Mikael Torfason

 1,7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Der dümmste Vater der Welt, Brief an Mama und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mikael Torfason

Mikael Torfason wuchs in Reykjavík auf. Er studierte Englische Literatur und Journalismus. Seine journalistische Karriere begann er bei der Kulturzeitschrift Fjölnir, arbeitet danach als Chefredakteur bei der Zeitschrift Fókus. Von 2003 bis 2006 war er Chefredakteur der Tageszeitung Dagblaðið Vísir (DV), leitete später die Redaktion der Wochenzeitung Fréttatíminn. Von 2013 bis 2014 war er Chefredakteur im Medienunternehmen 365 miðlar. Bis heute schreibt Mikael regelmäßig Beiträge für das Radio und Fernsehen. Auch als Autor von Romanen und Theaterstücken machte er sich einen Namen. Mit seinem 2015 erschienenen Kindheits- und Erinnerungsbuch "Týnd í Paradís" (in der deutschen Übersetzung von Tina Flecken: "Lost in Paradise ... Islands arme Könige, ein amerikanischer Himmel und ich, Torfis zweiter Sohn") schaffte er es auf die isländischen Bestsellerliste. Der zweite Teil seiner Familientrilogie, "Syndafallið" (deutscher Titel: "Die Fallenden") behandelt den Tod von Mikaels Vater Torfi. "Brief an Mama' schließt die Trilogie ab. Mikael Torfason lebt inzwischen in Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mikael Torfason

Cover des Buches Die Fallenden (ISBN: 9783981843095)

Die Fallenden

 (0)
Erschienen am 12.06.2019
Cover des Buches Brief an Mama (ISBN: 9783948065164)

Brief an Mama

 (0)
Erschienen am 25.01.2021
Cover des Buches Lost in Paradise (ISBN: 9783981843026)

Lost in Paradise

 (0)
Erschienen am 20.12.2017
Cover des Buches LOST IN PARADISE (ISBN: 9783948065010)

LOST IN PARADISE

 (0)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches LOST IN PARADISE (ISBN: 9783948065126)

LOST IN PARADISE

 (0)
Erschienen am 05.03.2020

Neue Rezensionen zu Mikael Torfason

Cover des Buches Der dümmste Vater der Welt (ISBN: 9783932170652)ZwergPinguins avatar

Rezension zu "Der dümmste Vater der Welt" von Mikael Torfason

Rezension zu "Der dümmste Vater der Welt" von Mikael Torfason
ZwergPinguinvor 10 Jahren

Unglaublich! Ich habe seit langem kein so schlechtes Buch gelesen. Gerade mal 30 Seiten konnte ich mir antun, danach hab ich noch etwas geblättert, in der Hoffnung, dass es besser wird, aber Fehlanzeige!
Eine Handlung war nicht wirklich erkennbar, stattdessen äußert sich die Hauptperson in allen Details, die man nicht wissen will, über seinen künstlichen Darmausgang, seine sexuellen Phantasien in der Pubertät und über die tatsächlichen Vorlieben. Das ganze in gewollt vulgärer Sprache, da fragt man sich schnell, was das alles soll und wie jemand mit sowas einen Verlag und womöglich Leser findet.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Mikael Torfason?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks