Mikael Lundt

 4.2 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor von Fressfeind, Tagebuch des Schicksals und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mikael Lundt (©Seba Lens)

Lebenslauf von Mikael Lundt

Mikael Lundt steht für Fantastik mit Humor: mal absurd-komisch, mal märchenhaft-nachdenklich. Die Romane pendeln zwischen Fantasy und Science-Fiction und leben von liebenswert-schrulligen und zuweilen skurrilen Charakteren, die zum Lachen ebenso wie zum Kopfschütteln animieren. 

Nach "Tagebuch des Schicksals", "Die Weltengang-Maschine" und "Himmelfahrt mit Hyperspeed", erschien im März 2019 mit "Fressfeind" ein mit Sci-Fi Elementen angereicherter Thriller.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser! Schön, dass ihr da seid und euch für meine Bücher interessiert. Ich veranstalte immer wieder Leserunden und Verlosungen. Wenn ihr dahingehend auf dem Laufenden bleiben wollt, drückt einfach auf folgen. Über Feedback und Rezensionen freue ich mich ganz besonders.

Alle Bücher von Mikael Lundt

Cover des Buches FressfeindB07PNHNWRP

Fressfeind

 (23)
Erschienen am 13.03.2019
Cover des Buches Himmelfahrt mit Hyperspeed9783964432827

Himmelfahrt mit Hyperspeed

 (19)
Erschienen am 23.11.2018
Cover des Buches Tagebuch des Schicksals9783752839050

Tagebuch des Schicksals

 (20)
Erschienen am 13.07.2018
Cover des Buches Die Weltengang-Maschine9783752822175

Die Weltengang-Maschine

 (13)
Erschienen am 08.10.2018
Cover des Buches Fressfeind9783749449255

Fressfeind

 (0)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Fressfeind9781090481870

Fressfeind

 (0)
Erschienen am 18.03.2019

Neue Rezensionen zu Mikael Lundt

Neu

Rezension zu "Tagebuch des Schicksals" von Mikael Lundt

fantastische Charaktere, die überzeugen ...
Claudia_Reinländervor 7 Monaten

Klappentext:

Griesgram Aribert schätzt Ruhe und Ordnung, die lebensfrohe Dörte liebt Spontanität und esoterischen Klimbim. Als Aribert im Garten ein magisches Tagebuch ausgräbt, ist bei beiden die Neugier geweckt und sie raufen sich zusammen. Das Buch führt sie in eine fremde Welt erfüllt von scheinbarer Glückseligkeit. 

Doch der Schein trügt, sie steckt voller Schicksalhafter Begegnungen und ungeahnten Gefahren. Sie müssen den Kampf gegen die vier Elemente aufnehmen, die alles ins Chaos zu stürzen drohen. Können Aribert und Dörte ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und die Welt retten? Oder sind sie unabänderlich an die rätselhaften Zeilen im Buch gebunden?

Cover:

Das Cover ist in braun gehalten und über das Cover zieht sich eine verschnörkelte Schrift die im Hintergrund verschwimmt. Man erkennt einen großen Baum unter dem ein Mensch sitzt und davor einer steht. Das Cover macht neugierig und wirkt sehr faszinierend.

Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Man kommt sehr gut in die Handlungen hinein und ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden lesen können, da es mich gepackt und gefesselt hat, sowie mich steht interessiert hat, wie es weitergeht.

Besonders gut haben mir Dörte und der griesgrämige Aribert gefallen. Mit Dörte kam ich von Anfang an klar und sie hat mir gleich sehr gut gefallen. Mit Aribert brauchte ich ein wenig, bis ich auch ihn in mein herzgeschlossen habe, denn seine griesgrämige Art, ist irgendwie auch sehr sympathisch und sorgt auch für den ein oder anderen Lacher. Dadurch bekommt die Geschichte einen ganz speziellen Humor.

Neben dem tollen Schreibstil, hat mir auch die Gliederung ganz gut gefallen. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge. Überschriften gibt es keine, es wird fortgehend durchnummeriert. 

Dörte und Aribert sind grundverschieden und doch sind beide sehr liebenswert, außerdem sorgt dies auch für einige Schmunzler. Die beiden sind einfach toll und als sie dann ein Tagebuch finden und so in eine fantastische Parallelwelt gelangen, beginnt das Abenteuer erst so richtig. Sie stoßen auf viele weitere fantasievolle Gestalten und Charaktere und auch Magie spielt hier eine Rolle, doch zu viel sei an dieser Stelle nicht verraten. Denn die Parallelwelt hat es in sich. Diese sollte man selbst erleben.

Dem Autor gelingt es, einen in eine wunderschöne und spannende Fantasygeschichte zu entführen, die sehr unterhaltsam ist und bei der einem nicht langweilig wird, sehr kurzweilig und schnell gelesen. Die Charaktere sind einfach genial und man lernt sich nach und nach immer mehr zu lieben. Sehr gut umgesetzt und einfach nur empfehlenswert.

Fazit:

Wunderschöne Fantasygeschichte mit tollen Charakteren, Spannung und Magie.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Fressfeind" von Mikael Lundt

Fressfeind
_jamii_vor 10 Monaten

Ein Biest geht um in Kommissar Hausmanns beschaulichem Kleinstadtrevier. Ein Mann wird brutal ermordet und ausgeweidet. Das Mysteriöse an der Tat: Dem Opfer fehlt jegliches Körperfett. Hausmann steht vor einem Rätsel. Zugleich empfängt der Hobby-Alienjäger Henry mysteriöse Signale, die von Außerirdischen zu stammen scheinen.

Bald gibt es weitere Tote. Spuren führen zu einem hochgeheimen Labor. Treiben tatsächlich Aliens ihr Unwesen auf Erden oder hat sich der Mensch selbst einen neuen Fressfeind geschaffen, der skrupellos mordet?

Eine rasante Jagd zwischen Crime und Science-Fiction mit Mystery-Faktor und einer Portion Augenzwinkern.
Der Start in das Buch fiel mir etwas schwer, das legte sich aber schnell. Es wird aus der Sicht von verschiedenen Charakteren geschrieben, was für Abwechslung sorgt und die Spannung über das ganze Buch aufrechterhält.
Es beginnt mit einem Zoo voller toter Tiere, sehr schnell ist für ein paar «Alien-Jäger» klar, das muss ein ausserirdischer Übergriff sein! Sie ermitteln in diese Richtung und tatsächlich scheint alles darauf hinzuweisen, dass hier etwas nicht-menschliches am Werk ist. Auch der ermittelnde Kommissar Hausmann ist sich bald nicht mehr sicher, womit er es zu tun hat. Immer mehr wird man in die seltsamen Begebenheiten hineingezogen, bis es am Ende zu einem spannenden Showdown kommt.
Das Buch sorgt für einige Lacher und hat mich am Ende mit der Auflösung überrascht.
Sehr unterhaltsames und interessantes Buch!

Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Fressfeind" von Mikael Lundt

Witzige Scifi mit außergewöhnlichen Figuren
JuliaGoldfeuervor 10 Monaten

In Fressfeind werden der übergewichtige Kommissar Hausmann, die Arbeitslose Jacky und drei Möchtegern-Alien-Jäger mehr oder weniger freiwillig in einen mysteriösen Fall hineingezogen, welcher deren beschauliches Kleinstadtleben auf den Kopf stellt. Ein Mann wird tot aufgefunden, der Körper wurde buchstäblich leer gesaugt. Doch der Leichenfund ist nur der Beginn einer Reihe von unglaublichen Vorfällen und der Verdacht, dass es sich um einen nichtmenschlichen Mörder handelt, erhärtet sich…

Ich war gespannt was mich erwartet, als ich das Buch aus meinem Briefkasten holte, denn der Klappentext klingt schwer nach Trash, das kann schief gehen… und dann auch noch von einem Self-Publisher? Aber ich wurde nicht enttäuscht, Fressfeind hat mich wirklich unglaublich gut unterhalten!
Ja, ein wenig Trash bekommen wir natürlich, wenn ein Haufen komischer Typen auf Monsterjagd geht, aber es handelt sich um Trash auf allerhöchstem Niveau.
Der Schreibstil ist klasse. Der Autor versteht es einfach, Menschen oder Orte treffend und auf außergewöhnliche Art und Weise zu beschreiben.
In meinen Augen lebt die Geschichte vor allem von ihren schrulligen Charakteren, allesamt Antihelden, die meist eher weniger als mehr wissen, was sie tun.
Sie geben einem das Gefühl, als würde man sie wirklich kennen, als wären es abgedrehte Bekannte, deren verrückte Geschichten man sich am Wochenende in der Kneipe gerne anhört. Man muss sie einfach lieben.
Die Sprache der Hauptfiguren ist hin und wieder sehr flapsig, was gut in das Gesamtbild passt.
Wegen dem flüssigen Schreibstil und dem hohen Erzähltempo blieb es dauerhaft spannend.   Stets passende Situationskomik und findige Wortwahl machten das Lesen zu einem Vergnügen.

Wer spezielle Figuren schätzt und Lust hat auf witzige SciFi, dem möchte ich Fressfeind ans Herz legen. Ich bin so begeistert, dass ich mir definitiv weitere Bücher von Mikael Lundt anschaffen werde.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Fressfeindundefined
Wieder gibt es was zu gewinnen:
7x Taschenbuch (Hinweis siehe unten)
13x E-Book (bitte angeben, ob mobi oder ePub).

Es geht um mein neuestes Buch FRESSFEIND, e ine rasante Jagd zwischen Crime und Science-Fiction mit Mystery-Faktor und einer Portion Augenzwinkern.

Autoren oder Titel-Cover Klappentext:
Ein Biest geht um in Kommissar Hausmanns beschaulichem Kleinstadtrevier. Ein Mann wird brutal ermordet und ausgeweidet. Das Mysteriöse an der Tat: Dem Opfer fehlt jegliches Körperfett. Hausmann steht vor einem Rätsel. Zugleich empfängt der Hobby-Alienjäger Henry mysteriöse Signale, die von Außerirdischen zu stammen scheinen.

Bald gibt es weitere Tote. Spuren führen zu einem hochgeheimen Labor. Treiben tatsächlich Aliens ihr Unwesen auf Erden oder hat sich der Mensch selbst einen neuen Fressfeind geschaffen, der skrupellos mordet?

Reinlesen könnt ihr über eine Leseprobe, die auf meiner Website als PDF verfügbar ist:
http://mikael-lundt.de/wp-content/uploads/2019/03/Fressfeind_Leseprobe.pdf
Oder eben beim großen A.

Schreibt bitte dazu, welches Format ihr bevorzugt bzw. ob beides geht (Taschenbuch/E-Book).

Wenn euch das Buch gefällt, verfasst hinterher doch eine Rezension, wenn ihr mögt. Würde mich freuen.

Noch als Hinweis: Die Print-Exemplare haben dank der Druckerei einen leicht versetzten Satzspiegel mit ungleichmäßigen Rändern. Das beeinträchtigt das Lesen aber nicht. Nur falls sich jemand wundert. ;-)
91 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Himmelfahrt mit Hyperspeedundefined

Ich verlose 5 Taschenbücher von: "Himmelfahrt mit Hyperspeed: Erleuchtung in höchsten Sphären". Das Ganze ist ein kurzweiliger Science-Fiction-Roadtrip mit viel Humor und gleichzeitig spirituellen Untertönen.

Ich verlose 5 Taschenbücher von:
"Himmelfahrt mit Hyperspeed: Erleuchtung in höchsten Sphären".
Das Ganze ist ein kurzweiliger Science-Fiction-Roadtrip mit viel Humor und gleichzeitig spirituellen Untertönen.

Hier der Klappentext:
Provinzpfarrer Gregor Dümpel kämpft sich durch einen öden Alltag aus Beerdigungen und Sodbrennen – bis ein mysteriöses Piepsen aus der Kirchenorgel alles verändert. Was Dümpel noch nicht weiß: Es stammt aus Millionen Lichtjahren Entfernung und ist das erste Puzzleteil eines Jahrtausende alten spirituellen Rätsels. Ein unbedachter Moment der Neugier katapultiert ihn zusammen mit Konfirmand Ronny in ein wildes Abenteuer zwischen den Sternen.
Schnell muss Dümpel erkennen, dass er nicht der Einzige ist, der versucht, die Geheimnisse einer uralten Zivilisation zu lüften – und dass seine Gegenspieler vom Volk der Andur skrupellos und arglistig agieren. Der Pfarrer ist gezwungen, in die ungeliebte Heldenrolle zu schlüpfen, um zusammen mit der Archäologin Chloé und dem Außerirdischen Kheel die Machtübernahme der Andur zu vereiteln. Andernfalls bliebe ihnen der Weg nach Hause für immer versperrt.
Während der intergalaktischen Schnitzeljagd wird auch Dümpels Glaube hart auf die Probe gestellt. Denn immer stärker kristallisiert sich heraus, dass Gott womöglich etwas ganz anderes ist, als er immer dachte.


0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Himmelfahrt mit Hyperspeedundefined
Ich verlose 5 Taschenbücher von:
"Himmelfahrt mit Hyperspeed: Erleuchtung in höchsten Sphären".
Das Ganze ist ein kurzweiliger Science-Fiction-Roadtrip mit Humor und gleichzeitig spirituellen Untertönen.

Hier der Klappentext:
Provinzpfarrer Gregor Dümpel kämpft sich durch einen öden Alltag aus Beerdigungen und Sodbrennen – bis ein mysteriöses Piepsen aus der Kirchenorgel alles verändert. Was Dümpel noch nicht weiß: Es stammt aus Millionen Lichtjahren Entfernung und ist das erste Puzzleteil eines Jahrtausende alten spirituellen Rätsels. Ein unbedachter Moment der Neugier katapultiert ihn zusammen mit Konfirmand Ronny in ein wildes Abenteuer zwischen den Sternen.
Schnell muss Dümpel erkennen, dass er nicht der Einzige ist, der versucht, die Geheimnisse einer uralten Zivilisation zu lüften – und dass seine Gegenspieler vom Volk der Andur skrupellos und arglistig agieren. Der Pfarrer ist gezwungen, in die ungeliebte Heldenrolle zu schlüpfen, um zusammen mit der Archäologin Chloé und dem Außerirdischen Kheel die Machtübernahme der Andur zu vereiteln. Andernfalls bliebe ihnen der Weg nach Hause für immer versperrt.
Während der intergalaktischen Schnitzeljagd wird auch Dümpels Glaube hart auf die Probe gestellt. Denn immer stärker kristallisiert sich heraus, dass Gott womöglich etwas ganz anderes ist, als er immer dachte.

-- -- --
Wenn du mitmachen willst, verrate mir bitte, ob du an kosmische (komische) Kräfte gaubst, vielleicht spirituell veranlagt bist oder dich sogar religiös nennst. Oder aber bist du Atheist, Agnostiker? Bist du Odinist, Satanist, Realist, Pastafari...? Oder traust du dieser ganzen Glauben-Sache nicht einmal soweit über den Weg, um dir eine Meinung zu bilden?
28 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Mikael Lundt wurde am 27. November 1981 in Deutschland geboren.

Mikael Lundt im Netz:

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks