Mike Gayle

 3.9 Sterne bei 130 Bewertungen
Autorenbild von Mike Gayle (©Rodney Beckford / Insel Verlag)

Lebenslauf von Mike Gayle

Mike Gayle wurde 1970 in Birmingham geboren, wo er nach Abstechern in Manchester und London auch heute noch mit seiner Frau, seinen zwei Kindern und einem Kaninchen lebt. Als Journalist schrieb Gayle u. a. für »Sunday Times Style« und »Cosmopolitan«. Er hat mehrere erfolgreiche Romane veröffentlicht.

Alle Bücher von Mike Gayle

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Mike Gayle

Neu

Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Kerry ist alleinerziehende Mutter und arbeitet als Putzfrau in privaten Haushalten. Sie ist temperamentvoll, offen, mutig und hat eine Schwäche für Glitzer und schrille Farben. Noah dagegen ist ein eher verschlossener Typ, Anwalt und steckt in einer Ehekrise.

Was die beiden verbindet? Sie sind Geschwister. Dies erfährt Noah jedoch erst, als es seiner acht Jahre älteren Schwester gelingt, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Ihr Wiedersehen nach 30 Jahren in einem Café gehören zu den bewegendsten Szenen des Romans.

Während Kerry ihr ganzes Leben darauf gewartet hat, ihren geliebten Bruder wiederzusehen, dem sie seit ihrem 18. Lebensjahr regelmäßig Briefe schrieb, lehnte Noah es ab, sich mit seiner Vergangenheit und seiner Adoption zu beschäftigen. Die Begegnung mit Kerry zwingt ihn jedoch dazu und macht ihm bewusst, dass er sich mit dem Thema auseinandersetzen muss, um gesunde soziale Bindungen eingehen zu können und damit auch seine Ehe zu retten. Kerry ihrerseits möchte ihrem kleinen Sohn die Qualen ersparen, die sie als Kind erleiden musste und setzt ihre ganze Energie darauf, eine gute Mutter zu sein.

Mit sehr feinem Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen beschreibt Mike Gayle gegensätzliche Temperamente, die aufeinanderprallen, der Wunsch nach einer intakten Familie und die Bedeutung von Fürsorge und Verantwortungsbewusstsein. Es war fast ein Quäntchen zuviel an Schicksalsschlägen und überwältigenden Emotionen. Nichtsdestotrotz hat mich die Geschichte sehr gefesselt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nur zusammen ist man nicht allein" von Mike Gayle

Wunderschön
romanasylviavor einem Jahr

Inhalt: Seit dem tödlichen Autounfall seiner 38-jährigen Frau Laura ist Tom Hope ein anderer Mann. Er schafft es nicht, sich um seine Töchter Evie (13) und Lola (8) und um den chaotischen Familienalltag zu kümmern. Um seiner Trauer zu entfliehen, stürzt sich der Fernsehproduzent in seine Arbeit. Schwiegermutter Linda muss den Haushalt schmeißen und alle Fäden zusammenhalten. Allerdings brauchen die beiden Mädchen ihren Vater mehr denn je. Deshalb trifft Linda nach einem Jahr eine drastische Entscheidung: Sie fährt für mehrere Monate nach Australien und lässt den Witwer mit seinen Kindern alleine. Für Tom beginnt eine große Herausforderung. Und auch Linda hat eine emotionale Achterbahnfahrt vor sich…


Meine Meinung:Ein wunderschönes Buch. Sehr empfehlenswert. Ein Buch das Mut macht und zeigt, wie wichtig Zusammenhalt in der Fsmilie ist. Mir gefiel sehr gut der Schreibstil, da dieser leicht und locker war. Auch war die Sichtweise sehr gut beschrieben. Einmal von Tom und einmal von Linda.
Das Cover hat mich auch sehr angesprochen :-)

Kommentare: 1
263
Teilen

Rezension zu "Nur zusammen ist man nicht allein" von Mike Gayle

Nur zusammen ist man nicht allein
meisterlampevor 2 Jahren

Klappentext:
Nur zusammen ist man nicht allein erzählt von Tom und seinen Töchtern Evie, 13, und Lola, 8, die sich nach einem Schicksalsschlag als Familie neu erfinden müssen. Ein bittersüßer und warmherziger Roman über einen Vater und zwei Töchter, die sich auf die Suche nach einem Neuanfang begeben und es schließlich wagen, wieder an das Glück zu glauben. Denn: Nur zusammen ist man nicht allein. 
Seit dem Tod seiner Frau ist Tom nicht mehr derselbe. Er schafft es weder, sich um seine Mädchen, noch um den täglich chaotischer werdenden Familienalltag zu kümmern. Zum Glück gibt es Linda, Toms Schwiegermutter, die einspringt und die Fäden zusammenhält. Doch die Mädchen brauchen ihren Vater mehr denn je, und so trifft Linda eine radikale Entscheidung: Sie fährt nach Australien, Rückkehr ungewiss. Allein auf sich gestellt, bleibt Tom nichts anderes übrig, als sich seiner Trauer zu stellen und seine Familie zu retten. Und so stürzen sich Tom, Evie und Lola gemeinsam ins Abenteuer zu dritt – Stolperfallen und emotionale Achterbahnfahrten inklusive.


Meine Meinung:
Sie waren einmal eine glückliche Familie: Tom, Laura, die Töchter Evie und Lola sowie Linda, Lauras Mutter.
Eine Sekunde Unachtsamkeit nimmt der Familie die Frau/Mutter/Tochter und verändert ihr Leben von jetzt auf gleich.
Eine schreckliche Vorstellung, was den Hopes passiert und damit zugemutet wird. Die Mädchen trauern anders als Vater und Oma. Oma Linda zieht bei Tom und seinen Töchtern ein und fängt alles auf und ab, was er einfach schleifen lässt, weil ihn scheinbar sein Leben und das seiner Familie nicht mehr interessiert. Man kann vielleicht nachvollziehen, dass der trauernde Ehemann erstmal nicht arbeiten will oder kann, dass er aber seine Töchter komplett vernachlässigt, die nun ihren Vater umso mehr brauchen, wenn die Mutter tot ist, kann ich nicht verstehen. Man mag meinen, Linda handelt egoistisch, weil sie die Notbremse zieht und sich eine lange Auszeit gönnt, aber Tom scheint diesem Tritt in den Hintern gebraucht zu haben, um endlich aufzuwachen und festzustellen, auch nach dem Tod der geliebten Frau geht das Leben weiter und zwar für ihn und seine Kinder. Lindas Reaktion klingt erstmal hart, aber es hilft Tom wirklich!
Äußerst gut gefiel mir der fast 80-jährige Clive, der mit seiner komischen Art zu Toms Freund wird, und dann hat er auch noch eine Enkelin...
Linda hat zur Trauer um die Tochter immer noch ihre eigene Vergangenheit aufzuarbeiten, was ihr mit viel Hilfe von Freundin Moira gelingt. Hat sie irgendwie geahnt, dass sie nach Australien reisen muß, nicht nur um der Freundin willen? Sehr süß, dass auch die ältere Dame noch Spaß am Flirten und der Liebe hat ...

Lauras Geheimnis hat nicht nur mich beim Lesen schockiert, sondern auch Tom, als er es erfährt und zudem feststellt, er scheint der einzige Unwissende zu sein. Was hatte Laura sich dabei gedacht? Was muss schlimmer sein: nun mit dem Geheimnis leben und mit der Erinnerung verknüpft wissen oder lieber komplett unwissend, aber dafür eine vermutlich heile Welt zu bewahren? Diese Frage ist unheimlich schwer zu beantworten, doch er bekommt etwas Hilfe ...

Am meisten haben mich die beiden Töchter, Evie und Lola, beeindruckt. Zwar haben sie die Mutter komplett und den Vater zeitweise verloren, dann setzt sich auch noch die Oma ab, aber die beiden kommen doch irgendwie zurecht und werden zwei selbstständige, selbstbewußte junge Mädchen, die das Leben so nehmen, wie es kommt und machen daraus das Beste. Tom bekommt für sein "sich-Gehenlassen" und Abkanzeln Minuspunkte, Linda bekommt Pluspunkte fürs Helfen und Unterstützen und in den Hintern-treten. Alles in allem, auch wenn es um ein unheimlich trauriges Thema geht, Verlust eines Elternteils/Partners, ist "Nur zusammen ist man nicht allein" eine schön erzählte Geschichte, die man aber einfach selbst nicht erleben möchte. Ich vergebe für diese Familiengeschichte 4 Sterne.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Nur zusammen ist man nicht allein

Wenn sich die Familie neu erfinden muss

Ein Autounfall reißt ein Loch ins Leben der Familie Hope und plötzlich ist nichts mehr so, wie es vorher war. Nur zusammen ist man nicht allein von Mike Gayle ist ein bittersüßer und warmherziger Roman über einen Vater und zwei Töchter, die sich auf die Suche nach einem Neuanfang begeben und es schließlich wagen, wieder an das Glück zu glauben.

»Diese berührende Geschichte muss man einfach gelesen haben.« The Sun

Worum geht’s genau?

Seit dem Tod seiner Frau ist Tom nicht mehr derselbe. Er schafft es weder, sich um seine Töchter Evie und Lola, noch um den täglich chaotischer werdenden Familienalltag zu kümmern. Zum Glück gibt es Linda, Toms Schwiegermutter, die einspringt und die Fäden zusammenhält. Doch die Mädchen brauchen ihren Vater mehr denn je, und so trifft Linda eine radikale Entscheidung: Sie fährt nach Australien, Rückkehr ungewiss. Allein auf sich gestellt, bleibt Tom nichts anderes übrig, als sich seiner Trauer zu stellen und seine Familie zu retten. Und so stürzen sich Tom, Evie und Lola gemeinsam ins Abenteuer zu dritt – Stolperfallen und emotionale Herausforderungen inklusive.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »


Ihr wollt Tom, Evie und Lola auf ihrem emotional herausfordernden Weg begleiten? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 13. Dezember über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Toms Schwiegermutter Linda verschwindet kurzerhand nach Australien, um Tom zur Vernunft zu bringen – was ist die drastischste Maßnahme, die Ihr bisher in Eurem Leben ergriffen habt?


Über den Autor: Mike Gayle wurde 1970 in Birmingham geboren, wo er nach Abstechern in Manchester und London auch heute noch mit seiner Frau, seinen zwei Kindern und einem Kaninchen lebt. Als Journalist schrieb Gayle u. a. für »Sunday Times Style« und »Cosmopolitan«. Er hat mehrere erfolgreiche Romane veröffentlicht.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
436 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 151 Bibliotheken

auf 11 Wunschzettel

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks