Die Weltengang-Maschine

von Mikael Lundt 
4,4 Sterne bei12 Bewertungen
Die Weltengang-Maschine
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Henningss avatar

Wenn sich Chaos mit Irrsinn paart und ein Kind namens Humor dabei rauskommt...

K

Freut euch auf ein Dauergrinsen, wenn ihr auf Sarkasmus und schwarzen Humor steht. Ich habe Tränen gelacht!

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Weltengang-Maschine"

Ein fantasmagorischer Roadtrip durch Raum und Zeit, ein Ringen um Macht zwischen Himmel und Hölle - und mittendrin der arbeitslose Bernd Bratzke, der noch nie im Leben etwas von Bedeutung vollbracht hat. Doch ein Fax von Gott reißt ihn aus seiner Lethargie und zwingt ihn, den Kampf aufzunehmen - gegen die Schergen des Satans, das drohende Chaos im Universum und seine eigene Unfähigkeit, Dinge zu Ende zu bringen.
Mit einer vom Schicksal zusammengefügten Truppe zieht er los, um die Weltengangmaschine vor einem teuflischen Komplott zu retten. Eine Fernbedienung verleiht Bernd den Hauch von göttlicher Potenz, doch es fehlt ihm jegliche Weisheit. So stolpert er von einer Katastrophe zur nächsten. Wird es ihm gelingen, die Welt vor der Verwandlung in eine satanische Spielwiese zu bewahren?
Ein Roman mit skurrilem Humor, haarsträubenden Wendungen und jeder Menge Black Metal.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752822175
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:08.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Henningss avatar
    Henningsvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Wenn sich Chaos mit Irrsinn paart und ein Kind namens Humor dabei rauskommt...
    Bauchschmerzen vor Lachen

    Da ich ein Fan der Terry Pratchett Scheibenwelt-Romane bin, ist es wenig überraschend, dass mich dieses Werk umgehauen hat. Das Buch trifft genau meinen Geschmack und ich denke, darauf kommt es an. Wenn man mit schnellen, teilweise willkürlichen Handlungen in diffusen Welten nichts anfangen kann, dann finger weg. Wenn man jedoch die eigene Fantasie gerne herausfordert, ohne lange nach dem "Wie" und "Warum" zu suchen, dann darf man sich dieses Werk keinesfalls entgehen lassen!


    Wo soll ich beginnen? Vom "Evil Icecream" hin zum Zombie-Ziegen-Verdacht: Dank dem fabelhaften Autoren Mikael Lundt, konnte ich meine Lachmuskeln wieder einmal ordentlich trainieren. 
    Das Abenteuer von Bernd, der "menschgewordenen Bergziege" Irmgard, dem Knie-Tourette-Syndrom-Verfallenen Harald, dem kroatischen Gebrauchtwagenhändler Primodan (sowie später dem neuen Primodan II), dem alternativen Priester Petersen und ihren weiteren Wegbegleitern sowie Feinden ist einfach herrlich! Was ein Fax von Gott alles anrichten kann... 

    Einzig das Ende hat mich etwas traurig gemacht und die Tatsache, dass mir der Hauptcharakter Bernd zum größten Teil fremd geblieben ist. Für mich war Irmgard eher Zentrum der Geschichte -das hat sich gegen Ende jedoch etwas gedreht. Diese beiden Punkte waren aber nicht wichtig genug, um dem Gesamtwerk auch nur einen halben Stern zu nehmen. Es ist eine irre witzige Geschichte und ich freue mich, in den Genuss gekommen zu sein, sie Seite für Seite konsumieren zu dürfen. 

    Zu meinen Lieblingssätzen in der Weltengang-Maschine zählt: "Ich bemühe mich stark, nicht an einer Überdosis Gestank zu sterben." 

    Der Song auf meiner Playlist, der für mich perfekt zum Buch gepasst hat: A Little Party Never Killed Nobody (All We Got) von Q-Tip & Fergie & GoonRock. Ach ja, und bei Kraahl und Konsorten sind mir immer wieder Rammstein-Töne in den Sinn gekommen. So richtig Death Metal höre ich leider nicht :) 

    Ich denke, Mikael Lundt ist ein großartiger Autor, der eine sehr seltene Gabe besitzt: echten Humor!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    K
    Kioku_Ryokuvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Freut euch auf ein Dauergrinsen, wenn ihr auf Sarkasmus und schwarzen Humor steht. Ich habe Tränen gelacht!
    Mal was komplett anderes und unvorhersehbar!

    Die Geschichte von Bernd Bratzke und dem Fax von Gott ist so unvorhersehbar und überraschend, wie die Wege des Herrn unergründlich sind. Immer wieder sind Dinge passiert, auf die ich nie im Leben gekommen wäre. Ich bewundere den Autoren für seine lebhafte Fantasie! Es war toll, ein Buch zu lesen, dessen Ausgang man nicht bereits nach zehn Seiten erahnen kann. Im ersten Moment erscheinen die Protagonisten nicht unbedingt sehr liebenswert, sondern eher verschroben und so, dass man ihnen nicht im Dunkeln begegnen möchte. Doch am Ende der Geschichte ist man traurig, dass man sich von ihnen verabschieden muss, denn jeder hat doch seine guten Seiten und ist einem ans Herz gewachsen. Das Ende hat mir außerordentlich gut gefallen und mich nochmals überrascht :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: total skurril und abgefahren
    total skurril und abgefahren

    Klapptext:



    Ein fantastischer Roadtrip durch Raum und Zeit, ein Ringen um Macht zwischen Himmel und Hölle - und mittendrin der arbeitslose Bernd Bratzke, der noch nie im Leben etwas von Bedeutung vollbracht hat. Doch ein Fax von Gott reißt ihn aus seiner Lethargie und zwingt ihn, den Kampf aufzunehmen - gegen die Schergen des Satans, das drohende Chaos im Universum und seine eigene Unfähigkeit, Dinge zu Ende zu bringen. 
    Mit einer vom Schicksal zusammengefügten Truppe zieht er los, um die Weltengangmaschine vor einem teuflischen Komplott zu retten. Eine Fernbedienung verleiht Bernd den Hauch von göttlicher Potenz, doch es fehlt ihm jegliche Weisheit. So stolpert er von einer Katastrophe zur nächsten. Wird es ihm gelingen, die Welt vor der Verwandlung in eine satanische Spielwiese zu bewahren? 
    Ein Roman mit skurrilem Humor, haarsträubenden Wendungen und jeder Menge Black Metal.

    Ich kannte schon das Buch "Tagebuch des Schicksals" von Mikael Lundt.Es hatte mir sehr gut gefallen.Deshalb waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor in den Bann gezogen.
    Ich mag einfach seinen Schreibstil.Die Seiten flogen nur so dahin.Und einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Wer schwarzen Humor liebt dem wird diese Lektüre wirklich zusagen.Ich habe Berndt Braske und eine Rentnergang kennen gelernt und begleitete sie eine Weile.Dabei erlebte ich so  einige komische und unterhaltsame Momente.
    Die Protogansiten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir alle gut vorstelle.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Irmgard und die Rentnergang.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.
    Es gab viele chaotische Szenen welche hervorragend beschrieben wurden.Die Rentnergang hatten sich immer tolle Ideen einfallen lassen um die Weltgangmachine zu beschützen.Der Autor hat eine wirklich aussergewöhnliche Atmosphäre erschaffen.Durch seinen einzigartigen und genialen Schreibstil wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Besonders der Sarkasmus und der schwarze Humor der sich durch die gesamte Handlung zieht hat mich total begeistert .Ich habe mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch wurde mir zu keiner Zeit langweilig.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.
    Den Abschluss fand ich einfach klasse und sehr gelungen.
    Mich hat dieser Roman wieder mitgerissen und begeistert.
    Das Cover ist ein wahrer Blickfang und es macht gleich Lust zum Lesen.Für mich rundet es das Meisterwerk ab.
    Ich hatte sehr unterhaltsame und lustige Stunden mit diesem Buch.Für Leseliebhaber von schwarzem Humor ist die diese Lektüre sehr zu empfehlen.Ich vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Tanpopos avatar
    Tanpopovor 2 Monaten
    Das Buch verspricht mehr als es halten kann

    Die Handlung des Buches aus meiner Sicht:
    Bernd Bratzke erhält eines Tages ein Fax von Gott, nebst einer Fernbedienung und damit die Verantwortung für die Weltengang-Maschine. Gemeinsam mit einer „Rentner-Gang“ versucht er diese während Gottes Urlaub am Laufen zu halten und vor einer Metal-Band zu schützen, die eben jene für ihre eigenen satanistischen Zwecke nutzen wollen. Das führt zu skurrilen Wendungen und Wirrungen im Leben aller beteiligten Personen.

    Mein Fazit:
    Der Autor versucht mit skurrilem Humor dem Leser eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte zu bieten, was ihm anfänglich auch ganz gut gelang. Da das Buch jedoch regelrecht ein Zuviel an Überspitzung von Humor bis hin zum Sarkasmus bietet, werden die Dialoge im Verlauf der Handlung irgendwann flach und das Niveau sinkt stark ab. Hier hätte für mich etwas weniger zu viel mehr geführt. Zudem verläuft die Handlung anscheinend gewollt chaotisch. Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn das Ganze stilistisch so umgesetzt wäre, dass der Leser ohne selbst verwirrt zu werden der Handlung folgen könnte. Rückblenden und Zeitsprünge sind abrupt und kontextlos eingebaut, so dass ich bisweilen zweimal lesen musste um zu verstehen, wo sich die Handlung gerade befand. Und ich frage mich bis jetzt – wie sind die Dark Metaler überhaupt ins Spiel gekommen?

    Alles in Allem, kann ich nur sagen, das Buch ist nicht meins. Es konnte mich nicht fesseln obwohl ich guten Humor sehr schätze. Wer auf den skurrilen Humor eines Terry Pratchett oder Douglas Adams steht wird hier absolut nicht fündig. Wer aber gerne mal über die Metalszene schmunzeln will, denke ich schon.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    L
    Lloztorvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Skurril und amüsant.
    Mal was anderes.

    Das Buch hat mich wirklich sehr unterhalten. Die Hauptcharaktere könnten nicht unterschiedlicher sein und was ein Alien im Buch verloren hat findet ihr besser selber heraus. Ich wurde sehr gut durch die skurrilen Ideen und Parallelwelten unterhalten. Meiner Meinung nach ist der Humor hervorragend, wenn auch nicht für jeden Geschmack geeignet. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Jacky2708s avatar
    Jacky2708vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine skurille Geschichte mit guten Lachern.
    Skurille Geschichte

    Bernd Bratzke erhält ein Fax von Gott sowie eine Fernbedienung und Anleitung. Er soll sich um die Welt kümmern, solange Gott mit dem Teufel auf Kur ist. Nicht alle sind damit einverstanden und so beginnt der "Kampf" um die Weltherrschaft.


    Der Schreibstil ist richtig toll und es lässt sich super lesen. Mir hat die Geschichte leider nicht so zugesagt. Es war mir zu viel durcheinander und vieles zu übertrieben. Trotz allem musste auch ich ab und zu lachen. Für Fans von skurillem, ist das Buch ein absolutes Muss!
    Lest es und bildet euch eure eigene Meinung darüber.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wer sich darauf einlassen kann, wird hier jede Menge Spaß haben! ;-)
    Ein ungewöhnlicher Auftrag

    Das Cover zeigt schon ein wenig was für ein Chaos und heilloses Durcheinander den Protagonist dieser Geschichte erwartet.

    Bernd Bratzke ist arbeitslos und trinkt auch gerne mal ein Bierchen. Er hat eigentlich nur einen Wunsch: Das ihm endlich mal jemand ein Fax schreibt. Eines Tages bekommt er eines, doch Bernd hätte nie mit dem Absender gerechnet: GOTT! Und dieser hat einen Auftrag für Bernd, dieser nämlich soll die Weltengangmaschine am Laufen halten. Eine Anleitung schickt Gott praktischerweise mit. Das Paket allerdings landet bei einem Nachbarn, der gerade Freunde da hat - und die sind ganz schön neugierig. In einem Handgemenge passiert es: Versehentlich wird eine Taste gedrückt und schon ist die Welt dabei im Chaos zu versinken. So hatte Gott sich das sicherlich nicht vorgestellt!

    Diese Geschichte ist total skurril, aber genau daher macht sie auch unwahrscheinlich viel Spaß. Die Protagonisten sind dazu noch eine bunte Mischung aus Rentnern, mal schrullig, mal ungläubig, mal naiv,… Okay, ein wenig naiv sind sie irgendwie alle. In eine andere Geschichte würde ich das bemängeln, hier muss es genauso sein. „Die Weltengangmaschine“ ist ein apokalyptischer Sci-Fi-Fantasyroman mit satirischem Touch.  Wer sich darauf einlassen kann, wird hier jede Menge Spaß haben! ;-)

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Fukurous avatar
    Fukurouvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Jedes Klischee wird hier humorvoll bedient
    Was tun wenn du Gott dir ein Fax schickt?!

    Bernd bekommt ein Fax: Gott und Teufel gehen gemeinsam in Kur und er muss sich um die Weltengang-Maschine kümmern.

    Dieses Fernbedinungsartige Gerät in der Obhut einer verpeilten Rentnertruppe, welche wiederum von einer satanistisch veranlagten Black-Metal-Band gejagt wird, da diese die Welt auf ihre Weise gestalten und beherrschen möchte.
    Bei diesem Buch bleibt kein Auge trocken und jedes Klischee das man sich denken kann wird bedient.
    Auf jeden Fall ein sehr dunkler Humor, auf den man sich einlassen muss und der dazu führt, dass man das Buch entweder liebt oder hasst.
    Mir hat der verrückte Ausflug sehr gut gefallen, hat mich sehr gut unterhalten und gezeigt, dass auf jeder Seite alles noch verrückter sein kann :D

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    myra_frosts avatar
    myra_frostvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: köstliche Mischung aus skurrilen Szenen und schrägem Humor
    Die Weltengang-Maschine

    Das E-Book habe ich als Rezensionsexemplar erhalten, was meine persönliche Meinung keinesfalls beeinflusst.

    Cover und Inhalt: Das Cover spiegelt das Chaos wider, in welches Gott den arbeitslosen Bernd Bratzke stürzt, indem er ihm mithilfe eines Faxes und einer Weltengangmaschine die Belange der Welt anvertraut, während er mit Satan in Kur ist. Die Schrift unterstützt den chaotischen Eindruck, was mir ein wenig zu viel des Guten ist. Zudem finde ich die Schriftgröße des Autorennamens etwas zu klein.

    Meinung: Bereits am Anfang riss mich Seniorin Irmgard mit ihrer schrulligen, geradlinigen Art mitten in die Geschichte. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, was mir ausnehmend gut gefällt. Kroate Primodan sorgt wenige Seiten später für die erste skurrile Szene, die mich zum Lachen brachte. Der Autor hat alle Charaktere sehr gut ausgearbeitet und mit individuellen Ecken und Kanten versehen. Auch den "Bösen" mangelt es nicht an Tiefe. Einzig die Sprache ist mir persönlich mitunter zu jugendlich, sodass ich zwischendurch beim Lesen bei den Senioren weitaus jüngere Charaktere vor Augen hatte. Der Autor legt den Senioren etwa Ausdrücke wie "Spaten" in den Mund, was ich nicht mit der 68-er Generation assoziiere; auch nicht mit einer fortschrittlichen, mit der Zeit gehenden. Dies hätte mich fast dazu gebracht, einen Stern abzuziehen, doch der herrlich schräge Humor und die ausgefallene Handlung hielten mich davon ab. Beim Lesen fühlte ich mich ein wenig wie in einer Buchmischung aus Terry Pratchett und Douglas Adams, was mir sehr gut gefallen hat. Der Schluss kam mir ein wenig zu plötzlich, doch der Autor löst alles befriedigend auf.

    Zusammenfassung: Der Autor schuf eine köstliche Mischung aus skurrilen Szenen und schrägem Humor. Das Buch lässt sich in einem Rutsch durchlesen und sorgt für unkonventionelle Unterhaltung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nikola10s avatar
    Nikola10vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein durch Gott eingeleiteter, witziger Roadtrip!
    Die Weltengang-Maschine - Bernd Bratzke und das Fax von Gott

    Aller 666 Jahre fährt Gott zusammen mit dem Teufel zur Kur.
    Die Welt muss sich jedoch auch weiterdrehen, wenn Gott eine Auszeit macht. So wird kurzerhand Bernd Bratzke per Fax darüber informiert, nun an dessen Stelle für die Weltengang-Maschine und somit auch die Welt verantwortlich zu sein.
    Zufällig hat er schnell drei nette Begleiter an seiner Seite und begibt sich auf den Trip seines Lebens, bei dem es auch machthungrige Gruppierungen abzuwehren gilt.
    Gleich am Anfang werden die vier, die sich als erstes um die Weltengang-Maschine kümmern, vorgestellt. Sie alle haben ihr Päckchen zu tragen. Man hat sie schnell liebgewonnen, vor allem durch ihre ungewollt amüsante Art, was dieses Buch auch ausmacht. Es geht zwar um diese Mission, aber die Verhaltensweisen runden die Geschichte erst richtig ab. Teilweise wirkt es wie eine Parodie auf viele andere Bücher, in denen es auch einen „Auserwählten“ gibt, der die Welt vor dem Untergang bewahren muss. Manches ist überspitzt, so gibt es natürlich auch Gegner, die Leid und Elend lieben und die Macht an sich reißen wollen. Generell ist die illustre Truppe sehr leicht gläubig. Das ist immer wieder sehr skurril.
    Der Schreibstil gefällt mir besonders. Besonders die Umschreibungen erzeugen witzige Bilder, so wird der Erhalt eines Faxes schon einmal mit einem Güterzug verglichen.😊 Aber auch der Rest lassen das Buch zu einem richtigen Vergnügen werden, das schneller vorbei ist als man eigentlich möchte.
    Die Handlung ist auch sehr schön gestaltet. Es gibt immer wieder unerwartete Wendungen, wie Besuche auf anderen Welten. Die Geschichte nimmt mit der ersten Begegnung mit den Blackmetallern erst so richtig an Fahrt auf und lässt die Geschichte zu einem Roadtrip werden. Insgesamt bleibt es immer spannend und wird nicht zu langwierig.
    Ich möchte dem Buch gerne 5/5 Sternen geben und empfehle es jedem weiter, der auch einmal genug von bitterernsten Geschichten hat. Das Cover des Buches verspricht schon mit der Darstellung der Weltengang-Maschine eine interessante Geschichte, die auch inhaltlich absolut wiedergegeben wird. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Mikael_Lundts avatar
    Worum geht's ?
    Kurz und knapp: Satanisten, Säufer, Senioren, Sex.
    Etwas ausführlicher: Was, wenn Gott beschließt, zur Kur zu fahren – und den Teufel gleich mitnimmt? Wer soll sich um die Weltengang-Maschine kümmern, die alle Geschicke auf Erden lenkt? Doch nicht etwa der Berufstrinker Bernd Bratzke samt seiner Horde irrer Rentner!? Tja...
    Der Kampf zwischen Himmel und Hölle beginnt. Wird es Bernd gelingen, die Welt vor der Herrschaft durch die Satansanbeter der Blackmetalband BRUNZRUM zu bewahren?
    Ein absurd-komischer Roadtrip durch Raum, Zeit und parallele Dimensionen – mit Wahnwitz und Humor, gespickt mit allerhand Abgründen und haarsträubenden Wendungen.

    Das gibt's:
    7x Taschenbuch und 10x E-Book (epub, mobi, pdf)


    -- Klappentext --
    Ein fantastischer Roadtrip durch Raum und Zeit, ein Ringen um Macht zwischen Himmel und Hölle – und mittendrin der arbeitslose Bernd Bratzke, der noch nie im Leben etwas von Bedeutung vollbracht hat. Doch ein Fax von Gott reißt ihn aus seiner Lethargie und zwingt ihn, den Kampf aufzunehmen – gegen die Schergen des Satans, das drohende Chaos im Universum und seine eigene Unfähigkeit, Dinge zu Ende zu bringen.
    Mit einer vom Schicksal zusammengefügten Truppe zieht er los, um die Weltengangmaschine vor einem teuflischen Komplott zu retten. Eine Fernbedienung verleiht Bernd den Hauch von göttlicher Potenz, doch es fehlt ihm jegliche Weisheit. So stolpert er von einer Katastrophe zur nächsten. Wird es ihm gelingen, die Welt vor der Verwandlung in eine satanische Spielwiese zu bewahren?
    Ein Roman mit skurrilem Humor, haarsträubenden Wendungen und jeder Menge Black Metal.
    -- Klappentext Ende --
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks