einfach die folgende Frage: Sind Raben wirklich böse?

    Insgesamt werden 10 Printexemplare verlost.
    sameas avatar
    Letzter Beitrag von  sameavor 2 Jahren
    Zur Leserunde
    MikaKruegers avatar
    „Wir können Raben werden!“, rief Krystof seinen Brüdern zu und spürte Hitze durch seinen Körper rasen. „Wir alle können Raben werden, und dann werden diese Leute für immer verschwinden!“

    Liebe Leser,
    anlässlich der 2. Auflage meines Romans Sieben Raben, möchte ich hier bei Lovelybooks meine erste Leserunde starten. Es gibt 12 ebooks zu gewinnen.

    Wer ist Mika Krüger?

    Ich bin eine junge Autorin mit dem Wunsch, Leser und Schreiber näher zusammenzubringen. Kurz: eure Meinung ist mir wichtig. Auf meiner Suche nach einer geeigneten Plattform für dieses Unterfangen, bin ich auf Lovelybooks gestoßen und möchte nun mein Glück versuchen. Mit euch möchte ich auf Entdeckungstour gehen und die Stärken und Schwächen meines Romans diskutieren. Was auch immer euch beim Lesen in Sinn kommt, hier ist der Ort, wo ihr euch darüber austauschen könnt.
    Wenn ihr mehr über mich wissen wollt, schaut auf meiner Homepage vorbei: hintertueren.de

    Was ich schreibe?

    Ich schreibe schaurige Geschichten, die euch im Herzen berühren sollen. Meist haben meine Texte einen düsteren und melancholischen Ton. Sie sollen euch in eine Welt abseits des Alltags entführen und das Fantastische möglich machen.
    Obwohl ich mich nur ungern in die Grenzen eines Genres begebe, kann man den Roman Sieben Raben als Mystery-Krimi bezeichnen.

    Worum geht es nun eigentlich im Werk?

    An einem nebeligen Herbstabend wird Frana, ein scheinbar gewöhnliches Mädchen, Zeugin eines merkwürdigen Schauspiels. Ein Rabe dringt in ihr Zuhause ein, pickt an der Kommode ihrer Mutter und enthüllt so ein lang gehütetes Geheimnis: Frana ist adoptiert. Gemeinsam mit sieben Raben macht sich Frana auf die Suche nach ihrer Herkunft. Was sie jedoch entdeckt, ist eine düstere Vergangenheit, die ihre Wurzeln Jahrzehnte zuvor hat. Doch wer sind die sieben Raben, die Frana seit ihrer Kindheit zu beschützen scheinen?
    Eine Leseprobe und weitere Informationen zum Werk findet ihr auf meinem Blog: hintertueren.blogger.de

    Und nun bin ich gespannt, wer sich hier in meiner beschaulichen Leserunde einfindet.

    Eure Mika
    Solengelens avatar
    Letzter Beitrag von  Solengelenvor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks