Mike Brooks

 3,9 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Dark Run, Dark Sky und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Alpharius - Der Kopf der Hydra (ISBN: 9781781935620)

Alpharius - Der Kopf der Hydra

Erscheint am 01.07.2021 als Hardcover bei Black Library.

Alle Bücher von Mike Brooks

Cover des Buches Dark Run (ISBN: 9783426522080)

Dark Run

 (9)
Erschienen am 02.05.2018
Cover des Buches Dark Sky (ISBN: 9783426522455)

Dark Sky

 (1)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches Warhammer 40.000 - Das Auge des Navigators (ISBN: 9781781934296)

Warhammer 40.000 - Das Auge des Navigators

 (0)
Erschienen am 07.11.2019
Cover des Buches Warhammer 40.000 - Der Weg der Orks (ISBN: 9781781935194)

Warhammer 40.000 - Der Weg der Orks

 (0)
Erschienen am 07.10.2020
Cover des Buches Alpharius - Der Kopf der Hydra (ISBN: 9781781935620)

Alpharius - Der Kopf der Hydra

 (0)
Erscheint am 01.07.2021

Neue Rezensionen zu Mike Brooks

Neu
Cover des Buches Dark Sky (ISBN: 9783426522455)Sakle88s avatar

Rezension zu "Dark Sky" von Mike Brooks

Konnte mich voll überzeugen
Sakle88vor einem Jahr

Inhalt: (Klappentext übernommen)
Eine korrupte Galaxie, ein heruntergekommener Raumfrachter und eine Crew charmanter Halsabschneider. „Dark Sky“ von Mike Brooks ist abgefahrene Action für Science Fiction-Fans.

Ein neuer Job könnte Ichabod Drift, Captain des Raumfrachters Keiko, und seine bunt zusammengewürfelte Crew aus Glücksrittern und Abenteurern von einigen Sorgen befreien: Sie sollen etwas von einem Minen-Planeten schmuggeln – ein Auftrag, der erstmal ziemlich harmlos klingt. Besagter Planet steht allerdings kurz vor einer Rebellion, und als die Crew der Keiko dort eintrifft, werden sie getrennt. Kurz darauf bricht auf dem gesamten Planeten die Kommunikation zusammen. Und so bemerken weder Ichabod Drift noch seine Mannschaft, dass sie sich im ausbrechenden Bürgerkrieg auf verfeindeten Seiten gegenüberstehen.

Schnelle Action, schräge Typen, coole Sprüche: Willkommen auf der Keiko!

Meine Meinung:
Das Cover finde ich auch hier wieder sehr schön. Das Raumschiff und der Hintergrund vermitteln ein angenehmes Gefühl und ein spannendes Weltraumabenteuer. Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Dieser konnte mich sehr gut durch die Handlung führen.

Ich denke man sollte vorher "Dark Run" gelesen haben um zu verstehen warum die Atmosphäre auf der Keiko so angespannt ist.

Auch hier sind die Charaktere absolute Einzelgänger. Keiner Vertraut dem anderen. Und dazu muss Kapitän Ichabod Drift einen neuen Job annehmen. Doch dieser neue Job hat es in sich!

Ich empfinde die Charaktere als gut und authentisch dargestellt. Natürlich gab es auch hier wieder welche die ich weniger mochte. Bzw waren es zum Teil die selben wie aus Band1 :D
Mit einem ordentlichen Tempo, viel Humor und verkorksten Charakteren, hat mir dieser zweite Band sehr gut gefallen.
Im Gegensatz zu "Dark Run" konnte mich "Dark Sky" voll auf überzeugen.

Fazit:
Ein tolles Weltraumabenteuer voller Tücken, Intrigen, Kämpfe, Streitereien, Misstrauen und Humor kommt der Leser hier voll auf seine Kosten. Ich kann das Buch nur empfehlen und geben fünf Sterne. Außerdem spreche ich eine klare Kauf- und Leseempfehlung aus.

Vielen lieben Dank an die Verlagsgruppe Droemer & Knaur für das Rezensionsexemplar.
Dies hat natürlich keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Dark Run (ISBN: 9783426522080)Lieblingsleseplatzs avatar

Rezension zu "Dark Run" von Mike Brooks

Cooler Humor, tolles Setting1
Lieblingsleseplatzvor 3 Jahren

Ich liebe Firefly!

Ihr auch? Diese Serie ist so genial! Joss Whedon halt …


Und so habe ich noch nicht mal den Klappentext von Dark Run zu Ende gelesen, als ich schon wusste: Das Buch muss ich haben!


Ichabod Drift hat charakterlich ein wenig Ähnlichkeit mit dem jungen Han Solo. (Also nach Solo – A Star Wars Story) Er ist Captain des Raumfrachters Keiko und bewegt sich mit seinen Aufträgen immer am Rande der Legalität.


„Hätte Ichabod Drift das Gewehr gehalten, dann hätte er etwas Bissiges gesagt. Etwas Denkwürdiges. Etwas, das jeder, der davon hört, weitererzählen muss, damit die Geschichte wächst und die Lauschenden über seinen Witz in einer brenzligen Lage staunen könnten.“

Die Crew der Keiko besteht außerdem aus einer Ansammlung weiterer Gestrandeter, von denen jeder seine eigene Geschichte und Spezialisierung mit bringt.

Der aktuelle Auftrag der Keiko führt uns allerdings nicht zu Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat… sondern ausgerechnet auf die Erde! Doch der Auftrag entwickelt sich – wer hätt’s gedacht – ganz anders als geplant…


Das Setting ist toll – der Humor genial! Da hat Mike Brooks genau meinen Nerv getroffen. (schaut Euch mal das Autorenfoto im Buch an ;-) – das passt perfekt dazu) Was ein wenig schwächelt ist der Plot. Weniger Materialschlacht und mehr Handlung hätte dem Buch nicht schlecht gestanden. Daher vergebe ich „nur“ von 5 Lieblingslesesessel für Dark Run und wünsche mir mehr von Ichabod Drift (ich liebe diesen Namen!) & Co. zu lesen!


„Das heißt, dass wir diesen Scheiß beim nächsten mal  richtig  planen!“

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Dark Run (ISBN: 9783426522080)Sakle88s avatar

Rezension zu "Dark Run" von Mike Brooks

Konnte mich nicht ganz überzeugen
Sakle88vor 3 Jahren

Inhalt:
Eigentlich hat Ichabod Drift, Captain des Raumfrachters Keiko, kein Problem mit Aufträgen, die sich am Rande der Legalität bewegen – oder auch darüber hinausgehen. Mit seiner eingeschworenen Crew aus Schmugglern, Glücksrittern und Abenteurern hat er schon so manchen Coup gelandet. Dass sein neuer Auftraggeber ihn erpresst, schmeckt Ichabod allerdings gar nicht. Und dass er nicht das Geringste über die Ladung wissen darf, die er auf die Erde schmuggeln soll, riecht nach Ärger. Wie groß die Gefahr allerdings nicht nur für das Schiff, sondern für den ganzen blauen Planeten wird, ahnt allerdings noch niemand auf der Keiko. 

Meine Meinung:
Ich mag das Cover sehr gerne. Es vermittelt gleich ein tolles Gefühl für ein spannendes Weltraumabenteuer.
Der Schreibstil war für mich angenehm und leicht und konnte mich durch die Handlung führen.
Die Charaktere sind alles eher Einzelgänger und jeder hat die Kohle im Sinn. Egal ob Legal oder nicht Hauptsache die Bezahlung stimmt.
Sie haben alle komische Eigenheiten an sich und geraten ständig aneinander.
Die Welt bzw. Planeten auf denen die Menschen nun wohnen sind sehr gut und bildlich dargestellt. Auch hier unterscheidet man in Schichten. Den die Reichen leben in Bauten auf den Planeten und die Armen leben unter der Erde.
Das hat mir gut gefallen, auch die Erpressung von Ichabod und seine Zweifel an der Mission. 
Es gibt Kämpfe, Streitereien und viele Waffen.

Mein Fazit:
Alles in allem ein gutes Weltraumabenteuer mit viel Witz und komischen Leuten. Was mir nicht sehr gut gefallen hat sind die Wohnsituationen in den Schichten und das sich alles nur um die richtige Bezahlung dreht, ansonsten ein amüsantes Werk mitten im Weltraum daher gebe ich vier Sterne und eine Lesempfehlung :)

Vielen lieben Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Ebooks zum rezensieren <3

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks